Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese soweit möglich sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
cipher
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 118
Registriert: Mo 15. Jan 2018, 20:46

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von cipher » Sa 16. Feb 2019, 14:39

Maddin hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 11:50
McMonkey hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 09:38
AUG-andy hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 09:11

Das Geld ist aber bei dem Hobby nur Nebensache. ;)
Würde gerne jeden extra Platz für 100€ mit Handkuß nehmen.
Das sehe ich auch so. Was sind EUR 100,- schon für einen Platz auf Dauer. Aber es wird ja schon bei Versandtkosten in einem anderen Thema "herumgesudert". :shifty:
Heißt im Endeffekt, dass jede Kat. B eigentlich "nur" 100 € mehr kostet. Dafür dann halt mit unbegrenzter Stückzahl. Glaube da würde keiner widersprechen. ;)
Naja, wenn ich aber um ca. 100 Euro auf einen Rutsch mehr als nur einen Platz bekomme, versteh ich nicht wieso ich mir jeden Platz einzeln holen soll. Eine Erweiterung kann ich schließlich planen. Wenn ich ein Jahr entsprechende Unterlagen besorge, dann flutscht die Erweiterung - entsprechende Argumentation vorausgesetzt - mehr oder weniger durch. So schwer ist das nicht!

So kann man mit ein wenig mehr Zeitaufwand, weniger Kohle, weniger Behördenwege deutlich mehr herausholen.

Ich muss gestehen, mit vollen Hosen ist gut stinken:
Ich hab einen Kameraden, der sich recht professionell um entsprechende Erweiterungen, Argumentation, etc. kümmert. Der kennt viele Behörden und weiß, was die Juristen, Sachbearbeiter lesen wollen. Entsprechend leicht tut er sich dann mir ein "tailor-made" Ansuchen mit schlüssiger Argumentation zu schreiben, die eine recht hohe Erfolgsquote hat.

Der Obulus ists mir einfach wert, denn wenn ich nicht jedes Jahr für jede neue Kanone zur Behörde rennen muss, dann ist mir das ehrlich gesagt zu mühsam und kommt mich im Endeffekt sogar teurer durch den höheren Zeitaufwand...

Ein weiterer Vorteil ist, dass wenn ich HEUTE im Dorotheum oder auf waffengebraucht oder beim Händler ein schönes Stück sehe, dann nehm ichs sofort mit! Fertig!

cipher
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 118
Registriert: Mo 15. Jan 2018, 20:46

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von cipher » Sa 16. Feb 2019, 14:47

Hitman hat geschrieben:
Fr 15. Feb 2019, 13:58
burner hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 00:24
Hitman hat geschrieben:
Mi 13. Feb 2019, 22:21
Also bei mir hat die Erweiterung (letztmalig 2016 erweitert) von 4 auf 5 nach §23/2 ohne Probleme funktioniert, ebenso such von meinem Arbeitskollegen seiner Frau von 2 auf 5.
Um einen Platz zu erweitern ist meiner Meinung nach sinnbefreit. Wenn dann gleich richtig und in Richtung 8 (Verdoppelung) argumentieren. Mit entsprechendem Ansuchen ging das vor der Gesetzesänderung recht komfortabel. Zwar mit Rückfragen, aber möglich. Gelegentlich sind dann nur 6 Plätze herausgekommen.

Generell sollt man davon absehen mit Salami-Taktik zu erweitern. Jede Neuausstellung kostet ca. EUR 100,--.
Sinnbefreit...?
Jeder Platz den ich ohne große Diskussionen und Erbringen von irgendwelchen Nachweisen und Ergebnislisten von irgendwelchen Wettbewerben bekomme, ist seine EUR 117,- wert!
"Sinnbefreit" sehe ich die Ergebnislisten und die unzähligen Bewerbe, auf die ich gehen muss aber an denen ich eigentlich nicht teilnehmen möchte, aber wegen solche Listen muss, was ebenso unnötig ins Geld geht!
Aus Sicht eines Vorarlbergers glaub ich das nachvollziehen zu können...

Bei uns in Wien hast die Möglichkeit an einer Vielzahl von Bewerben für günstiges Geld (5 - 10 Euro, IPSC bisserl teurer) in räumlicher Nähe teilnehmen zu können. So ist das Listensammeln recht schnell, kostengünstig und leicht erledigt. Gibt auch recht viel Vereine, die Leihwaffen zur Verfügung stellen können, was eine Ergebnisliste nochmals deutlich aufwertet.

Auch gibts bei uns auch mehr (Freizeit-)Juristen und andere qualifizierte Leute, die einen beim Ansuchen um Erweiterung tatkräftig und effektiv unterstützen können, sodass es im Raum Wien mit Listen wohl deutlich leichter und günstiger geht eine WBK mit z.B. 10 Plätzen oder mehr zu bekommen.

bino71
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2499
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 12:41
Wohnort: NÖ / Wiener Becken

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von bino71 » Sa 16. Feb 2019, 15:04

So wie ich gestern wieder gehört habe: BH Baden, 1099 Plätze :D (nicht mehr, weil es die Software nicht kann)

Benutzeravatar
AUG-andy
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 713
Registriert: Sa 9. Dez 2017, 13:13
Wohnort: Wien/NÖ

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von AUG-andy » Sa 16. Feb 2019, 15:42

bino71 hat geschrieben:
Sa 16. Feb 2019, 15:04
So wie ich gestern wieder gehört habe: BH Baden, 1099 Plätze :D (nicht mehr, weil es die Software nicht kann)
Es gibt im Bezirk Baden WBKs da steht bei der Stückzahl " unbegrenzt " drauf .
Habe so eine WBK selbst damals beim Grünauer in Baden gesehen. :o
So ein Glücklicher hat bei jedem Besuch zwei bis drei Waffen gekauft je nachdem was gerade da war an interessanten Stücken. Auf meine Frage nach den Stückzahlen lachte der Herr nur und zeigte mir ganz Stolz seine WBK .
Das ging in den 60 ziger und 70 ziger Jahren recht einfach mit Beziehungen zum Bezirkshauptmann .
Die gute alte Freunderlwirtschaft lässt grüßen .......
Diese Karten werden aber bald aussterben weil deren Besitzer nicht mehr die Jüngsten sind .
MfG
0.22LR , 223Rem , 308Win , 9mm Para , 38/357 , 44Mag , 45ACP

Benutzeravatar
Hane
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2074
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 17:13
Wohnort:

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von Hane » Sa 16. Feb 2019, 16:30

Wenn wer von denen einen Erben sucht...
I täte mir freiwillig melden

burner
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 170
Registriert: Do 31. Jan 2019, 13:00

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von burner » So 17. Feb 2019, 05:07

cipher hat geschrieben:
Sa 16. Feb 2019, 14:39
Maddin hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 11:50
McMonkey hat geschrieben:
Do 14. Feb 2019, 09:38

Das sehe ich auch so. Was sind EUR 100,- schon für einen Platz auf Dauer. Aber es wird ja schon bei Versandtkosten in einem anderen Thema "herumgesudert". :shifty:
Heißt im Endeffekt, dass jede Kat. B eigentlich "nur" 100 € mehr kostet. Dafür dann halt mit unbegrenzter Stückzahl. Glaube da würde keiner widersprechen. ;)
Ich hab einen Kameraden, der sich recht professionell um entsprechende Erweiterungen, Argumentation, etc. kümmert. Der kennt viele Behörden und weiß, was die Juristen, Sachbearbeiter lesen wollen. Entsprechend leicht tut er sich dann mir ein "tailor-made" Ansuchen mit schlüssiger Argumentation zu schreiben, die eine recht hohe Erfolgsquote hat.
Das ist auch äußerst sinnvoll! Mach ich auch..

Wenn ich ein kaputtes Auto hab, geh ich zu einem Mechaniker und Pfusch nicht selber herum. Niemand hat etwas zu verschenken. Schon gar nicht Zeit oder gar WBK-Plätze!
Will keiner hören: "Is jo eh leer..."
HPS Custom 2011 9x19 & .40SW // S&W 625 5" // Glock 17-3 // Glock 31-3 // Steyr AUG Z A3 // CZ 75 TS 9x19 // CZ 75 Sport II // Caspian Custom 1911 6" .45ACP (Project in progress)

Benutzeravatar
cas81
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2981
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 17:44
Wohnort: Wien

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von cas81 » So 17. Feb 2019, 07:27

Und trotzdem bleibt bitte jedem selbst überlassen, wieviel Zeit und Mühe investiert wird, um möglichst schnell an möglichst viele Listen zu kommen. Dann gibt es regional noch die Leihwaffenproblematik, eine willkürliche Festsetzung der Anzahl der benötigten Bewerbe und letztendlich der Plätze. Wenn nun jemand 117 Euro in die Hand nehmen möchte und sich damit einfach so einen Platz "erkauft", dann braucht derjenige sicher niemanden, der ihm sagt, ob das für ihn sinnvoll ist. Und erst recht hat nicht jeder juristischen Beistand für lau, bzw gibt es genug Leute, die einen passenden Antrag auch so verfassen können. Seid bitte so freundlich und lasst die Leute selbst über ihr Eigentum verfügen, selbst wenn die Leute 117 Euro für einen Platz "herschenken"; Wem jemand was aus welchem Grund "schenkt", geht euch nichts an und die Messlatte für Sinnhaftigkeit bezüglich solcher Investitionen legt jeder für sich selbst als Resultat aller konkreten Umstände fest.
GTRRU - Gumbear Tactical Rapid Response Unit
Beiträge zu rechtlichen Themen entsprechen meiner persönlichen Einschätzung und sind nicht als Rechtsberatung, verbindlicher Ratschlag, oder sachkundige Auskunft zu betrachten.

Alaskan454
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 836
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 11:57

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von Alaskan454 » So 17. Feb 2019, 10:05

Ich habe auch z.b geschrieben daß ich nur um einen Platz erweitern möchte.Ja das schiessen ist mein Hobby aber ich muss eine Familie ernähren und wo fängt das an und wo hört das auf?sicher hätte ich gerne 30 Plätze und würde gerne jeden Tag am Stand sein,was aber weder zeitlich noch finanziell möglich ist und darum hätte ich halt noch gern eine 1911er und dann ist Schluss für mich.aber wie mein Vorredner geschrieben hat, jeder soll machen wie er glaubt und was seine Rahmenbedingungen zulassen.
Gruss markus
22.lr, 9mm, 44.Magnum & 454.Casull

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 8025
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von doc steel » So 17. Feb 2019, 14:36

AUG-andy hat geschrieben:
Sa 16. Feb 2019, 15:42
bino71 hat geschrieben:
Sa 16. Feb 2019, 15:04
So wie ich gestern wieder gehört habe: BH Baden, 1099 Plätze :D (nicht mehr, weil es die Software nicht kann)
Es gibt im Bezirk Baden WBKs da steht bei der Stückzahl " unbegrenzt " drauf .
Habe so eine WBK selbst damals beim Grünauer in Baden gesehen. :o
So ein Glücklicher hat bei jedem Besuch zwei bis drei Waffen gekauft je nachdem was gerade da war an interessanten Stücken. Auf meine Frage nach den Stückzahlen lachte der Herr nur und zeigte mir ganz Stolz seine WBK .
Das ging in den 60 ziger und 70 ziger Jahren recht einfach mit Beziehungen zum Bezirkshauptmann .
Die gute alte Freunderlwirtschaft lässt grüßen .......
Diese Karten werden aber bald aussterben weil deren Besitzer nicht mehr die Jüngsten sind .
Den Typ kenn ich, is a pensionierter Rechtsanwaltund Sammler. Der hat die Plätz aber scho seit ewigen Zeiten.

wie ich vor 42 jahren die WBK (BH OP) gemacht habe, hat mir der Beamte beim ausstellen gleich dazu gesagt:
"....die is nur für zwaa Pistoin, owa i tät ihner empfehln, dass glei a Erweiterung mochn, dann homs die Koatn fir ois wos später amoi brauch kenntn. Aussadem bin i ned interessiert dass dann wegen an jeden Stückl olle 6 Monat antanzen!"
Ich hab damals zwar ned gwusst, was i mit acht Eisen machen soll, a Pistole und a Revo reicht doch, war mei naive Vorstellung aber bitte...
Heute hab ich eher das Prob bedingt durch Erbschaft, dass ich meine Karte voll bekomme.
Den Umstand dass per Erlass ungenützte Plätze verfallen, hab ich ja immer im Hinterkopf.
lg,
doc steel

https://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Benutzeravatar
Glock1768
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1733
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 17:02
Wohnort: NÖ, Bezirk Bruck ad Leitha

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von Glock1768 » So 17. Feb 2019, 15:09

Da Frist einen der Neid ...
9x19: 2x CZ 75 Shadow Mamba, 2x Glock 17 Gen4, Glock 19 Gen4, Glock 34 Gen4, Glock 43 Gen4
.357: S&W 686-3
.22: CZ 75 Kadett II, CZ 455 Evolution
.223: Howa M 1500 Archangel, Troy PAR National

bei NFVÖ, firearms United

Benutzeravatar
McMonkey
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1708
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 22:24

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von McMonkey » So 17. Feb 2019, 19:27

So, nächste Woche erweitern nach dem neuen Par.23/2b.
Erwartung ist bei Null. Also wird sich die Enttäuschung in Grenzen halten. "Was man nicht tut, geschieht auch nicht"

Vielleicht wollts mir ja die Daumen halten, dann klappt das schon ;)
Was man nicht tut, geschieht auch nicht.

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4789
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von gunlove » So 17. Feb 2019, 20:13

McMonkey hat geschrieben:
So 17. Feb 2019, 19:27
... Vielleicht wollts mir ja die Daumen halten, dann klappt das schon ;)
Mach ich!
“Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft.”
(Johann Wolfgang von Goethe)
Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Suche rumänischen Mosin Nagant M44

Benutzeravatar
combatmiles
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 385
Registriert: Fr 27. Jan 2017, 09:18

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von combatmiles » So 17. Feb 2019, 20:17

me too…


mein Beitrag besteht aus 9 Zeichen.
Es müssen mindestens 10 Zeichen verwendet werden.

Benutzeravatar
Steppenwolf
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 444
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 10:07
Wohnort: Wien

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von Steppenwolf » So 17. Feb 2019, 21:00

McMonkey hat geschrieben:
So 17. Feb 2019, 19:27
Vielleicht wollts mir ja die Daumen halten, dann klappt das schon ;)
Ich drück dir fest die Daumen 👍🏻 Halt uns auf dem laufenden
Das Original kann sich Fehler erlauben, die Kopie muss perfekt sein

Gen5 Glock 17 MOS FS- 9mm Para
Steyr AUG Z A3 417mm- 223Rem

Benutzeravatar
DonPapa
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 402
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 18:54
Wohnort: Murtal

Re: WBK-Erweiterung nach x Jahren ohne Listen

Beitrag von DonPapa » So 17. Feb 2019, 21:15

McMonkey hat geschrieben:
So 17. Feb 2019, 19:27
So, nächste Woche erweitern nach dem neuen Par.23/2b.
Erwartung ist bei Null. Also wird sich die Enttäuschung in Grenzen halten. "Was man nicht tut, geschieht auch nicht"

Vielleicht wollts mir ja die Daumen halten, dann klappt das schon ;)
Hoffe das Beste für dich.
Gruß
DonPapa

Sämtliche Daten sind ohne Gewähr.
Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich !!

Übrigens Pistolen töten nicht, nur Männer, die früher nach Hause kommen :ironie:​​

Antworten