Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

WBK auf der BH Bregenz - Erfahrungsbericht

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese soweit möglich sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
adrian3512
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 22
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 08:25

WBK auf der BH Bregenz - Erfahrungsbericht

Beitrag von adrian3512 » Do 7. Feb 2019, 09:56

Vor kurzem habe ich den Schritt gewagt und die WBK auf der BH Bregenz beantragt, über die man nicht nur Gutes hört. Den Psychotest hatte ich bereits im September hinter mir, zum Zeitpunkt der Antragsstellung war dieser schon fast vier Monate alt, ich war also schon in Sorge, ob es vielleicht Probleme geben könnte. Die Sachbearbeiterin war äußerst freundlich und wusste sofort darüber bescheid, dass der Psychologe meinen Psychotest schon vor einer Weile der BH übermittelt hat. Den Waffenführerschein hatte ich zum dem Zeitpunkt noch nicht, war aber kein Problem, ich konnte ihn problemlos nachreichen, was ich auch eine Woche später tat. Als Begründung gab ich Sportschießen und SV an, beides wurde problemlos akzeptiert. Als Nachweis für die Begründung des Sportschütze legte ich meinen Mitgliedsausweis von einem lokalen Schützenverein vor, sowie mein selbst geführtes Schießbuch, wobei die meisten Eintragung der Kategorie "Ordonannzgewehr" zuzuordnen sind, der kleinere Anteil der Gruppe "Großkaliberpistole". An meinem Wehrdienstausweis war sie auch interessiert, zum Glück hatte ich ihn dabei. Ob man diesen nur als aktiver GWD (Lage 50 :D ) braucht, entzieht sich meiner Kenntnis. Die Verwahrungskontrolle kam einen Tag nachdem ich den Waffenführerschein abgegeben hatte in Form eines Polizistin und eines Polizisten. Beide waren sehr freundlich, interessanterweise hatten sie eine Liste meiner C-Waffen dabei, wie es beim Absolvieren des Waffenführerscheins vorausgesagt wurde. Die C-Waffen haben sie zwar nicht "kontrolliert", jedoch wollte der Polizist die Gewehre aus privatem Interesse betrachten, was ich ihn auch ließ, de facto haben sie mein kleines Arsenal also dennoch inspiziert. Gestern erhielt ich dann den Anruf der BH, dass ich meine WBK abholen könne, was ich heute sofort in die Tat umgesetzt habe, die 74,40 habe ich sofort bezahlt, womit der Akt nach knapp einem Monat abgeschlossen ist.

Da man im Forum einige unschöne Geschichten über die Vorarlberger BHs liest, bin ich von dem Verfahren positiv überrascht, vom Schreckensgespenst "Amtsarzt" war nie die Rede und auch sonst waren alle Beteiligten ausgesprochen freundlich. Falls als jemand mit dem Gedanken spielt die WBK auf der BH Bregenz zu beantragen, nur zu!

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 23420
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: WBK auf der BH Bregenz - Erfahrungsbericht

Beitrag von gewo » Do 7. Feb 2019, 10:10

adrian3512 hat geschrieben:
Do 7. Feb 2019, 09:56
...wusste sofort darüber bescheid, dass der Psychologe meinen Psychotest schon vor einer Weile der BH übermittelt hat. .
????????????

dafuer gibt es KEINE rechtliche grundlage!
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

adrian3512
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 22
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 08:25

Re: WBK auf der BH Bregenz - Erfahrungsbericht

Beitrag von adrian3512 » Do 7. Feb 2019, 10:34

Hallo gewo,

so hat er das gemacht, hat ihn gleich der BH zugesandt. Er hat damals gesagt, dass er die Sache abgeschlossen haben möchte. Mich hat das zu dem Zeitpunkt nicht wirklich gestört, dennoch gut zu wissen.

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 23420
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: WBK auf der BH Bregenz - Erfahrungsbericht

Beitrag von gewo » Do 7. Feb 2019, 10:34

adrian3512 hat geschrieben:
Do 7. Feb 2019, 10:34
Hallo gewo,

so hat er das gemacht, hat ihn gleich der BH zugesandt. Er hat damals gesagt, dass er die Sache abgeschlossen haben möchte. Mich hat das zu dem Zeitpunkt nicht wirklich gestört, dennoch gut zu wissen.
vorarlberg ist anders .....
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Benutzeravatar
diver99
Supporter 7,5x55
Supporter 7,5x55
Beiträge: 1624
Registriert: Do 19. Jan 2012, 18:17
Wohnort: südl. NÖ

Re: WBK auf der BH Bregenz - Erfahrungsbericht

Beitrag von diver99 » Do 7. Feb 2019, 10:39

Ich finde ja die Verwahrungskontrolle bei noch nicht vorhandener WBK äußerst amüsant.
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!

Benjamin Franklin (1706 - 1790)

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 23420
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: WBK auf der BH Bregenz - Erfahrungsbericht

Beitrag von gewo » Do 7. Feb 2019, 10:51

diver99 hat geschrieben:
Do 7. Feb 2019, 10:39
Ich finde ja die Verwahrungskontrolle bei noch nicht vorhandener WBK äußerst amüsant.
naja
die gab es auch in anderen bundeslaendern immer wieder
und ohne jurist zu sein .... das scheint tatsaechlich im ermessen der sachbearbeiter zu liegen
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Kriss
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 343
Registriert: Fr 27. Jun 2014, 09:09

Re: WBK auf der BH Bregenz - Erfahrungsbericht

Beitrag von Kriss » Do 7. Feb 2019, 11:01

adrian3512 hat geschrieben:
Do 7. Feb 2019, 09:56
Die C-Waffen haben sie zwar nicht "kontrolliert", jedoch wollte der Polizist die Gewehre aus privatem Interesse betrachten,....
Jo, weil er selber wusste das er das nicht das recht dazu hat...
"Religionen - oder wenn erwachsene Menschen darum streiten, wer den mächtigeren imaginären Feind hat"

Benutzeravatar
diver99
Supporter 7,5x55
Supporter 7,5x55
Beiträge: 1624
Registriert: Do 19. Jan 2012, 18:17
Wohnort: südl. NÖ

Re: WBK auf der BH Bregenz - Erfahrungsbericht

Beitrag von diver99 » Do 7. Feb 2019, 11:47

gewo hat geschrieben:
Do 7. Feb 2019, 10:51
diver99 hat geschrieben:
Do 7. Feb 2019, 10:39
Ich finde ja die Verwahrungskontrolle bei noch nicht vorhandener WBK äußerst amüsant.
naja
die gab es auch in anderen bundeslaendern immer wieder
und ohne jurist zu sein .... das scheint tatsaechlich im ermessen der sachbearbeiter zu liegen
Was schauens da an? A leere Wand?
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!

Benjamin Franklin (1706 - 1790)

bino71
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2542
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 12:41
Wohnort: NÖ / Wiener Becken

Re: WBK auf der BH Bregenz - Erfahrungsbericht

Beitrag von bino71 » Do 7. Feb 2019, 11:55

A bisserl übern Tellerrand schauen:
Ich hatte zB mein Tresor schon vorher oder
Sie wollen sehen wie Du lebst (zB Whisky Flaschen auf dem Tisch) oder oder oder

Benutzeravatar
Peanut
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 389
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 10:29

Re: WBK auf der BH Bregenz - Erfahrungsbericht

Beitrag von Peanut » Do 7. Feb 2019, 11:57

bino71 hat geschrieben:
Do 7. Feb 2019, 11:55
A bisserl übern Tellerrand schauen:
Ich hatte zB mein Tresor schon vorher oder
Sie wollen sehen wie Du lebst (zB Whisky Flaschen auf dem Tisch) oder oder oder
Ich muss nichts daheim haben solange ich keine Waffe besitze . Und da dürfen auch whiskey Flaschen rumliegen vll ist das ja meine Art von deko.
Der immense Usus exterritorialer Vokabeln in der germanistischen ich Linguistik ist mit dezidiertem Fanatismus auf das maximale Minimum zu reduzieren!

Sig Sauer P226 Legion
Sig Sauer 516

Benutzeravatar
panhandle
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 854
Registriert: Do 9. Jun 2016, 16:53
Wohnort: Graz

Re: WBK auf der BH Bregenz - Erfahrungsbericht

Beitrag von panhandle » Do 7. Feb 2019, 12:00

adrian3512 hat geschrieben:
Do 7. Feb 2019, 09:56

..........................................................................................................
. An meinem Wehrdienstausweis war sie auch interessiert, zum Glück hatte ich ihn dabei. Ob man diesen nur als aktiver GWD (Lage 50 :D ) braucht, entzieht sich meiner Kenntnis. ...

...........................................................................................................
Servus...

Hat nix damit zu tun das Du grad beim Heer bist.
Der Nachweiis des abgeleisteten Präsenzdienst wird immer verlangt.... denn solltest du stattdessen Zivildienst gemacht haben, hättest ein "Waffenverbot" (auf 15 Jahre soweit mir das bekannt ist) dass sich aber nur auf genehmigungspflichtige Waffen - also Kat A und Kat B - bezieht.
Aber des "Problem" hast ja eh ned......

g
willi
Die Wahrheit gebraucht nicht immer schöne Worte, aber schöne Worte entsprechen auch nicht immer der Wahrheit.

Benutzeravatar
diver99
Supporter 7,5x55
Supporter 7,5x55
Beiträge: 1624
Registriert: Do 19. Jan 2012, 18:17
Wohnort: südl. NÖ

Re: WBK auf der BH Bregenz - Erfahrungsbericht

Beitrag von diver99 » Do 7. Feb 2019, 12:20

bino71 hat geschrieben:
Do 7. Feb 2019, 11:55
A bisserl übern Tellerrand schauen:
Ich hatte zB mein Tresor schon vorher oder
Sie wollen sehen wie Du lebst (zB Whisky Flaschen auf dem Tisch) oder oder oder
Aha. Was geht das die Beamten an, wie ich lebe?
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!

Benjamin Franklin (1706 - 1790)

Benutzeravatar
McMonkey
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1757
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 22:24

Re: WBK auf der BH Bregenz - Erfahrungsbericht

Beitrag von McMonkey » Do 7. Feb 2019, 12:43

diver99 hat geschrieben:
Do 7. Feb 2019, 12:20
bino71 hat geschrieben:
Do 7. Feb 2019, 11:55
A bisserl übern Tellerrand schauen:
Ich hatte zB mein Tresor schon vorher oder
Sie wollen sehen wie Du lebst (zB Whisky Flaschen auf dem Tisch) oder oder oder
Aha. Was geht das die Beamten an, wie ich lebe?
Das sagen sie dir dann schon, was das sie (die Beamten) angeht!

viewtopic.php?f=20&t=18929#p318597
Was man nicht tut, geschieht auch nicht.

Benutzeravatar
diver99
Supporter 7,5x55
Supporter 7,5x55
Beiträge: 1624
Registriert: Do 19. Jan 2012, 18:17
Wohnort: südl. NÖ

Re: WBK auf der BH Bregenz - Erfahrungsbericht

Beitrag von diver99 » Do 7. Feb 2019, 13:00

McMonkey hat geschrieben:
Do 7. Feb 2019, 12:43
diver99 hat geschrieben:
Do 7. Feb 2019, 12:20
bino71 hat geschrieben:
Do 7. Feb 2019, 11:55
A bisserl übern Tellerrand schauen:
Ich hatte zB mein Tresor schon vorher oder
Sie wollen sehen wie Du lebst (zB Whisky Flaschen auf dem Tisch) oder oder oder
Aha. Was geht das die Beamten an, wie ich lebe?
Das sagen sie dir dann schon, was das sie (die Beamten) angeht!

viewtopic.php?f=20&t=18929#p318597
Weil?
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!

Benjamin Franklin (1706 - 1790)

Benutzeravatar
scavenger
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 121
Registriert: Do 16. Feb 2012, 21:40

Re: WBK auf der BH Bregenz - Erfahrungsbericht

Beitrag von scavenger » Do 7. Feb 2019, 13:33

Bei mir gab es auch eine Kontrolle vor Ausstellung der WBK. Lief relativ unspektakulär ab. Tresor war bereits vorhanden und wurde kurz in Augenschein genommen (für ca. 3 Sekunden *g*).

Auf meine Frage, was denn gewesen wäre, wenn ich noch keinen Tresor gehabt hätte wurde sinngemäß mit "dann hätten wir dich über die Verwahrung allgemein aufgeklärt - ist aber nicht notwendig - passt so."

Stand hier: Kärnten
Bis auf einen in Klagenfurt lebenden Kollegen (wo nicht die BH sondern die Polizei zuständig ist) war die Polizei bei allen anderen Freunden (im Zuständigkeitsbereich einer BH) mit WBK Antrag im Vorfeld mal klingeln.

Antworten