Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Lockdown: Waffenhandel ist systemrelevant und bleibt geöffnet?

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese soweit möglich sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 27620
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Lockdown: Waffenhandel ist systemrelevant und bleibt geöffnet

Beitrag von gewo » Do 19. Nov 2020, 11:42

Promo hat geschrieben:
Do 19. Nov 2020, 11:40
Theoretisch sollte es rechtlich zulässig sein, dass du im Laden Artikel aussuchst und bezahlst, der Laden dir diese nicht-Sicherheits- und Notfallprodukte dann auf dem Versandweg zukommen lässt. Und ja, ich weiß, dass das umständlich ist.
auf was war das denn die antwort?
Waffenführerscheinkurse Mo + Mi + Fr 17:30, Sa 09:30
Kalender für Termine ausserhalb der Öffnungszeiten
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email info{@}doubleaction.at
Irrtum vorbehalten.

Benutzeravatar
Wolf1971
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 286
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 22:11

Re: Lockdown: Waffenhandel ist systemrelevant und bleibt geöffnet

Beitrag von Wolf1971 » Do 19. Nov 2020, 13:52

gewo hat geschrieben:
Do 19. Nov 2020, 11:42
Promo hat geschrieben:
Do 19. Nov 2020, 11:40
Theoretisch sollte es rechtlich zulässig sein, dass du im Laden Artikel aussuchst und bezahlst, der Laden dir diese nicht-Sicherheits- und Notfallprodukte dann auf dem Versandweg zukommen lässt. Und ja, ich weiß, dass das umständlich ist.
auf was war das denn die antwort?

auf das vielleicht ???

.223 in der Muni-Kiste sind praktisch eh Dosenbohen :D
"Ich besitze vielleicht die Reife, dir zu verzeihen - aber sicher nicht die Dummheit, dir noch einmal zu vertrauen"

Benutzeravatar
Promo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1801
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 12:50

Re: Lockdown: Waffenhandel ist systemrelevant und bleibt geöffnet

Beitrag von Promo » Do 19. Nov 2020, 17:46

gewo hat geschrieben:
Do 19. Nov 2020, 11:42
Promo hat geschrieben:
Do 19. Nov 2020, 11:40
Theoretisch sollte es rechtlich zulässig sein, dass du im Laden Artikel aussuchst und bezahlst, der Laden dir diese nicht-Sicherheits- und Notfallprodukte dann auf dem Versandweg zukommen lässt. Und ja, ich weiß, dass das umständlich ist.
auf was war das denn die antwort?
Das war die Antwort auf diese Aussage von dir:
gewo hat geschrieben:
Do 19. Nov 2020, 08:37
der knackpunkt ist wohl ein aehnliches thema wie bei uns
entweder sie duerfen "sonstige waren" auch verkaufen
dann heult der lokale mitbewerb auf
Ich wollte damit ausdrücken, dass es rechtskonforme Lösungen für "sonstige Waren" gibt, die nicht im Laden sofort verkauft werden können.
"Als erste zivilisierte Nation haben wir ein Waffenregistrierungsgesetz. Unsere Straßen werden dadurch sicherer werden; unsere Polizei wird effizienter und die Welt wird unserem Beispiel in die Zukunft folgen!"
(Adolf Hitler am 15.09.1935)

Benutzeravatar
Wolf1971
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 286
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 22:11

Re: Lockdown: Waffenhandel ist systemrelevant und bleibt geöffnet

Beitrag von Wolf1971 » Fr 20. Nov 2020, 07:23

Wird eh anscheinend wieder revidiert

https://www.msn.com/de-at/nachrichten/o ... li=BBqgbZH
"Ich besitze vielleicht die Reife, dir zu verzeihen - aber sicher nicht die Dummheit, dir noch einmal zu vertrauen"

Benutzeravatar
AUG-andy
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2219
Registriert: Sa 9. Dez 2017, 13:13
Wohnort: Wien/NÖ

