Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Konfusion über "Altbestand"

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese soweit möglich sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
Benutzeravatar
hasgunz
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2162
Registriert: Do 10. Jul 2014, 20:47
Wohnort: Wien

Re: Konfusion über "Altbestand"

Beitrag von hasgunz » Do 25. Jun 2020, 15:13

So sehe ich das auch.
Ist mMn ähnlich wie die MG Regelung (in den USA).
Sobald das VA Triggerpack drinnen ist = MG
Nimmst das Pack wieder raus = Pistole / Gewehr

Sogesehen, solange das 10+ Schuss Magazin nicht angesteck ist, ist das AUG Z ne Kat. B Waffe.

LG
Derjenige, der Freiheit für Sicherheit aufgibt, verliert am Ende beides.

:violence-torch:

SIG-X
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 78
Registriert: Do 31. Dez 2015, 13:41

Re: Konfusion über "Altbestand"

Beitrag von SIG-X » Mo 29. Jun 2020, 09:54

Frage zum Verkauf von Altbestand Kat A...

Der Verkauf eines als Altbestand gemeldeten HA (= Kat A Platz), ohne Zugabe der Magazine >10, ist doch problemlos als Kat B möglich oder?!

Evilcannibal79
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1154
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:39
Wohnort: Kufstein

Re: Konfusion über "Altbestand"

Beitrag von Evilcannibal79 » Mo 29. Jun 2020, 09:59

SIG-X hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 09:54
Frage zum Verkauf von Altbestand Kat A...

Der Verkauf eines als Altbestand gemeldeten HA (= Kat A Platz), ohne Zugabe der Magazine >10, ist doch problemlos als Kat B möglich oder?!
lt Auskunft meiner Sachbearbeiterin auf der BH, ja.
Aber der WBK Platz beibt auf KAT A.
"Ich hab hier 6 kleine Freunde, die alle schneller laufen als du ... "

22.lr, 9x19, 7,62x54 R, 45 acp, 12/76, 38.spec, 357 mag, 8x57is, .308, .223, .300Wmag, 6,5x55 SE,

Benutzeravatar
Balistix
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3701
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 10:53
Wohnort: Wien / Vorarlberg

Re: Konfusion über "Altbestand"

Beitrag von Balistix » Mo 29. Jun 2020, 10:18

Evilcannibal79 hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 09:59
Aber der WBK Platz beibt auf KAT A.
Na hoffentlich. ;)

Der ZWR-Eintrag als Kat A bedeutet ja nicht, dass die Waffe auch Kategorie A ist, sondern, dass sie mit angestecktem Magazin zu Kat A wird und das in Händen dieses konkreten Waffenbesitzers auch werden darf (weil eine entsprechende Berechtigung besteht und Magazine gemeldet sind).

Die Waffe selbst wechselt nach dem Buchstaben des Gesetzes fliegend zwischen Kat A und B, je nachdem ob ein Magazin angesteckt ist.

Ich würde nur, um bei der Behörde etwaige Verwirrung zu vermeiden, auf dem Überlassungsformular dezidiert vermerken, dass die Überlassung der Waffe ohne entsprechende Magazine (und daher als Kat B) erfolgt.
ASL - NFVÖ - SSC Stetten

22lr - 5.56x45 - 9x19 - 38spl - 357mag - 45ACP

Aussagen zu rechtlichen Inhalten sind lediglich meine persönliche Einschätzung und weder Rechtsberatung noch kundige Auskunft.

Benutzeravatar
combatmiles
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1026
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 09:18

Re: Konfusion über "Altbestand"

Beitrag von combatmiles » Mo 29. Jun 2020, 13:59

17/1/8
Ich meld ein Aug auf "A" mit 10 Mags. Kann ich da HC MAgs noch weiter dazukaufen? Stückzahlmäßig solls ja nur im ZWR abgebildet sein, oder?

17/1/7
Glock 41 plus 2 26er Mags auch auf "A". Kann ich da auch HC MAgs noch weiter dazukaufen? Stückzahlmäßig solls ja nur im ZWR abgebildet sein, oder?

Kann ich mit 11B Magazine HC nachkaufen in beliebiger Anzahl und für beibiege, dann möglicherweise bereits vorhandene Wafffen?
M1 und MP5 sind schon mal fix geplant...

17/1/9
33iger Glockmags und MP5 Mags stückzahlmäßig. Kann ich da defekte (wenns so wäre) ersetzen, aber nicht erhöhen die Anzahl?

17/1/10
M1 und AK MAgs stückzahlmäßig. Kann ich da defekte (wenns so wäre) ersetzen, aber nicht erhöhen die Anzahl?

ist das so korrekt wie ich mir das denk? ;)
Zuletzt geändert von combatmiles am Mo 29. Jun 2020, 20:10, insgesamt 1-mal geändert.

fast12
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 935
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 19:27

Re: Konfusion über "Altbestand"

Beitrag von fast12 » Mo 29. Jun 2020, 14:32

Vorweg: Es gibt einige Behörden die selbst eine kreative Rechtsmeinung haben und das anders sehen. Der Konsens bei den Behörden die sich "auskennen" und auch der Konsens hier im Forum ist aber wohl:
combatmiles hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 13:59
17/1/7
Ich meld ein Aug auf "A" mit 10 Mags. Kann ich da HC MAgs noch weiter dazukaufen? Stückzahlmäßig solls ja nur im ZWR abgebildet sein, oder? Ja du kannst passende Magazine dazukaufen. Meldepflich analog zu Kat C Waffen (Magazine werden im ZWR registriert). Keine Änderung der WBK nötig

17/1/8
Glock 41 plus 2 26er Mags auch auf "A". Kann ich da auch HC MAgs noch weiter dazukaufen? Stückzahlmäßig solls ja nur im ZWR abgebildet sein, oder? analog 17/1/7

Kann ich mit 11B Magazine HC nachkaufen in beliebiger Anzahl und für beibiege, dann möglicherweise bereits vorhandene Wafffen?
M1 und MP5 sind schon mal fix geplant... Nur mit einer zusätzlichen Bestätigung nach WaffG 11b(4).

17/1/9
33iger Glockmags und MP5 Mags stückzahlmäßig. Kann ich da defekte (wenns so wäre) ersetzen, aber nicht erhöhen die Anzahl? Ja Wobei es auf deine Behörde ankommt ob sie die MP5 Magazine als 17/1/9 oder 17/1/10 registriert. Diverse Behörden sind der Meinung dass die MP5 eine Langwaffe ist (dazu gibts diverse Diskussionen im Forum)

17/1/10
M1 und AK MAgs stückzahlmäßig. Kann ich da defekte (wenns so wäre) ersetzen, aber nicht erhöhen die Anzahl? Ja

ist das so korrekt wie ich mir das denk? ;)

Benutzeravatar
combatmiles
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1026
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 09:18

Re: Konfusion über "Altbestand"

Beitrag von combatmiles » Mo 29. Jun 2020, 14:36

Ok Danke für die Antwort dann seh ich das richtig.


Zu 11b: was muss da auf der WBK stehen dass ich auch HC nachkaufen kann.

tschi
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 93
Registriert: Mo 5. Feb 2018, 13:34
Wohnort: Graz

Re: Konfusion über "Altbestand"

Beitrag von tschi » Mo 29. Jun 2020, 14:40

combatmiles hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 14:36
Zu 11b: was muss da auf der WBK stehen dass ich auch HC nachkaufen kann.
Das würde mich auch brennend interessieren, weiß jemand wie 11b vermerkt wird?
Lg

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 26379
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Konfusion über "Altbestand"

Beitrag von gewo » Mo 29. Jun 2020, 14:52

tschi hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 14:40
combatmiles hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 14:36
Zu 11b: was muss da auf der WBK stehen dass ich auch HC nachkaufen kann.
Das würde mich auch brennend interessieren, weiß jemand wie 11b vermerkt wird?
Lg
ich wusste ned dass schon wer so einen eintrag hat ....
Termine ausserhalb unserer Öffnungszeiten die bereits reserviert sind
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke
Irrtum vorbehalten.

Benutzeravatar
Balistix
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3701
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 10:53
Wohnort: Wien / Vorarlberg

Re: Konfusion über "Altbestand"

Beitrag von Balistix » Mo 29. Jun 2020, 14:55

Es gibt keinen 11b Eintrag und man darf auch keine "unpassenden" Magazine frei kaufen. Die 11b Bestätigung berechtigt zur Ausstellung einer neuen WBK mit der benötigten Anzahl an Kat A Plätzen, welche zeitlich/inhaltlich beschränkt sein können.

Die entsprechenden Gesetzesstellen such ich später raus, bin am Handy.
Zuletzt geändert von Balistix am Mo 29. Jun 2020, 19:21, insgesamt 1-mal geändert.
ASL - NFVÖ - SSC Stetten

22lr - 5.56x45 - 9x19 - 38spl - 357mag - 45ACP

Aussagen zu rechtlichen Inhalten sind lediglich meine persönliche Einschätzung und weder Rechtsberatung noch kundige Auskunft.

Benutzeravatar
m_a_d
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 757
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 01:10

Re: Konfusion über "Altbestand"

Beitrag von m_a_d » Mo 29. Jun 2020, 18:19

combatmiles hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 13:59
17/1/7
Ich meld ein Aug auf "A" mit 10 Mags. Kann ich da HC MAgs noch weiter dazukaufen? Stückzahlmäßig solls ja nur im ZWR abgebildet sein, oder?

17/1/8
Glock 41 plus 2 26er Mags auch auf "A". Kann ich da auch HC MAgs noch weiter dazukaufen? Stückzahlmäßig solls ja nur im ZWR abgebildet sein, oder?
7 & 8 hast verwechselt - vielleicht magst es ja noch editieren
-----------
dvc & lg
:at1:

Benutzeravatar
m_a_d
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 757
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 01:10

Re: Konfusion über "Altbestand"

Beitrag von m_a_d » Mo 29. Jun 2020, 18:24

Balistix hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 14:55
Es gibt keinen 11b Eintrag und man darf auch keine "unpassenden" Magazine frei kaufen. Die 11b Bestätigung berechtigt zur Ausstellung einer neuen WBK mit der benötigten Anzahl an Kat A Plätzen, welche zeitlich/inhaltlich beschränkt sein können.

Die entsprechenden Gesetzesstellen such ich später raus, bin am Handy.
§17 (3) Die Behörde kann verlässlichen Menschen, die das 21. Lebensjahr vollendet haben und
überwiegendes berechtigtes Interesse an Erwerb, Einfuhr, Besitz oder Führen nachweisen, Ausnahmen
von Verboten der Abs. 1 und 2 bewilligen. Betroffenen, die eine Schusswaffe der Kategorie B rechtmäßig
besitzen, ist auf Antrag eines Sportschützen für die Ausübung des Schießsports eine Ausnahme vom
Verbot des Erwerbs und Besitzes und, sofern der Betroffene aufgrund eines Waffenpasses zum Führen
dieser Schusswaffe berechtigt ist, eine Ausnahme vom Verbot des Führens einer Schusswaffe gemäß
Abs. 1 Z 7 und 8 zu erteilen. Die bestehende Waffenbesitzkarte oder der bestehende Waffenpass für den
Erwerb, Besitz oder das Führen der Schusswaffe der Kategorie B ist entsprechend einzuschränken. Die
Bewilligung kann befristet und an Auflagen gebunden werden.
Die Bewilligung zum Besitz ist durch
Ausstellung einer Waffenbesitzkarte, die Bewilligung zum Führen durch Ausstellung eines Waffenpasses
zu erteilen. Der Erwerb, der Besitz und das Führen von Magazinen gemäß Abs. 1 Z 9 und 10 für
Schusswaffen, die aufgrund einer Bewilligung nach Abs. 1 Z 7, 8 oder 11 besessen werden, bedarf keiner
gesonderten Bewilligung. Im Übrigen gelten für den Besitz und das Führen von Waffen oder
Vorrichtungen im Sinne des Abs. 1 und 2 die §§ 21 Abs. 4, 23 Abs. 3 sowie 25 bis 28. Für den Besitz und
das Führen von Waffen gemäß Abs. 1 Z 7 bis 10 gilt § 23 Abs. 2 und 2b.
-----------
dvc & lg
:at1:

Benutzeravatar
Balistix
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3701
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 10:53
Wohnort: Wien / Vorarlberg

Re: Konfusion über "Altbestand"

Beitrag von Balistix » Mo 29. Jun 2020, 19:17

m_a_d hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 18:24
Balistix hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 14:55
Es gibt keinen 11b Eintrag und man darf auch keine "unpassenden" Magazine frei kaufen. Die 11b Bestätigung berechtigt zur Ausstellung einer neuen WBK mit der benötigten Anzahl an Kat A Plätzen, welche zeitlich/inhaltlich beschränkt sein können.

Die entsprechenden Gesetzesstellen such ich später raus, bin am Handy.
§17 (3) Die Behörde kann verlässlichen Menschen, die das 21. Lebensjahr vollendet haben und
überwiegendes berechtigtes Interesse an Erwerb, Einfuhr, Besitz oder Führen nachweisen, Ausnahmen
von Verboten der Abs. 1 und 2 bewilligen. Betroffenen, die eine Schusswaffe der Kategorie B rechtmäßig
besitzen, ist auf Antrag eines Sportschützen für die Ausübung des Schießsports eine Ausnahme vom
Verbot des Erwerbs und Besitzes und, sofern der Betroffene aufgrund eines Waffenpasses zum Führen
dieser Schusswaffe berechtigt ist, eine Ausnahme vom Verbot des Führens einer Schusswaffe gemäß
Abs. 1 Z 7 und 8 zu erteilen. Die bestehende Waffenbesitzkarte oder der bestehende Waffenpass für den
Erwerb, Besitz oder das Führen der Schusswaffe der Kategorie B ist entsprechend einzuschränken. Die
Bewilligung kann befristet und an Auflagen gebunden werden.
Die Bewilligung zum Besitz ist durch
Ausstellung einer Waffenbesitzkarte, die Bewilligung zum Führen durch Ausstellung eines Waffenpasses
zu erteilen. Der Erwerb, der Besitz und das Führen von Magazinen gemäß Abs. 1 Z 9 und 10 für
Schusswaffen, die aufgrund einer Bewilligung nach Abs. 1 Z 7, 8 oder 11 besessen werden, bedarf keiner
gesonderten Bewilligung. Im Übrigen gelten für den Besitz und das Führen von Waffen oder
Vorrichtungen im Sinne des Abs. 1 und 2 die §§ 21 Abs. 4, 23 Abs. 3 sowie 25 bis 28. Für den Besitz und
das Führen von Waffen gemäß Abs. 1 Z 7 bis 10 gilt § 23 Abs. 2 und 2b.
Danke, genau das war es.

Folgende Stellen möchte ich noch hervorheben:
Betroffenen, die eine Schusswaffe der Kategorie B rechtmäßig besitzen, ist auf Antrag eines Sportschützen für die Ausübung des Schießsports eine Ausnahme vom Verbot des Erwerbs und Besitzes [...] einer Schusswaffe gemäß Abs 1 Z 7 und 8 zu erteilen.
  • Rechtsanspruch!
  • Sportschützenbestätigung gem §11b (insb Abs 4)
  • Entsprechende Anzahl an Kat-A-Plätzen, die für die Ausübung des Schießsports notwendig sind. Dies wird sich richten nach dem Ausmaß der in der 11b-Bestätigung angeführten Notwendigkeit.
Die bestehende Waffenbesitzkarte [...] für den Erwerb, Besitz [...] der Schusswaffe der Kategorie B ist entsprechend einzuschränken.
  • Für einen A-Platz muss ein B-Platz aufgegeben werden.
Die Bewilligung kann befristet und an Auflagen gebunden werden.
  • Wenn die BH nett ist, gibt's es einfach so.
  • Auszugehen ist davon, dass ein Beschränkungsvermerk eingetragen wird, etwa "befristet auf die tatsächliche Ausübung des Sports mit Kat A" (analog zum WP für Jagdaufseher oder der Besitzberechtigung von Schalldämpfern für Jäger). Lebenslang brav 11b-Bestätigung lösen und gut ist.
ASL - NFVÖ - SSC Stetten

22lr - 5.56x45 - 9x19 - 38spl - 357mag - 45ACP

Aussagen zu rechtlichen Inhalten sind lediglich meine persönliche Einschätzung und weder Rechtsberatung noch kundige Auskunft.

Antworten