Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Pulverdampf-Feedback ans BMI

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese soweit möglich sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
Benutzeravatar
Robiwan
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1584
Registriert: Di 27. Sep 2016, 19:42
Wohnort: IBK

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitrag von Robiwan » Di 25. Sep 2018, 13:12

Bericht zur aktuellen Reformdiskussion
https://derstandard.at/2000087994813/Ha ... i-der-FPOe
Tiroler im Herzen - Europäer im Geiste

Kriss
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 320
Registriert: Fr 27. Jun 2014, 09:09

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitrag von Kriss » Di 25. Sep 2018, 13:21

Eigendlich sollte man dem Standard keine klicks mehr verschaffen - ausserdem ist es besser für den Blutdruck.
"Religionen - oder wenn erwachsene Menschen darum streiten, wer den mächtigeren imaginären Feind hat"

Benutzeravatar
zeroflow
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 162
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 20:57
Wohnort: Wien

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitrag von zeroflow » Di 25. Sep 2018, 13:33

Kriss hat geschrieben:Eigendlich sollte man dem Standard keine klicks mehr verschaffen - ausserdem ist es besser für den Blutdruck.


Man kann vom Standard halten was man will, aber das beste am Standard sind die Kommentare.
Meine Empfehlung: Kommentare sortiert nach "am negativsten".

Hat dann was von Kabarett :D

Benutzeravatar
burggraben
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1291
Registriert: Di 5. Jul 2016, 17:53

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitrag von burggraben » Di 25. Sep 2018, 15:01

In der Grafik vom Dossier Artikel über die Antworten zum eigenen Waffenbesitz der Parlamentsabgeordneten scheinen die abgebildeten Antworten mit der Sitzordnung im Parlament übereinzustimmen. Zum Beispiel ist beim Franz Hörl (Jagdaufseher) aus der VP ein +.

Man kann also die Antworten einzelnen Namen zuordnen.

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4542
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitrag von gunlove » Di 25. Sep 2018, 20:56

Kriss hat geschrieben:Eigendlich sollte man dem Standard keine klicks mehr verschaffen - ausserdem ist es besser für den Blutdruck.

:text-bravo: :text-goodpost: :text-+1:
“Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft.”
(Johann Wolfgang von Goethe)
Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Suche rumänischen Mosin Nagant M44

Temudjin
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 331
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 11:15

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitrag von Temudjin » Di 25. Sep 2018, 21:13

Standard lesen kann neuerdings für Waffenbesitzer vom Arzt verschrieben werden,.. gegen zu niedrigen Blutdruck,.. :) :dance:
Aut viam inveniam aut faciam

Benutzeravatar
susi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 622
Registriert: Fr 28. Okt 2016, 06:43

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitrag von susi » Mi 26. Sep 2018, 07:44

Kriss hat geschrieben:Eigendlich sollte man dem Standard keine klicks mehr verschaffen - ausserdem ist es besser für den Blutdruck.

Was soll so eine Bemerkung hier in diesem Thread? Wir hatten doch gerade die Diskussion, daß hier nicht über andere Dinge diskutiert werden soll. Mach doch eine eigene Diskussion zum Standard auf. Und erfahre dort, daß gerade eine pluralistische Medienlandschaft ein Eckpfeiler unserer demokratischen Freiheiten ist. Nur weil wir einen Innenminister haben, der Medien gleichschalten möchte, heißt das noch lange nicht, daß dies auch von Vorteil für unser Land wäre!

Menschen mit respektlosem Benehmen und antidemokratischer Haltung, sollten gerade in einem Waffenforum nicht posten. Das fällt dann auf die große Mehrheit zurück. :at1:
Grüße
susi

Lexman1
Supporter 20x138mmB
Supporter 20x138mmB
Beiträge: 1201
Registriert: So 23. Mär 2014, 11:04
Wohnort: Früher WY nun Tulln

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitrag von Lexman1 » Mi 26. Sep 2018, 07:55

Ach suserl... Leider ist der Standard sowie auch der Falter nicht gerade ein Befürworter des privaten Waffenbesitzes bzw. eines liberalen Waffenrechts. Das die beiden Zeitschriften noch dazu hauptsächlich ihre politischen Lager inhaltlich bedienen ist auch kein Geheimnis. Da sich solche Zeitschriften heutzutage über Werbeeinschaltungen über deren HP finanzieren ist auch hinlänglich bekannt. Insofern müssen wir die durch unsere Klicks nicht auch noch unsere "politischen Widersacher" bzw deren Unterstützer zusätzlich unterstützen. Doch wie du selbst darauf hingewiesen hast, leben wir in einer freien Gesellschaft, deshalb darf jeder tun und lassen was er oder sie will.

Ich glaube auch nicht, dass auf ANTIFA Seiten Rechte Onlineblätter durch Klicks unterstützt werden, insofern haben wir auch ein solches Argumentationsrecht in einem Waffenforum. Dies ist in keinster Weise demokratiefeindlich!
From My Cold, Dead Hands

HighPlainsDrifter
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 69
Registriert: Mi 2. Aug 2017, 15:54

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitrag von HighPlainsDrifter » Mi 26. Sep 2018, 09:00

" pluralistische Medienlandschaft ein Eckpfeiler unserer demokratischen Freiheiten"

Genau dafür stehen Blätter wie der Standard nicht, deren Hauptaufgabe die (subjektiv) politisch korrekte Volkserziehung (und Umerziehung) ist. Da brauchen Sie sich auch nicht stolz grinsend auf die Schulter klopfen.
Rossi .357 Magnum

Kriss
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 320
Registriert: Fr 27. Jun 2014, 09:09

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitrag von Kriss » Mi 26. Sep 2018, 09:09

susi hat geschrieben:
Kriss hat geschrieben:Eigendlich sollte man dem Standard keine klicks mehr verschaffen - ausserdem ist es besser für den Blutdruck.

Was soll so eine Bemerkung hier in diesem Thread? Wir hatten doch gerade die Diskussion, daß hier nicht über andere Dinge diskutiert werden soll. Mach doch eine eigene Diskussion zum Standard auf. Und erfahre dort, daß gerade eine pluralistische Medienlandschaft ein Eckpfeiler unserer demokratischen Freiheiten ist. Nur weil wir einen Innenminister haben, der Medien gleichschalten möchte, heißt das noch lange nicht, daß dies auch von Vorteil für unser Land wäre!

Menschen mit respektlosem Benehmen und antidemokratischer Haltung, sollten gerade in einem Waffenforum nicht posten. Das fällt dann auf die große Mehrheit zurück. :at1:


Weil 1 Post weiter oben ein Standard Link ist. :?
Wenn dir die Diskussion hier net recht is, dann heize sie selber ned an - sondern melde sie einem Mod.
"Religionen - oder wenn erwachsene Menschen darum streiten, wer den mächtigeren imaginären Feind hat"

RcL
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 606
Registriert: Sa 7. Mai 2016, 12:59

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitrag von RcL » Mi 26. Sep 2018, 09:43

Lexman1 hat geschrieben:Da sich solche Zeitschriften heutzutage über Werbeeinschaltungen über deren HP finanzieren ist auch hinlänglich bekannt. Insofern müssen wir die durch unsere Klicks nicht auch noch unsere "politischen Widersacher" bzw deren Unterstützer zusätzlich unterstützen.

https://de.wikipedia.org/wiki/UBlock_Origin

Gern geschehen :D

Lexman1
Supporter 20x138mmB
Supporter 20x138mmB
Beiträge: 1201
Registriert: So 23. Mär 2014, 11:04
Wohnort: Früher WY nun Tulln

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitrag von Lexman1 » Mi 26. Sep 2018, 09:50

Herzlichen Dank, kannte ich noch gar nicht!
From My Cold, Dead Hands

Benutzeravatar
Perock
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 901
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 09:30

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitrag von Perock » Mi 26. Sep 2018, 09:56

Na geh :( bitte keine Diskussionen hier ,sonst miasma wieder löschen .........oder wird hier mit zweierlei maß gemessen ...oder obs in Mod grad gfreit ....oder ob der Mod jemanden mag oder ned?....oder ob die Politische Ausrichtung grad richtig ist ?....fragen über fragen.
Ich will doch nur Informationen was das BMI dazu sagt :(
Beitrag melden ist so Kim Jong Ung style ,das mag ich nicht.
Bitte den Diskurs einstellen danke :greetings-waveyellow:
Menschen ohne Signatur zeugen von Charakter!

eXistenZ
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2195
Registriert: So 9. Mai 2010, 16:32

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitrag von eXistenZ » Do 27. Sep 2018, 15:10

burggraben hat geschrieben:Ja, hast vermutlich recht - glaub auch eher an einen normalen Gesetzwerdungsprozess mit Begutachtung. Falls sie irgendwas ganz schnell verbieten wollten ohne vielen Leute Gelegenheit zu geben noch schnell zu kaufen und den Altbestandschutz in Anspruch zu nehmen, könnten sie noch zu dem schnelleren Instrument greifen - aber auch daran glaube ich nicht und halte es eigentlich fast für ausgeschlossen.

Wie schnell kann so ein Gesetz mit Initiativantrag umgesetzt werden? Das geht doch auch nicht von heute auf morgen, oder?
Als Beispiel: Bei der Geschichte mit den 12 Stunden Tag lagen zwischen Initiativantrag und Beschluss des Gesetzes über 2 Wochen.
Ginge das auch viel schneller?
Nationaler Feuerwaffenverein Österreich
JETZT UNTERSTÜTZEN ... https://www.nfvoe.at/

Benutzeravatar
Robiwan
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1584
Registriert: Di 27. Sep 2016, 19:42
Wohnort: IBK

Re: Pulverdampf-Feedback ans BMI

Beitrag von Robiwan » Fr 28. Sep 2018, 08:54

eXistenZ hat geschrieben:
burggraben hat geschrieben:Ja, hast vermutlich recht - glaub auch eher an einen normalen Gesetzwerdungsprozess mit Begutachtung. Falls sie irgendwas ganz schnell verbieten wollten ohne vielen Leute Gelegenheit zu geben noch schnell zu kaufen und den Altbestandschutz in Anspruch zu nehmen, könnten sie noch zu dem schnelleren Instrument greifen - aber auch daran glaube ich nicht und halte es eigentlich fast für ausgeschlossen.

Wie schnell kann so ein Gesetz mit Initiativantrag umgesetzt werden? Das geht doch auch nicht von heute auf morgen, oder?
Als Beispiel: Bei der Geschichte mit den 12 Stunden Tag lagen zwischen Initiativantrag und Beschluss des Gesetzes über 2 Wochen.
Ginge das auch viel schneller?


Glaub ich eher nicht. Die Lesung/Abstimmung/Veto im Bundesrat kann man damit ja nicht umgehen.
Tiroler im Herzen - Europäer im Geiste

Antworten