Seite 2 von 3

Re: Blöde frage zur Ruger mini 14/30

Verfasst: Fr 30. Jul 2010, 13:01
von cowroper
Ich habe nichts gegen diverse Computerspiele, aber ich will nun mal nicht mit einer virtuellen G3KA4 auf Level 9 sondern es gnügt mir im wirklichen Leben meinen Level zu erhalten.

cowroper

Re: Blöde frage zur Ruger mini 14/30

Verfasst: Fr 30. Jul 2010, 13:25
von Abbath
Laut dem A-Team trifft man damit höchstens Reifen und den Dreck. :D
http://www.imfdb.org/index.php/A-Team%2C_The#Ruger_Mini_14_Stainless_version_with_Folding_stock

Re: Blöde frage zur Ruger mini 14/30

Verfasst: Fr 30. Jul 2010, 15:28
von Vintageologist
Steirer hat geschrieben:
Die kannte ich ja schon, wusste aber nicht ob das alle sind.

Zumindest in dem Kaliber kennst du dann ja jetzt alle in Österreich zugelassenen Waffen. 8-) - leider! :?


Nope, gibt noch ein paar... z.B. http://www.browning.com/products/catalo ... hort-track

Aber halt nichts "interessantes" :)

hungarus hat geschrieben:
cowroper hat geschrieben:Ruger Mini 14 mit ATI Stock

Bild

Ewig schade, dass die bei uns nicht erlaubt ist. Gibt noch ein paar andere Varianten davon, bei uns alle pfui-gack.

cowroper


Sowas schwebte mir auch vor :(


Mir würden da ganz andere Sachen vorschweben...
Bild
Wäre aber nicht mehr Mini sondern real McCoy :)

cowroper hat geschrieben:Ich habe nichts gegen diverse Computerspiele, aber ich will nun mal nicht mit einer virtuellen G3KA4 auf Level 9 sondern es gnügt mir im wirklichen Leben meinen Level zu erhalten.

cowroper


Dir ist schon klar, dass der Kommentar von wolf ironisch gemeint war, oder? :D

Re: Blöde frage zur Ruger mini 14/30

Verfasst: Fr 30. Jul 2010, 16:00
von Stickhead
hungarus hat geschrieben:Ich kenne keine andere Serie bei der so viel geschossen wird und ABSOLUT Nichts und Niemand getroffen wird. Tote gibts ja sowieso nicht ;)


Doch es gibt Tote!!! Und zwar stirbt General Fullbright, als sie in Vietnam nach seiner Tochter Tia suchen! :violin:

Wenn ich eine Ausnahmebewilligung bekommen würd... dann entweder die HK UMP 9 oder die AKM / AK74 :mrgreen:

Re: Blöde frage zur Ruger mini 14/30

Verfasst: Di 3. Aug 2010, 10:31
von Armin
Da ich so ein Ding mein Eigen nenne (kurz nach der letzten Türkenbelagerung für ÖS 5.500,- bei Seidler gekauft. Die etwas schwul aussehende "stainless"-Version hätte ein bisserl mehr gekostet) kann ich nur ein gemischtes Urteil über das Teil abgeben: 100% zuverlässige Funkton, verdaut jede Munition problemlos - ich habe niemals eine Ladehemmung erlebt. Extrem wartungsfreundlich, mit zwei, drei Handgriffen ist das Büchserl zum Reinigen zerlegt.

Blöd ist nur, daß man nix damit trifft. Auf 200m sind Streukreise unter 20cm kaum zu machen (was auch am miesen Visier mit viel zu großem Lochgrinsel liegt). Zum Scheibenschießen daher ungeeinet. Fürs Plinking aber ideal. Die exakt gleichen Erfahrungen haben auch zwei Vereinskameraden gemacht.

Anno dazumal (nachdem das Gerät plötzlich "Kriegswaffe" wurde) wars übrigens keine Sache, eine Sonderbewilligung dafür zu bekommen. Ist ein Bescheid des BMLV. Waffel wird jetzt zusammen mit Kat B kontrolliert...

Daß der Mini XIV als Kriegswaffe gilt, AUG, OA 15 oder SIG 550 aber normale B-Waffen sind, zeigt die ganz und gar totale Verblödung der für diesen Unfug zuständigen Amtskappeln...
Gruß,
Armin

Re: Blöde frage zur Ruger mini 14/30

Verfasst: Di 3. Aug 2010, 10:58
von martin
Armin hat geschrieben:Blöd ist nur, daß man nix damit trifft. Auf 200m sind Streukreise unter 20cm kaum zu machen ...

der Nedbal in Vösendorf kennt sich mit dem Ruger Mini 14 sehr gut aus und kann die Präzision erheblich verbessern :!:

Re: Blöde frage zur Ruger mini 14/30

Verfasst: Di 3. Aug 2010, 11:04
von snakedocter
@Armin

du glücklicher ;)
da gibts einen umbausatz für den lauf,sodaß der weniger schwingt und die präzision sich um 100% bessert
wenn ichs nächtse mal drüben bin nimm ich dir einen mit
Bild

Re: Blöde frage zur Ruger mini 14/30

Verfasst: Di 3. Aug 2010, 11:20
von Armin
Danke für den Hinweis. Man muß die Geräte halt entsprechend einsetzen. Falls Präzision aus HA gefragt ist, greift man eben z. B. zum SL7. Als "Spaßprügel" tuts der Mini auch so... ;)

Edit: habe "Snakes" post erst jetzt gelesen. Super - danke im Voraus. Bitte aber eine brünierte Version (by the way: was kost´ das Ding?)!

Re: Blöde frage zur Ruger mini 14/30

Verfasst: Di 3. Aug 2010, 12:32
von snakedocter
Armin hat geschrieben:Danke für den Hinweis. Man muß die Geräte halt entsprechend einsetzen. Falls Präzision aus HA gefragt ist, greift man eben z. B. zum SL7. Als "Spaßprügel" tuts der Mini auch so... ;)

Edit: habe "Snakes" post erst jetzt gelesen. Super - danke im Voraus. Bitte aber eine brünierte Version (by the way: was kost´ das Ding?)!


um die 300USD
http://www.ruger-mini-14-firearms.com/index.php

Re: Blöde frage zur Ruger mini 14/30

Verfasst: Di 3. Aug 2010, 12:45
von kemira
Armin hat geschrieben:Daß der Mini XIV als Kriegswaffe gilt, AUG, OA 15 oder SIG 550 aber normale B-Waffen sind, zeigt die ganz und gar totale Verblödung der für diesen Unfug zuständigen Amtskappeln...

Aber mitnichten, hochgeschätzter Armin! Allein der von Ihnen genannte Preis von 5.500 Schilling qualifiziert das Gerät zur Kriegs-, ja Massenvernichtungswaffe, der Feuermodus ist hier ebenso wie das Kaliber zweitrangig.

Wo kämen wir denn da hin, wenn jeder Hans und Franz sich für 400 Euro (OK, lassen wir es 500 sein) einen .223er Halbautomaten heimstellen könnte? Zumindest eine gewisse finanziell aufgezogene Mindestabsicherung (2-3000 Euro für einen der legalen GK-HAs kann sich nicht mehr jeder Hans und Franz leisten) gegen die Überschwemmung des Landes mit solch gefährlichen Instrumenten ist doch das Mindeste, was man tun kann, um die übermäßige Verbreitung solch grauslicher Gerätschaften zu unterbinden...

Frei nach dem Bassenagespräch...
"i hätt so gern a Mini 14, oba de san vabotn". :(
"Dann kaufst da holt a M4, de san erlaubt". ;)
"Jo, oba dafür hob i zwenig Gööd". :(
"Bleeeed glofn... :twisted: "...

Ironische Grüße,
Kemira

Re: Blöde frage zur Ruger mini 14/30

Verfasst: Di 3. Aug 2010, 13:00
von Armin
Servus Kemira,
den Aspekt habe ich natürlich nicht bedacht... :oops:. Ob die aber wirklich so weit denken :? ?
Etwas ratlos, aber dennoch mit freundlichen Grüßen,
Armin

Re: Blöde frage zur Ruger mini 14/30

Verfasst: Di 3. Aug 2010, 13:09
von Armin
snakedocter hat geschrieben:
Armin hat geschrieben:um die 300USD http://www.ruger-mini-14-firearms.com/index.php

OK, die aufwendige Version kommt eh nicht in Frage, weil BM-Arbeit. Aber ist das einfache Teil wirklich zur Selbstmontage geeignet? Da steht doch was vom "...Verschieben des Korns...", oder? Also wenn das mit solchem Aufwand verbunden ist, dann lass´ ich´s doch lieber... :?

Re: Blöde frage zur Ruger mini 14/30

Verfasst: Mi 4. Aug 2010, 07:15
von wolf
#