Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Magazine melden Erfahrungen - bin 18 jahre alt - bitte helft

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese soweit möglich sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
Antworten
izhmash
Beiträge: 3
Registriert: Sa 1. Aug 2020, 10:58

Magazine melden Erfahrungen - bin 18 jahre alt - bitte helft

Beitrag von izhmash » Mo 14. Sep 2020, 21:44

Hat jemand Erfahrungen mit der bezüglich des Meldens von High Cap Magazinen?

Mein Problem ist nämlich, dass ich erst 18 bin und als mein Opa im Jahr 2014 verstarb ein AKM/47 Magazin im Keller bei ihm gefunden habe. Das fand ich damals natürlich unheimlich "cool", da ich das Ding sonst nur aus Videospielen kannte und habe es mit nach Hause genommen. Bis zu diesem Sommer verstaubte das Magazin dann zusammen mit dem Rest der Sachen meines Opas mehr oder weniger unbeachtet bei uns im Kellerkasten.

Deshalb habe ich keine Rechnung, Fotos oder ähnliches was ich vorweisen könnte um zu beweisen, dass ich das Magazin auch tatsächlich vor dem Dez 2019 besessen habe. Ich hätte notfalls Fotos davon vor Dez 2019 gemacht, aber ich habe erst diesen Sommer durch Zufall erfahren, dass unser Waffengesetz geändert wurde und ich ab Dezember 2021 eigentlich eine "Kat A-Waffe" im Haus haben werde, was mir doch ziemlich unheimlich ist.

Ich will mit dem Gesetz - besonders dem Waffengesetz - keineswegs in Schwierigkeiten wegen so einem Unsinn wie einem HC-Mag geraten. Würde natürlich aber auch gerne mit 21 die WBK machen und meine kleine Erinnerung an den Opa "in Action" sehen.

Was wäre, wenn die an der BH sagen: "bringen Sie uns handfeste Beweise, dass sie das Magazin seit längerer Zeit besitzen."

Ich habe nämlich nicht wirklich welche, außer ein paar Fotos von den leeren sowjetischen Munitionskisten die ich letzten Sommer aufgenommen habe und die noch immer im Garten von meinem Opa liegen, welche wohl "beweisen" würden, dass sich mein Opa für Waffen interessierte. Vom Magazin an sich finde ich keine Fotos was wohl daran liegt, dass ich 2014 nur ein Tastenhandy hatte und das Magazin bis zu diesem Sommer mehr oder weniger unbeachtet im Kasten im Keller bei uns verstaubte.

Zerbreche ich mir unnötig den Kopf?

Benutzeravatar
AUG-andy
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2092
Registriert: Sa 9. Dez 2017, 13:13
Wohnort: Wien/NÖ

Re: Magazine melden Erfahrungen - bin 18 jahre alt - bitte helft

Beitrag von AUG-andy » Mo 14. Sep 2020, 21:48

MfG
0.22LR , 223Rem , 308Win , 9mm Para , 38/357 , 44Mag , 45ACP

izhmash
Beiträge: 3
Registriert: Sa 1. Aug 2020, 10:58

Re: Magazine melden Erfahrungen - bin 18 jahre alt - bitte helft

Beitrag von izhmash » Mo 14. Sep 2020, 22:03

AUG-andy hat geschrieben:
Mo 14. Sep 2020, 21:48
viewtopic.php?f=20&t=48188

viewtopic.php?f=20&t=49597 ;)
Dass sie mir mit meinen 18j eine WBK auszustellen haben ist mir nach längerer Recherche bereits bewusst.

Was mich eher plagt ist, dass ich hier von vielen gelesen habe, dass die BH's Rechnungen etc sehen wollen um zu überprüfen, dass die Mags tatsächlich vor dem Dez 2019 im Besitz waren. Ich habe mich bis dato nie für das Waffengesetz interessiert und somit nicht rechtzeitig "Beweisfotos" gemacht.

Reshala
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 22
Registriert: So 30. Aug 2020, 13:49

Re: Magazine melden Erfahrungen - bin 18 jahre alt - bitte helft

Beitrag von Reshala » Mo 14. Sep 2020, 22:42

izhmash hat geschrieben:
Mo 14. Sep 2020, 22:03
AUG-andy hat geschrieben:
Mo 14. Sep 2020, 21:48
viewtopic.php?f=20&t=48188

viewtopic.php?f=20&t=49597 ;)
Dass sie mir mit meinen 18j eine WBK auszustellen haben ist mir nach längerer Recherche bereits bewusst.

Was mich eher plagt ist, dass ich hier von vielen gelesen habe, dass die BH's Rechnungen etc sehen wollen um zu überprüfen, dass die Mags tatsächlich vor dem Dez 2019 im Besitz waren. Ich habe mich bis dato nie für das Waffengesetz interessiert und somit nicht rechtzeitig "Beweisfotos" gemacht.
Du solltest den thread wirklich lesen, jedenfalls scheint Dir die Problematik nicht ganz klar zu sein. In dem thread gehts um genau jene Altersgrenzen und um den Umgang verschiedener Behörden mit dem Thema. Du hast ein anderes Problem als fehlende Beweisphotos...

fast12
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1060
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 19:27

Re: Magazine melden Erfahrungen - bin 18 jahre alt - bitte helft

Beitrag von fast12 » Mo 14. Sep 2020, 22:44

izhmash hat geschrieben:
Mo 14. Sep 2020, 22:03
Was mich eher plagt ist, dass ich hier von vielen gelesen habe, dass die BH's Rechnungen etc sehen wollen um zu überprüfen, dass die Mags tatsächlich vor dem Dez 2019 im Besitz waren. Ich habe mich bis dato nie für das Waffengesetz interessiert und somit nicht rechtzeitig "Beweisfotos" gemacht.
Das wundert mich dass du das in diesem Forum gelesen hast.

Du musst den Besitz melden dann hat dir die BH eine Genehmigung dafür auszustellen - mehr gibt es dazu nicht zu sagen.

Du hast keine Beweislast, dass du das Magazin schon länger besitzt. Viele Besitzer von solchen Magazinen haben keinerlei Nachweis dafür wann sie erworben wurden, die gab es ja bis vor einigen Monaten für jedes Kind problemlos für wenig Geld zu kaufen.

Mach dir keinen Kopf und melde das Magazin wahrheitsgemäß deiner Behörde. Sollte sie Probleme machen reden wir weiter wie damit umzugehen ist.

Benutzeravatar
rhodium
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3862
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 14:12
Wohnort: Bezirk Feldkirch / Vlbg

Re: Magazine melden Erfahrungen - bin 18 jahre alt - bitte helft

Beitrag von rhodium » Di 15. Sep 2020, 23:32

Diese Beweislast mit Rechnungen gibt's was ich weiß nur in (oh Wunder) Deutschland.

Online
gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 27003
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Magazine melden Erfahrungen - bin 18 jahre alt - bitte helft

Beitrag von gewo » Mi 16. Sep 2020, 01:43

rhodium hat geschrieben:
Di 15. Sep 2020, 23:32
Diese Beweislast mit Rechnungen gibt's was ich weiß nur in (oh Wunder) Deutschland.
und in korneuburg ...
Termine ausserhalb unserer Öffnungszeiten die bereits reserviert sind
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke
Irrtum vorbehalten.

Antworten