Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Horandy SST 150/165gr 308win + Alternative

Weidmannsheil! Jagdprüfung, Jagderlebnisse, Ausrüstung und alles was sonst zur Jagd gehört.
Gämse
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 18
Registriert: So 18. Feb 2018, 20:08

Re: Horandy SST 150/165gr 308win + Alternative

Beitragvon Gämse » Di 27. Feb 2018, 15:57

Hallo!

Nochmal hochholen ob wer was weiß!

Also im Härte-Ranking ;)

KS, Horandy SST und Geco Express.

Wie schaut die Reihenfolge aus bzw die Penetration.

Liebe Grüße

Coolhand1980
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 846
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 13:46

Re: Horandy SST 150/165gr 308win + Alternative

Beitragvon Coolhand1980 » Do 1. Mär 2018, 13:40

Gämse, kauf dir ein Packerl von jeder Sorte, geh auf den Stand, und schau, was aus deiner Waffe überhaupt fliegt.
Bei gleichem Gewicht hatte ich beim Umstieg auf die SST auf 100m gleich mal knappe 10cm Hochschuss, was in der Tat eine kürzere
Flugdauer bedeutet. Dieses Geschoss ist also wirklich sehr schnell.
RWS ist qualitativ über jeden Zweifel erhaben. Wennst nicht so oft auf den Stand gehst, wird dir der Preis auch egal sein.
Geco mag meine Waffe nicht so gern. Ich komm damit nicht unter 3-4cm. Folglich verwende ich sie nicht.

Und vergiss bitte nicht, dass die Härte/Penetration eines Geschosses auf unterschiedliche Entfernungen ebenfalls zu unterschiedlichen Ergebnissen führen wird. Auf 50m macht das eine sehr gut auf, während es auf 200m nix mehr macht und durchfährt wie eine VM, oder es verhält sich genau anders herum.
Ausprobieren.
2500J durchs Leben beenden dieses zuverlässig. Egal, wie hart das Geschoss war....

Gämse
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 18
Registriert: So 18. Feb 2018, 20:08

Re: Horandy SST 150/165gr 308win + Alternative

Beitragvon Gämse » Fr 2. Mär 2018, 11:13

Hallo!

ich hab relativ präzise eine Frage gestellt und daher kann ich mit deiner Antwort nichts anfangen.
Und ja ich verstehe deinen Text ;)
Aber der beantwortet genau nichts zu einer präzisen Frage.

Deine Antwort kann man auf alles umlegen was mit jagdlich verwendeter Munition zu tun hat.
Wer sich nach sowas erkundigt wird wohl wissen dass man Packungen am Stand testet etc...


Trotzdem Danke

Benutzeravatar
Lindenwirt
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1586
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 09:14
Wohnort:

Re: Horandy SST 150/165gr 308win + Alternative

Beitragvon Lindenwirt » Fr 2. Mär 2018, 11:33

Ich glaube Coolhand meint damit einfach dass deine Frage so nicht beantwortet werden kann, weil es keine pauschale Antwort auf diese Frage gibt. Es ist halt von vielen Faktoren abhängig und man kann nicht zwangsläufig von jemandes Erfahrungen mit einem dieser Geschoße auf andere schließen. So hätte ich das verstanden.

Edit: s. auch Beispiel Geco, schießt bei mir sehr präzise und bei coolhand überhaupt nicht.
Edit Edit: Hab jetzt noch gesehen das deine letzte Frage rein auf die Härte der 3 Geschoße abzielt, da machen Erfahrungsberichte natürlich schon Sinn.
Sportschütze u. Jäger
NFVÖ, HSV, lokaler Sportschützenverein

Gämse
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 18
Registriert: So 18. Feb 2018, 20:08

Re: Horandy SST 150/165gr 308win + Alternative

Beitragvon Gämse » Fr 2. Mär 2018, 18:36

Hallo!

Genau darum gehts.

Es gibt ja auch technik Freaks die wissen Mantelstärke etc...

Dass das theoretisch optimale Geschoss mal bei meiner Büchse funktionieren muss...
Ist wohl klar.
Dazu kann man die Wirkung von 223 und 8×xy nicht vergleichen etc...

Dass ein Geschoss auf kurze Distanz wie ein Vollmantel wirkt und auf weite Distanz erst aufmacht, waage ich mal zu bezweiflen.
Das wurde nämlich mit "und umgekehrt" auch mal in den Raum gestellt.

Denn genau sowas wie SST und Express sollen ja teilweise noch bei wenig V aufmachen.
Kann aber bei Nahdistanzen dann halt ziemlich aufmachen. Da hätte ich halt geoft mit dem härtesten "Leichtgewicht" einen guten Kompromiss zu finden.

Aber gut.

Ich mein das jetzt nicht böse.
Aber wenn meine Frage hier nicht beantwortet werden können, ists ja voll okay.
Aber dann auch so kommentieren aber nicht den 0815 Spruch den ich bei jeden Thread im 3ten Post bei Geschoss Diskussion finde.

Deswegen kams ja genau zu dieser Härte-Frage. :)

Liebe Grüße ;)

nominus
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 436
Registriert: Sa 15. Mai 2010, 18:36

Re: Horandy SST 150/165gr 308win + Alternative

Beitragvon nominus » So 4. Mär 2018, 15:46

Gämse hat geschrieben:Hallo!

Deswegen kams ja genau zu dieser Härte-Frage. :)



Du kennst meine Einschätzungen dazu siehe obige Posts.
Jedoch ziehst du ein KS in Erwägung gleichzeitig ist dir der BC vom DK zu schlecht.
Beim BC tut sich beim KS auch nicht viel.

Grundsätzlich die eierlegende Wollmilchsau gibt es nicht.
Wie du selbst schreibst ist Rehwild Hauptbeute.
Das Reh und Gamswild stellt keine besonderen Anforderung an ein Geschoss welches aus der 308Win verschossen wird.
Es wird keinen Unterschied machen ob du diese Stücke mit KS, BT / Geco Express, Geco TM beschießt.
Natürlich kann man auch hart wirkende Geschosse auf leichtes Wild schießen, gehen dann halt ein paar Schritte. Oder man erwischt das Blatt.

150grs Geschosse hab ich noch nicht auf Rotwild verschossen. In den Gebieten wo Rotwild und/oder Schwarzwild als Wechselwild vorgekommen sind, aber die Hauptwildart Rehwild war...da hab ich dann die 165grs Geschosse als guten Kompromiss gesehen.

Ich bin wie so manche hier auch beim Geco TM gelandet. Bei stärkeren Wild muss halt hinter das Blatt geschossen werden.

Wenn dir der Ausschuss wichtig ist, dann könntest du noch Teilzerleger ala H-Mantel oder SAX KJG (hat der ein oder andere Händler als ganze Patrone auf Lager) in Betracht ziehen. Kann dann halt auf Rehwild heftig wirken.

Was ich dir anbieten kann ist, dass ich dir Winchester Silvertip 165grs und Fusion 150grs 308 Win Patronen geben kann. Sind die Restln vom Munitionstest, mit passt die Präzision nicht.

wh
nominus
Rechtschreibfehler sind Ausdruck künstlerischer Freiheit und geistiges Eigentum des Urhebers.

Gämse
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 18
Registriert: So 18. Feb 2018, 20:08

Re: Horandy SST 150/165gr 308win + Alternative

Beitragvon Gämse » So 4. Mär 2018, 18:21

Hallo!

Danke erstmal.

Das KS ist nur mal gedanklich drin falls ich innerhalb von RWS Optionen ausloten will, weil die Verfügbarkeit halt gut ist.
Mehr auch nicht ;)

Ausschuss ist mir wichtig falls etwas nicht am Platz liegt.
Bei uns hält mab grundsätzlich aufs Platz.
Keiner sucht in den Bergen gerne nach nochdazu in Dickungen...
165gr wird wohl ein gute Option sein bei Hornady oder Geco Express.
Weiter traue ich mir nicht mehr denken, den die Lieferfähigkeit bei den Armi Geschoss ist nicht beeindruckend leider.
Aber viell sind Überraschungen noch möglich.

Danke auf alle Fälle.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
Mox46
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 20
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 11:07

Re: Horandy SST 150/165gr 308win + Alternative

Beitragvon Mox46 » Sa 10. Mär 2018, 22:19

Hallo
Weiß ja nicht wie die Verfügbarkeit bei dir aussieht aber wie wärs mit dem Interlock? Ist nichts anderes wie ein SST mit Bleispitze. Spricht dadurch nicht so rasant an wie das SST, bessere Penetration, funktioniert auch auf weitere Distanzen noch super und schon millionenfach bewährt!
WMH

Gämse
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 18
Registriert: So 18. Feb 2018, 20:08

Re: Horandy SST 150/165gr 308win + Alternative

Beitragvon Gämse » So 11. Mär 2018, 08:48

Hallo!

Muss ich erfragen wie die Verfügbarkeit aussieht.
Danke


Zurück zu „Jagd“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste