Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Waffenzubehör aus den USA mitnehmen...was ist erlaubt?

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese soweit möglich sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
Benutzeravatar
hit21
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 18
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 10:52

Re: Waffenzubehör aus den USA mitnehmen...was ist erlaubt?

Beitrag von hit21 » Di 26. Feb 2013, 17:31

mmeffects hat geschrieben:
Didensk hat geschrieben:Frag doch einfach dillon :-)
Ich denke das es bei matritzen usw kein Problem geben sollte. Bei eotechs und zfr wär ich vorsichtig..... Achja ich würde ein 45 Autorim conversion Kit für die 660 er brauchen... Dringend :-) :-) :-) *whistle*



Mach ich... fahr wahrscheinlich heute noch hin ... :)

Hast ne Part# für den Conversion Kit? Kann ja mal schauen ...



ANFRAGE. WAS IST EIN CONVERSION KIT FÜR EINE 660 ??

mmeffects
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 165
Registriert: Fr 23. Nov 2012, 10:39
Wohnort: Vorarlberg

Re: Waffenzubehör aus den USA mitnehmen...was ist erlaubt?

Beitrag von mmeffects » Di 26. Feb 2013, 18:58

Er meinte die XL 650...
Aus der Part# 21445 geht hervor dass es sich um ein Caliber Conversion Kit für die XL650 in 45 Auto Rim handelt
http://www.dillonprecision.com/#/conten ... ersion_Kit

für die 550er Presse wärs ne andere Part #
22lr, .223 Rem, 9mm Luger, 12/76, 410

Know guns, know peace, know safety. No guns- no peace- no safety

odins-rune
Beiträge: 2
Registriert: Do 12. Sep 2013, 00:47

Re: Waffenzubehör aus den USA mitnehmen...was ist erlaubt?

Beitrag von odins-rune » Do 12. Sep 2013, 00:53

Hallo

hat jemand Erfahrungen wie es bei Hülsen und Viesierteilen ausschaut? Wollte bei meinem nächsten Trip in die USA .45-120er Hülsen und Kimmen und Korne für Winchester mitnehmen?

Danke im Voraus!!

odins-rune
Beiträge: 2
Registriert: Do 12. Sep 2013, 00:47

Re: Waffenzubehör aus den USA mitnehmen...was ist erlaubt?

Beitrag von odins-rune » Do 12. Sep 2013, 00:54

ach und ein Kumpel wollte einen Schaft für eine 700er Remington haben, den wollte ich aber per Post senden...

Varminter

Re: Waffenzubehör aus den USA mitnehmen...was ist erlaubt?

Beitrag von Varminter » Do 12. Sep 2013, 07:25

odins-rune hat geschrieben:Hallo

hat jemand Erfahrungen wie es bei Hülsen und Viesierteilen ausschaut? Wollte bei meinem nächsten Trip in die USA .45-120er Hülsen und Kimmen und Korne für Winchester mitnehmen?

Danke im Voraus!!



Bei Hülsen weiss ich es sicher, dass es nicht geht.

Kimmen und Korne sollten gehen, aber es könnte blöde Fragen geben.

Benutzeravatar
Styrax
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1074
Registriert: So 26. Aug 2012, 06:56
Wohnort: Vienna / Austria

Re: Waffenzubehör aus den USA mitnehmen...was ist erlaubt?

Beitrag von Styrax » Fr 4. Okt 2013, 14:34

Da ich keinen neuen Thread aufmachen wollte und auch aus diesem nicht ganz schlau wurde, hab ich eine Frage zu Mündungsbremsen/Muzzlebreaks.

Kann man sich so ein Teil hier nach Österreich schicken lassen, oder wird dies ein Problem?

http://shop.mosinplus.com/THE-NEW-MP91- ... tegoryId=1

>>> Hier Rubbeln um zu gewinnen <<<

Benutzeravatar
Kapselpracker
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1264
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 14:16
Wohnort: Wien

Re: Waffenzubehör aus den USA mitnehmen...was ist erlaubt?

Beitrag von Kapselpracker » Fr 4. Okt 2013, 14:54

Hi!
Varminter hat geschrieben:...
Kimmen und Korne sollten gehen, aber es könnte blöde Fragen geben.

