Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

AUG Z künftig mit Laufentriegelungsknopf?

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
0815johnny
Beiträge: 1
Registriert: Do 15. Mär 2018, 00:51

AUG Z künftig mit Laufentriegelungsknopf?

Beitragvon 0815johnny » Sa 13. Okt 2018, 22:42

Grüß euch!
Wie im Titel schon ersichtlich stellt sich mir die Frage, ob mit dem künftigem WaffG durch den Entfall der Österreich-Versionen bei Halbautomaten auch in Zukunft die Verschandelung der Laufentriegelung wegfällt bzw der Entriegelungsknopf legal dazugebastelt werden darf.
Bzgl der Länge sollte es mMn kein Problem sein, da die Waffe ja mit ausgeschwenktem Lauf ohnehin nicht benutzbar ist.
Wie seht ihr das?
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte, wo kämen wir hin und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen.“ - Kurt Marti

Online
gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 21321
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: AUG Z künftig mit Laufentriegelungsknopf?

Beitragvon gewo » So 14. Okt 2018, 00:46

0815johnny hat geschrieben:Grüß euch!
Wie im Titel schon ersichtlich stellt sich mir die Frage, ob mit dem künftigem WaffG durch den Entfall der Österreich-Versionen bei Halbautomaten auch in Zukunft die Verschandelung der Laufentriegelung wegfällt bzw der Entriegelungsknopf legal dazugebastelt werden darf.
Bzgl der Länge sollte es mMn kein Problem sein, da die Waffe ja mit ausgeschwenktem Lauf ohnehin nicht benutzbar ist.
Wie seht ihr das?


mal abwarten
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Benutzeravatar
Warnschuss
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1275
Registriert: So 9. Mai 2010, 20:20
Wohnort: Niederösterreich

Re: AUG Z künftig mit Laufentriegelungsknopf?

Beitragvon Warnschuss » Di 16. Okt 2018, 14:50

Ich bin da eher skeptisch. Dass die Halbautomaten grundsätzlich kein Kriegsmaterial mehr sind, heißt ja nicht unbedingt, dass sie nicht weiterhin eine Eigenschaft haben können, aufgrund derer sie eine verbotene Waffe sind. In diesem Fall deshalb, wenn sie zum über das übliche Maß hinaus zum schleunigen Zerlegen eingerichtet sind. Und ihre Sichtweise über genau diese gegebene Eigenschaft hat die Behörde ja durch ihren Bescheid damals zum Ausdruck gebracht.
Wenn der Entwurf so bleibt, hieße das für mich:
MFD und Bajonettwarze erlaubt, Verschlusswarze abfräsen zukünftig nicht mehr nötig, aber lieber Hände weg vom Zerlegeknopf.

mastercrash
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 272
Registriert: Do 28. Apr 2016, 17:27

Re: AUG Z künftig mit Laufentriegelungsknopf?

Beitragvon mastercrash » Mi 17. Okt 2018, 00:31

Warnschuss hat geschrieben:Ich bin da eher skeptisch. Dass die Halbautomaten grundsätzlich kein Kriegsmaterial mehr sind, heißt ja nicht unbedingt, dass sie nicht weiterhin eine Eigenschaft haben können, aufgrund derer sie eine verbotene Waffe sind. In diesem Fall deshalb, wenn sie zum über das übliche Maß hinaus zum schleunigen Zerlegen eingerichtet sind.

Ja, den schnellen Laufwechsel würde ich auch unter § 17 Abs 1 Z 2 subsumieren wegen dem "für Jagd- und Sportzwecke übliche Maß hinaus zum Zusammenklappen, Zusammenschieben, Verkürzen oder schleunigen Zerlegen eingerichtet sind."

Was ich mich frage, ob der zusammenklappbare Hinterschaft des G36 Zivil dann auch "für Jagd- und Sportzwecke übliche Maß hinaus zum Zusammenklappen" eingerichtet wäre...
Glock 19 Gen 4 @ 9x19
AR-15 M4 @ 5.56x45

Benutzeravatar
yoda
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4373
Registriert: Do 24. Nov 2011, 20:23
Wohnort: Niederösterreich (WU)

Re: AUG Z künftig mit Laufentriegelungsknopf?

Beitragvon yoda » Mi 17. Okt 2018, 11:09

Euer Optimismus hinsichtlich Erleichterungen ist fast schon amüsant, in einer Zeit in der selbst .22 lr Gewehre zu Kriegsmaterial erklärt werden.


Zurück zu „Waffenrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: alfa15533, Bdave, BlackWolf, Bourne, cas81, Der Stefan, gewo, HowlingWolf, Nordi, Philipp1, silverstar und 11 Gäste