Re: Lockdown: Waffenhandel ist systemrelevant und bleibt geöffnet

Beitrag von AUG-andy » Fr 20. Nov 2020, 07:50

Wolf1971 hat geschrieben:
Fr 20. Nov 2020, 07:23
Wird eh anscheinend wieder revidiert

https://www.msn.com/de-at/nachrichten/o ... li=BBqgbZH
Aber frühestens bei Lockdown III :lol:
Den es hoffentlich nicht mehr geben wird , und die Österreicher munter werden und sich nicht alles Gefallen lassen. Da könnte die Stimmung im Land ganz schnell kippen mit der Wirtschaft im Rücken. Ob sie dieses Risiko eingehen wollen? :think:
MfG
0.22LR , 223Rem , 308Win , 9mm Para , 38/357 , 44Mag , 45ACP

Benutzeravatar
Wolf1971
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 286
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 22:11

Re: Lockdown: Waffenhandel ist systemrelevant und bleibt geöffnet

Beitrag von Wolf1971 » Fr 20. Nov 2020, 08:34

AUG-andy hat geschrieben:
Fr 20. Nov 2020, 07:50
Wolf1971 hat geschrieben:
Fr 20. Nov 2020, 07:23
Wird eh anscheinend wieder revidiert

https://www.msn.com/de-at/nachrichten/o ... li=BBqgbZH
Aber frühestens bei Lockdown III :lol:
Den es hoffentlich nicht mehr geben wird , und die Österreicher munter werden und sich nicht alles Gefallen lassen. Da könnte die Stimmung im Land ganz schnell kippen mit der Wirtschaft im Rücken. Ob sie dieses Risiko eingehen wollen? :think:
Der Österreicher war immer schon ein "alles gefallen lasser" - die Zeiten vom Andreas Hofer sind leider vorbei, wo die Obrigkeit mal den Baum aufgestellt bekommen hat.

Was die Regierung mit uns aufführt ist ja aktuell wirklich "unter aller Sau" -

Und bezüglich Lockdown III - wenn wir so weitermachen werden wir ohne Pause da rein schlittern...
"Ich besitze vielleicht die Reife, dir zu verzeihen - aber sicher nicht die Dummheit, dir noch einmal zu vertrauen"

Alaskan454
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3203
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 11:57

Re: Lockdown: Waffenhandel ist systemrelevant und bleibt geöffnet

Beitrag von Alaskan454 » Fr 20. Nov 2020, 09:54

AUG-andy hat geschrieben:
Fr 20. Nov 2020, 07:50

Aber frühestens bei Lockdown III :lol:
Beim dritten Lockdown wirds dann eh schluss sein weil dann sperrt eh nimmer viel auf.
Rugerianer und stolz darauf

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 27620
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Lockdown: Waffenhandel ist systemrelevant und bleibt geöffnet

Beitrag von gewo » Fr 20. Nov 2020, 10:45

Alaskan454 hat geschrieben:
Fr 20. Nov 2020, 09:54
AUG-andy hat geschrieben:
Fr 20. Nov 2020, 07:50

Aber frühestens bei Lockdown III :lol:
Beim dritten Lockdown wirds dann eh schluss sein weil dann sperrt eh nimmer viel auf.
pfeiff auf den dritten lockdown

der zweite haette genau gepasst vom vorjahresumsatz her ..... :-(

edit: 17:40h
wir ham ned mal 20% vom umsatz des vergleichszeitraums des vorjahrs
ganz super .....
Waffenführerscheinkurse Mo + Mi + Fr 17:30, Sa 09:30
Kalender für Termine ausserhalb der Öffnungszeiten
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email info{@}doubleaction.at
Irrtum vorbehalten.

bino71
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3413
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 12:41
Wohnort: NÖ / Wiener Becken

Re: Lockdown: Waffenhandel ist systemrelevant und bleibt geöffnet

Beitrag von bino71 » Fr 20. Nov 2020, 22:01

Kann man mit dem letzten Jahr überhaupt vergleichen? Da sind die HA und Magazine weggegangen wie die warmen Semmeln.

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 27620
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Lockdown: Waffenhandel ist systemrelevant und bleibt geöffnet

Beitrag von gewo » Fr 20. Nov 2020, 22:24

bino71 hat geschrieben:
Fr 20. Nov 2020, 22:01
Kann man mit dem letzten Jahr überhaupt vergleichen? Da sind die HA und Magazine weggegangen wie die warmen Semmeln.
Noe
Da gabs keine spezielle umsatzspitze

Logisch war das jahr ned uebel
Aber das war das heurige auch ganz und garned ned bis der maerz mit dem 1. lockdown gekommen ist
Waffenführerscheinkurse Mo + Mi + Fr 17:30, Sa 09:30
Kalender für Termine ausserhalb der Öffnungszeiten
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email info{@}doubleaction.at
Irrtum vorbehalten.

Sauer202
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 717
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 21:14

Re: Lockdown: Waffenhandel ist systemrelevant und bleibt geöffnet

Beitrag von Sauer202 » Sa 21. Nov 2020, 07:55

Von meinen drei Büchsenmachen bei denen ich regelmäßig Geld lasse höhrt man über gute Geschäfte in diesem Jahr. Wobei aber nicht vom Handel sondern von der Büchsenmacherei die guten Werte kommen sollen.

Die drei Wochen jetzt sind sicher auch kein Nachteil. So wenige Artikel aus diesem Segment werden nicht unter dem Christbaum zu finden sein.

kuni
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2726
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 15:36

Re: Lockdown: Waffenhandel ist systemrelevant und bleibt geöffnet

Beitrag von kuni » Sa 21. Nov 2020, 11:48

Sauer202 hat geschrieben:
Sa 21. Nov 2020, 07:55
Von meinen drei Büchsenmachen bei denen ich regelmäßig Geld lasse höhrt man über gute Geschäfte in diesem Jahr. Wobei aber nicht vom Handel sondern von der Büchsenmacherei die guten Werte kommen sollen.

Die drei Wochen jetzt sind sicher auch kein Nachteil. So wenige Artikel aus diesem Segment werden nicht unter dem Christbaum zu finden sein.
Wichtig ist halt heuer, dass man WBG und WB Vorsatzgeräte liefern kann, dann war es ein gutes Jahr. Wenn man da halt nix bestellt, dann kann man auch nichts liefern und man schaut blöd - und leider leben viele Waffengeschäfte noch nach dem Motto: ich bestelle erst, wenn es jemand kauft....

Selbiges gilt für Schalldämpfer: die muss ich lagernd haben - und ein Gewinde muss ich in 2 Wochen schneiden können (samt Beschuss). Und wenn da ein Büma einen funktionierenden Prozess hat, dann lebt er nicht schlecht. Jäger zahlen für ein Gewinde 250€ und auch für den Schalldämpfer den LP - 5%. Und da wir der Hausken, Blaser, Sauer gekauft - und kein billiges Teil.

Auch mein Büma hätte beim aktuellen Lockdown gerne zugesperrt, er wäre besser ausgestiegen. Aber da er vom Jammern nicht leben kann, bemüht er sich doppelt und dreifach.

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 27620
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Lockdown: Waffenhandel ist systemrelevant und bleibt geöffnet

Beitrag von gewo » Sa 21. Nov 2020, 14:51

kuni hat geschrieben:
Sa 21. Nov 2020, 11:48
Selbiges gilt für Schalldämpfer: die muss ich lagernd haben ...
näääh

ich hab schnell druebergeschaut

alleine von den 5 bekanntesten Herstellern gibt es in summe ca. 400 verschiedene schalldämpfer modelle
wir haben aber ueber 10 schalldaempfer hersteller im Programm

bei einigen dieser lieferanten habe ich ein online tool bei dem ich sehe ob der grosshaendler den daempfer lagernd hat
die Lieferfähigkeit dort ist ca bei 50%

und da soll ich mir jetzt als haendler 600 bis 800 schalldaempfermodelle auf lager legen ?
wenn nicht mal der Lieferant die alle am lager hat?
und davon gibst Modelle beim lieferanten die kriegt der auch mal ein jahr lang nicht .... ganz normal ...

da red ma von einem lagerwert von ca € 250.000,-
das ist an sich nix besonderes in der Branche
aber NUR FUER schalldaempfer ...?
von denen wirst 1/3 nie im leben verkaufen


aber so hast du es ja ned gemeint, oder?
du hast gemeint dass der gute buechsenmacher immer grad so viele schalldaempfer am lager hat dass er jedem kunden der kommt einen der passt aufs aug drücken kann
drei Diameter
zwei Preisgruppen
einmal overbarrel und einen vorne raus
zwölf stueck
günstig eingekauft in der letzten Messeaktion

und während der werte kunde am stehtischerl bei prosciutto und spumante ueber seine letzten jagdlichen hoehepunkte schwadroniert nudelt hinten in der Werkstatt der zweite Lehrbub von links des passende Gewinde freihändig in den Schalli rein

etwas vor dem JEDER schalldaempferhersteller warnt und vor dem er dringend abrät
und da gehts ned um die 10,- die der hersteller am verkauf vom passenden adapter verdient
da gehts darum dass auch der beste Büchsenmacher ein industriell gefertigtes Produkt mit spezifischer Oberflächenvergütung und fuer ihn unklaren haertungseigenschaften ned nachträglich abändern sollte
weils oft ned funktioniert
von handwerklicher unbedarftheit red ich da noch garend

aber bitte

bei uns zahlst zwischen 15 und 25% unter UVP bei Schalldämpfern
a paar hamma auf lager aber viele ned
bestellung dauert zwischen 3 Werktagen und richtig lang
je nachdem ob der Lieferant sie am lager hat oder nicht
dafuer kriegst halt bei uns den SD der fuer genau deine Anforderungen am geeignetsten ist und du zahlst weniger als ueberall anders

den feinen Schinken und das Sprudelwasser gibts halt leider bei uns ned
aber es kann ja eh jeder machen was er glaubt .....
Waffenführerscheinkurse Mo + Mi + Fr 17:30, Sa 09:30
Kalender für Termine ausserhalb der Öffnungszeiten
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email info{@}doubleaction.at
Irrtum vorbehalten.

Joewood
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 343
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 11:07
Wohnort: Wien

Re: Lockdown: Waffenhandel ist systemrelevant und bleibt geöffnet

Beitrag von Joewood » Sa 21. Nov 2020, 22:36

gewo hat geschrieben:
Fr 20. Nov 2020, 22:24
bino71 hat geschrieben:
Fr 20. Nov 2020, 22:01
Kann man mit dem letzten Jahr überhaupt vergleichen? Da sind die HA und Magazine weggegangen wie die warmen Semmeln.
Noe
Da gabs keine spezielle umsatzspitze

Logisch war das jahr ned uebel
Aber das war das heurige auch ganz und garned ned bis der maerz mit dem 1. lockdown gekommen ist
Haben die Leute vor Lockdown 1 nicht noch schnell Muni gekauft, was geht?
Weil's irgendwie alle mit einer Zombieabokalypse gerechnet haben und bürgerkriegsähnliche Zustände?

fast12
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1155
Registriert: Mi 22. Mär 2017, 19:27

Re: Lockdown: Waffenhandel ist systemrelevant und bleibt geöffnet

Beitrag von fast12 » So 22. Nov 2020, 15:08

Dass Waffengeschäfte offen bleiben dürfen, verteidigte Kogler. An Privatnachfrager soll ab nächster Woche ohnehin keine Waffe mehr verkauft werden dürfen.
https://orf.at/stories/3190827/

Antworten