Unterstützt Firearms United als unsere länderübergreifende Interessensvertretung und den NFVÖ als unsere nationale Interessensvertretung.

6,5x57 R - Auf Schwarzwild

Weidmannsheil! Jagdprüfung, Jagderlebnisse, Ausrüstung und alles was sonst zur Jagd gehört.
Benutzeravatar
WSM_Bertl
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 428
Registriert: Do 15. Sep 2011, 19:45
Wohnort: Sonniges Burgenland

Re: 6,5x57 R - Auf Schwarzwild

Beitragvon WSM_Bertl » Fr 6. Okt 2017, 20:42

125gr Partition und alles wird gut
Hab das über Jahre aus der 6.5x57 verschossen. Top Leistung. Keine Angst. Auch nicht vor dem Hauptschwein. Es gibt in Europa nix was du mig der Kombi nicht erlegen kannst. Shot placement Voraussetzung. Mit an Schuss im weichen hilft dir keine 50Bmg.
Wmh vom Bertl der schon 160kg RW und Sauen >100kg damit gestreckt hat.

Benutzeravatar
MrRemington700
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 98
Registriert: Mi 8. Feb 2017, 11:58

Re: 6,5x57 R - Auf Schwarzwild

Beitragvon MrRemington700 » Fr 6. Okt 2017, 23:31

Wow! Soviele Rückmeldungen und Erfahrungen! Vielen Dank Leute! Das Nosler Partition scheint ja tatsächlich "das Maß aller Dinge zu sein".
Ich werd' sehen, ob ich das morgen noch irgendwo auftreiben kann. Vielleicht hat ja der Kettner noch welche rumliegen.

Also Erfahrungen von der 140gr Sierra Gameking SPBT von gerade eben.
Komme auf V0 von 825 M/S mit RS60. Sehr Präzise noch dazu. 5 Schuss Gruppe 0.9 MOA also 1 MOA! Das passt für mich.
"Courage is what it takes to stand up and speak; courage is also what it takes to sit down and listen." - Winston Churchill

zeusentlein
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 22
Registriert: Di 7. Feb 2017, 13:46

Re: 6,5x57 R - Auf Schwarzwild

Beitragvon zeusentlein » Mi 18. Okt 2017, 22:20

Schieße auch die 6,5x57 (ohne R) mit V-max auf alles, außer Schwarzwild. Zwar nicht immer Ausschuss, aber absolut präzise und super tödlich (logischerweise bei gutem Treffer ;P). Bei Schwarzwild denke ich auch, dass es zu weich. Wie die anderen schon empfohlen haben, würde ich auch das Accubond oder Partition wählen. Und das Kaliber als zu schwach einzustufen käme mir nie in den Sinn :D

Benutzeravatar
chris34G4
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1494
Registriert: Di 7. Aug 2012, 20:52
Wohnort: OÖ Skgt

Re: 6,5x57 R - Auf Schwarzwild

Beitragvon chris34G4 » Do 19. Okt 2017, 08:05

Die 6,5x57r ist meine Universalpatrone. Hab damit von Fuchs über Reh bis Rotwild ~115 kg schon erlegt.
Lag fast alles im Feuer, maximale „Flucht“ 20 Meter.
Munition verwende ich Rws KS.
Auf Schwarzwild hab ich allerdings keine Erfahrung.
.

checkinthedark
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 125
Registriert: So 14. Aug 2011, 13:05
Wohnort: in den Ankumer Bergen

Re: 6,5x57 R - Auf Schwarzwild

Beitragvon checkinthedark » Sa 21. Okt 2017, 23:19

Schau nach Nosler Partition, CDP, Accubond oder bei der Bleifrei-Fraktion nach TSX oder TTSX, denn du brauchst Geschosse, die mit hoher Wahrscheinlichkeit Ausschuß liefern. Da geht das Gameking gerade noch, A-Max und gar Matchking zerlegen sich m.E. zu schnell.
Geschossgewicht: m.E. 125gr Partition / 130gr Accubond - halt ein Deformations-Geschoss in dieser Gewichtsklasse - und anständig beschleunigt!
Dann reichen um 130gr auch für starke Sauen (wie FAOS hinreichend demonstriert hat).

Und natürlich sauber ins Leben treffen bzw. den Frontantrieb außer Funktion setzen.

Teddy


Zurück zu „Jagd“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast