Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Rechtfertigung Sammlung nach welchem § ?

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese soweit möglich sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
Antworten
Benutzeravatar
Bundy
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 70
Registriert: Di 21. Nov 2017, 14:06

Rechtfertigung Sammlung nach welchem § ?

Beitrag von Bundy » Mi 21. Jul 2021, 23:29

Hallo,

Frage zur "Sammlung" als Rechtfertigung -

höre / lese regelmäßig von Sammelgebieten,
abseits der normalen Kat B Plätze, wie Magazinsammler, Munitionssammler, Sammlung von Schlagringen usw...

Wird das Wort nur im Sprachgebrauch so verwendet, oder auch Rechtlich nach bestimmten § argumentiert?

Bin nur mit dem § 23.2 - Rechtfertigung "Sammlung" vertraut, welche jedoch ausdrücklich von Schusswaffen der Kategorie B spricht.

Gibt es also keine Möglichkeit, Ausnahmegenehmigung für nicht Kat B Schusswaffen durch "Sammeln" zu argumentieren?

Mit den Nachweisen / Gespräch mit Sachverständigen / genaues Sammlgebiet usw bin ich vertraut, mir geht es nur um die Rechtsgrundlage des Ansuchens überhaupt.
Kann mir da jemand weiterhelfen?

Benutzeravatar
hasgunz
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2412
Registriert: Do 10. Jul 2014, 20:47
Wohnort: Wien

Re: Rechtfertigung Sammlung nach welchem § ?

Beitrag von hasgunz » Do 22. Jul 2021, 12:11

Nein, das sind alles Einzelfälle. Im Endeffekt musst du überzeugen, dass du ein wahrer Sammler bist, mit technischem Knowhow, geschichtlichem Hintergrund oder was auch immer.
Kategorie C kannst soviel Sammeln wiest magst, da es hier keine Beschränkung gibt, nur aufpassen ab +14 Waffen zuhause Meldung an die BH.
Falls du Kategorie A ansprichst ist das Theme sehr schwer, da die Behörde nur sehr ungern Kat. A Ausnahmen vergibt.
Wobei man auch sagen muss, es gibt nen unterschied zwischen Kriegsmateriel und verbotenem Material.

Rechtsgrundlage ist im Endeffekt "im Ermessen der Behörde".

LG
Derjenige, der Freiheit für Sicherheit aufgibt, verliert am Ende beides.

:violence-torch:

Benutzeravatar
Wolf1971
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 582
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 22:11

Re: Rechtfertigung Sammlung nach welchem § ?

Beitrag von Wolf1971 » Do 22. Jul 2021, 13:19

hasgunz hat geschrieben:
Do 22. Jul 2021, 12:11
Nein, das sind alles Einzelfälle. Im Endeffekt musst du überzeugen, dass du ein wahrer Sammler bist, mit technischem Knowhow, geschichtlichem Hintergrund oder was auch immer.
Kategorie C kannst soviel Sammeln wiest magst, da es hier keine Beschränkung gibt, nur aufpassen ab +14 Waffen zuhause Meldung an die BH.
Falls du Kategorie A ansprichst ist das Theme sehr schwer, da die Behörde nur sehr ungern Kat. A Ausnahmen vergibt.
Wobei man auch sagen muss, es gibt nen unterschied zwischen Kriegsmateriel und verbotenem Material.

Rechtsgrundlage ist im Endeffekt "im Ermessen der Behörde".

LG
https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassu ... r=10006016

7. Abschnitt
Gemeinsame Bestimmungen
Besondere Bestimmungen für die Verwahrung einer großen Anzahl von Schußwaffen
§ 41. (1) Wer - aus welchem Grunde immer - 20 oder mehr Schußwaffen in einem räumlichen Naheverhältnis zueinander oder Munition in großem Umfang verwahrt, hat darüber die für den Verwahrungsort zuständige Behörde in Kenntnis zu setzen und ihr mitzuteilen, durch welche Maßnahmen für eine sichere Verwahrung und für Schutz vor unberechtigtem Zugriff Sorge getragen ist. Eine weitere derartige Meldung ist erforderlich, wenn sich die Anzahl der verwahrten Waffen seit der letzten Mitteilung an die Behörde verdoppelt hat.
"Ich besitze vielleicht die Reife, dir zu verzeihen - aber sicher nicht die Dummheit, dir noch einmal zu vertrauen"

Benutzeravatar
hasgunz
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2412
Registriert: Do 10. Jul 2014, 20:47
Wohnort: Wien

Re: Rechtfertigung Sammlung nach welchem § ?

Beitrag von hasgunz » Do 22. Jul 2021, 17:38

Ah 20 warens, gut zu wissen.

LG
Derjenige, der Freiheit für Sicherheit aufgibt, verliert am Ende beides.

:violence-torch:

johro
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 271
Registriert: Fr 26. Jun 2020, 08:32
Wohnort: Nördl.von Wien

Re: Rechtfertigung Sammlung nach welchem § ?

Beitrag von johro » Do 22. Jul 2021, 22:00

Wie kommt man zu einem offiziellen gemeldeten "Waffenhändler"
Was muss man da für Prüfungen machen?

Benutzeravatar
Wolf1971
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 582
Registriert: Fr 9. Jun 2017, 22:11

Re: Rechtfertigung Sammlung nach welchem § ?

Beitrag von Wolf1971 » Fr 23. Jul 2021, 07:56

johro hat geschrieben:
Do 22. Jul 2021, 22:00
Wie kommt man zu einem offiziellen gemeldeten "Waffenhändler"
Was muss man da für Prüfungen machen?
Gewerbeanmeldung erforderlich:

https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassu ... r=20002522

https://www.wko.at/branchen/ooe/handel/ ... werbe.html

Der schnellste Zugang wäre Praxis und der Kurs am WIFI - an der Praxis scheitern die meisten - da musst ein Jahr im Waffenhandel wo angestellt gewesen sein.
"Ich besitze vielleicht die Reife, dir zu verzeihen - aber sicher nicht die Dummheit, dir noch einmal zu vertrauen"

Benutzeravatar
Bundy
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 70
Registriert: Di 21. Nov 2017, 14:06

Re: Rechtfertigung Sammlung nach welchem § ?

Beitrag von Bundy » Fr 23. Jul 2021, 09:30

vielen dank für die anworten und tipps

mal schaun was die sachbearbeiterin dazu sagt

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 30175
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Rechtfertigung Sammlung nach welchem § ?

Beitrag von gewo » Fr 23. Jul 2021, 11:03

Wolf1971 hat geschrieben:
Fr 23. Jul 2021, 07:56
Der schnellste Zugang wäre Praxis und der Kurs am WIFI - an der Praxis scheitern die meisten - da musst ein Jahr im Waffenhandel wo angestellt gewesen sein.
soweit mir bekannt scheitern wesentlich mehr an der pruefung als an der anstellung ....
:whistle:
Waffenführerscheinkurse Mo + Mi 17:30, ggf. Sa 09:30
Kalender für Termine ausserhalb der Öffnungszeiten
https://tinyurl.com/unozywu
Bitte keine PN, ggf. Email info{@}doubleaction.at
Irrtum vorbehalten.

Antworten