Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Horandy SST 150/165gr 308win + Alternative

Weidmannsheil! Jagdprüfung, Jagderlebnisse, Ausrüstung und alles was sonst zur Jagd gehört.
Gämse
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 18
Registriert: So 18. Feb 2018, 20:08

Horandy SST 150/165gr 308win + Alternative

Beitragvon Gämse » Mo 19. Feb 2018, 16:20

Hallo!


Ich hab schon viel gelesen also bitte keine Verweis auf die Suchfunktion etc...

Ein paar Fragen, weil ich ein neues Geschoss suche. Rehwild, Gams und Rotwild (bis 3er Berghirsch) also keine 150kg Keiler und kein ungarischer Brunfthirsch! Schussdistanz bis 200m. Ziel: so wenig Haltepunktkorrektur wie mögilch.

1) 150gr vs 165gr in 308win?
Bezug auf Ausschuss und Ansprechen

2) Alternative Geco Express 165gr in 308win?
Weicher/Härter als SST? Soll extrem präzise sein.

Leider bekommt man bei vielen Händler nur die Palette an RWS, Geco.

Bei RWS wäre noch das KS mit 9,1g in der Liga bis 200m.


Bitte nicht zu exotisch. Warte seit Mitte Dezember aufs Accubond und wenn die Verfügbarkeit von Nosler so schlecht ist, dann hats keinen Sinn (LEIDER).

ALternative Empfehlungen nur, wenn man nicht länger als einen Monat wartet und es in Ostösterreich verfügbar ist.
Nichts über 165gr bitte. Nichts zum Selberladen. Guter BC Wert und bis 200m ohne große Haltekorrektur.




Liebe Grüße und Danke

Benutzeravatar
Brainiac1234
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 765
Registriert: So 5. Aug 2012, 12:25
Wohnort:

Re: Horandy SST 150/165gr 308win + Alternative

Beitragvon Brainiac1234 » Mo 19. Feb 2018, 18:00

...hmm

Wenn du die Accubond nicht bekommst,
könntest du dir auch die Federal Fusion anschauen. Haben auch ein gebondetes Geschoss, ein Bekannter verwendet das und ist zufrieden.

Gruß
Bernhard

Gesendet von meinem Mobiltelefon inkl. Tippfehler

Gämse
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 18
Registriert: So 18. Feb 2018, 20:08

Re: Horandy SST 150/165gr 308win + Alternative

Beitragvon Gämse » Mo 19. Feb 2018, 18:26

Hallo!

okay. Danke

Benutzeravatar
chabich
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 328
Registriert: Sa 10. Mai 2014, 15:45

Re: Horandy SST 150/165gr 308win + Alternative

Beitragvon chabich » Di 20. Feb 2018, 00:17

Hornady ELD-X

Benutzeravatar
birdofprey
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 533
Registriert: Fr 12. Apr 2013, 14:32

Re: Horandy SST 150/165gr 308win + Alternative

Beitragvon birdofprey » Di 20. Feb 2018, 08:20

chabich hat geschrieben:Hornady ELD-X


Na aber nachdem es die ELD-X erst ab 178 gr gibt und der Threadersteller ausdrücklich nicht über 165gr gehen möchte...
Wäre wünschenswert, dass Hornady da mal zumindest eine 168 gr Variante anbietet!
"There is a beast in ever man and it stirs when you put a sword in his hand ..." GoT

Benutzeravatar
chabich
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 328
Registriert: Sa 10. Mai 2014, 15:45

Re: Horandy SST 150/165gr 308win + Alternative

Beitragvon chabich » Di 20. Feb 2018, 08:26

birdofprey hat geschrieben:
chabich hat geschrieben:Hornady ELD-X


Na aber nachdem es die ELD-X erst ab 178 gr gibt und der Threadersteller ausdrücklich nicht über 165gr gehen möchte...
Wäre wünschenswert, dass Hornady da mal zumindest eine 168 gr Variante anbietet!
Die paar Grain sollten eigentlich vollkommen egal sein - zumindestens war es bei mir so.

nominus
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 429
Registriert: Sa 15. Mai 2010, 18:36

Re: Horandy SST 150/165gr 308win + Alternative

Beitragvon nominus » Di 20. Feb 2018, 16:06

Gämse hat geschrieben:Ich hab schon viel gelesen also bitte keine Verweis auf die Suchfunktion etc...

Ein paar Fragen, weil ich ein neues Geschoss suche. Rehwild, Gams und Rotwild (bis 3er Berghirsch).... Schussdistanz bis 200m. Ziel: so wenig Haltepunktkorrektur wie mögilch.

1) 150gr vs 165gr in 308win?
Bezug auf Ausschuss und Ansprechen

2) Alternative Geco Express 165gr in 308win?
Weicher/Härter als SST? Soll extrem präzise sein.

Leider bekommt man bei vielen Händler nur die Palette an RWS, Geco.

Bitte nicht zu exotisch. Warte seit Mitte Dezember aufs Accubond und wenn die Verfügbarkeit von Nosler so schlecht ist, dann hats keinen Sinn (LEIDER).

ALternative Empfehlungen nur, wenn man nicht länger als einen Monat wartet und es in Ostösterreich verfügbar ist.
Nichts über 165gr bitte. Nichts zum Selberladen. Guter BC Wert und bis 200m ohne große Haltekorrektur.


Hallo,

wenn du die Suchfunktion bemüht hast dann wirst du ja meine Ausführungen schon gelesen haben.
Ja das mit der Munitionsauswahl bei den heimischen Händlern ist ein Drama.
Neben den RWS Produkten haben sie in 308Win. oft die Fusion 150/165grs, die Hornady SST (hi und da Interbond) 150 / 165 grs sowie das ein oder andere VM / TM von S&B. Ab und an liegt auch noch ein Winchester Silvertip 165grs. im Regal.

Ob 150 oder 165grs würd ich abhängig davon machen was besser aus der Waffe geht.
Das Geco Express / Winchester Silvertip ist eine Kopie des Nosler Ballistik Tip, welches einen Tick härter als das SST ist. Das SST hat längs des Mantels an der Ogive Sollbruchstellen. Beim SST ist die Ogive anderes ausgeformt, hat einen etwas besseren BC als das GECO Express.

wh
nominus
Rechtschreibfehler sind Ausdruck künstlerischer Freiheit und geistiges Eigentum des Urhebers.

Gämse
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 18
Registriert: So 18. Feb 2018, 20:08

Re: Horandy SST 150/165gr 308win + Alternative

Beitragvon Gämse » Di 20. Feb 2018, 21:36

Hallo!

Okay. Danke.

Weißt du fix dass das Express härter ist.

Leider finde ich genauso Aussagen in Foren wo das SST härter als das Geco beschrieben wird und dann alles wieder mitn NBT erklärt wird mit der Härte.

Interessant wäre noch wie du das RWS KS bezüglich Härte einschätz da es ja auch einen Weichen ruf hat dafür aber eine Einschnürung zwecks Expansion.

Das Geco schießt ein Bekannter im selben Revier in 308win.
Hat aber nicht immer Ausschuss.

Klar ist das bei diesen Geschossen nicht so fix wie viell bei bonded Geschossen aber er meinte das im Bezug auf Rotwild. Sonst ists ja eh kein Problem bei Reh und Gams.

Viell bin ich da nicht im Bilde aber ein SST oder NBT etc ist vom BC Wert und von der Ladung schon recht flott unterwegs wie ichs wünsche.
Daher verstehe ich Tipps die drüber sind nicht.

Wenn schon die Verpackungsangaben nicht immer stimmen (ich hab zwar an 60er Lauf aber trotzdem) dann werd ich wohl kein schwereres Geschoss wollen. Bitte an die Gewichtsvorgaben halten. ;)

Einzig schaffen könnte es noch auf die Liste.

RWS Speed Tip Pro und das ID Classic

Beides relativ teuer wenn man auch auf den Stand gehen will mit der jagdlichen Muni!

Danke euch mal

MauserM03
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 834
Registriert: So 1. Aug 2010, 15:05
Wohnort: Industrie/4

Re: Horandy SST 150/165gr 308win + Alternative

Beitragvon MauserM03 » Mi 21. Feb 2018, 09:38

Wenn du Muni für Jagd und günstigere zum Üben verwenden willst die halbwegs zusammenschießen wirds eng.

Von Geco im Bereich 11 g gibts Jagd und Scheibenpatronen die gleiche V0 haben.

Alternativ gibts ein gutes Programm mit viel Auswahl von Sako - im 8 g Bereich - das würde für deine Wildarten absolut reichen. Sako hab ich schon selbst verwendet bevor ich WL wurde. Gabs auch immer wieder sehr günstige Angebote für die Scheibenmuni. Sollte jeder Händler bestellen können.

http://cdn1.sako.fi/sites/default/files/Sako_Cartridges_2018.pdf

Benutzeravatar
Lindenwirt
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1487
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 09:14
Wohnort:

Re: Horandy SST 150/165gr 308win + Alternative

Beitragvon Lindenwirt » Mi 21. Feb 2018, 10:28

Die Geco Target (50er Packung um ca. € 80 aktuell) hat die gleichen Werte und die gleiche Form wie die Geco TM (im 20er Pack). Kostet auch hochgerechnet auf die Stückzahlt das Gleiche. Obs da überhaupt Unterschiede gibt weiß ich nicht, ev. weiß das der Gewo.

Ich schiesse die Geco Target .308 seit Anbeginn jagdlich. Aus der Mannlicher ist das Geschoss hochpräzise, präziser als alles was ich probiert habe und noch dazu die Günstigste. Ein Kollege mit einer SM12 in .308 ist jetzt auch auf die Geco Target umgestiegen. Der schießt tatsächlich das berühmte Loch in Loch. Ging mir mit meiner alten Pro Hunter auch so, mit der neuen CL II SX schieße ich damit ca. 20mm Streukreise auf 100m. Habe ich auch bei Steyr Mannlicher in Kleinraming überprüfen lassen um Schützenfehler auszuschließen.

Jagdlich habe ich damit bereits mehrfach Rotwild, ein paar Mal Gamswild (hab das Bergrevier erst seit 2 Jahren) und viele Stück Rehwild erlegt. Keine Hämatome, noch kein einziges Stück verloren. 120kg Brunfthirsch vom 7ten Kopf auf 100m erlegt, im Feuer gelegen.
Kein einziges Mal gab es damit Probleme. Ausschuss bei Rotwild nicht immer vorhanden. Bei Gams und Reh meist, kommt halt viel auf den Treffer an.
Das Geschoss ist relativ langsam und von daher gibt es eigentlich keine Wildbretzerstörung. Der Rückstoss ist so gut wie null (oder ich habe mich daran gewöhnt), das ist aber kein alleiniger Verdienst der Patrone sondern generell des Kalibers.

Bis 200m überlege ich nicht mal wegen einer Treffpunktverlagerung, mein weitester Schuss gemessen waren 225m auf ein Reh. Einschuss war pefekt im Leben, ohne Treffpunktverlagerung. Einfach keine Experimente mit Drüber/Drunterhalten probieren dann passt es bis zu dieser Entfernung immer. Meine Erfahrung zumindest. Weiter schiesse ich nicht auf Wild, wenn das gewünscht ist muss man sich halt mehr Gedanken machen (Ballistikturm, etc.). Mein Kollege stellt jede Entfernung mit dem Ballistikturm vorher ein. Ich mache das nicht und es hat immer gepasst.

Alles in allem bin ich damit hochzufrieden. Die Patrone ist außerdem so billig dass du damit auch genug üben kannst.

EDIT: Mein Tipp noch, schieße mit der .308 auf 5-6cm Hochschuss auf 100m ein und du hast bis 230m Schussdistanz alles im grünen Bereich.
Sportschütze und Jäger
Mitgliedschaften: NFVÖ - Nr. 0017, Heeressportverein
Jagdlich: Genossenschaftsjagden und gepachtetes Bergrevier

Gämse
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 18
Registriert: So 18. Feb 2018, 20:08

Re: Horandy SST 150/165gr 308win + Alternative

Beitragvon Gämse » Mi 21. Feb 2018, 12:31

Hallo!

Danke euch erstmal.

Ich hab aber nirgends geschrieben, dass ich eine eigene Patrone für den Stand will, daher verstehe ich nicht die Tipps bezüglich dazu. ;)

Ich nehme immer nur die Sorte die jagdlich genutzt wird, weil ich kein Sportschütze bin, sondern nur zum Üben oder der Treffpunktkontrolle am Stand bin. Also nicht vergleichbar mit anderen Schützen.

Werd mir die Patronen mal ansehen.

Danke

nominus
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 429
Registriert: Sa 15. Mai 2010, 18:36

Re: Horandy SST 150/165gr 308win + Alternative

Beitragvon nominus » Do 22. Feb 2018, 13:23

Gämse hat geschrieben:Weißt du fix dass das Express härter ist.

Interessant wäre noch wie du das RWS KS bezüglich Härte einschätz da es ja auch einen Weichen ruf hat dafür aber eine Einschnürung zwecks Expansion.

Klar ist das bei diesen Geschossen nicht so fix wie viell bei bonded Geschossen aber er meinte das im Bezug auf Rotwild. Sonst ists ja eh kein Problem bei Reh und Gams.


Lindenwirt hat geschrieben:Die Geco Target (50er Packung um ca. € 80 aktuell) hat die gleichen Werte und die gleiche Form wie die Geco TM (im 20er Pack). Kostet auch hochgerechnet auf die Stückzahlt das Gleiche. Obs da überhaupt Unterschiede gibt weiß ich nicht, ev. weiß das der Gewo.

Ich schiesse die Geco Target .308 seit Anbeginn jagdlich. Aus der Mannlicher ist das Geschoss hochpräzise, präziser als alles was ich probiert habe und noch dazu die Günstigste.

Bis 200m überlege ich nicht mal wegen einer Treffpunktverlagerung, mein weitester Schuss gemessen waren 225m auf ein Reh. Einschuss war pefekt im Leben, ohne Treffpunktverlagerung. Einfach keine Experimente mit Drüber/Drunterhalten probieren dann passt es bis zu dieser Entfernung immer.

EDIT: Mein Tipp noch, schieße mit der .308 auf 5-6cm Hochschuss auf 100m ein und du hast bis 230m Schussdistanz alles im grünen Bereich.


Ich hab den direkten Vergleich, habe beider Geschosse verschossen. Für mich ist das SST weicher.
KS hab ich auch schon verschossen. Das 150grain hat sehr gute, das 165grain excellente Streukreise geliefert.
Bin mit dem 165grs, KS jagen gegangen und ein paar Stücke geschossen. Wirkt nicht anders als das GECO TM auf Rehwild, wobei letzteres genauso präzise ist.
Der Preise des KS stimmt nicht mit der Komplexität des Geschosses über ein, daher beim GECO TM gelandet.
Von der Härte würde ich das KS / Geco TM zwischen Fusion und SST setzen.
Das härteste was ich bis jetzt geschossen habe ist die Sako Superhammerhead in 180grs. Da gehen dir die Rehe ein paar Schritte auch beim Schuss aufs Blatt.

Wobei ich schieße die 308Win Pillen aus einem 51cm Lauf, dass hat eine geringer V0 zur Folge.
Auf 200m muss ich schon kurz unter die Rückenlinie oder 0,5Mil drüber halten, unabhängig vom Geschoss. -> 3cm Hochschuss auf 100m.
Aber in der Regel ist der Schuss auf 200m keine Hexerei wenn die Auflage passt.

Ich würde mir das noch mal die statistische Verteilung der Distanzen und Wildart anschauen.
Wenn aus hauptsächlich auf Reh und Gams auf unter 150m geht würde ich mir da keine Gedanken machen.
Den Gelegenheits-3er Hirsch auf gelegendliche 200m kann man in der Regel ohne Probleme mitnehmen. Üben sollte man das schon.
Geht es hauptsächlich auf Rotwild würde ich ein gebondetes Geschoss zwischen 165grs und 180grs nehmen.

wh
nominus
Rechtschreibfehler sind Ausdruck künstlerischer Freiheit und geistiges Eigentum des Urhebers.

Gämse
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 18
Registriert: So 18. Feb 2018, 20:08

Re: Horandy SST 150/165gr 308win + Alternative

Beitragvon Gämse » Do 22. Feb 2018, 17:59

Hallo!

Danke erstmal.

Von der Möglichkeit und meiner Einschätzung nach:

1)Rehwild (alles)
2)Rotwild (Kalb-3er Berghirsch)
3)Gams (Kitz, Scharling)

Aktuell hab ichs RWS DK.
Aber das spricht mir zu wenig an und da 3er Hirsch a Ausnahme ist denke ich über ein besser Ansprechendes dafür auch mit mehr GEE nach.

Die DK waren beim Waffenkauf dabei

fliegt alles aus einem 60er Lauf.

Also leicht zu besorgen ist für mich:
Hornady SST 165gr
RWS Palette wobei 165gr eher?
Geco Express 165gr.

Ballistic Tip und Accubond würde mich reizen aber verfügbar schwierig.

Von der Härteskala dann KS oder Geco Express härter?

Danke

MauserM03
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 834
Registriert: So 1. Aug 2010, 15:05
Wohnort: Industrie/4

Re: Horandy SST 150/165gr 308win + Alternative

Beitragvon MauserM03 » Do 22. Feb 2018, 18:21

Da staune ich aber, hatte das DK lange in Verwendung bis ich dann auf bleifrei umstieg.
Tötungswirkung war immer sehr gut, hat mir oft zu gut angesprochen bei Rehen.
Es war auch sehr präzise.

Gämse
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 18
Registriert: So 18. Feb 2018, 20:08

Re: Horandy SST 150/165gr 308win + Alternative

Beitragvon Gämse » Do 22. Feb 2018, 19:01

Ja. Ist ein gutes Geschoss.
Fällt aber doch deutlich und schlechten BC im Vergleich.

Weldbretentwertung war super.

Aber doch auch lange Fluchten mal und für die Bergal hätte ich gern etwas, das gestreckter fliegt


Zurück zu „Jagd“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast