Unterstützt Firearms United als unsere länderübergreifende Interessensvertretung und den NFVÖ als unsere nationale Interessensvertretung.

Petition gegen Willkür im Waffenrecht

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
WeaponAnonymous
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 111
Registriert: Di 2. Okt 2012, 20:56

Re: Petition gegen Willkür im Waffenrecht

Beitragvon WeaponAnonymous » Do 7. Jan 2016, 11:18

Ich finde die Aktion auch nicht sehr klug. Ich sehe schon die ersten "Waffenbesitzer drohen EU Abgeordneten mit Steinigung" Schlagzeilen - ganz egal wie der Stein im Schreiben begründet wird.

Benutzeravatar
Al3x
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3016
Registriert: So 1. Jun 2014, 21:17
Wohnort: ΜΟΛΩΝ ΛΑΒΕ

Re: Petition gegen Willkür im Waffenrecht

Beitragvon Al3x » Do 7. Jan 2016, 11:21

Ich finds trotzdem nicht gut.
Zuletzt geändert von Al3x am Do 7. Jan 2016, 12:19, insgesamt 1-mal geändert.
"There Are Only Three Kinds of People: Wolves, Sheep and Sheepdogs. Which one are you?"

http://www.marksmanshipmatters.com/arti ... of-people/

Senf
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1561
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 11:26
Wohnort: Klagenfurt, Leoben, Wien

Re: Petition gegen Willkür im Waffenrecht

Beitragvon Senf » Do 7. Jan 2016, 11:22

BigBen hat geschrieben:Ja, eine meiner Meinung nach schwachsinnig, taktisch unkluge Form des Protestes - aber jeder wie er meint.


Ok und welchen Protest würdest du vorschlagen?
Hier könnte Ihre Signatur stehen!!

Benutzeravatar
hungarus
Supporter 7,62x54R
Supporter 7,62x54R
Beiträge: 1669
Registriert: Mo 31. Mai 2010, 08:05
Wohnort: Wien

Re: Petition gegen Willkür im Waffenrecht

Beitragvon hungarus » Do 7. Jan 2016, 11:46

BigBen hat geschrieben:Ja, eine meiner Meinung nach schwachsinnig, taktisch unkluge Form des Protestes - aber jeder wie er meint.


Sehe ich genau so. Überlegt doch einmal: würdet Ihr jemanden ernst nehmen, der im Bezug auf sein Anliegen euch Steine schickt? :naughty:
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten! 12/76, .45ACP, 9x19Para, 7,62x54R, .308, .223, .22lr
'Es ist kein Zeichen geistiger Gesundheit, gut angepasst an eine kranke Gesellschaft zu sein'

Senf
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1561
Registriert: Mi 29. Mai 2013, 11:26
Wohnort: Klagenfurt, Leoben, Wien

Re: Petition gegen Willkür im Waffenrecht

Beitragvon Senf » Do 7. Jan 2016, 20:41

hungarus hat geschrieben:
BigBen hat geschrieben:Ja, eine meiner Meinung nach schwachsinnig, taktisch unkluge Form des Protestes - aber jeder wie er meint.


Sehe ich genau so. Überlegt doch einmal: würdet Ihr jemanden ernst nehmen, der im Bezug auf sein Anliegen euch Steine schickt? :naughty:


Die können sich nicht aussuchen ob sie uns ernstnehmen oder nicht, es geht nur darum soviel Wind zu produzieren sodass unsere Anliegen (am besten über allen Anderen) im Rampenlicht stehen.
Sie WOLLEN uns nicht ernstnehmen, ganz egal was wir tun, am liebsten wäre ihnen dass wir die Steuern abführen, konsumieren, dabei zaus bleiben und die Klappe halten.

Da unsere Briefe eher automatisiert beantwortet werden, bzw. mit Vordruck, ist es egal was im Umschlag steckt. Bei kuriosen Dingen, ist die Chance höher dass etwas darüber in den Nachrichten kommt und dann haben wir Aufmerksamkeit.
Hier könnte Ihre Signatur stehen!!

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 16076
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Petition gegen Willkür im Waffenrecht

Beitragvon BigBen » Fr 8. Jan 2016, 08:16

Ja aber nicht jede Form der Aufmerksamkeit ist gut...und man muss es den Medien usw. nicht so einfach machen negativ über Legalwaffenbesitzer zu berichten, das erledigen eh schon andere Organisationen für uns.
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Centershot
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1934
Registriert: Di 11. Mai 2010, 17:53
Wohnort: Graz

Re: Petition gegen Willkür im Waffenrecht

Beitragvon Centershot » Fr 22. Jan 2016, 18:27

Morgen sollte es bei der Petition so weit sein:
300.000 Unterzeichner...und hoffentlich geht es noch weiter!

Benutzeravatar
DesertEagleCal50
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 797
Registriert: Di 10. Mai 2016, 21:19
Wohnort: Oberösterreich

Re: Petition gegen Willkür im Waffenrecht

Beitragvon DesertEagleCal50 » Fr 6. Jan 2017, 10:24

Grüsse

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 16076
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Petition gegen Willkür im Waffenrecht

Beitragvon BigBen » Fr 6. Jan 2017, 10:36

DesertEagleCal50 hat geschrieben:wurde mir zugetragen.
https://www.openpetition.eu/at/petition ... richtlinie


Wurde nicht nur dir zugetragen, sondern auch hier im Forum vom NFVÖ selbst veröffentlicht...
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
Sanity
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 278
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 20:19

Re: Petition gegen Willkür im Waffenrecht

Beitragvon Sanity » Do 16. Feb 2017, 12:01

Einen Stein zu verschicken ist zwar nicht strafbar, aber wie sollte man so ein Paket anders verstehen, als subtile unterschwellige Drohung, die physische Gewalt impliziert ?

Und wenn einer Person unterschwellig mit Gewalt gedroht wird, wie wird diese reagieren ?

Wird sie:

A.
daran arbeiten, daß der Drohende einen erschwerten Zugang zu Mitteln bekommt mit denen er Gewalt ausüben kann ?

oder

B.
der Person aufgrund des gelungenen überaus humorvollen und klugen Aktionismus die vergoldete Glock 2017 überreichen (und dazu einen Jahresvorrat Muni)
Alles wird gut.

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 16076
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Petition gegen Willkür im Waffenrecht

Beitragvon BigBen » Do 16. Feb 2017, 12:47

Gratuliere, du hast erfolgreich eine über 13 Monate alte dumme Idee, die von uns hier mehrheitlich bereits abgelehnt wurde, nochmal ausgegraben und ihr wieder neue Öffentlichkeit verschafft!
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
Sanity
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 278
Registriert: Mi 23. Nov 2016, 20:19

Re: Petition gegen Willkür im Waffenrecht

Beitragvon Sanity » Do 16. Feb 2017, 17:36

Ach Du meine Güte... ich seh grad, der Post war von Jänner 2016, und nur die letzten vom Jänner 2017.

Das erschien halt ganz oben in der Timeline, die Aufmerksamkeit hab aber nicht ich da drauf gelenkt, sondern die Poster vor mir haben das nach oben gebracht.
Alles wird gut.

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 16076
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Petition gegen Willkür im Waffenrecht

Beitragvon BigBen » Do 6. Apr 2017, 14:35

@Martin22: 2ter Beitrag, das zweite mal einen Link zum selben Anwalt...für mich ist das Spam, also in diesem Sinne auf Wiedersehen!
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Jakub2257
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 27
Registriert: Di 9. Mai 2017, 22:13

Re: Petition gegen Willkür im Waffenrecht

Beitragvon Jakub2257 » Mi 10. Mai 2017, 22:43

Selbstverständlich erledigt
Es lebe ein liberales Waffengesetz in Austria
:at1:


Zurück zu „Waffenrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: cas81, Loader und 3 Gäste