Unterstützt Firearms United als unsere länderübergreifende Interessensvertretung und den NFVÖ als unsere nationale Interessensvertretung.

Vampier-Bock

Weidmannsheil! Jagdprüfung, Jagderlebnisse, Ausrüstung und alles was sonst zur Jagd gehört.
Benutzeravatar
Hane
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1377
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 17:13
Wohnort:

Vampier-Bock

Beitragvon Hane » Mi 23. Aug 2017, 13:13

Bild

Bild

Wer hat so was schon gesehen?

Online
DerDaniel
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3456
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 19:09

Re: Vampier-Bock

Beitragvon DerDaniel » Mi 23. Aug 2017, 15:16

Grandeln kommen bei ca. 1% der Rehen vor, wobei die schon eher groß sind, was ich bisher so gesehen habe.
Sicherlich ein Blickfang für die nächste Trophäenschau.

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 16186
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Vampier-Bock

Beitragvon BigBen » Mi 23. Aug 2017, 15:26

1. Wenn der Bock bei euch geschossen wurde, ist es wohl eher ein Vam-Bier-Bock
2. Hat da evtl ein Wasserreh ähm...reingepudert? https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... s_male.JPG :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
Styrax
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 956
Registriert: So 26. Aug 2012, 06:56
Wohnort: Vienna / Austria

Re: Vampier-Bock

Beitragvon Styrax » Mi 23. Aug 2017, 16:33

Sollte das Ding nicht eher Säbelzahnreh heißen?

Das sind aber schon noch Herbivoren oder zählt dieses raubbezahnte Viech schon zu den Pantophagen?

Benutzeravatar
Hane
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1377
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 17:13
Wohnort:

Re: Vampier-Bock

Beitragvon Hane » Mi 23. Aug 2017, 17:11

Hat ein Bekannter in der Tschechei erlegt.
Ich hab schon gehört, dass es Böcke mit Grandln gibt, aber noch nie einen gesehen. Schon gar nicht in dem Ausmaß.
Der Bekannte hat mehr als 400 Böcke erlegt, aber sowas hatte er auch noch nicht.

Online
DerDaniel
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3456
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 19:09

Re: Vampier-Bock

Beitragvon DerDaniel » Mi 23. Aug 2017, 17:29

Die Ausprägung scheint etwas von der Abstammung abzuhängen. Von einem Revier im Süden Deutschlands weiß ich, dass sie recht regelmäßig vorkommen, während mich mehrere Generationen an Jägern in einem anderen in Mitteldeutschland angeschaut haben wie einen Außerirdischen als ich davon erzählt habe.

@Ben: Von Fernost bis daher is aber scho bissal weit für ein mal schnackseln. Wobei, es gibt leute die Fliegen dafür ein mal um die halbe Welt... :think: :lol:

Benutzeravatar
Mr-Zylinder
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 391
Registriert: Mi 27. Jun 2012, 15:17
Wohnort: Vorarlberg

Re: Vampier-Bock

Beitragvon Mr-Zylinder » Mi 23. Aug 2017, 18:57

Danke Leute. Ich geh ab jetzt nur noch mit Knoblauch und Eichenpflock in den Wald.

Benutzeravatar
Radetz
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 232
Registriert: Fr 19. Dez 2014, 18:07
Wohnort: liberate tutemet ex inferis

Re: Vampier-Bock

Beitragvon Radetz » Fr 25. Aug 2017, 10:14

Bild

Gibt's auch im Waldviertel :) Diesen mehrjährigen Bock hab ich letztes Jahr bei uns im Revier erlegt.


Zurück zu „Jagd“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: pnp und 1 Gast