Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

"Nachtglas" auf 100 Meter "Fleck"?

Weidmannsheil! Jagdprüfung, Jagderlebnisse, Ausrüstung und alles was sonst zur Jagd gehört.
Antworten
Benutzeravatar
Outdoor
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 90
Registriert: Sa 2. Feb 2019, 14:20

"Nachtglas" auf 100 Meter "Fleck"?

Beitrag von Outdoor » Di 12. Feb 2019, 05:43

Ich nutze auf meiner 8x57is (reines "Nachtgewehr") ein 7x56 Kahles. Habt ihr zum Nachtansitz (Kirrung, Fuchs...) das Glas auf 100m Fleck eingeschossen, oder die standardmäßigen 4cm hoch? Üblicherweise sind ja Kirrungen im Nahbereich. 4cm vernachlässigbar?
.22lr, .38spcl., 9mm Para, .44mag, .45ACP, .270win, 8x57IS, .45-70, cal.12

Benutzeravatar
Hane
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1864
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 17:13
Wohnort:

Re: "Nachtglas" auf 100 Meter "Fleck"?

Beitrag von Hane » Di 12. Feb 2019, 05:46

Fleck in so einem Fall.

Benutzeravatar
arnstein
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 383
Registriert: So 6. Apr 2014, 13:52
Wohnort: Südliches Wald4tel

Re: "Nachtglas" auf 100 Meter "Fleck"?

Beitrag von arnstein » Di 12. Feb 2019, 06:26

Hallo,
Ganz normal 4cm hoch
Weidmannsheil
Robert

Benutzeravatar
Lindenwirt
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1804
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 09:14
Wohnort:

Re: "Nachtglas" auf 100 Meter "Fleck"?

Beitrag von Lindenwirt » Di 12. Feb 2019, 09:10

Das musst du schon selber wisser auf welche Distanzen du damit schiesst, meine .222 mit 8x56 Meopta ist auf 100m Fleck eingeschossen, das passt bei mir im Revier für den Fuchsansitz. Kann in deinem Revier anders sein.
I'm so sorry for the bird!

Incite
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3439
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:41

Re: "Nachtglas" auf 100 Meter "Fleck"?

Beitrag von Incite » Di 12. Feb 2019, 10:23

Da ich für die Nachtjagd kein anderes Gewehr verwende +4 cm auf 100 Meter, das passt dann auch auf 50 Meter.

lg
Alkohol, der Beginn und die Lösung aller Probleme! (Homer S.)

MauserM03
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 904
Registriert: So 1. Aug 2010, 15:05
Wohnort: Industrie/4

Re: "Nachtglas" auf 100 Meter "Fleck"?

Beitrag von MauserM03 » Di 12. Feb 2019, 14:40

Wenn du max bis 100m schießen willst würde ich auf 100 mFleck einschießen.
Solltest du (auch am Tag) deutlich weiter schießen wollen/müssen dann würde ich auch auf +4cm einschießen. Damit bist du bei Entfernungen >150m wesentlich flexibler vor allem bei kleineren Zielen.

Bsp 8 x 57 IS RWS DK 11,7g
75 100 125 150 175 200
100m Fleck 0,35 0 -1,55 -4,4 -9 -14
100m +4cm +3,4 +4 +3,4 +1,6 -1,6 - 6,3

Bei schwereren Geschossen wird der Unterschied etwas größer.

Ein bisschen relativiert sich das ganz eh wieder in der Praxis weil mit 7x ZFR auf weitere Entfernungen....

fresh
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 26
Registriert: Di 8. Mär 2016, 10:29
Wohnort: Tirol

Re: "Nachtglas" auf 100 Meter "Fleck"?

Beitrag von fresh » Di 12. Feb 2019, 16:01

Meine BBF in .222 mit 6x42 Swaro ist auf 100m Fleck eingeschossen, genau aus dem Grund, den MauserM03 genannt hat - sie wird für kleines Wild auf kürzere Distanz verwendet.

Der 30-06 Allround Repetierer mit variablem 56er Glas ist klassisch auf +4 eingeschossen.

Antworten