Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Raubvogel gegen Storch ?!?!?

Weidmannsheil! Jagdprüfung, Jagderlebnisse, Ausrüstung und alles was sonst zur Jagd gehört.
Benutzeravatar
Hermann
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 560
Registriert: Di 10. Aug 2010, 23:18
Wohnort: Frankenberg

Raubvogel gegen Storch ?!?!?

Beitragvon Hermann » So 22. Apr 2018, 14:12

Hallo !

Am Freitag am Abend konnte ich aus dem Fahrzeug heraus beobachten das ein Raubvogel
einen Storch attackiert hat.

Leider konnte ich nicht erkennen ob es sich um einen Bussard oder Sperber handelte.
Es war ein eher kleiner Raubvogel da scheidet wahrscheinlich der Bussard schon aus.

Der Raubvogel versuchte immer wieder von oben den Storch anzugreifen wobei er jedoch nie
unter der Flughöhe des Storches flog. Der Storch versuchte immer nur den Attacken des
Raubvogels zu entkommen.

Kann sein das bei uns ein Raubvogel den Storch als Beutetier sieht oder wollte der
Raubvogel den Storch nur vertreiben ?

LG

Online
Benutzeravatar
Lindenwirt
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1490
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 09:14
Wohnort:

Re: Raubvogel gegen Storch ?!?!?

Beitragvon Lindenwirt » So 22. Apr 2018, 20:34

Bussard?
Bei Angriffen in der Luft tippe ich eher auf Falken, gibt aber sicher Experten dazu hier. Federwild war mir bei der Jagdprüfung ein Graus. :)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Sportschütze und Jäger
Mitgliedschaften: NFVÖ - Nr. 0017, Heeressportverein
Jagdlich: Genossenschaftsjagden und gepachtetes Bergrevier

edi
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 87
Registriert: Fr 6. Mai 2016, 01:40

Re: Raubvogel gegen Storch ?!?!?

Beitragvon edi » So 22. Apr 2018, 22:07

Der Ausdruck Raubvogel ist mir ein Greuel und nur in der Umgangssprache geläufig. In der Falknerei heisst es richtigerweise "Greifvogel". Räuber und rauben gibt es nur unter Menschen, nicht in der Tierwelt. Betreffend deines Schreibens war die Attacke gegen den Eindringling zum Verlassen des Revieres zu deuten, ein kleiner Greifvogel würde sich nie ein Beutetier in der Größe eines Storches aussuchen. Interessant ist und öfters zu sehen, wie Krähen andere Greifvögel attackieren. Krähen sind kräftige Vögel mit starken Schnabel als Waffe.

Benutzeravatar
Norander
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 649
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 17:19

Re: Raubvogel gegen Storch ?!?!?

Beitragvon Norander » Mo 23. Apr 2018, 07:07

Tippe auf ein Habichtmännchen. Die sind deutlich kleiner als ein Weibchen. Der Habicht greift unter Umständen alles an, selbst Bussarde ohne Rücksicht auf die Größe.

Ein ausgewachsener Storch kann um die 4kg haben, ein Habicht Terzel um die 700g.
If the freedom of speech is taken away then dumb and silent we may be led, like sheep to the slaughter.

George Washington :flags-waveusa:

Online
Benutzeravatar
Lindenwirt
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1490
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 09:14
Wohnort:

Re: Raubvogel gegen Storch ?!?!?

Beitragvon Lindenwirt » Mo 23. Apr 2018, 09:01

edi hat geschrieben:Räuber und rauben gibt es nur unter Menschen, nicht in der Tierwelt.

Ähhh...
Raubzeug https://de.wikipedia.org/wiki/Raubzeug
Raubwild https://de.wikipedia.org/wiki/Wild#Eint ... des_Wildes

Auch interessant:
http://www.heute.at/oesterreich/steierm ... e-31973791
Sportschütze und Jäger
Mitgliedschaften: NFVÖ - Nr. 0017, Heeressportverein
Jagdlich: Genossenschaftsjagden und gepachtetes Bergrevier

edi
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 87
Registriert: Fr 6. Mai 2016, 01:40

Re: Raubvogel gegen Storch ?!?!?

Beitragvon edi » Mo 23. Apr 2018, 10:37

Wie ich bereits angeführt habe, den Begriff Raubvogel gibt es nur in der Umgangssprache, richtig ist Greifvogel.
Das Vertreiben der Störche beim Fliegerhorst Zeltweg oder sonstige Vögel in Flughäfennähe werden vor allem mit Falken durchgeführt.
Da könnte Norander recht haben, der Habicht neben dem Adler unser stärkster Greifvogel ist ein verwegener Jäger. Ein Habichtpaar duldet keinen Artgenossen in seinem Revier. Könnte sein dass er den Storch als Eindringling betrachtet hatte. Habichte sind sehr scheu und selten zu sehen. Habe vor Jahren einen Junghabicht abgetragen und einem Falknerbund übergeben.

Coolhand1980
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 810
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 13:46

Re: Raubvogel gegen Storch ?!?!?

Beitragvon Coolhand1980 » Mo 23. Apr 2018, 11:43

Habichte sind scheu? Selten zu sehen?
Was ist dann das, was über den Hügeln des Wienerwaldes in der Thermik seine Kreise zieht? Brettartige Schwingen, ähnlich einem Adler nur kleiner, keilförmiger Stoß, Farbe dunkelbraun, mit teilweise hellen Schwingenunterseiten, was ich mit dem juvenilen Tier in Verbindung bringe. Sind auch oft zu 2 zu beobachten.
Bisher dachte ich immer, dass das Habichte sein müssen.
Ich hab auch schon oft beobachtete, dass ein solcher Vogel in Luft von Krähen attackiert wurde. Meist nahm er den kleineren Quälgeist gelassen hin...

Benutzeravatar
Pirker
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 292
Registriert: Mi 1. Feb 2017, 07:21
Wohnort: Niederösterreich

Re: Raubvogel gegen Storch ?!?!?

Beitragvon Pirker » Mo 23. Apr 2018, 13:48

Coolhand1980 hat geschrieben:Habichte sind scheu? Selten zu sehen?
Was ist dann das, was über den Hügeln des Wienerwaldes in der Thermik seine Kreise zieht? Brettartige Schwingen, ähnlich einem Adler nur kleiner, keilförmiger Stoß, Farbe dunkelbraun, mit teilweise hellen Schwingenunterseiten, was ich mit dem juvenilen Tier in Verbindung bringe. Sind auch oft zu 2 zu beobachten.
Bisher dachte ich immer, dass das Habichte sein müssen.
Ich hab auch schon oft beobachtete, dass ein solcher Vogel in Luft von Krähen attackiert wurde. Meist nahm er den kleineren Quälgeist gelassen hin...

Wienerwaldnähe lässt ohne großes Überlegen auf Bussarde schliessen, die gibts bei uns zu Hauf und werden regelmässig von Krähe und Habicht attackiert.
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

Benutzeravatar
Norander
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 649
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 17:19

Re: Raubvogel gegen Storch ?!?!?

Beitragvon Norander » Mo 23. Apr 2018, 14:36

Ein Bussard ist fliegerisch nicht in der Lage sich gegen Krähen zu verteidigen, seine eher kleine Beute sucht er am Boden. Der Habicht hingegen jagd vom Ansitz aus oder greift auch gerne in der Luft. Es wurden schon Bussarde, Gänse, Jungadler uä. von Habichten erlegt.
If the freedom of speech is taken away then dumb and silent we may be led, like sheep to the slaughter.

George Washington :flags-waveusa:

Temudjin
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 292
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 11:15

Re: Raubvogel gegen Storch ?!?!?

Beitragvon Temudjin » Mo 23. Apr 2018, 14:37

Da will ich mich mal als Experte melden, bin seit über 20 Jahren Falkner und seit 7 Jahren Jäger:

1: Wenn du mir sagen kannst, ob die Flügel des angreifenden Greifvogels spitz ausliefen oder brettartig waren, kann ich dir sofort sagen, ob Bussardartiger oder Falke war. Aktuell ist Brutzeit, bei mir auf der Zuchtsation ist grade Schlupf, d.h. alle beide Arten sind aktuell sehr auf Verteidigung ausgelegt, bei unseren Uhus(sind weder Bussardartig noch falconidae, sind Strigidae/Eulenartige,. für Itüpfelchenreiter ;) ) kann ich momentan zum beringen nur mit Motorradhelm und schwerer Jacke rein, sonst schau ich aus wie Scarface,..

bezüglich Größe: Ein großes Wanderfalken oder Sakerfalkenweibchen (beide sind die bei uns vorkommenden Großfalkenarten) schenken sich nichts in d der Größe von nem Habicht oder Mäusebussardterzel
2. Habichte sind keine Thermikflieger, die bleiben lieber in den Bäumen und warten dort an,. also auch definitiv meistens Mäusebussarde, manchmal auch je nach Region Milane,..

wer sich vom Gesagten überzeugen möchte, kommt einfach mal am Woende zu mir raus auf die Greifvogelzuchtstation Hagenbachklamm
Aut viam inveniam aut faciam

edi
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 87
Registriert: Fr 6. Mai 2016, 01:40

Re: Raubvogel gegen Storch ?!?!?

Beitragvon edi » Mo 23. Apr 2018, 15:38

Hallo Temudjin. Habe mich schon als Jugendlicher mit Greifvögel beschäftigt. Würde mir das gerne bei dir mal anschauen.
Kannst mir sagen wo die Hagenbachklamm liegt.

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 17108
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Raubvogel gegen Storch ?!?!?

Beitragvon BigBen » Mo 23. Apr 2018, 16:02

Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

chris01
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 261
Registriert: Mi 23. Mär 2016, 17:33

Re: Raubvogel gegen Storch ?!?!?

Beitragvon chris01 » Mo 23. Apr 2018, 16:23

Temudjin hat geschrieben:Da will ich mich mal als Experte melden, bin seit über 20 Jahren Falkner und seit 7 Jahren Jäger:


Ich dachte man braucht zuerst die jagdliche Reife, um Falkner zu sein?
Oder wird hier zwischen Falken-Zucht und Jagd unterschieden?
Beste Grüße
Christoph

Temudjin
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 292
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 11:15

Re: Raubvogel gegen Storch ?!?!?

Beitragvon Temudjin » Mo 23. Apr 2018, 17:17

Nur wenn du den Greifvogel jagdlich fliegst,..d.h. wenn du nur auf Schlepp und Federspiel fliegst, also nicht beizt, brauchst du keine Jagdkarte,..die hab ich erst später gemacht, weil ich meine persönlichen Vögel dann auch jagdlich einsetzen wollte.
Aut viam inveniam aut faciam

Coolhand1980
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 810
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 13:46

Re: Raubvogel gegen Storch ?!?!?

Beitragvon Coolhand1980 » Mi 25. Apr 2018, 15:32

Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Greifvögel (Accipitriformes)
Familie: Habichtartige (Accipitridae)
Unterfamilie: Bussardartige (Buteoninae)
Gattung: Bussarde

Da soll sich einer auskennen...gehört doch der Bussard zur Familie der Habichtartigen...


Zurück zu „Jagd“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste