Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

RWS Speed Tip Pro .308win Erfahrungen

Weidmannsheil! Jagdprüfung, Jagderlebnisse, Ausrüstung und alles was sonst zur Jagd gehört.
Antworten
Benutzeravatar
ssg69koppi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1383
Registriert: Do 19. Mai 2011, 11:44
Wohnort: Oberes W4tel

RWS Speed Tip Pro .308win Erfahrungen

Beitrag von ssg69koppi » Mi 14. Okt 2020, 12:54

Servus an alle

Hat vielleicht wer von Euch bereits jagdliche Erfahrungen gesammelt mit der oben genannten Patrone?
Ich spiele mit dem Gedanken dieses Geschoss jagdlich einzusetzen. :think:

Es soll ja sehr präzise fliegen und auf weitere Entfernung auch noch eine gute Wirkung haben.
Mich würde interessieren wie die Wirkung auf kürzere Distanzen (unter 100 Meter) ist?
Und da die einen Mantel aus Flussstahl hat, welche Auswirkungen das auf den Lauf hat?
Hab mir vom WiederladerTV den Bericht dazu schon angesehen, der Markus scheint sehr zufrieden damit zu sein!
https://www.hauptseite.wiederlader.tv/r ... ederlader/

Vielleicht hat ja der eine oder andere hier auch schon Erfahrung mit diesem Geschoss in der .308 gemacht und lässt mich
daran teilhaben ;)

Danke schon mal im Voraus

Lg
Grüße ausn Woidviertel :at1:

"Langsam ist präzise, präzise ist schnell"

Benutzeravatar
Wilhelmshoehe
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 124
Registriert: Mi 9. Okt 2019, 18:55

Re: RWS Speed Tip Pro .308win Erfahrungen

Beitrag von Wilhelmshoehe » Mi 14. Okt 2020, 15:41

Ich verwende die, bin sehr zufrieden.

Hab damit schon unter 100m Rehwild erlegt (nehme mal an, daher die Frage). Mein Haltepunkt ist hinter der Schulter und unter der Wirbelsäule, Ziele also auf einen reinen Lungenschuss ab. Ausschuss ist in der Regel 1-2 Euromünzen groß. Das Geschoss spricht im Wildkörper sehr schnell an und die Schockwirkung ist immens (auch durch Nähe zur Wirbelsäule), bei der Trefferlage ist die Lunge komplett zerstört.

Bis jetzt lag alles im Feuer und die Wildpretzerstörung war minimal.

Zur Laufabnutzung, da kann ich noch nichts dazu sagen, aber soviel schießt man dann ja jagdlich auch nicht...
.177, .22 LR, .223 Rem, 5,6x50R, .243 Win, 6XC, 6,5x55 SE, .270 Win, 7x57R, 7x64, 7x65R, 7mm Rem Mag, .308 Win, .300 Norma Mag, .375 H&H Mag, 9x19, 16/70, 12/70

Gämse
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 58
Registriert: So 18. Feb 2018, 20:08

Re: RWS Speed Tip Pro .308win Erfahrungen

Beitrag von Gämse » Mi 14. Okt 2020, 18:18

Ich hab dazu RWS gefragt. Die meinen es wäre der Traum für den Lauf.
Muss die mail suchen.
Mir ist Tombak auch lieber wegen der Erfahrung beim Putzen.

Finde ich aber auch sehr interessant.

Willst du eher die Short oder die normale?
Welche Lauflänge hast?


Liebe Grüße

Benutzeravatar
ssg69koppi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1383
Registriert: Do 19. Mai 2011, 11:44
Wohnort: Oberes W4tel

Re: RWS Speed Tip Pro .308win Erfahrungen

Beitrag von ssg69koppi » Mi 14. Okt 2020, 18:40

Danke für die Antworten :dance:
Ich möchte die selber laden, mit einer "normalen" Ladung !
Ich hab eine SM12 mit 56cm Lauf.

Momentan verwende ich die Geco Plus, die hat zwar auch so gut wie keine Wildbretentwertung
aber damit hab ich immer kurze Totfluchten von bis zu 60 Metern, erst einmal ist ein Knöpfler im Feuer gelegen.
Wenn ich auf die umstelle, sollte ich da vorher den Lauf chemisch reinigen?
Ich werd die einfach mal probieren, mir selber ein Bild machen.

Lg
Grüße ausn Woidviertel :at1:

"Langsam ist präzise, präzise ist schnell"

Gämse
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 58
Registriert: So 18. Feb 2018, 20:08

Re: RWS Speed Tip Pro .308win Erfahrungen

Beitrag von Gämse » Mi 14. Okt 2020, 20:06

Finde die mail nicht mehr leider.

Okay. Lass mehr davon wissen.

Ich schieße das Doppelkern in 308win.
Wenn ichs hinters Blatt halte dann können manchmal auch noch 25m passieren.
Aufs Blatt liegens und wenig Entwertung.

Wenn du wirklich konsequent hinters Blatt hältst wäre vielleicht etwas wie das SST in 165grain was.
Da liegens sicher und hinterm Blatt wird der Ausschuss etwas gemütlicher sein.

Liebe Grüße

Benutzeravatar
ssg69koppi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1383
Registriert: Do 19. Mai 2011, 11:44
Wohnort: Oberes W4tel

Re: RWS Speed Tip Pro .308win Erfahrungen

Beitrag von ssg69koppi » Mi 14. Okt 2020, 20:13

Den Nosler Ballistc Tip hatte ich auch schon mal verladen, die hatte die selbe Trefferlage wie die Geco
und war auch von der Wirkung her ähnlich!
Das SST hab ich auch schon versucht, leider ist mir damit keine präzise Ladung gelungen.
Ein paar hab ich noch davon, vielleicht probier ich wieder mal ein paar Ladungen damit.

Lg
Grüße ausn Woidviertel :at1:

"Langsam ist präzise, präzise ist schnell"

frseec
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 14
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 07:47

Re: RWS Speed Tip Pro .308win Erfahrungen

Beitrag von frseec » Do 15. Okt 2020, 08:18

Hallo zusammen,

Ich konnte bis jetzt mit dem Speed Tip Professional Geschoss nur positive Erfahrungen sammeln. Rehe lagen fast alle im Knall mit Treffpunktlage leicht hinter Schulter. Gams ebenfalls. Die längste Todflucht war 20m. Rotwild und Schwarzwild konnte ich noch nicht so viel Erfahrung sammeln, dass ich eine Aussage treffen könnte.
Bei den Rehen lag die Schussdistanz zwischen 30 und 120 Meter, bei den Gams zwischen 25 und 200 Meter. Wildbretentwertung ist meiner Meinung nach gut bis sehr gut.
Verwendet wird bei mir die Fabriksfertige RWS Short Barrel Munition in .308 aus einer Tikka T3x mit 51 cm Lauf Länge und Schalldämpfer.

LG frseec

Gämse
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 58
Registriert: So 18. Feb 2018, 20:08

Re: RWS Speed Tip Pro .308win Erfahrungen

Beitrag von Gämse » Do 15. Okt 2020, 11:31

Cool. Danke für die Meinung.

Wie siehts mit dem schweiß aus? Gute Spur?
Doppelkern ist da optimal. Aber es hat den Nachteil weniger GEE und schlechten BC. Vom Winde verweht kann passieren bei Böhen.

Und wie siehts mit der Reinigung aus. Hab gehört Nickel geht nur mechanisch raus.

@SSG: Ballistic Tip und SST ist eh ähnlich. Da würde ich nichts ändern.
Welches Gewicht (grain) hast du genutzt und warum bist nicht dabei geblieben?

In 165grain vielleicht auch noch eine Idee für mich.
Aber beim 51cm Lauf wäre die Short Speed Tip von RWS schon interessant. Nur eben der Nickel hält mich ab.

Liebe Grüße

Gämse
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 58
Registriert: So 18. Feb 2018, 20:08

Re: RWS Speed Tip Pro .308win Erfahrungen

Beitrag von Gämse » Do 15. Okt 2020, 21:29

Edit: hab nochmal bei RWS nachgefragt.
Bekam eine lange aber eher rudimentäre Antwort dass man sein Putzverhalten nicht ändern solle und man beim ID, UD und Evo ja seit Jahren die selbe erfolgreiche "Beschichtung" hat.
Bin gespannt was ihr sagt.
Angeblich sollen die Ablagerungen minimal sein.

Gut warum sollte man auch etwas "erfinden" dass grundsätzlich schlecht ist. Hätte vermutlich nur negative Beiträge in der Jägerschaft etc...

Benutzeravatar
ssg69koppi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1383
Registriert: Do 19. Mai 2011, 11:44
Wohnort: Oberes W4tel

Re: RWS Speed Tip Pro .308win Erfahrungen

Beitrag von ssg69koppi » Do 15. Okt 2020, 21:59

Das klingt ja ganz vernünftig!
Na mal schaun wie die sich in meiner Bixn machen werden ;)

Danke und Gruß
Grüße ausn Woidviertel :at1:

"Langsam ist präzise, präzise ist schnell"

Gämse
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 58
Registriert: So 18. Feb 2018, 20:08

Re: RWS Speed Tip Pro .308win Erfahrungen

Beitrag von Gämse » Do 15. Okt 2020, 22:21

Im Internet schnappt man nur auf dass man Nickel nur mechanisch rausbekommt ausn Lauf.
Bin gespannt was du berichtest.

Liebe Grüße

Antworten