Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Weidmannsheil! Jagdprüfung, Jagderlebnisse, Ausrüstung und alles was sonst zur Jagd gehört.
Online
LTE
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1315
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 09:27

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von LTE » Di 9. Jul 2019, 19:46

Lindenwirt hat geschrieben:
Fr 24. Mai 2019, 15:27
Keine Ahnung, ehrlich nicht, die dt. Händler bei denen ich bestellt haben mit mitgeteilt dass sie alles für Einfuhrgenehmigung, etc. erledigen und haben mit der Post versendet. Ich habe schon in DE bestellt und auch erhalten, problemlos wie gesagt.
Alle österr. Händler dagegen sagen sie dürfen nicht versenden.
Wo im Ausland hast du bestellt? Denn meiner (möchte Zeitnah und ned in 3-4 Monat einen SQD von B&T für die MP5) meine, er braucht die Österreichische Einfuhrgenehmigung. Na mal in ruhe mit meiner SB in da BH reden, ob sie mir eine ausstellt oder mich fragt ob i jetzt komplett banane bin und etwas will ds es gar ned braucht :tipphead:

Benutzeravatar
Lindenwirt
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2221
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 09:14
Wohnort:

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von Lindenwirt » Di 9. Jul 2019, 20:10

z.b. arms24.com
Alles zusammen hat ca. 14 Tage gedauert.
I'm so sorry for the bird!

Online
LTE
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1315
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 09:27

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von LTE » Di 9. Jul 2019, 20:29

Lindenwirt hat geschrieben:
Di 9. Jul 2019, 20:10
z.b. arms24.com
Alles zusammen hat ca. 14 Tage gedauert.
Okay, mal sehn was der hat.
Danke für die Info

Benutzeravatar
hari
Supporter 6,5x55 TTSX
Supporter 6,5x55 TTSX
Beiträge: 1226
Registriert: So 10. Aug 2014, 22:39
Wohnort: Graz

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von hari » Do 18. Jul 2019, 09:18

johnbond01 hat geschrieben:
Di 9. Jul 2019, 19:06
Hast du außer dem Gewindelauf irgendwas verändern müssen?
Nein. Und der Lauf hat ab Werk ein Gewinde (PPQ Navy SD)

Benutzeravatar
Scarlover
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 253
Registriert: Mo 23. Apr 2018, 14:53
Wohnort: Schweiz

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von Scarlover » Do 18. Jul 2019, 11:04

Hab letzte Woche einen B&T M.A.R.S. QD 7.62 bestellt. Sobald ich das gute Stück erhalten habe, werde ich Euch gerne davon berichten. :mrgreen:
12/76 | 9 x 19 mm | 7,92 x 57 mm |
7.62 x 35 mm | 7.5 x 55 mm | 7.5 x 53 mm |
5.56 x 45 mm | 5.45 x 39 mm |
6,35 x 15,5 mm HR | .320 Bulldog |

johnbond01
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 906
Registriert: Mo 8. Dez 2014, 19:41

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von johnbond01 » Do 18. Jul 2019, 13:18

hari hat geschrieben:
Do 18. Jul 2019, 09:18
johnbond01 hat geschrieben:
Di 9. Jul 2019, 19:06
Hast du außer dem Gewindelauf irgendwas verändern müssen?
Nein. Und der Lauf hat ab Werk ein Gewinde (PPQ Navy SD)
Verstehe. Danke für die Rückmeldung.

Benutzeravatar
cal22
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1085
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:51
Wohnort:

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von cal22 » So 1. Sep 2019, 17:43

Hat hier schon irgendwer verschiedene KK Dämpfer getestet?
Besonders würde mich der Vergleich zwischen A-Tec CMM 6 und dem Nielsen SubSonic 35 interessieren. Es geht darum das ganze so leise wie möglich wird, darum wäre ggf. auch der Sonic Fritz 45 eine Option.
Die Frage ist nur ob sich das extra Gewicht auszahlt da der Dämpfer glaube ich fast doppelt so schwer wie einer für KK ist.

Edit: Soll für 22lr sein.
.22 lr | 9mm Largo | 223 Rem | 6,5 Creedmoor | 6,5x55

Lucky Luke2
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 141
Registriert: Di 1. Mär 2016, 13:58

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von Lucky Luke2 » So 1. Sep 2019, 18:19

Vergleichen hab ich noch nicht können, aber ich hab auf meiner KK Büchse einen A tec wave in alu. Trotz nur 4 Kammern was ich sehen kann (nicht zerlegbar) Hört man eigentlich nur den Schlabo, das zischen durch die Luft und den Kugelschlag. Hab letztens damit auf 50 Meter eine Krähe erlegt. Eine zweite Krähe die 5 Meter weiter gesessen ist, ist zwar abgeflogen, hat sich jedoch 10 Meter weiter wieder niedergelassen ;-)

Benutzeravatar
Lindenwirt
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2221
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 09:14
Wohnort:

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von Lindenwirt » So 1. Sep 2019, 21:26

Hi,

habe den A-Tec CMM 6 auf einer CZ455 22lr montiert.
Absolut leise das Ding, habe letztens vom Fenster aus Krähen beschossen (ich bin auch in der Genossenschaftsjagd im Wohnort und unser Haus steht etwas abseits direkt im Revier). Die Mädls zu Hause haben einen Stock weiter unten nichts davon mitbekommen.

Das Verhalten der Krähen wie von LuckyLuke beschrieben kann ich bestätigen.

mfG,
L.
Zuletzt geändert von Lindenwirt am Mo 2. Sep 2019, 08:00, insgesamt 2-mal geändert.
I'm so sorry for the bird!

Benutzeravatar
cal22
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1085
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:51
Wohnort:

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von cal22 » So 1. Sep 2019, 21:41

Danke euch! Wenn das schon mit einem CMM6 so leise ist wird das wohl reichen. Der Sonic Fritz hat zwar nochmal einiges mehr Volumen (ist für 308 dimensioniert) nur wieviel das dann wirklich bringt ist die andere Frage. Entscheiden muss es zum Glück nicht ich weil der Dämpfer für meine Bruder ist. Er möchte eben den selben Dämpfer auch gerne auf einer 223 Rem verwenden, da ist ein Dämpfer für 22lr natürlich nicht wirklich geeignet. Einen Hausken 184 XTREM MKII hat er schon aber der soll nur für die 308 verwendet werden.
.22 lr | 9mm Largo | 223 Rem | 6,5 Creedmoor | 6,5x55

Lucky Luke2
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 141
Registriert: Di 1. Mär 2016, 13:58

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von Lucky Luke2 » Mo 2. Sep 2019, 11:58

Fürs KK umbedingt einen eigenen SD nehmen. Weil damit macht man auch mehr als ein paar Schuss zum Trainieren. Letztens habe ich beim Kettner der ASE Utra Eco Schalldämpfer gesehen. Der schaut vom Aufbau sehr gut aus und ist noch dazu zerlegbar. Dieser kostet gleich viel wie der A-Tec Wave und ist noch dazu zerlegbar. Ähnlich aufgebaut wie die SAK SD. Ich an deiner Stelle würde mir diesen kaufen. Hätte ich nicht schon den Atec würde ich ihn mir sofort kaufen.

Benutzeravatar
cal22
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1085
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:51
Wohnort:

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von cal22 » Mo 2. Sep 2019, 16:19

Was Modulares würde ich eigentlich bevorzugen. Darum dachte ich eben eher an den A-Tec CMM6 oder den Sonic Subsonic 35.
.22 lr | 9mm Largo | 223 Rem | 6,5 Creedmoor | 6,5x55

Benutzeravatar
ssg69koppi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1351
Registriert: Do 19. Mai 2011, 11:44
Wohnort: Oberes W4tel

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von ssg69koppi » Mo 2. Sep 2019, 18:41

So, dann gibts auch von mir mal wieder was

Ich habe nun auch schon eine Weile einen Schalli im Einsatz!
Hier nun ein kleiner Bericht dazu:

Meine Jagdwaffe hab ich vor ca. 1 1/2 Jahren nagelneu gekauft, eine Steyr SM12 SX im Kal. .308win und ab Werk mit einem Gewinde drauf! Da ich zu der Zeit schon darauf spekuliert hatte das die Teile mal erlaubt werden

Heuer hab ich mir dann gleich einen Schalldämpfer bestellt und da ich etwas patriotisch bin wurde es auch der Breezer OSD von Steyr
Leider hat es zwar einige Wochen gedauert bis er da war, aber dann war die Freude darüber umso größer :dance:

Bin als erstes gleich mal zum Stand gefahren um die Bixn auf den Dämpfer einzuschiessen. Die Treffpunktverlagerung war schon beachtlich. Ohne war ich auf 3 cm Hochschuss und mit dem Dämpfer schoß die Bixn ca. 18cm!!!!! nach unten rechts.
Aber ok, neu eingeschossen und passt wieder!

In punkto Präzision hat sich nix geändert, aber da die SM12 sowieso schon Loch in Loch schoss gab es ja eh nix zum Verbessern :)
In den Woche danach hab ich dann mal jagdlich getestet.

Die .308 schiesst sich damit fast wie eine .222 (fast kein Rückstoß mehr) und die Lärmentwicklung ist auch deutlich reduziert, was einen Ansitz ohne jeglichen Gehörschutz ermöglicht. Das ist schon mal sehr positiv! Ende April hab ich damit einen Knöpfler erlegt und das Interessante daran war das die anderen Stücke erst gar nicht flüchteten sondern auf der Bildfläche stehen blieben und verdutzt herumäugten. Das mag vielleicht ein Zufall gewesen sein aber ich konnte das vorher noch nicht sehen, sind die andern Stücke doch immer beim Schuss sofort geflüchtet!

