Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

7mm-08rem

Weidmannsheil! Jagdprüfung, Jagderlebnisse, Ausrüstung und alles was sonst zur Jagd gehört.
Benutzeravatar
Rene357
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 163
Registriert: Di 3. Mai 2016, 21:30

7mm-08rem

Beitragvon Rene357 » Do 1. Nov 2018, 09:52

Wer von Euch führt dieses Kaliber und was kann man üder die Jagdtauglichkeit berichten.
Und bitte nicht solche Sprüche wie "Kauf dir eine 308"
Mich interessiert die Erfahrung mit der 7mm

Danke

Benutzeravatar
Markus_H
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 247
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 12:24
Wohnort:

Re: 7mm-08rem

Beitragvon Markus_H » Do 1. Nov 2018, 10:45

https://www.pulverdampf.com/viewtopic.php?t=4314
Eine Patrone wie viele andere, jagdlich für österreichische Bedingungen geeignet.

Sauer202
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 261
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 21:14

Re: 7mm-08rem

Beitragvon Sauer202 » Do 1. Nov 2018, 12:01

Ist sicher jagdlich gut zu verwenden. Kenne zwar nur die 308Win und 260Rem, aber beide haben ihren Einsatzbereich. Daher wird auch die 7mm nicht schlecht sein. Gerade für etwas weitere Schüsse nicht schlecht.

Benutzeravatar
turrikan
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 51
Registriert: Mi 10. Feb 2016, 15:36
Wohnort: Hochsitz

Re: 7mm-08rem

Beitragvon turrikan » Sa 3. Nov 2018, 23:47

Kenne niemanden der das kaliber jagdlich führt.
Rein von den Daten die ich jetzt mal gegoogelt habe finde ichs ein interessantes kaliber.

Was wäre dein Einsatzbereich?

Wenns dir zusagt probiers aus. Und lass es dir nicht von anderen schlecht reden, weil 5 jäger -> 10 Meinungen.

Mir ham damals alle von der 5.6x57 abgeraten, habs trotzdem zum reh jagen genommen. Und ob auf 30 oder 230m, immer gut ankommen und nie die viel behaupteten hämatome beim aufarbeiten.

Du musst damit a freude haben und treffen, dann fällt des stück und es gibt meistens keine nachsuche.

WmH
I can resist everything except temptation.

Benutzeravatar
Lovec_SK
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 24
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 11:48

Re: 7mm-08rem

Beitragvon Lovec_SK » So 4. Nov 2018, 13:12

Rene357 hat geschrieben:Wer von Euch führt dieses Kaliber und was kann man üder die Jagdtauglichkeit berichten.
Und bitte nicht solche Sprüche wie "Kauf dir eine 308"
Mich interessiert die Erfahrung mit der 7mm

Danke


Es könnte ähnlich zu eine 7x57 sein.
Meine Waffe ist ein Hybrid zwischen jagdlichen Varmint und leichten Matchgewehr. System Howa 1500 short action, custom stainless Lauf von Bergara mit einer Länge von 65cm. Die Dralllänge ist 9", was ist ausreichend für die Geschosse bis 180gr. Ich habe z.B. die Lapua Scenar-L 180gr. mit guten Erfolg auf der Scheibe erprobt. Für die Geschosse in 180gr Gewichtsklasse fehlt aber der 7mm-08 Rem bischen Hubraum...
Normalerweise schiesse ich die Geschosse zwischen 160-168gr. Hab damals mit ehemaligen HDY A-Max 162gr. begonnen. Mit einer Vo= ~850m/s war dieses Labo universell einsetzbar für die Bewerbe, sowie für die Jagd. Mehr als genügend für den herkömmlichen Überläufer, weibliche Tiere oder Kälber. Sicher würde das auch den Hirsch zu Strecke bringen, dafür würde ich aber einen festeren Geschoss empfehlen als den A-Max mit sehr dünnen Mantel. Später bin ich auf die Berger VLD Geschosse umgestiegen, aber nur für das Scheibenschießen. Aktuell hab ich sehr präzisen Labo mit einer Sierra Tipped Match King 160gr. gefunden - und jetzt lanziert die Sierra diese Geschosse als GameChanger hunting bullets. Ich werde sie also vielleicht auch jagdlich einsetzen.
Ausserdem habe ich jagdlich gute Erfahrungen mit einfachen Hornady SST 162gr. gemacht. Im meisten Fällen hab ich auch Ausschuss bekommen, für mittelgrosse Stücke ist das Geschoss absolut zu empfehlen.

Bei uns in der Slowakei gibt's für diesen Kaliber nur sehr engen Auswahl an Fabrikmuni. Da kann ich nur über die Norma mit dem Ballistic Tip 140gr. berichten. Diese Muni ist in meinem Lauf extrem präzise - 5 Schuss auf 300m ergibt einen Streukreis kleiner als 5cm. Auch die Geschwindigkeit ist sehr ausgeglichen, siehe das Foto von LabRadar. Die Vo ist trotz meinen langen Lauf niedriger, aber der Schuss ist dafür sehr angenehm und der Rückstoss kaum fühlbar. Ds BT 140gr. funktioniert auf mittelgrosses Wild sehr zuverlässig, nur kurze Flüchte meistens mit genug Schweiß (15-20m).
Vielleicht ist es eine Ketzerei, aber ich hab mit diese Muni auch ein Bewerb gewonnen, war damals faul zum wiederladen, also hab ich einfach drei Schachteln genommen und fertig war...
Hornady bietet heute in seine Reihe Precision Hunter eine Patrone mit dem ELD-X 150gr. (Vo= etwa 845m/s), das kommt mir wie eine nutzbare Option für unser alles Wild vor.

