Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Sammler WBK neue Fragen

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese soweit möglich sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
Benutzeravatar
Steppenwolf
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 638
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 10:07
Wohnort: Wien

Re: Sammler WBK neue Fragen

Beitrag von Steppenwolf » Mi 11. Sep 2019, 21:26

Herzlichen Glückwunsch silverstar! Darf man Erfahren, was dein Sammelgebiet ist?

lg
Das Original kann sich Fehler erlauben, die Kopie muss perfekt sein

Gen5 Glock 17 MOS FS- 9mm Para
Steyr AUG Z A3 417mm- 223Rem

silverstar
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 274
Registriert: So 17. Dez 2017, 06:59

Re: Sammler WBK neue Fragen

Beitrag von silverstar » Do 12. Sep 2019, 12:25

Waffen der Fa. Mauser vor 1945
im speziellen die modellreihe C96 und deren Kurz (Bolo) Langversionen (mod 1912/30/32) und jagdkarabiner (C96)
Zuletzt geändert von silverstar am Mi 18. Sep 2019, 12:53, insgesamt 1-mal geändert.
Mauser C96 Cal. 7,63mm Mauser C96 9mmPara Star Model D Cal .32 Mauser Jagdkarabiner Cal . 7,63x25mm/9mm Para Colt 1911 Cal.45 ACP
Star Model D Cal .32 Pieta 1851 Confederate Colt Navy .44 caliber revolver
Norinco JW 25 .22

Benutzeravatar
hasgunz
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2047
Registriert: Do 10. Jul 2014, 20:47
Wohnort: Wien

Re: Sammler WBK neue Fragen

Beitrag von hasgunz » Di 17. Sep 2019, 13:14

silverstar hat geschrieben:
Do 12. Sep 2019, 12:25
Waffen der Fa. Maser vor 1945
im speziellen die modellreihe C96 und deren Kurz (Bolo) Langversionen (mod 1912/30/32) und jagdkarabiner (C96)
Bezüglich Jagdkarabiner:
In der Ukraine gibt es eine kleine Manufaktur, die sich wie SSD auf Reproduktion von älteren & historischen Schusswaffen spezialisiert haben!
Sie haben auch einen "Jagdkarabiner" im Angebot, falls du Probleme hättest ein Original zu finden.
LINK

LG
Derjenige, der Freiheit für Sicherheit aufgibt, verliert am Ende beides.

:violence-torch:

Benutzeravatar
Promo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1550
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 12:50

Re: Sammler WBK neue Fragen

Beitrag von Promo » Di 17. Sep 2019, 15:02

hasgunz hat geschrieben:
Di 17. Sep 2019, 13:14
In der Ukraine gibt es eine kleine Manufaktur, die sich wie SSD auf Reproduktion von älteren & historischen Schusswaffen spezialisiert haben!
Sie haben auch einen "Jagdkarabiner" im Angebot, falls du Probleme hättest ein Original zu finden.
LINK
Ich glaub nicht, dass du zur Zeit Waffen aus der Ukraine bekommst.
"Als erste zivilisierte Nation haben wir ein Waffenregistrierungsgesetz. Unsere Straßen werden dadurch sicherer werden; unsere Polizei wird effizienter und die Welt wird unserem Beispiel in die Zukunft folgen!"
(Adolf Hitler am 15.09.1935)

silverstar
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 274
Registriert: So 17. Dez 2017, 06:59

Re: Sammler WBK neue Fragen

Beitrag von silverstar » Mi 18. Sep 2019, 12:56

Danke
Aber ich habe eh einen in 7,63x25 und fertige mir gerade ein Wechselsystem in 9x19 aus einem Standard 9mm
Mauser C96 Cal. 7,63mm Mauser C96 9mmPara Star Model D Cal .32 Mauser Jagdkarabiner Cal . 7,63x25mm/9mm Para Colt 1911 Cal.45 ACP
Star Model D Cal .32 Pieta 1851 Confederate Colt Navy .44 caliber revolver
Norinco JW 25 .22

silverstar
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 274
Registriert: So 17. Dez 2017, 06:59

Re: Sammler WBK neue Fragen

Beitrag von silverstar » Mo 7. Okt 2019, 06:48

hy
seit freitag habe ich nun das Gutachten des SV !
Es handelt sich um eine Art Checkliste die 3 Möglichkeiten der Benotung vorsieht ! sehr gut /ausreichend / mangelhaft /nicht entsprechend und einen kurzen Abschlussbericht !
so ein gutes Zeugnis hatte ich in der Schule nie "ggg"
Wbk mit 12 Stk beantragt wird Problemlos von der BH erledigt ! Karte in Arbeit
Aber billig ist der Spass leider nicht ! Alleine die Karte 120.-
Mauser C96 Cal. 7,63mm Mauser C96 9mmPara Star Model D Cal .32 Mauser Jagdkarabiner Cal . 7,63x25mm/9mm Para Colt 1911 Cal.45 ACP
Star Model D Cal .32 Pieta 1851 Confederate Colt Navy .44 caliber revolver
Norinco JW 25 .22

Benutzeravatar
AUG-andy
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1181
Registriert: Sa 9. Dez 2017, 13:13
Wohnort: Wien/NÖ

Re: Sammler WBK neue Fragen

Beitrag von AUG-andy » Mo 7. Okt 2019, 08:06

silverstar hat geschrieben:
Mo 7. Okt 2019, 06:48
hy
seit freitag habe ich nun das Gutachten des SV !
Es handelt sich um eine Art Checkliste die 3 Möglichkeiten der Benotung vorsieht ! sehr gut /ausreichend / mangelhaft /nicht entsprechend und einen kurzen Abschlussbericht !
so ein gutes Zeugnis hatte ich in der Schule nie "ggg"
Wbk mit 12 Stk beantragt wird Problemlos von der BH erledigt ! Karte in Arbeit
Aber billig ist der Spass leider nicht ! Alleine die Karte 120.-
Manchmal verstehe ich manche hier im Forum nicht.
Als Sammler über's Geld der neuen Karte jammern?
Womit willst du deine Plätze belegen?
Das kostet sicher ein vielfaches einer WBK.
Deine Stücke wirst du nicht um 120€ bekommen haben. ;)
Es gibt genug Leute die für mehrere Plätze ein vielfaches ausgeben würden.
Unser Hobby ist nun mal ein teures, und nicht für jedermann leistbar.
MfG
0.22LR , 223Rem , 308Win , 9mm Para , 38/357 , 44Mag , 45ACP

Benutzeravatar
Steirer
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1085
Registriert: Do 17. Jun 2010, 22:27
Wohnort: BM

Re: Sammler WBK neue Fragen

Beitrag von Steirer » Mo 7. Okt 2019, 11:49

@AUG-Andy
Aber dafür erhält er Stahl und Holz kombiniert mit Hirnschmalz und Ingenieursleistung!
Für ein Stück Plastik mit geringem Verwaltungsaufwand rund 1.800 in echtem Geld bezahlen zu müssen schmerzt ihn verständlicherweise.
Wer vor Metall, Holz und Plastik Angst hat, der bräuchte wirklich einen Test für seine Psyche!
Gerhard

9mm Para, .44 Mag, .22lr, Vierling, .223 Rem, .308 Win, 8x50R, 8x57IS, .338 LM, Gauge 12

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5149
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Sammler WBK neue Fragen

Beitrag von gunlove » Mo 7. Okt 2019, 13:02

Steirer hat geschrieben:
Mo 7. Okt 2019, 11:49
@AUG-Andy
Aber dafür erhält er Stahl und Holz kombiniert mit Hirnschmalz und Ingenieursleistung!
Für ein Stück Plastik mit geringem Verwaltungsaufwand rund 1.800 in echtem Geld bezahlen zu müssen schmerzt ihn verständlicherweise.
:text-+1:
“Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft.”
(Johann Wolfgang von Goethe)
Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Suche rumänischen Mosin Nagant M44

Benutzeravatar
AUG-andy
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1181
Registriert: Sa 9. Dez 2017, 13:13
Wohnort: Wien/NÖ

Re: Sammler WBK neue Fragen

Beitrag von AUG-andy » Mo 7. Okt 2019, 14:03

Steirer hat geschrieben:
Mo 7. Okt 2019, 11:49
@AUG-Andy
Aber dafür erhält er Stahl und Holz kombiniert mit Hirnschmalz und Ingenieursleistung!
Für ein Stück Plastik mit geringem Verwaltungsaufwand rund 1.800 in echtem Geld bezahlen zu müssen schmerzt ihn verständlicherweise.
Da gebe ich dir Recht, aber bei unserem Hobby sollte man bei 120 € nicht zu jammern anfangen. Seid doch froh dass es noch so verhältnismäßig einfach geht eine Erweiterung zu bekommen. Mir wäre jeder weitere Platz 120 € wert wenn man sie einzeln kaufen könnte.
MfG
0.22LR , 223Rem , 308Win , 9mm Para , 38/357 , 44Mag , 45ACP

Online
Alaskan454
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1445
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 11:57

Re: Sammler WBK neue Fragen

Beitrag von Alaskan454 » Mo 7. Okt 2019, 14:26

Andy bei die Waffen die du sammelst sind die 120€ wirklich lächerlich im Verhältnis zum Preis der Waffe.
22.lr,9 Para,45.Acp,45.Colt,44.Magnum & 454.Casull

Benutzeravatar
Steirer
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1085
Registriert: Do 17. Jun 2010, 22:27
Wohnort: BM

Re: Sammler WBK neue Fragen

Beitrag von Steirer » Mo 7. Okt 2019, 16:12

AUG-andy hat geschrieben:
Mo 7. Okt 2019, 14:03
Steirer hat geschrieben:
Mo 7. Okt 2019, 11:49
@AUG-Andy
Aber dafür erhält er Stahl und Holz kombiniert mit Hirnschmalz und Ingenieursleistung!
Für ein Stück Plastik mit geringem Verwaltungsaufwand rund 1.800 in echtem Geld bezahlen zu müssen schmerzt ihn verständlicherweise.
Da gebe ich dir Recht, aber bei unserem Hobby sollte man bei 120 € nicht zu jammern anfangen. Seid doch froh dass es noch so verhältnismäßig einfach geht eine Erweiterung zu bekommen. Mir wäre jeder weitere Platz 120 € wert wenn man sie einzeln kaufen könnte.
Kapitalist! :teasing-poke: :lol:
Wer vor Metall, Holz und Plastik Angst hat, der bräuchte wirklich einen Test für seine Psyche!
Gerhard

9mm Para, .44 Mag, .22lr, Vierling, .223 Rem, .308 Win, 8x50R, 8x57IS, .338 LM, Gauge 12

Benutzeravatar
AUG-andy
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1181
Registriert: Sa 9. Dez 2017, 13:13
Wohnort: Wien/NÖ

Re: Sammler WBK neue Fragen

Beitrag von AUG-andy » Mo 7. Okt 2019, 17:45

Das hat nix mit "Kapitalist" zu tun. ;)
Wer von euch geht aus einem Waffengeschäft ohne einen dreistelligen Betrag gezahlt zu haben? Wenn ich die Preisentwicklung der letzten 20 Jahre so ansehe, bin ich auch leicht Entsetzt. Jammern hilft da nur sehr sehr wenig , ist halt der Lauf der Zeit. Richtiger Sammler bin ich nicht Markus, habe nur zwei drei schönere Stücke die ich immer schon haben wollte. Eine Hälfte Gebrauchswaffen die andere Hälfte Will Haben Stücke zum Anschauen. :lol:
MfG
0.22LR , 223Rem , 308Win , 9mm Para , 38/357 , 44Mag , 45ACP

silverstar
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 274
Registriert: So 17. Dez 2017, 06:59

Re: Sammler WBK neue Fragen

Beitrag von silverstar » Mo 7. Okt 2019, 18:13

anstatt die 120.- für ein plastikkarterl um ca Materialwert 0,10 Euro auszugeben würde ich lieber 5 Schachteln Munition gekauft !
Das hat mit Jammern nix zu tun !
Muss man sich hier wirklich schon für jeden Satz rechtfertigen ?
Mauser C96 Cal. 7,63mm Mauser C96 9mmPara Star Model D Cal .32 Mauser Jagdkarabiner Cal . 7,63x25mm/9mm Para Colt 1911 Cal.45 ACP
Star Model D Cal .32 Pieta 1851 Confederate Colt Navy .44 caliber revolver
Norinco JW 25 .22

Benutzeravatar
Mauser98Lover
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 469
Registriert: Di 7. Mai 2019, 18:38
Wohnort: Wien Meidling

Re: Sammler WBK neue Fragen

Beitrag von Mauser98Lover » Do 10. Okt 2019, 15:56

helmsp hat geschrieben:
Fr 22. Mär 2019, 13:03
Zitat meiner Sachbearbeiterin, LPD-Wien:
Der Antrag ist auf einem Polizeikommissariat zu stellen.

Aus dem Antrag muss die Sammeltätigkeit sowie gewisse Vorkenntnisse erkennbar sein. Ebenfalls ist das Sammelziel genau zu definieren (Kultur, Wissenschaft, technisches Interesse, …)

Es wird mitgeteilt dass eine Sammler-WBK eine Ausnahme darstellt und im Ermessen der Behörde liegt.
Du musst dein Wissen präsentieren können, sprich Artikel, Bücher etc...oder wie ich in youtube-Videos.
Re Plätze: Du kannst soviele beantragen wie du willst solange du diese Plätze/Anzahl rechtfertigen und für eine sichere Verwahrung sorgen kannst. Wenn du, sagen wir mal, 20 Plätze willst, sprich 20 Waffen, dann musst du erklären/beschreiben warum genau diese 20 sammelwürdig sind. Ergo beispielsweise:
Konkret sind aus Sicht des Antragstellers vor allem folgende Modelle von Smith & Wesson aus nachstehenden Gründen sammlerisch wertvoll:

2.1.1 Modell Smith & Wesson Model No. 1
Das Modell "Model No. One" markierte sowohl den Beginn der Ära der geschlossenen Patrone als auch den Beginn der Firma Smith & Wesson. Samuel Colt hatte seit Ende 1830 ausschließlich das Patent für den Drehmechanismus eines Revolvers. Als dieses Patent abgelaufen war erfand Daniel B. Wesson die .22-Randfeuerpatrone. Horace Smith und Daniel B. Wesson arbeiteten erneut zusammen um den neuen Waffentyp herzustellen, einen kleinen 7-Schuss-Revolver um .22-Randfeuerpatrone abzufeuern. Als Hindernis erwies sich, dass das Konzept eines von einem Ende zum anderen durchgebohrten Zylinder von Rollin White patentiert wurde. White hatte den durchbohrten Zylinder im Rahmen eines Plans zur Verbesserung der Colt-Revolver patentieren lassen jedoch hatte Samuel Colt kein Interesse an Whites Konzept. Smith und Wesson erwarben bald das Recht zur Verwendung des Rollin White-Patents und begann mit der Fertigung. Das Patent von White gewährte S&W ein virtuelles Monopol für die Herstellung effektiver Revolver-Patrone bis 1872. S&W nannten diese .22-Randfeuerpatrone „Number One cartridge“, ein Name, der die Waffe dann zugeordnet wurde. Die Patrone entsprach im Wesentlichen der heute noch verkauften .22 Short.
Gebaut 1857 bis 1881

2.1.2 Modell Smith & Wesson .44 Frame Model No. 3
blablabla

2.1.3 Modell Smith & Wesson .38 Frame Model No. 2 - .38 Safety Hammerless
blablabla
.
.
.
2.1.20 Modell Smith & Wesson 686 CS1 / The .357 Distinguished Combat Magnum stainless
Mark Humphreville glaubte, dass die .357 Magnum das beste Kaliber für den damaligen Grenzschützer ist und liess daher auserlesene Stücke von der 686 überarbeiten und mit einem “CS1” (Custom Service) stempeln. Von dem CS1 wurden, laut Buch "Standard Catalog of Smith & Wesson" von Jim Supica, 3281 Stk in 3-Zoll Lauf und 5419 Stk. In 4-Zoll Lauf produzieren. Aktuell sind maximal 2500 Stk im Handel resp. Privathänden.
Gebaut 1988
Also wenn du erweitern willst, sagst du denen bei der BH oder LPD Wien wie dein Name auf YouTube lautet und die schauen sich dann paar Videos von dir an oder wie läuft das? Würd mich einfach interessieren, ich könnte mir auch vorstellen, dass ich in Zukunft mal Videos filme wo ich etwas über die Geschichte eines Gewehrs, das ich besitze, zum Beispiel spreche und dann auch etwas über die ,,performance" in der Praxis
I sexually identify as a .223 cartridge

Antworten