Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Griffstücke, Waffengesetz neu

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
Benutzeravatar
chili77
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1322
Registriert: Mo 31. Mai 2010, 09:46

Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon chili77 » Fr 12. Okt 2018, 11:20

Hi Leute,

ich brauche Euren Rat.

Im neuen WaffG werden Griffstücke/Rahmen als Waffenrelevante Teile bezeichnet und werden registriert werden müssen.

Zu meiner Situation.
Ich besitze eine G19 und ein MOS Zubehör.
Ich habe beim Kauf des Wechselsystems das Griffstück auch gekauft. Dabei wurde durch den Händler die Seriennummer verändert indem ein "G" dazugeritzt wurde.
Das nummerngleiche Griffstück zur eigentlichen Waffe wurde beim Bearbeiten zerstört.

Nach dem derzeit gültigen Gesetz ist das alles rechtens.
Nach dem neuen ist das Griffstück aber waffenrelevanter Teil und trägt eine ver-/gefälschte Seriennummer. Kann es hier zu rechtlichen Problemen kommen? Es wurde ja vorher geändert.

Das heißt ich habe eine G19 ohne Griffstück als Waffe, eine MOS als Zubehör und ein Griffstück mit falscher SN als weiteres Zubehör?
Das schreit doch förmlich nach Chaos bei der Registrierung.

Liebe Grüße
Peter

eriochromcyanin
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 143
Registriert: Sa 7. Sep 2013, 16:50

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon eriochromcyanin » Fr 12. Okt 2018, 11:25

Warten wir mal ab, ob glock griffstücke von der Behörde als Gehäuse gewertet werden...

Benutzeravatar
chili77
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1322
Registriert: Mo 31. Mai 2010, 09:46

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon chili77 » Fr 12. Okt 2018, 11:28

Wieso vermutest Du daß es nicht so wäre?

Mjoelnir
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 159
Registriert: Fr 28. Apr 2017, 12:24

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon Mjoelnir » Fr 12. Okt 2018, 11:44

Weil derzeit im Entwurf steht, dass nur die Gehäuse zählen, die Lauf und Verschluss aufnehmen und verbinden.
Also so wie es scheint, sind Lower und Griffstücke da nicht dabei, sondern nur "Upper Receiver" bei Halbautomaten bzw. eben der "Schlitten"/Verschluss bei Pistolen.

Griffe, Schaft, Abzug sind weiterhin nicht waffenrechtlich relevant...das ist auch so ein Ding das sehr schwammig ausgelegt wurde und worauf viele warten, da man ja ab 1.1.2019 pro Hauptwaffe 2 Zubehörteile ohne separater Bewilligung und Zubehöreintrag kaufen darf und viele so wie ich deswegen weit über die 2 Teile wären und dann so einen Eintrag auf der WBK brauchen würden..

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 17128
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon BigBen » Fr 12. Okt 2018, 13:08

Gemäß der aktuellen Definition sind Griffstücke und AR Lower keine Gehäuse bzw. Rahmen.
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
burggraben
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 931
Registriert: Di 5. Jul 2016, 17:53

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon burggraben » Fr 12. Okt 2018, 13:11

Auch spannend, ich hatte eigentlich schon fix damit gerechnet dass Griffstücke / Lower waffenrelevant werden. Waren in der Richtlinie Lower nicht explizit erwähnt oder erinnere ich mich da falsch?

mastercrash
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 272
Registriert: Do 28. Apr 2016, 17:27

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon mastercrash » Fr 12. Okt 2018, 13:40

Und warum würdest du, auch wenn es dann zu einer Registrierungspflicht käme, da Probleme mit deinem Griffstück sehen?
Bist du sicher, dass dein HÄNDLER die Seriennummer verändert hat oder nicht vielleicht ein Büchsenmacher?
Wurde die Seriennummer durch einen Büchsenmacher (der ja auch zur Herstellung von Waffen berechtigt ist) verändert ist alles rechtens und die neue Seriennummer mit dem G davor ist das einzige was zählt. Da ist dann nichts gefälscht oder verfälscht.
Glock 19 Gen 4 @ 9x19
AR-15 M4 @ 5.56x45

