Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Gesetzestext Waffengesetz neu

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese soweit möglich sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
Sauer202
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 408
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 21:14

Gesetzestext Waffengesetz neu

Beitrag von Sauer202 » Mi 12. Dez 2018, 17:45

Hat wer einen Link zum Gesetzestext vom heute beschlossenen Waffengesetz?
Konnte leider trotz intensiver Suche nichts finden. Jetzt gibt es ein neues Gesetz, nur was im Gesetz genau steht ist ( bis jetzt für mich) nicht klar, da man es nicht nachlesen kann.

Danke!

Benutzeravatar
MrRemington700
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 204
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 11:58

Re: Gesetzestext Waffengesetz neu

Beitrag von MrRemington700 » Mi 12. Dez 2018, 18:03

"Courage is what it takes to stand up and speak; courage is also what it takes to sit down and listen." - Winston Churchill

mastercrash
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 362
Registriert: Do 28. Apr 2016, 17:27

Re: Gesetzestext Waffengesetz neu

Beitrag von mastercrash » Mi 12. Dez 2018, 18:05

Naja, bisher gibt es doch "nur" die beschlossene RV...
https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XX ... 722363.pdf

Gut, im Prinzip wird das dann aber eh so in die Novelle übernommen...
Ist aber echt nicht schwer zu finden...
Glock 19 Gen 4 @ 9x19
AR-15 M4 @ 5.56x45

Benutzeravatar
Jo_Kux
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1535
Registriert: So 17. Jul 2016, 23:05

Re: Gesetzestext Waffengesetz neu

Beitrag von Jo_Kux » Mi 12. Dez 2018, 18:26

Sehr interessant...
-------
Für Organe der öffentlichen Aufsicht soll künftig die Möglichkeit bestehen, einem Menschen, der ohne Waffen, Munition oder waffenrechtliche Urkunden angetroffen wird und der durch missbräuchliches Verwenden einer Waffe Leben, Gesundheit oder Freiheit von Menschen oder fremdes Eigentum gefährden könnte, ein vorläufiges Waffenverbot auszusprechen.

Um die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit verstärkt zu gewährleisten, wird in § 11a vorgeschlagen, das bestehende Schusswaffenverbot für Drittstaatsangehörige, die noch kein dauerhaftes Aufenthaltsrecht erworben haben, auf sämtliche Waffen zu erstrecken.
PS: Jegliche Diskussion führt ebenfalls zu einer sofortigen permanenten Sperre.

Online
Benutzeravatar
Glock1768
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1733
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 17:02
Wohnort: NÖ, Bezirk Bruck ad Leitha

Re: Gesetzestext Waffengesetz neu

Beitrag von Glock1768 » Mi 12. Dez 2018, 19:28

Ist doch eh schon länger bekannt ...
9x19: 2x CZ 75 Shadow Mamba, 2x Glock 17 Gen4, Glock 19 Gen4, Glock 34 Gen4, Glock 43 Gen4
.357: S&W 686-3
.22: CZ 75 Kadett II, CZ 455 Evolution
.223: Howa M 1500 Archangel, Troy PAR National

bei NFVÖ, firearms United

Benutzeravatar
Jo_Kux
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1535
Registriert: So 17. Jul 2016, 23:05

Re: Gesetzestext Waffengesetz neu

Beitrag von Jo_Kux » Mi 12. Dez 2018, 21:06

Glock1768 hat geschrieben:Ist doch eh schon länger bekannt ...

hab ich wohl verpennt...
PS: Jegliche Diskussion führt ebenfalls zu einer sofortigen permanenten Sperre.

Online
Benutzeravatar
Stefan85
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 515
Registriert: Di 26. Jul 2016, 21:08
Wohnort: Leibnitz

Re: Gesetzestext Waffengesetz neu

Beitrag von Stefan85 » Do 13. Dez 2018, 01:23

Jo_Kux hat geschrieben:
Glock1768 hat geschrieben:Ist doch eh schon länger bekannt ...

hab ich wohl verpennt...


Nicht nur du. Ich auch.
Mfg
Stefan

Benutzeravatar
Atheki
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 307
Registriert: Do 8. Jun 2017, 09:02
Wohnort: Wien

Re: Gesetzestext Waffengesetz neu

Beitrag von Atheki » Do 13. Dez 2018, 07:24

Jo_Kux hat geschrieben:Sehr interessant...
-------
Für Organe der öffentlichen Aufsicht soll künftig die Möglichkeit bestehen, einem Menschen, der ohne Waffen, Munition oder waffenrechtliche Urkunden angetroffen wird und der durch missbräuchliches Verwenden einer Waffe Leben, Gesundheit oder Freiheit von Menschen oder fremdes Eigentum gefährden könnte, ein vorläufiges Waffenverbot auszusprechen.

Gell, ist doch ganz fein was nun z.B. die Organe der Parkraumüberwachung dürfen werden.

Benutzeravatar
Lindenwirt
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2061
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 09:14
Wohnort:

Re: Gesetzestext Waffengesetz neu

Beitrag von Lindenwirt » Do 13. Dez 2018, 07:53

Ich habe in dem Zusammenhang immer nur von Polizisten gehört.
Kann wer die Definition für "Organe der öffentlichen Aufsicht" liefern?
Polizei, Parksheriffs?, Jagdschutzorgane?, ...
I'm so sorry for the bird!

Online
Benutzeravatar
Glock1768
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1733
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 17:02
Wohnort: NÖ, Bezirk Bruck ad Leitha

Re: Gesetzestext Waffengesetz neu

Beitrag von Glock1768 » Do 13. Dez 2018, 07:53

Waffe ist nicht näher definiert und JEDER KÖNNTE einen Gegenstand missbräuchlich verwenden um ...

der Absatz ist eigentlich ein Wahnsinn ...
9x19: 2x CZ 75 Shadow Mamba, 2x Glock 17 Gen4, Glock 19 Gen4, Glock 34 Gen4, Glock 43 Gen4
.357: S&W 686-3
.22: CZ 75 Kadett II, CZ 455 Evolution
.223: Howa M 1500 Archangel, Troy PAR National

bei NFVÖ, firearms United

Benutzeravatar
Lindenwirt
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2061
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 09:14
Wohnort:

Re: Gesetzestext Waffengesetz neu

Beitrag von Lindenwirt » Do 13. Dez 2018, 07:55

Hab was gefunden:
https://de.wikipedia.org/wiki/Organ_des ... tsdienstes

Nix da mit Parkwächter...

Die Angst halte ich für unbegründet, kein Polizist wird grundlos ein Waffenverbot aussprechen. Wirst ja jetzt auch nicht sinnfrei von der Polizei schikaniert nehme ich an.
I'm so sorry for the bird!

Benutzeravatar
cas81
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2981
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 17:44
Wohnort: Wien

Re: Gesetzestext Waffengesetz neu

Beitrag von cas81 » Do 13. Dez 2018, 08:09

Mit der Begriffsfolge „Organe der öffentlichen Aufsicht“ werden über die Organe des öffentlichen Sicherheitsdienstes hinaus daher jene – einer besonderen disziplinar- und strafrechtlichen Verantwortung unterstellten – natürlichen Personen erfasst, die mit speziellen Aufsichtsfunktionen in einzelnen Verwaltungsbereichen betraut sind. Zur angesprochenen Personengruppe sind – neben den Organen des öffentlichen Sicherheitsdienstes (§ 5 Abs 2 SPG) – zB Forstschutzorgane (§ 110 ForstG), Gewässeraufsichtsorgane (§ 132 WRG), Umweltschutzorgane nach Art des § 12 nö UmweltschutzG sowie Jagd- und Feldschutzorgane nach diversen LandesG zu zählen. Gemeinsam ist diesen Hilfsorganen, dass sie gleichsam „unterstützend“ für eine Behörde tätig werden und kraft gesetzlicher Ermächtigung praxisrelevante Aufsichtsaufgaben zur Wahrung einschlägiger öffentlicher Interessen wahrzunehmen haben (zB Überwachung eines Naturschutzgebietes, zB § 55 oö NSchG 2001; Kontrolle eines Gewerbebetriebes, § 338 GewO). Sie sind daher in der Regel ermächtigt, bestimmte, wenngleich zahlenmäßig limitierte hoheitliche Aufsichtskompetenzen funktionell für die sachlich und örtlich zuständige Verwaltungsbehörde auszuüben. Nichts anderes gilt auch im Bereich des Verwaltungsstrafrechts.


https://www.bmi.gv.at/104/Wissenschaft_und_Forschung/SIAK-Journal/SIAK-Journal-Ausgaben/Jahrgang_2009/files/Raschauer_4_2009.pdf
GTRRU - Gumbear Tactical Rapid Response Unit
Beiträge zu rechtlichen Themen entsprechen meiner persönlichen Einschätzung und sind nicht als Rechtsberatung, verbindlicher Ratschlag, oder sachkundige Auskunft zu betrachten.

Benutzeravatar
Jo_Kux
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1535
Registriert: So 17. Jul 2016, 23:05

Re: Gesetzestext Waffengesetz neu

Beitrag von Jo_Kux » Do 13. Dez 2018, 08:35

ui, da hab ich wieder was aufgewühlt.
Aber bleiben wir beim Parksheriff. wie stellt man sich das vor?
Der "entwaffnet" mich dann oder wie stelle ich mir das vor? Auf welchen Namen stellt er denn das vorläufige Verbot aus? woher weiss der/die wer ich bin ohne Personalfesstellung (oder darf er/sie das dann auch) Verhaften darf mich der Schlumpf dann wohl auch?
Geh bitte.... :headslap:
PS: Jegliche Diskussion führt ebenfalls zu einer sofortigen permanenten Sperre.

bino71
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2499
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 12:41
Wohnort: NÖ / Wiener Becken

Re: Gesetzestext Waffengesetz neu

Beitrag von bino71 » Do 13. Dez 2018, 08:47

Ist doch einfach: er spricht es aus, exekutiert wird dann schon von der herbeigerufenen Polizei.
Nur: zuerst mal "erwischt" werden und sich dann auch so anstellen, daß ein Waffenverbot ausgesprochen wird, da mußt echt a Dodl sein.

Wobei: wenn ich das Urteil lese, daß man bei Besitz einer Hülse bestraft werden kann (ohne wbk Besitz), ist eigentlich alles möglich.

Benutzeravatar
Ares
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1177
Registriert: Mi 30. Dez 2015, 10:19

Re: Gesetzestext Waffengesetz neu

Beitrag von Ares » Do 13. Dez 2018, 09:01

Lindenwirt hat geschrieben:Die Angst halte ich für unbegründet, kein Polizist wird grundlos ein Waffenverbot aussprechen. Wirst ja jetzt auch nicht sinnfrei von der Polizei schikaniert nehme ich an.



Fiktives Beispiel:
Du(nicht du) hast eine Diskussion mit den Nachbarn (egal worum es geht). Die wissen du bist Jäger/Sportschütze- ergo auch Waffen hast. Du bist selbstbewusst die ängstlich. Die Nachbarn rufen also die Polizei. Du, weil du weist du bist im Recht, regst dich vielleicht beim Polizisten ob der Ungerechtigkeit auf.
Wenn der Polizist jetzt mehr die Linie der Frau Z. oder Herrn A. vertritt, dass Waffen in privaten Hände nichts zu suchen haben, kann und wird er dir das als aggressives Verhalten auslegen? Da steht dann einmal schnell ein Waffenverbot im Raum.
Selbst wenn du diese- wahrscheinlich mit Auflagen und Gebühren zurückerhältst, bleibst unter Beobachtung und stigmatisiert.
----
Einmal schauen wie weit da die Befugnisse der Polizei reichen und ob Behördenwillkür gleich im Vorfeld eingedämmt werden. Der genaue Gesetzestext hierzu wird hoffentlich Klarheit schaffen.
Dulce bellum inexpertis

Antworten