Bei Brownell hatte ich vor 3-4 Monaten noch ein 1911er Magazin(9) bekommen.
Jetzt wolle ich wieder das gleiche Magazin und ein S&W Kimmenblatt(nur das Blatt!) bestellen, geht nicht, die schicken dir vorab drei Formulare mitunter eines was vom BMI unterfertigt werden müßte, e.t.c. , auf meine Frage warum das jetzt auf einmal so wäre ,meinten sie, ja das möchte Homeland Sec. jetzt so blablabla... :tipphead: :tipphead:

mfg Andi
Bild

Benutzeravatar
sepp
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2400
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 22:21
Wohnort:

Re: Waffenzubehör aus den USA mitnehmen...was ist erlaubt?

Beitrag von sepp » Fr 4. Okt 2013, 15:28

http://www.logoix.com/cgi-bin/index.pl

wurde letztens von wem gepostet da kannst du dir die Sachen nach D schicken lassen
und es dir holen oder es nachsenden lassen - soll gut funktionieren und seriös sein ;)

lg sepp :at1:

Benutzeravatar
Kapselpracker
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1264
Registriert: Mo 14. Jan 2013, 14:16
Wohnort: Wien

Re: Waffenzubehör aus den USA mitnehmen...was ist erlaubt?

Beitrag von Kapselpracker » Fr 4. Okt 2013, 16:42

sepp hat geschrieben:...
wurde letztens von wem gepostet da kannst du dir die Sachen nach D schicken lassen
und es dir holen oder es nachsenden lassen - soll gut funktionieren und seriös sein ;)
...

Das gilt aber nur für Deutsche Versandhändler die nicht in die EU versenden.

mfg Andi
Bild

Benutzeravatar
sepp
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2400
Registriert: Fr 30. Nov 2012, 22:21
Wohnort:

Re: Waffenzubehör aus den USA mitnehmen...was ist erlaubt?

Beitrag von sepp » Fr 4. Okt 2013, 18:07

:doh: hatte es anders verstanden - hier wars

viewtopic.php?f=8&t=17857&hilit=logoix#p30259

lg sepp :at1:

schnellfeuer
Beiträge: 1
Registriert: Mi 9. Okt 2013, 08:42

Re: Waffenzubehör aus den USA mitnehmen...was ist erlaubt?

Beitrag von schnellfeuer » Mi 9. Okt 2013, 08:51

Da musst du wirklich höllisch aufpassen. In der USA bekommst du viele Waffen und Waffenzubehör in fast jedem Laden. Aber dadurch das die gesetzte hinsichtlich Waffen kaufen und der Besitz von Waffen in Deutschland viel strenger geregelt ist, gibt es hier doch schon einige Fallen.
Dies geht dann sogar soweit, dass es dir beim Zoll weggenommen wird und du sogar noch eine Strafanzeige bekommst.
Also lieber vorher gut informieren!

Benutzeravatar
Cerakote
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 288
Registriert: Mo 4. Nov 2013, 14:11
Wohnort: Heimatlos

Re: Waffenzubehör aus den USA mitnehmen...was ist erlaubt?

Beitrag von Cerakote » Di 18. Feb 2014, 22:30

Ich greif den Thread nochmal auf.

Ich bin im Sommer in den USA, und würde mir gerne nen Verschluss mitnehmen bzw. von dort an mich daheim schicken.

Wie läuft das ab? Einfach einpacken und den Unwissenden spielen, "..ähm is Softääir" :D Wirds ja net spielen..
If we give 'em an inch they will try to take a mile

Benutzeravatar
rhodium
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3380
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 14:12
Wohnort: Bezirk Feldkirch / Vlbg

Re: Waffenzubehör aus den USA mitnehmen...was ist erlaubt?

Beitrag von rhodium » Do 20. Feb 2014, 14:31

So als Nebeninfo für Westösterreicher: daran denken, dass eine Landung in der Schweiz oder gar Deutschland grosse Probleme machen kann. Gerade Messer und Deutschland ist heikel.

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk
“Das Gegenteil von rechts ist nicht links, sondern frei.”

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 17529
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Waffenzubehör aus den USA mitnehmen...was ist erlaubt?

Beitrag von BigBen » Do 20. Feb 2014, 18:35

rhodium hat geschrieben:SGerade Messer und Deutschland ist heikel.


Nicht wirklich solange man es nicht führt...
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
rhodium
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3380
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 14:12
Wohnort: Bezirk Feldkirch / Vlbg

Re: Waffenzubehör aus den USA mitnehmen...was ist erlaubt?

Beitrag von rhodium » Do 20. Feb 2014, 22:39

Springer, Balisong usw. Alle pfui.

Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk
“Das Gegenteil von rechts ist nicht links, sondern frei.”

Antworten