Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Informationsthread zur EU-Waffengesetzgebung [ohne Diskussion]

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese soweit möglich sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
HighPlainsDrifter
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 69
Registriert: Mi 2. Aug 2017, 15:54

Re: Informationsthread zur EU-Waffengesetzgebung [ohne Diskussion]

Beitrag von HighPlainsDrifter » Mi 26. Sep 2018, 09:03

DesertEagleCal50 hat geschrieben:Info eines Involvierten: Bestandsschutz wird kommen, d.h. alle AR15 usw. Und wer sowas hat bekommt eine Genehmigung für große Magazine. Neuerwerb und dann große Magazine wird schwer und Nachweispflicht wird kommen.


Neuerwerb und große Magazine (wegen den großen Magazinen) oder Neuerwerb allgemein?? Und was ist eine Nachweispflicht?
Rossi .357 Magnum

Benutzeravatar
hasgunz
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1863
Registriert: Do 10. Jul 2014, 20:47
Wohnort: Wien

Re: Informationsthread zur EU-Waffengesetzgebung [ohne Diskussion]

Beitrag von hasgunz » Mi 26. Sep 2018, 11:00

Martin P hat geschrieben:
DesertEagleCal50 hat geschrieben:Info eines Involvierten: Bestandsschutz wird kommen, d.h. alle AR15 usw. Und wer sowas hat bekommt eine Genehmigung für große Magazine. Neuerwerb und dann große Magazine wird schwer und Nachweispflicht wird kommen.


Nachweispflicht?

So wurde es mir erklärt von einem "Involvierten":
Dadurch, dass der Besitz von großen Magazinen & einer passenden Waffe nicht legal wäre (angeblich), muss nachgewiesen werden, dass du besagte Magazine schon vor inkrafttreten der Novelle besessen hast.
Z.B. in dem du ein Foto von all deinen Magazinen machst, wobei eine Zeitung mit Datum als Unterlage dient

LG
Derjenige, der Freiheit für Sicherheit aufgibt, verliert am Ende beides.

:violence-torch:

eXistenZ
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2196
Registriert: So 9. Mai 2010, 16:32

Re: Informationsthread zur EU-Waffengesetzgebung [ohne Diskussion]

Beitrag von eXistenZ » Mi 26. Sep 2018, 11:48

hasgunz hat geschrieben:
Martin P hat geschrieben:
DesertEagleCal50 hat geschrieben:Info eines Involvierten: Bestandsschutz wird kommen, d.h. alle AR15 usw. Und wer sowas hat bekommt eine Genehmigung für große Magazine. Neuerwerb und dann große Magazine wird schwer und Nachweispflicht wird kommen.


Nachweispflicht?

So wurde es mir erklärt von einem "Involvierten":
Dadurch, dass der Besitz von großen Magazinen & einer passenden Waffe nicht legal wäre (angeblich), muss nachgewiesen werden, dass du besagte Magazine schon vor inkrafttreten der Novelle besessen hast.
Z.B. in dem du ein Foto von all deinen Magazinen machst, wobei eine Zeitung mit Datum als Unterlage dient

LG

Na da bin ich mal gespannt. Wäre ja ziemlich einfach zu fälschen, wenn jemand einfach die Magazine von jemand anderen fotografiert.
Also meine Empfehlung bleibt: Wer jetzt noch Magazine kauft bzw. noch die Rechnung von älteren Magazinen hat … Rechnung lieber aufheben.
Nationaler Feuerwaffenverein Österreich
JETZT UNTERSTÜTZEN ... https://www.nfvoe.at/

Benutzeravatar
spareribs
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1151
Registriert: Mi 19. Mai 2010, 10:57
Wohnort: Banana-Republik-Ost

Re: Informationsthread zur EU-Waffengesetzgebung [ohne Diskussion]

Beitrag von spareribs » Mi 26. Sep 2018, 16:14

Schwachsinn pur....aber leider ist in Österreich alles möglich ...
Bruder Fre vom Orden der barmherzigen GLOCKen Brüder :-)
Ich liebe unsere Politiker..............wenn sie in Pension sind ! :mrgreen:

Armalito
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 831
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 07:30

Re: Informationsthread zur EU-Waffengesetzgebung [ohne Diskussion]

Beitrag von Armalito » Mi 26. Sep 2018, 16:33

Ja, Schwachsinn pur - aber nur von denen mit den "Infos" von den "Involvierten"....

...und ein paar glauben den Bledsinn auch noch.

Gehört eigentlich gequotet, und wenn die Novelle durch ist der entsprechende User gebannt.

Keiner von euch weiß etwas...KEINER!

DAS hat mir mein gestriger Besuch auf der SD bestätigt!
Geh bitte...

Lexman1
Supporter 20x138mmB
Supporter 20x138mmB
Beiträge: 1231
Registriert: So 23. Mär 2014, 11:04
Wohnort: Früher WY nun Tulln

Re: Informationsthread zur EU-Waffengesetzgebung [ohne Diskussion]

Beitrag von Lexman1 » Mi 26. Sep 2018, 16:50

SD? Weißt etwa du etwas?

Außerdem ist dies hier die Vereinigung der Kaffeesudleser und Quacksalber. Wir dürfen mutmaßen ;)
From My Cold, Dead Hands

Armalito
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 831
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 07:30

Re: Informationsthread zur EU-Waffengesetzgebung [ohne Diskussion]

Beitrag von Armalito » Mi 26. Sep 2018, 17:40

NIX weiß ich...ich weiß aber dass in der SD keiner was weiß, darum weiß ich das alllleee hier nix wissen können. Es gibt einfach noch nix, darum ist jeder der hier vorgibt "was gehört zu haben" entweder ein Lügner, ein besonderer Schlauberger dem man in der Wüste Sand verkaufen kann oder ein Wichtigmacher

FERTIG AUS - so einfach ist die Geschichte!

Allesamt werden wir die Änderungen erst erfahren wenn die Novelle durchgeführt worden ist,und dann werden wir es so fressen. Wem es ned gefällt hat Pech gehabt, wird nicht gefragt oder berücksichtigt!

ENDE GELÄNDE - auch wieder a einfache Geschichte!

Machts neben dem Frust und Freude Thread einen "Ich sehe/wümsche/glaube/hab gehört - Thread" auf, da gehört bis zur Veröffentlichung der Novelle alles zu dem Thema rein und o.a. Spakos können sich dort dann auch ausleben!
Geh bitte...

DerDaniel
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4507
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 19:09

Re: Informationsthread zur EU-Waffengesetzgebung [ohne Diskussion]

Beitrag von DerDaniel » Mi 26. Sep 2018, 17:44

A. d. M.: Sind wir dann fertig? Oder wollen noch paar Leute Verwarnungen, weil sie in einem "ohne Diskussion" Thread meinen diskutieren zu müssen.

Benutzeravatar
Promo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1377
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 12:50

Re: Informationsthread zur EU-Waffengesetzgebung [ohne Diskussion]

Beitrag von Promo » Di 2. Okt 2018, 15:28

ARGE Zivile Sicherheit fordert Gleichbehandlung und Rechtssicherheit ein
Verschärfung des Waffengesetzes in Österreich kommt - Siegert: Jetzt für mehr Rechtssicherheit und Gleichbehandlung sorgen - Gesetzesnovelle ist die Gelegenheit dafür”

“In Österreich kommt es zu einer massiven Verschärfung des Waffengesetzes. Grund dafür ist die Feuerwaffenrichtlinie der EU”, informiert Robert Siegert, Vorsitzender der ARGE Zivile Sicherheit. “Die Richtlinie muss von den Mitgliedsstaaten bis Ende dieses Jahres umgesetzt werden.”

“Bei der noch für heuer geplanten nationalen Umsetzung - sprich der Novelle des österreichischen Waffengesetzes - muss jedoch unbedingt auch im Fokus stehen, für mehr Rechtssicherheit und vor allem für Gleichbehandlung zu sorgen”, fordern die Mitglieder der branchenübergreifenden Arbeitsgemeinschaft Zivile Sicherheit, und halten fest: “Die Gesetzesnovelle ist die Gelegenheit und Möglichkeit dafür.”

Keine Gleichbehandlung für alle Waffenbesitzer

Denn derzeit kommt es zu gravierenden Ungleichbehandlungen und Ungerechtigkeiten: “Wie der aktuelle Anlassfall - nämlich dass nunmehr auch Justizwachebeamte Waffenpässe bekommen können - zeigt, herrscht nach wie vor keine Gleichbehandlung für alle Waffenbesitzer. Polizisten dürfen bereits Waffen führen, nun folgen die Justizwachebeamten. Es gibt aber nach wie vor andere Berufsgruppen, denen es verwehrt ist, ihre Waffe mit sich zu führen, wie zum Beispiel jene der Berufssoldaten, der Finanzpolizei oder Zollbeamten. Die Novelle des österreichischen Waffengesetzes soll diese Behördenwillkür beenden”, fordert ARGE-Sprecher Robert Siegert. Und weiter: “Die ARGE Zivile Sicherheit als branchenübergreifende Organisation war in den vergangenen Monaten diesbezüglich bei den entscheidenden Stakeholdern zu Gesprächen und hat bei diesen Gelegenheiten auch ganz klar ihre berechtigten Forderungen dargelegt.”

“Ein weiteres Thema der Gesetzesnovelle ist die Nutzung von Schalldämpfern auch für die Jagd. Der Schalldämpfer für die Jagd setzt sich seit Jahren in Europa (z.B. Deutschland, Skandinavien, Großbritannien) durch, weil der Schuss im Wald in Schussrichtung nach wie vor gut hörbar bleibt. Ob ein Jäger in Österreich jedoch seine Gesundheit und die seines Hundes durch Gebrauch eines Schalldämpfers schützen darf, hängt derzeit davon ab, in welchem politischen Bezirk er wohnt. “Das kann es ja nicht sein. Da gehören klare, nachvollziehbare und einheitliche Regelungen inklusive generelle gesetzliche Freigabe für Schalldämpfer bei der Jagd her”, so Siegert. (PWK653/JHR)


02.10.2018, 12:26, Quelle: https://news.wko.at/news/oesterreich/AR ... Recht.html
"Als erste zivilisierte Nation haben wir ein Waffenregistrierungsgesetz. Unsere Straßen werden dadurch sicherer werden; unsere Polizei wird effizienter und die Welt wird unserem Beispiel in die Zukunft folgen!"
(Adolf Hitler am 15.09.1935)

DerDaniel
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4507
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 19:09

Re: Informationsthread zur EU-Waffengesetzgebung [ohne Diskussion]

Beitrag von DerDaniel » Di 2. Okt 2018, 23:59

A. d. M.: Da scheinbar ein paar Leute der Meinung sind eine ausdrückliche Warnung, welche keine 5 Beiträge vorher steht, ignorieren zu müssen, gabs gleich 4 Verwarnungen auf ein mal.
Ohne Witz Leute, schaltet mal euer verdammtes Hirn ein, ich habe keinen Bock drauf hier Verwarnungen zu verteilen als wenns Bonbons wären. Also reißt euch verdammt noch mal am Riemen.

Benutzeravatar
Pirker
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 315
Registriert: Mi 1. Feb 2017, 07:21
Wohnort: Niederösterreich

Re: Informationsthread zur EU-Waffengesetzgebung [ohne Diskussion]

Beitrag von Pirker » Mi 3. Okt 2018, 14:39

Martin P hat geschrieben:
DesertEagleCal50 hat geschrieben:Info eines Involvierten: Bestandsschutz wird kommen, d.h. alle AR15 usw. Und wer sowas hat bekommt eine Genehmigung für große Magazine. Neuerwerb und dann große Magazine wird schwer und Nachweispflicht wird kommen.


Nachweispflicht?

Mit Nachweis ist gemeint, der Nachweis zur Verwendung eines großen Magazines als Sportschütze.
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 17450
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Informationsthread zur EU-Waffengesetzgebung [ohne Diskussion]

Beitrag von BigBen » Fr 5. Okt 2018, 16:06

Journalistischer Kaffeesud oder nicht?
https://diepresse.com/home/innenpolitik ... erechtigte
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Neurologe44
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 533
Registriert: Di 5. Nov 2013, 20:21

Re: Informationsthread zur EU-Waffengesetzgebung [ohne Diskussion]

Beitrag von Neurologe44 » Fr 5. Okt 2018, 17:19

Schwer zu beantwortende Frage wenn sich ( zumindestens bei mir) kein Artikel öffnet.

SSG308
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 418
Registriert: Di 4. Apr 2017, 23:45
Wohnort: Wien

Re: Informationsthread zur EU-Waffengesetzgebung [ohne Diskussion]

Beitrag von SSG308 » Fr 5. Okt 2018, 17:26

Der Artikel wurde wieder gelöscht, hier ist er (derzeit) noch zu lesen (3 Seiten):
https://www.msn.com/de-at/nachrichten/o ... F2d#page=1

raptor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1970
Registriert: Do 17. Mär 2011, 18:06

Re: Informationsthread zur EU-Waffengesetzgebung [ohne Diskussion]

Beitrag von raptor » Fr 5. Okt 2018, 17:27

Liegt an der Presse. Der Artikel scheint wieder offline zu sein. Von der Startseite ist auch gerade verschwunden.

DA HAT'S WAS!
Bitte um Solikauf bei http://www.triebel.de

Ich bin mit den praktisch wöchentlich medial erhobenen Forderungen nach Waffengesetzverschärfung des Inhabers der Fa. EUROGUNS nicht einverstanden und kaufe deshalb dort nicht ein.

Gesperrt