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 21330
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon gewo » Fr 12. Okt 2018, 14:03

mastercrash hat geschrieben:Bist du sicher, dass dein HÄNDLER die Seriennummer verändert hat oder nicht vielleicht ein Büchsenmacher?
Wurde die Seriennummer durch einen Büchsenmacher (der ja auch zur Herstellung von Waffen berechtigt ist) verändert ist alles rechtens und die neue Seriennummer mit dem G davor ist das einzige was zählt. Da ist dann nichts gefälscht oder verfälscht.


auch wenn eine nummer an einem griffstueck - welches bis dato kein vom waffengesetz beregelter - waffenteil ist, von einem haendler geaendert wurde ist das rechtens. selbst wenn die waberltant da eine nummer rauftut, eine nummer wegtut, oder eine nummer ergaenzt ist das rechtlich bedeutungslos

das aendern einer nummer auf einem waffenrelevanten teil ist was anderes, das ist reglementiert
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Benutzeravatar
chili77
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1322
Registriert: Mo 31. Mai 2010, 09:46

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon chili77 » Fr 12. Okt 2018, 15:14

@mjoelnir & big ben: Ich hoffe ihr habt recht daß Griffstücke nicht zählen.

@mastercash: Ja, ich bin sicher.

@gewo: Es ist ja genau meine Sorge, daß es ab 2019 ein Waffenrelevanzer Teil sein könnte.

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 21330
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon gewo » Fr 12. Okt 2018, 15:31

chili77 hat geschrieben:@gewo: Es ist ja genau meine Sorge, daß es ab 2019 ein Waffenrelevanzer Teil sein könnte.


wenn er ein waffenrelevanter teil wird dann wirst ihn in der zweijahresfrist melden mussen
was soll da sorgen machen?
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Benutzeravatar
chili77
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1322
Registriert: Mo 31. Mai 2010, 09:46

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon chili77 » Fr 12. Okt 2018, 15:35

Der Umstand daß an der SN manipuliert wurde.

AUG-andy
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 71
Registriert: Sa 9. Dez 2017, 13:13
Wohnort: Wien

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon AUG-andy » Fr 12. Okt 2018, 15:57

Hallo chili77
Der Umstand das die Griffstücke bis dato frei erwerbbar waren und auch immer noch sind , kannst du damit machen was du willst .Selbst wenn du statt der originalen Seriennummer mit dem Dremel JB007 eingravierst ist das erlaubt. Nur beim Melden müsstest du dann auch diese Nummer angeben ( JB007 ) . Wegen zukünftiger Kontrollen. Also keine Panik. ;)

Benutzeravatar
Burgenlandy
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 385
Registriert: Sa 25. Feb 2017, 08:49

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon Burgenlandy » Fr 12. Okt 2018, 16:16

Meine Auskunft war das Griffstücke relevant werden - fällt unter Rahmen Gehäuse da sie eben einen Lauf bzw Verschluss aufnehmen/verbinden können.

Statt Griffstück eben anderer Begriff.
Griffe selber bleiben frei zumal nicht fix verbunden -bspw. AR. Bei einer Pistole ist meistens aber der Griff mit jenem Teil der dem Verschluss aufnimmt verbunden.

2 Jahre Frist.
Nr ??? Was wo keine mehr ist oder nie war?

Papa Bär
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 144
Registriert: Di 6. Feb 2018, 10:13

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon Papa Bär » Fr 12. Okt 2018, 16:24

Und das Rätselraten und Kaffeesudlesen geht munter weiter... :roll:

Benutzeravatar
Glock1768
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1286
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 17:02
Wohnort: NÖ, Bezirk Bruck ad Leitha

Re: Griffstücke, Waffengesetz neu

Beitragvon Glock1768 » Fr 12. Okt 2018, 19:05

Es gibt Griffstücke, für von Haus aus keine Seriennummer haben ... Was machst da???
9x19: 2x CZ 75 Shadow Mamba, 2x Glock 17 Gen4, Glock 19 Gen4, Glock 34 Gen4, Glock 43 Gen4
.357: S&W 686-3
.22: CZ 75 Kadett II, CZ 455 Evolution
.223: Howa M 1500 Archangel, Troy PAR National

bei NFVÖ, firearms United


Zurück zu „Waffenrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lindenwirt, Montolio und 15 Gäste