Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Waffenpass für Berufs- UND Milizsoldaten

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
Benutzeravatar
KGR84
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2322
Registriert: Di 1. Feb 2011, 14:26
Wohnort: Transdanubien

Waffenpass für Berufs- UND Milizsoldaten

Beitragvon KGR84 » Di 6. Nov 2018, 08:36

https://diepresse.com/home/panorama/oes ... QfwweYtGWA

Die Presse hat geschrieben:Was Polizisten schon derzeit und laut einer Novelle des Waffengesetzes künftig auch Justizwachebeamten zusteht, nämlich automatisch einen Waffenpass zu erhalten und privat eine Waffe führen zu dürfen, weckt Kritik bei einer anderen Gruppe. So fordern die Bundesvereinigung der Milizverbände sowie die Plattform Wehrpflicht, dieses Recht auch Berufs- und Milizsoldaten zuzugestehen, die eine Kaderfunktion erfüllen.



Was sagt ihr dazu?
Bild Bild Bild Bild Bild Bild

aragorn
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 352
Registriert: Mi 7. Mai 2014, 22:36

Re: Waffenpass für Berufs- UND Milizsoldaten

Beitragvon aragorn » Di 6. Nov 2018, 08:39

Waere ein starkes zeichen für ausgebildetes, unbeschloltenes und überprüftes personal!

Benutzeravatar
Atheki
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 184
Registriert: Do 8. Jun 2017, 09:02
Wohnort: Wien

Re: Waffenpass für Berufs- UND Milizsoldaten

Beitragvon Atheki » Di 6. Nov 2018, 08:58

Gut so, warum auch nicht.

Benutzeravatar
LordHelmchen
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 151
Registriert: So 26. Feb 2017, 12:22
Wohnort: Dornbirn

Re: Waffenpass für Berufs- UND Milizsoldaten

Beitragvon LordHelmchen » Di 6. Nov 2018, 09:08

Wir NIE kommen, das ist quasi die Bewaffnung der breiten Bevölkerung...........Niemals, NIE!!

Wenn doch, na Klasse. Hab im Juni meine Zeit runtergedient....(Wm). Wär ja wieder mal typisch für mich.
;)
Sabatti Urban Sniper .308Win
Glock 41 Gen4
Glock 45

FFWGK
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 498
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 14:46

Re: Waffenpass für Berufs- UND Milizsoldaten

Beitragvon FFWGK » Di 6. Nov 2018, 09:50

Wirds zum Glück nicht spielen.

Benutzeravatar
Ares
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 809
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 10:19

Re: Waffenpass für Berufs- UND Milizsoldaten

Beitragvon Ares » Di 6. Nov 2018, 10:02

Wäre eine demokratischer Gegenpol zum Polizeistaat.
Dulce bellum inexpertis

Benutzeravatar
Revierler
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3127
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 10:18

Re: Waffenpass für Berufs- UND Milizsoldaten

Beitragvon Revierler » Di 6. Nov 2018, 10:19

Glaubt ihr eigentlich, was ihr schreibt? Polizeistaat?
Pauschalverunglimpfung der Berufswaffenträger, sowohl beim Heer als auch der Exekutive.
Gratulation.
Ein leuchtendes Beispiel dafür, warum alles scheibchenweise zunichte gemacht wird. Weil es geht.

Selbst wenn ich nicht daran glaube, würde ich es nicht verhindern wollen.
Zuletzt geändert von Revierler am Di 6. Nov 2018, 10:25, insgesamt 2-mal geändert.
Wer seine Waffen zu Pflugscharen schmiedet, der wird für jene pflügen, die das nicht getan haben.

Bild

FFWGK
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 498
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 14:46

Re: Waffenpass für Berufs- UND Milizsoldaten

Beitragvon FFWGK » Di 6. Nov 2018, 10:21

Ares hat geschrieben:Wäre eine demokratischer Gegenpol zum Polizeistaat.

Lebten wir tatsächlich in einem solchen würdest du jetzt schon spurlos verschwunden sein...

Benutzeravatar
Ares
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 809
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 10:19

Re: Waffenpass für Berufs- UND Milizsoldaten

Beitragvon Ares » Di 6. Nov 2018, 10:33

FFWGK hat geschrieben:
Ares hat geschrieben:Wäre eine demokratischer Gegenpol zum Polizeistaat.

Lebten wir tatsächlich in einem solchen würdest du jetzt schon spurlos verschwunden sein...


warum?
Dulce bellum inexpertis

Benutzeravatar
Revierler
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3127
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 10:18

Re: Waffenpass für Berufs- UND Milizsoldaten

Beitragvon Revierler » Di 6. Nov 2018, 11:08

Weil du offensichtlich Mit "Polizeistaat" einen Staat konnotierst, wo ein Polizist dir mal ein paar Eulen fürs Schnellfahren abnimmt. Das ist natürlich ärgerlich und verständlich, dass man sich aufregt.

Nordkorea ist ein Polizeistaat. China auch, Russland unter Stalin und Konsorten und die DDR, und auch "das Dritte Reich" auch das war ein Polizeistaat. Und viele andere diktatorisch und repressiv regierte Länder.
Und die Schurken des Polizeistaates hatten selbstverständlich ALLE Waffen, das war gar keine Frage. Sonst klappts nicht mit der Polizeistaaterei.
Und wer sich dort desavouierend über die Polizei äußerte war eben bald .... von der Bildfläche verschwunden.

Ich weiß jetzt also nicht, ob du die Polizei verunglimpfen oder die vorgenannten Terrorregimes verharmlosen willst.
Wer seine Waffen zu Pflugscharen schmiedet, der wird für jene pflügen, die das nicht getan haben.

Bild

aragorn
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 352
Registriert: Mi 7. Mai 2014, 22:36

Re: Waffenpass für Berufs- UND Milizsoldaten

Beitragvon aragorn » Di 6. Nov 2018, 11:21

FFWGK hat geschrieben:Wirds zum Glück nicht spielen.

Welches Glueck haben wir dadurch? Bitte sinnvoll erlaeutern und belegen. Herzlichen Dank!

Benutzeravatar
Jo_Kux
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1427
Registriert: So 17. Jul 2016, 23:05

Re: Waffenpass für Berufs- UND Milizsoldaten

Beitragvon Jo_Kux » Di 6. Nov 2018, 11:53

Es ist wohl völlig absurd in Ö von einem Polizeistaat zu reden nur weil man angfressn ist, als LWB nicht automatisch mit einem WP ausgestattet zu werden.
Denken gewisse Poster auch mal hin und wieder nach, was sie mit ihren Aussagen allen LWB antun?
...man möchte es nicht glauben, aber in manchen Foren gibt es tatsächlich Spezialisten im Bereich "Kackhaufen" :D

FFWGK
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 498
Registriert: Mo 18. Dez 2017, 14:46

Re: Waffenpass für Berufs- UND Milizsoldaten

Beitragvon FFWGK » Di 6. Nov 2018, 17:37

aragorn hat geschrieben:
FFWGK hat geschrieben:Wirds zum Glück nicht spielen.

Welches Glueck haben wir dadurch? Bitte sinnvoll erlaeutern und belegen. Herzlichen Dank!

Führe bitte näher aus was du belegt haben willst. Weiters sollte deine Antwort ein Zusammenfassung enthalten in der du erklärst, wo mein Vorteil dabei liegt. Der schlichte Wunsch durch meine Arbeit dein Leben zu bereichern motiviert mich kaum deiner Bitte nachzukommen.

Benutzeravatar
cas81
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2261
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 17:44
Wohnort: Wien

Re: Waffenpass für Berufs- UND Milizsoldaten

Beitragvon cas81 » Di 6. Nov 2018, 18:43

FFWGK hat geschrieben: Führe bitte näher aus was du belegt haben willst. Weiters sollte deine Antwort ein Zusammenfassung enthalten in der du erklärst, wo mein Vorteil dabei liegt. Der schlichte Wunsch durch meine Arbeit dein Leben zu bereichern motiviert mich kaum deiner Bitte nachzukommen.
Kannst du dich denn nicht wenigstens ein einziges mal erbarmen und argumentieren, oder zumindest deine Gedanken näher ausführen, anstatt ausschließlich bloß dazwischen zu rufen? Wozu bist du in einem Forum angemeldet, das dem Austausch dienen soll, wenn du dich grundsätzlich und vehement dagegen wehrst? Also: Warum möchtest du nicht, dass die genannten Gruppen einen Anspruch auf einen WP bekommen? Der wird immerhin niemandem aufgezwungen, also musst DU ihn ja nicht in Anspruch nehmen.

Ich kann mir eh denken, was jetzt kommt. Aber zum Hinzudenken brauch ich wiederum keinen Kommentar von dir. Also wenn du schon etwas sagst, dann doch wenigstens so, dass man etwas damit anfangen kann. Deine Meinung als LWB zu dem Thema ist ja schließlich nicht irrelevant, also was sollen diese "Metabotschaften", sag doch gleich, was du denkst. So ist es nämlich nur unnötig mühsam.
GTRRU - Gumbear Tactical Rapid Response Unit
Beiträge zu rechtlichen Themen entsprechen meiner persönlichen Einschätzung und sind nicht als Rechtsberatung, verbindlicher Ratschlag, oder sachkundige Auskunft zu betrachten.

-m-
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 358
Registriert: So 5. Okt 2014, 21:39

Re: Waffenpass für Berufs- UND Milizsoldaten

Beitragvon -m- » Di 6. Nov 2018, 19:26

Hey super, hier ex-Miliz! Halb Mensch halb Tier! :-D :D :D
:flags-texas:


Zurück zu „Waffenrecht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste