Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Weidmannsheil! Jagdprüfung, Jagderlebnisse, Ausrüstung und alles was sonst zur Jagd gehört.
Benutzeravatar
GehtDas
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1399
Registriert: Di 17. Mai 2011, 17:03

Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von GehtDas » Do 13. Dez 2018, 20:42

Grüß euch.

Nachdem dort und da schon eifrig über den Einsatz von Schalldämpfer diskutiert wird, dachte ich mir wir könnten Erfahrungswerte bzw. auf was man beim Kauf achten soll und etwaige Tipps zusammentragen.
Folgendes sollten die Beiträge enthalten, damit sich jeder ein Bild zum jeweiligen Dämpfer machen kann.

% welches Modell
% auf welcher Büchse (Lauflänge)
% Kaliber
% Einsatzzweck (Pirsch, Ansitz....)
% warum wurde genau diese Modell gekauft?
% pers. Einschätzung der Vor und Nachteile des verwendeten Modelles

Es kann gerne auch über die Reinigung bzw. Wartung der Dämpfer, Vor und Nachteile der jeweiligen Modelle diskutiert werden.
Ich denke es wird sicher den einen oder anderen eine Hilfe sein bei der Anschaffung eines Schalldämpfers.
P.s. Bitte um Vermeindung von Diskussionen bezüglich rechtlicher Lage etc. - es soll rein um die Technik gehen.

Lg und Weidmannsheil
.22l.r. 9x19 .357 Magnum 454 Casull .22 Hornet .243Win .308Win 6,5x55 SE 7,5x55 .300 Win Mag 12/76

Traditon ist nicht das Bewahren der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers.

Benutzeravatar
WSM_Bertl
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 491
Registriert: Do 15. Sep 2011, 19:45
Wohnort: Sonniges Burgenland

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von WSM_Bertl » Do 13. Dez 2018, 20:56

Ich kaufe einen Stalon W110
Für einen Mauser K98 mit Kongsberg Matchlauf.
Gewinde hab ich mir M18x1 gemacht. Laufdurchmesser ist 20.5mm
Kal. 308win. Lauflänge 48cm.
Der Stalon verlängert um nur 110mm und geht als Overbarrel hinten 130mm über den Lauf.
Vorteil sehe ich in der Tauschbaren Frontblende, der Alu-Stahl Mischbauweise des annehmbaren Gewichts sowie des vernünftigen Preises für ein Verschleissteil.
Was mir am Hausken nicht zusagt ist die reine Alubauweise, das man ein Werkzeug zum zerlegen braucht und natürlich auch der hohe Preis.
Der 184xtrem bspw. kostet mind. 60% mehr als der Stalon. Mag sein das der 1-2db mehr dämpft aber alles unter 137db ist unschädlich und das macht der Stalon auch locker.
Darum meine Wahl zum Stalon.

Anbei noch ein Test bei dem der Stalon auch sehr gut performt
http://media.stalon.nu/2015/06/ljuddamp ... 6-2015.pdf

Benutzeravatar
GehtDas
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1399
Registriert: Di 17. Mai 2011, 17:03

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von GehtDas » Fr 14. Dez 2018, 08:47

Ich denke auch das es bei mir der Stalon W110 wird obwohl ich mich eigentlich schon fix für den Hausken JD184 Xtrm entschieden hätte.
Mir gefällt die Bauweise des Stalon sehr gut und das man ihn sehr leicht zerlegen kann für die Reinigung.
Beim Hausken hab ich ein bisschen Angst wegen der Stahlwolle, ich denke diese wird mit der Zeit zum wechseln sein bzw. die Dämpfleistung wird mit der Zeit schlechter?
Einsatzgebiet
Blaser R8
Cal. 6,5x55 SE
Jagdmatchlauf 22mm mit 56 cm Länge

Bin schon gespannt reload-smile
.22l.r. 9x19 .357 Magnum 454 Casull .22 Hornet .243Win .308Win 6,5x55 SE 7,5x55 .300 Win Mag 12/76

Traditon ist nicht das Bewahren der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers.

Incite
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3580
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:41

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von Incite » Fr 14. Dez 2018, 10:23

WSM_Bertl hat geschrieben:Ich kaufe einen Stalon W110
Für einen Mauser K98 mit Kongsberg Matchlauf.
Gewinde hab ich mir M18x1 gemacht. Laufdurchmesser ist 20.5mm
Kal. 308win. Lauflänge 48cm.
Der Stalon verlängert um nur 110mm und geht als Overbarrel hinten 130mm über den Lauf.
Vorteil sehe ich in der Tauschbaren Frontblende, der Alu-Stahl Mischbauweise des annehmbaren Gewichts sowie des vernünftigen Preises für ein Verschleissteil.
Was mir am Hausken nicht zusagt ist die reine Alubauweise, das man ein Werkzeug zum zerlegen braucht und natürlich auch der hohe Preis.
Der 184xtrem bspw. kostet mind. 60% mehr als der Stalon. Mag sein das der 1-2db mehr dämpft aber alles unter 137db ist unschädlich und das macht der Stalon auch locker.
Darum meine Wahl zum Stalon.

Anbei noch ein Test bei dem der Stalon auch sehr gut performt
http://media.stalon.nu/2015/06/ljuddamp ... 6-2015.pdf


Wo kaufst du denn deinen und was zahlst dafür? Ich würd einen mit M15 Gewinde brauchen.

lg
Alkohol, der Beginn und die Lösung aller Probleme! (Homer S.)

Benutzeravatar
WSM_Bertl
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 491
Registriert: Do 15. Sep 2011, 19:45
Wohnort: Sonniges Burgenland

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von WSM_Bertl » Fr 14. Dez 2018, 11:56

Beim Büchsenmacher meines wenigsten Misstrauens. Kann eh jeder bestelln.
Um die 300€

Benutzeravatar
joe77
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 619
Registriert: Di 1. Jun 2010, 17:21
Wohnort: nördl. OÖ

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von joe77 » Fr 14. Dez 2018, 12:42

Mein Stalon liegt schon beim Büxner,...
Ich hab mir alldings (vermutl. sinnloser Weise) die Magnumversion des 110 bestellt...

Preis Leistung und overbarrel sind für mich die Hauptgründe..

Kommt auf meine Tikka CTR .308


Tipp kam vom W&H Forum..
mfg
Josef

Alle Aussagen ohne Garantie, etc.
Meine eigene Meinung, Daten ohne Gewehr etc.
Und einiges wird ab und zu am Smartphone getippt, also Nachsicht bitte ;)

Benutzeravatar
WSM_Bertl
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 491
Registriert: Do 15. Sep 2011, 19:45
Wohnort: Sonniges Burgenland

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von WSM_Bertl » Fr 14. Dez 2018, 15:30

joe77 hat geschrieben:Mein Stalon liegt schon beim Büxner,...
Ich hab mir alldings (vermutl. sinnloser Weise) die Magnumversion des 110 bestellt...

Preis Leistung und overbarrel sind für mich die Hauptgründe..

Kommt auf meine Tikka CTR .308


Tipp kam vom W&H Forum..

Nicht notwendig für 308, macht ihn nur unnötig schwer.
Schön das so einige dem Stalon vertrauen.

Jsmith
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 299
Registriert: Di 25. Mai 2010, 17:59

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von Jsmith » Mo 17. Dez 2018, 11:25

Ich hab die Frage zwar schon im Thread SD für Jäger gestellt....aber...kost ja nix zweimal zum fragen...

Gibt es jemand der Erfahrung hat mit Brügger&Thomet Jagdschalldämpfer TIGER oder einem anderen Dämpfer von B&T???

Tät mich interessieren, da die Schweizer ja doch über die größte Erfahrung in der Schalldämpfertechnik haben dürften aufgrund des relativ zwanglosen Umgangs damit bevor sich die EU (wegen Schengen) auch im Schweizer Waffenrecht wichtig gemacht hat.....

Benutzeravatar
WSM_Bertl
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 491
Registriert: Do 15. Sep 2011, 19:45
Wohnort: Sonniges Burgenland

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von WSM_Bertl » Di 18. Dez 2018, 13:03

Schwer, teuer und bringen nicht die Leistung der Skandinavier.
Einziges Plus der Schnellwechseladapter. Drum denk ich auch der Preis.

Benutzeravatar
WSM_Bertl
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 491
Registriert: Do 15. Sep 2011, 19:45
Wohnort: Sonniges Burgenland

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von WSM_Bertl » Di 18. Dez 2018, 13:05


Jsmith
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 299
Registriert: Di 25. Mai 2010, 17:59

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von Jsmith » Di 18. Dez 2018, 14:28

Danke für die Antwort!

Da scheinen sich die Schweizer auf ihren in den 90ern erworbenen Lorbeeren ausgeruht zu haben.

Die Skandinavier sind da anscheinend innovativer und technisch ausgereifter unterwegs in Bezug auf jagdliche Eignung, Gewicht und Dämpfungsleistung.

Na dann studieren wir mal die Firmen ATec, Hausken &Co... :think:

Sauer202
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 407
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 21:14

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von Sauer202 » Sa 22. Dez 2018, 21:51

Ich hab mir heute 2 Hausken reserviert um mal testen zu können. Abholung am 2. Jänner und dann mal testen was geht. Mal schauen wie die in jagdlichen Einsatz funktionieren, besonders wie ich mit der Länge zusammenkomme, sind ja doch 650mm und 670mm lange Läufe.

Benutzeravatar
hari
Supporter 6,5x55 TTSX
Supporter 6,5x55 TTSX
Beiträge: 1205
Registriert: So 10. Aug 2014, 22:39
Wohnort: Graz

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von hari » Sa 22. Dez 2018, 22:18

@sauer202 ein stinknormaler Hausken?!? Von Dir hätte ich schon was exquisiteres erwartet. Oder lasst ihn mit Swarovski Steinen besetzen?

Sauer202
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 407
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 21:14

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von Sauer202 » So 23. Dez 2018, 07:44

Es muß technisch bei mir top sein und nicht optisch!

Benutzeravatar
Lindenwirt
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1995
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 09:14
Wohnort:

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von Lindenwirt » So 23. Dez 2018, 08:52

Bundesforste verwenden auch alle den Hausken, der passt schon. ;)
I'm so sorry for the bird!

Antworten