Norma Ballistic Tip 140gr Fabrikmuni, gemessen mit LabRadar - klick auf Preview:

BildBild


Erfolgreich mit handgeladene Sierra TMK 160gr.

Bild
9,3x62mm, .300 Winchester Magnum, 7mm Remington Magnum, 7mm-08 Remington, 6,5x47 Lapua, .243 Winchester, .223 Remington, 16/70, .44 Magnum, 9mm Luger

APSS - Long Range Shooting Competitions

Benutzeravatar
Rene357
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 163
Registriert: Di 3. Mai 2016, 21:30

Re: 7mm-08rem

Beitragvon Rene357 » So 4. Nov 2018, 15:40

Danke für diese Antwort
Die bringt mich bei meiner Überlegung weiter

Benutzeravatar
Lindenwirt
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1536
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 09:14
Wohnort:

Re: 7mm-08rem

Beitragvon Lindenwirt » So 4. Nov 2018, 19:14

2 Jagdkollegen führen je eine 7mm Rem.
Der eine im Rehrevier, der andere im Hochwildrevier. Beide sehe ich immer wieder mal mit der Büchse, also scheint sie sich bewährt zu haben. Rückstoss dürfte relativ stark sein was ich gehört habe. Ich werde sie mal zu ihren Erfahrungen, Munitionswahl, etc. befragen.
Hast du konkrete Fragen die ich weitergeben soll?
Sportschütze und Jäger
Mitgliedschaften: NFVÖ - Nr. 0017, Heeressportverein
Jagdlich: Genossenschaftsjagden und gepachtetes Bergrevier

MauserM03
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 848
Registriert: So 1. Aug 2010, 15:05
Wohnort: Industrie/4

Re: 7mm-08rem

Beitragvon MauserM03 » So 4. Nov 2018, 19:27

Lindenwirt hat geschrieben:2 Jagdkollegen führen je eine 7mm Rem.
Der eine im Rehrevier, der andere im Hochwildrevier. Beide sehe ich immer wieder mal mit der Büchse, also scheint sie sich bewährt zu haben. Rückstoss dürfte relativ stark sein was ich gehört habe. Ich werde sie mal zu ihren Erfahrungen, Munitionswahl, etc. befragen.
Hast du konkrete Fragen die ich weitergeben soll?



Vorsicht möglicherweise verwechselst da zwei Kaliber:

7mm-08 basiert auf einer eingezogenen .308 Hülse
die 7mm Rem (Magnum) ist ein Magnumpatrone und basiert auf einer .357 H&H Hülse!
Da liegen Welten dazwischen!

Die 7mm-8 würde ich auch eher mit der 7x57 Vergleichen wobei die 7mm-08 doch etwas moderner und rasanter ist.

Sauer202
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 261
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 21:14

Re: 7mm-08rem

Beitragvon Sauer202 » So 4. Nov 2018, 19:30

Die 7 Rem und die 7mm-08Rem 2 Paar Schuhe. 7 rem ist eine Magnum, grob gesagt eine 300Win mag auf 7mm eingezogen.

Die 7mm-08rem ist eine 308 Win auf 7mm eingezogen.

Benutzeravatar
Lindenwirt
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1536
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 09:14
Wohnort:

Re: 7mm-08rem

Beitragvon Lindenwirt » So 4. Nov 2018, 20:11

Ok, das wusste ich nicht, dachte es geht um die 7Rem. War mir nicht klar das es da noch ein anderes Kaliber gibt. Sorry!
Sportschütze und Jäger
Mitgliedschaften: NFVÖ - Nr. 0017, Heeressportverein
Jagdlich: Genossenschaftsjagden und gepachtetes Bergrevier

Benutzeravatar
Rene357
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 163
Registriert: Di 3. Mai 2016, 21:30

Re: 7mm-08rem

Beitragvon Rene357 » So 4. Nov 2018, 20:24

Eine 7mm Rem mag hab ich auch noch mit einem "26 er Lauf
Ist mein absoluter Favorit

Aber ich würde mir gerne eine Allwetterbüchse in einem Kaliber zulegen mit dem ich eigentlich alles machen kann und ich brauch keine .30er und die 7mm 08 scheint mir eine gute Alternative für alles zu sein von Fuchs bis wenn nötig zur Sau

Online
Benutzeravatar
Hane
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1720
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 17:13
Wohnort:

Re: 7mm-08rem

Beitragvon Hane » Mo 5. Nov 2018, 05:34

Entspricht weitgehend der 7x57 und ist daher ein sehr gutes Allzweckmittel für mittlere Entfernungen.

Tobisch
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 364
Registriert: Mi 21. Dez 2011, 18:52

Re: 7mm-08rem

Beitragvon Tobisch » Mo 5. Nov 2018, 21:30

[quote="Sauer202"7 rem ist eine Magnum, grob gesagt eine 300Win mag auf 7mm eingezogen.
[/quote]
Die 7mmRMag und die 300WinMag beruhen beide auf der Grundhülse 375 HH, nur ist die 7RemMag mit 63,5mm Hülsenlänge (gleich wie 458WM) etwa 2mm kürzer als die 300er.
Die 7-08 habe ich in einem Rem7-Stutzen . Erlegt wurde damit hauptsächlich Rehwild, aber auch Sauen der mittleren Gewichtklasse und Rotkahlwild. Präzision ist hervorragend, aber Unterschied zur 7x57 sind nicht erkennbar - jedenfalls nicht in der Wirkung . Die 7x57 aus dem MS-NO -Stutzen ist zwar nicht so präzis, aber in der Wirkung ident.

WTO


Zurück zu „Jagd“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast