Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Deutschland: neues zu waffenrecht aus Deutschland:

Was ist erlaubt, was ist verboten und wie kommt man eigentlich zu einer WBK?
Forumsregeln
Jeder User in diesem Unterforum ist verpflichtet, seine waffenrechtlich relevanten Aussagen nach bestem Wissen und Gewissen zu tätigen und diese soweit möglich sorgfältig mit entsprechender Judikatur, Paragrafen und/oder sonstigen brauchbaren Quellen zu untermauern. Dieses Unterforum gibt ausschließlich Rechtsmeinungen einzelner User wieder. Daher wird von Seiten des Forums keine Haftung für getätigte Aussagen übernommen. Es besteht keine Gewähr auf die Richtigkeit der veröffentlichten Aussagen. Dieses Unterforum kann eine persönliche Beratung durch Rechtsexperten niemals ersetzen. Aus den wiedergegebenen Rechtsmeinungen erwachsen Dritten weder Rechte noch Pflichten.
Antworten
Benutzeravatar
aus8
Supporter .17 HMR
Supporter .17 HMR
Beiträge: 531
Registriert: Di 25. Mai 2010, 14:56
Wohnort: Vienna

Deutschland: neues zu waffenrecht aus Deutschland:

Beitrag von aus8 » Do 24. Jun 2010, 13:16

Presseerklärung

18. Juni 2010

TÖREN: "Winnenden" mahnt zur Kultur des Hinsehens


BERLIN. Heute haben Mitglieder des Aktionsbündnisses Amoklauf Winnenden eine Petition zum Waffenrecht der Bundestagsvizepräsidenten Katrin Göring-Eckhardt überreicht.

Dazu erklärt der Berichterstatter für das Waffenrecht der FDP-Bundestagsfraktion im Innenausschuss, Serkan Tören:

Die Amokläufe der letzten Jahre an Schule in Deutschland waren außerordentlich tragisch und erschütternd. Mein ganzes Mitgefühl gehört den betroffenen Familien.
Allerdings möchte ich betonen, dass nicht die Waffen allein das Problem sind, sondern der Mensch, der sie einsetzt.
Ich fordere daher eine Kultur des Hinsehens. Wir müssen uns wieder mehr um unsere Mitmenschen und ihre Nöte interessieren. Pauschale Verbote stellen aus meiner Sicht keine Lösung des Gewaltproblems in unserer Gesellschaft dar. Vielmehr schränken sie die Freiheit der Bürger ohne wirklichen Nutzen ein und dies lehnen wir Liberale ab.

Gez. Serkan Tören

---------------------------------------------------------------

scheint das die schön langsaaaaaaaahhhhhhhm begreifen.
Bild
*** IMMER LÄCHELN UND WINKEN.......

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 17541
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Deutschland: neues zu waffenrecht aus Deutschland:

Beitrag von BigBen » Fr 25. Jun 2010, 08:03

gute und sehr sehr wahre aussage! hinsehen alleine wird zwar nicht reichen, ist aber ein guter anfang und auf jeden fall sinnvoller als irgendein verbot! aber die aussage eines fdp-parlamentariers hat leider noch nichts mit dem deutschen waffenrecht zu tun ;-)
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
Vintageologist
Supporter .45 ACP Hydra-Shok
Supporter .45 ACP Hydra-Shok
Beiträge: 2846
Registriert: So 9. Mai 2010, 16:14
Wohnort: Wien 14

Re: Deutschland: neues zu waffenrecht aus Deutschland:

Beitrag von Vintageologist » Mo 26. Jul 2010, 16:47

Vor allem get es diesem Aktionsbündnis gar nicht darum, irgendwas zu verhindern, sondern rein um Rache... und da der Täter tot ist, müssen eben die restlichen Waffenbesitzer herhalten, auch wenn die nichts dafür können.
♠ This home does not call 911 'till after we have called 1911 ♠
"A Russian Mosin is more or less a spear that happens to fire bullets."

Antworten