Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Trainingspistolen von Glock frei?

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese soweit möglich sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
Benutzeravatar
Glock1768
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1839
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 17:02
Wohnort: NÖ, Bezirk Bruck ad Leitha

Trainingspistolen von Glock frei?

Beitrag von Glock1768 » Di 17. Sep 2019, 20:00

Hallo,

von Glock gibt es ja u.a. die "Red Gun" ... eine Trainingswaffe von Glock, welche für das Training eingesetzt werden kann.

Da ich mein Trockentraining gerne OHNE lästiges händisches Repetieren intensivieren möchte habe ich folgende waffenrechtliche Fragen:

1. sind diese auch für NICHTbehörden (sprich Sportschützen zu kaufen)
2. gelten diese derzeit als Waffen, bzw bald wie DEKOWAFFEN als Kat C?
3. sprich werden diese in ZWR eingetragen?

oder sind diese vom Waffengesetz absolut nicht betroffen und ich könnte damit Waffenneulingen auch ausserhalb eines beh. gen. Schiessstandes waffentechnische Unterweisungen und Schulungen geben?

Habt Ihr hier nähere Infos?
9x19: 2x CZ 75 Shadow Mamba, 2x Glock 17 Gen4, Glock 19 Gen4, Glock 34 Gen4, Glock 43 Gen4, Tactical 17 TAC-9
.357: S&W 686-3
.22: CZ 75 Kadett II, CZ 455 Evolution
.223: Howa M 1500 Archangel, Troy PAR National

bei NFVÖ, firearms United

Benutzeravatar
Norander
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1016
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 17:19

Re: Trainingspistolen von Glock frei?

Beitrag von Norander » Di 17. Sep 2019, 20:12

Auch bei den Rotwaffen musst du jedes Mal repetieren und soweit ich weiss, werden die nur an Behörden abgegeben.
If the freedom of speech is taken away then dumb and silent we may be led, like sheep to the slaughter.

George Washington :flags-waveusa:

454casull
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 701
Registriert: Di 3. Aug 2010, 20:21
Wohnort: zwischen semmering und wr.neustadt

Re: Trainingspistolen von Glock frei?

Beitrag von 454casull » Di 17. Sep 2019, 20:30

da würde ich sowas nehmen dazu frei ab 18.jahre ..und das repetieren übernimmt eine co2

https://www.4komma5.de/Umarex-Glock-19X ... ahl-BB-P18

Benutzeravatar
Aardvark
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 418
Registriert: Di 20. Dez 2016, 19:03

Re: Trainingspistolen von Glock frei?

Beitrag von Aardvark » Di 17. Sep 2019, 20:39

Wwie ist denn der Abzug bei so einer CO2? Vor allem im Verhältnis zur richtigen Waffe?

Benutzeravatar
Glock1768
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1839
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 17:02
Wohnort: NÖ, Bezirk Bruck ad Leitha

Re: Trainingspistolen von Glock frei?

Beitrag von Glock1768 » Di 17. Sep 2019, 20:45

Aardvark hat geschrieben:
Di 17. Sep 2019, 20:39
Wwie ist denn der Abzug bei so einer CO2? Vor allem im Verhältnis zur richtigen Waffe?
Die Softair ist gar nicht so schlecht ... Die habe ich ... Ich will aber den gleichen Abzug, nicht einen ähnlichen

Die bb Version hat einen furchtbaren Abzug
9x19: 2x CZ 75 Shadow Mamba, 2x Glock 17 Gen4, Glock 19 Gen4, Glock 34 Gen4, Glock 43 Gen4, Tactical 17 TAC-9
.357: S&W 686-3
.22: CZ 75 Kadett II, CZ 455 Evolution
.223: Howa M 1500 Archangel, Troy PAR National

bei NFVÖ, firearms United

Benutzeravatar
impact
#IamTheGunLobby
#IamTheGunLobby
Beiträge: 2652
Registriert: So 11. Jul 2010, 20:35
Wohnort: in the zone
Kontaktdaten:

Re: Trainingspistolen von Glock frei?

Beitrag von impact » Di 17. Sep 2019, 21:09

coolfiretrainer.com
Bild
A year from now you will wish you had started TODAY!
IWÖ Mitglied - NFVÖ Mitglied - Firearms United Supporter

COB
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 133
Registriert: Di 14. Mai 2019, 20:53

Re: Trainingspistolen von Glock frei?

Beitrag von COB » Di 17. Sep 2019, 21:54

Ich hab die umarex glock 17 mit blowback, der Abzug hat nichts mit dem der echten gemein. Sonst ist es aber ein lustiges spielzeug

mastercrash
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 460
Registriert: Do 28. Apr 2016, 17:27

Re: Trainingspistolen von Glock frei?

Beitrag von mastercrash » Mi 18. Sep 2019, 03:18

Hat jemand Erfahrung mit sowas:
https://www.amazon.de/BLUEGUNS-Training ... B01N48XTJW

Also ich verwende für Trockenübungen, wenn ich manchmal welche mache, durchaus die echte Glock, die ist natürlich am realistischen aber erstens ist natürlich immer manuell zu repetieren, so man das Betätigen des Abzugs üben will (keine Ahnung wie das bei der Bluegun ist, da steht nichts das betreffend) und ich glaube der Glock macht das trocken abschlagen jetzt zwar nicht so viel aus, aber sicher ist es betreffend Abnützung auch nicht das beste...
Glock 19 Gen 4 @ 9x19
AR-15 M4 @ 5.56x45

Benutzeravatar
IT Guy
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1577
Registriert: Di 14. Aug 2012, 16:02
Wohnort: Graz

Re: Trainingspistolen von Glock frei?

Beitrag von IT Guy » Mi 18. Sep 2019, 06:13

Also so wie ich es im Kopf habe, sind:
Red-Guns in Gewicht, Größe und Aussehen gleich dem original, können auch gleich zerlegt werden und auch mit scharfer Munition geladen werden, können aber keinen Schuss abgegeben.
Blue-Guns entsprechen in Gewicht, Größe und Aussehen dem Original, haben aber keine Funktion und keine beweglichen Teile. Und
Green-Guns sehen aus wie eine Waffe, haben aber keine weitere Funktion.

Ich bitte um Korrektur falls falsch!
Es gibt für jede Lösung das passende Problem!
Bild

Benutzeravatar
Balistix
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3324
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 10:53
Wohnort: Wien / Vorarlberg

Re: Trainingspistolen von Glock frei?

Beitrag von Balistix » Mi 18. Sep 2019, 06:30

ASL - NFVÖ - SSC Stetten

22lr - 5.56x45 - 9x19 - 38spl - 357mag - 45ACP

Aussagen zu rechtlichen Inhalten sind lediglich meine persönliche Einschätzung und weder Rechtsberatung noch kundige Auskunft.

Benutzeravatar
Aardvark
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 418
Registriert: Di 20. Dez 2016, 19:03

Re: Trainingspistolen von Glock frei?

Beitrag von Aardvark » Mi 18. Sep 2019, 07:37

Balistix hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 06:30
https://www.dryfiremag.com/ und https://nextleveltraining.com/product/s ... -pistol-2/ fallen mir noch ein.
Jetzt brauchst nur mehr ein Target, das den Laserpunkt auch erkennt und dir direkt Auskunft gibt "WO" du getroffen hast...
Oder gibts das eh schon längst und ich find nix?
Coole Sache jedenfalls, nur der Kunststoff macht mir keinen so guten Eindruck

huch....da gibts ja einiges, fragt sich nur ob das mit den SIRt Sachen kompatibel ist.

454casull
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 701
Registriert: Di 3. Aug 2010, 20:21
Wohnort: zwischen semmering und wr.neustadt

Re: Trainingspistolen von Glock frei?

Beitrag von 454casull » Mi 18. Sep 2019, 08:14

Aardvark hat geschrieben:
Di 17. Sep 2019, 20:39
Wwie ist denn der Abzug bei so einer CO2? Vor allem im Verhältnis zur richtigen Waffe?
da würde ich in den nächsten büxer-laden gehn und testen..

Joewood
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 248
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 11:07
Wohnort: Wien

Re: Trainingspistolen von Glock frei?

Beitrag von Joewood » Mi 18. Sep 2019, 11:59

mastercrash hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 03:18
Also ich verwende für Trockenübungen, wenn ich manchmal welche mache, durchaus die echte Glock, die ist natürlich am realistischen aber erstens ist natürlich immer manuell zu repetieren, so man das Betätigen des Abzugs üben will [...] und ich glaube der Glock macht das trocken abschlagen jetzt zwar nicht so viel aus, aber sicher ist es betreffend Abnützung auch nicht das beste...
tu ne Pufferpatrone rein und gut is. Musst ja nicht jedes mal voll repetieren (mit Auswurf). Reicht, wenn du ein paar cm zurückziehst. Damit wird der Hammer (oder wie man das bei der Glock nennen will) auch gespannt und man kann wieder abdrücken. Patrone bleibt in der Kammer.

Benutzeravatar
impact
#IamTheGunLobby
#IamTheGunLobby
Beiträge: 2652
Registriert: So 11. Jul 2010, 20:35
Wohnort: in the zone
Kontaktdaten:

Re: Trainingspistolen von Glock frei?

Beitrag von impact » Mi 18. Sep 2019, 12:17

Joewood hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 11:59
mastercrash hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 03:18
Also ich verwende für Trockenübungen, wenn ich manchmal welche mache, durchaus die echte Glock, die ist natürlich am realistischen aber erstens ist natürlich immer manuell zu repetieren, so man das Betätigen des Abzugs üben will [...] und ich glaube der Glock macht das trocken abschlagen jetzt zwar nicht so viel aus, aber sicher ist es betreffend Abnützung auch nicht das beste...
tu ne Pufferpatrone rein und gut is. Musst ja nicht jedes mal voll repetieren (mit Auswurf). Reicht, wenn du ein paar cm zurückziehst. Damit wird der Hammer (oder wie man das bei der Glock nennen will) auch gespannt und man kann wieder abdrücken. Patrone bleibt in der Kammer.
Ich hab auf meiner G17g4 ~30.000 Schuss drauf und locker nochmal das 5 fache ungedämpft trocken. Ich habe zwar einmal schlagbolzen getauscht, aber das nur aufgrund einer miserablen charge Zündhütchen, die durchstoßen wurde und mir Teile der Schlagbolzenspitze wegerodiert hat, sodass ich nicht mehr sicher war ob Zündsicherheit gegeben ist. Also bei der Glock habe ich relativ geringe Bedenken dass da schnell was hin wird.
Bild
A year from now you will wish you had started TODAY!
IWÖ Mitglied - NFVÖ Mitglied - Firearms United Supporter

Benutzeravatar
Glock1768
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1839
Registriert: Sa 13. Aug 2016, 17:02
Wohnort: NÖ, Bezirk Bruck ad Leitha

Re: Trainingspistolen von Glock frei?

Beitrag von Glock1768 » Mi 18. Sep 2019, 13:07

Joewood hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 11:59
mastercrash hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 03:18
Also ich verwende für Trockenübungen, wenn ich manchmal welche mache, durchaus die echte Glock, die ist natürlich am realistischen aber erstens ist natürlich immer manuell zu repetieren, so man das Betätigen des Abzugs üben will [...] und ich glaube der Glock macht das trocken abschlagen jetzt zwar nicht so viel aus, aber sicher ist es betreffend Abnützung auch nicht das beste...
tu ne Pufferpatrone rein und gut is. Musst ja nicht jedes mal voll repetieren (mit Auswurf). Reicht, wenn du ein paar cm zurückziehst. Damit wird der Hammer (oder wie man das bei der Glock nennen will) auch gespannt und man kann wieder abdrücken. Patrone bleibt in der Kammer.
Pufferpatrone wird sicher nicht schaden ... Hab mir eine hinten abgedreht, sodass sie nicht mehr ausgezogen werden kann ... Jedoch möchte ich nicht jedesmal die Waffe repetieren müssen ... Mein Abzugstraining mache ich auf einem Balanceboard ... Auch weil ich schnelles abziehen trainieren will und das geht eben ohne repetieren nicht

Ich trainiere eben sehr viel Präzision und mein Muskelgedächtnis ist hier manchmal bei schnellem abziehen ein Hindernis ... Mein 14 jähriger betätigt den Abzug am Schießstand teilweise schneller als ich ...
9x19: 2x CZ 75 Shadow Mamba, 2x Glock 17 Gen4, Glock 19 Gen4, Glock 34 Gen4, Glock 43 Gen4, Tactical 17 TAC-9
.357: S&W 686-3
.22: CZ 75 Kadett II, CZ 455 Evolution
.223: Howa M 1500 Archangel, Troy PAR National

bei NFVÖ, firearms United

Antworten