Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

WBK Erweiterung Sachverständigenbeweis erforderlich

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese soweit möglich sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 23831
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: WBK Erweiterung Sachverständigenbeweis erforderlich

Beitrag von gewo » Mo 12. Jul 2010, 12:37

Vintageologist hat geschrieben:... da steht explizit drin, dass du eigentlich nur insgesamt (und nicht pro Häuschen) 2 Waffen zur SV haben darfst und eben in Ausnahmefällen z.B. eine 3. genehmigt werden darf, wenn du insgesamt 3 Standorte hast. ....


hallo

den erlass kenne ich
steht genau so drin wie du geschrieben hast

aber eben nicht mehrere PRO standort

sondern im "normalfall" 2 insgesamt und wenn ein dritter standort nachgewiesen wurde dann halt eine dritte.

ob dann bei vier oder fuenf standorten entsprechend vier oder fuenf genehmigt werden wuerden ist fraglich, ich vermute aber ja, die argumentation bliebt ja die selbe

lg
g
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Benutzeravatar
Leonardo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2754
Registriert: So 9. Mai 2010, 13:37

Re: WBK Erweiterung Sachverständigenbeweis erforderlich

Beitrag von Leonardo » Mo 12. Jul 2010, 12:40

Vintageologist hat geschrieben:Es wird schwierig sein, 2 pro Standort zu "rechtfertigen", es sei denn, du arbeitest/wohnst in Somalia und machst die SV mit dem Gewehr und hast noch eine Pistole am Bein hängen.



Genau so wird der SB meiner Meinung nach Argumentieren. " Sie leben doch nicht in einem Kriegsgebiet "

Aber trotzdem viel Glück....
‎„All right, they're on our left, they're on our right, they're in front of us, they're behind us...they can't get away this time.“

Lewis B. Puller

Ticket
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 242
Registriert: So 9. Mai 2010, 13:51

Re: WBK Erweiterung Sachverständigenbeweis erforderlich

Beitrag von Ticket » Mo 12. Jul 2010, 13:02

Vintageologist hat geschrieben:Äääh da gibts aber so ein Teil, wo diverse Situationen aus der Sicht des...

Ist die Sicht des Innenministeriums die da zu einer diesbezüglichen Frage wie folgt lautet:

4. Ist es möglich, dass Waffenbesitzkarten aufgrund der Rechtfertigung „Bereithalten zur Selbstverteidigung innerhalb der Wohn- oder Betriebsräume“ für mehr als zwei genehmigungspflichtige Schusswaffen ausgestellt werden?

Grundsätzlich ist gem. § 23 Abs. 2 WaffG die Anzahl der genehmigungspflichtigen Schusswaffen, die der Berechtigte besitzen darf, mit nicht mehr als zwei festzusetzen. Eine größere Anzahl, darf nur erlaubt werden, sofern auch hiefür eine Rechtfertigung glaubhaft gemacht wird. Dies könnte etwa
dann der Fall sein, wenn ein Unternehmer darlegen kann, dass er genehmigungspflichtige Schusswaffen in seinem Betrieb und sowohl an seinem
Haupt- als auch am Nebenwohnsitz, somit an drei Orten, zur Selbstverteidigung bereithalten möchte.

Ticket

Benutzeravatar
Vintageologist
Supporter .45 ACP Hydra-Shok
Supporter .45 ACP Hydra-Shok
Beiträge: 2846
Registriert: So 9. Mai 2010, 16:14
Wohnort: Wien 14

Re: WBK Erweiterung Sachverständigenbeweis erforderlich

Beitrag von Vintageologist » Mo 12. Jul 2010, 16:10

Ticket hat geschrieben:
Vintageologist hat geschrieben:Äääh da gibts aber so ein Teil, wo diverse Situationen aus der Sicht des...

Ist die Sicht des Innenministeriums die da zu einer diesbezüglichen Frage wie folgt lautet:

4. Ist es möglich, dass Waffenbesitzkarten aufgrund der Rechtfertigung „Bereithalten zur Selbstverteidigung innerhalb der Wohn- oder Betriebsräume“ für mehr als zwei genehmigungspflichtige Schusswaffen ausgestellt werden?

Grundsätzlich ist gem. § 23 Abs. 2 WaffG die Anzahl der genehmigungspflichtigen Schusswaffen, die der Berechtigte besitzen darf, mit nicht mehr als zwei festzusetzen. Eine größere Anzahl, darf nur erlaubt werden, sofern auch hiefür eine Rechtfertigung glaubhaft gemacht wird. Dies könnte etwa
dann der Fall sein, wenn ein Unternehmer darlegen kann, dass er genehmigungspflichtige Schusswaffen in seinem Betrieb und sowohl an seinem
Haupt- als auch am Nebenwohnsitz, somit an drei Orten, zur Selbstverteidigung bereithalten möchte.

Ticket


Ah genau... dann war das das Innenministerium... hast du zufüllig den ganzen Link bei der Hand? Da steht nämlich einiges meines Erachtens interessantes gut (oder zumindest "eindeutig") beantwortet drinnen.
♠ This home does not call 911 'till after we have called 1911 ♠
"A Russian Mosin is more or less a spear that happens to fire bullets."

Ticket
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 242
Registriert: So 9. Mai 2010, 13:51

Re: WBK Erweiterung Sachverständigenbeweis erforderlich

Beitrag von Ticket » Mo 12. Jul 2010, 16:32

Vintageologist hat geschrieben: hast du zufüllig den ganzen Link bei der Hand?

Ich habe ihn zufüllig:
http://www.iwoe.at/inc/nav.php3?id=299& ... at3=&mehr=
Ticket

Benutzeravatar
Stickhead
Moderator
Moderator
Beiträge: 4774
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 17:47
Wohnort: Sagittarius A*

Re: WBK Erweiterung Sachverständigenbeweis erforderlich

Beitrag von Stickhead » Mi 14. Jul 2010, 21:37

Hallo,

1) Die Bearbeiter haben meines Wissens nach nur die Weisung von den Sicherheitsdirektionen, bei Unsicherheiten bzw. Erweiterungen 10+ den Sachverständigen der SID des jeweiligen Bundeslandes beizuziehen. Mehr ist da nicht. Da gab es einen Erlass dazu.

2) Hast du mit deinem Antrag anscheinend dein gesamtes Pulver verschossen. Taktisch unklug. Besser etwas warten mit ausführlichen Begründen, denn du bekommst vor einer Abweisung sowieso ein "Ergebnis der Beweisaufnahme". Am besten beide Schreiben im Voraus vorbereiten und gut überlegen.
Bild

Ausführlicher Bericht zum neuen Waffengesetz (Entwurf):
https://waffg.info/nachrichten/Das_steht_im_Entwurf_zum_Waffengesetz

Antworten