Im Mai dann hatte ich zweimal Erfolg auf der Kirrung bei Dunkelheit auf Sauen. Da konnte ich auch schon den nächsten Vorteil feststellen: Es gibt keinen Mündungsblitz mehr :o So das ich unmittelbar nach dem Schuss sofort gesehen hab was an der Kirrung los war. Ich konnte sofort sehen das die Sauen flüchteten und in welche Richtung sie liefen, so konnten wir die beiden Stücke nach recht kurzer Nachsuche (20-40 Meter) sehr schnell finden und bergen. Ohne Dämpfer ist man erstmal vom Mündungsfeuer geblendet und wenn man dann wieder sehen kann ist die Sau entweder weg und liegt!

Einziger "Nachteil" ist das die Bixn halt etwas länger wird, was mich persönlich aber jetzt nicht so stört

Steyr wirbt damit das der Breezer eine lange Lebensdauer hat da das Innenleben aus Edelstahl besteht
https://www.steyr-arms.com/de/breezer/

Was mir auch noch aufgefallen ist, wenn ich beim Glas auf 2,4x stelle sehe ich im Sichtfeld unten einen leichten Schatten des Dämpfers, aber sobald ich die Vergrößerung auf über 4x stelle ist der Schatten wieder weg! Aber daran gewöhnt man sich recht schnell!

Alles in allem bin ich damit sehr zufrieden, da die Vorteile klar überwiegen und der einzige Nachteil für mich eigentlich keiner ist ;)

Der Steyr Breezer OSD ist es bei mir geworden weil ich halt auf meiner Steyr Bixn auch einen Steyr SD drauf haben wollte :at1:

Leider gibt es zur Zeit einen Rückruf von Steyr Arms da sich angeblich die Gewindehülse im inneren lösen kann und dann kannst ihn nicht mehr runterschrauben, also hat mein Bixner bereits einen neuen bestellt und der wird dann anstandslos ausgetauscht sobald der da ist! Aber sowas kann auch dem besten Hersteller mal passieren!

Lg und WMH
Grüße ausn Woidviertel :at1:

"Langsam ist präzise, präzise ist schnell"

Benutzeravatar
Lindenwirt
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2221
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 09:14
Wohnort:

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von Lindenwirt » Mo 2. Sep 2019, 19:22

Zu der ganzen Schalldämpferdiskussion noch. Meine Kollegen und ich führen Breezer, ATecs, Hausken, etc., wirklich jeder ist zufrieden damit und kein einziger bereut den Kauf, ganz egal welches Modell. Ich glaube der Unterschied ist auch nicht allzu groß, bzw. schwer vergleichbar weil so viele andere Faktoren mitspielen (Kaliber, Lauflänge, Geschoss). Ich habe auch schon ein paar Stücke mit meinem A-Tec Hertz 150 geschossen, die Vorteile meines Vorposters kann ich bestätigen. Bei mir ist der SD jetzt immer montiert und dank .308 und kurzem Lauf bleibt die Waffe auch absolut führig.

EDIT: Bei uns nicht erlaubt aber zur Info noch für Auslandsjagd, etc.
Nachtsichgeräte (z.b. Pulsar Forward) funktionieren nur eingeschränkt mit SD, der Infrarotstrahler reflektiert am Dämpfer, selbst wenn dieser mit Tape umwickelt ist. Abhilfe schafft ein Klebestreifen Isolierband (nur ein paar mm) am Objektiv (nicht am IR Strahler). Das nimmt so gut wie keine Helligkeit und der Blendeffekt ist weg.
I'm so sorry for the bird!

Benutzeravatar
cal22
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1085
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 13:51
Wohnort:

Re: Der Schalldämpfer Erfahrungs–Kauftipp Thread

Beitrag von cal22 » Mo 2. Sep 2019, 20:08

ssg69koppi hat geschrieben:
Mo 2. Sep 2019, 18:41
Die .308 schiesst sich damit fast wie eine .222 (fast kein Rückstoß mehr) und die Lärmentwicklung ist auch deutlich reduziert, was einen Ansitz ohne jeglichen Gehörschutz ermöglicht.
Hab letztens ein paar Schuss mit einem Steyr CL2 SX Compact mit Hausken 184 XTREM MKII gemacht und muss sagen das ich mehr erwartet hätte was die Rückstoß Reduktion betrifft. Ich mein .308 hat jetzt sowieso nicht viel Rückstoß aber so dramatisch wie man oft liest ist das mit der Rückstoß Reduktion jetzt auch nicht.
.22 lr | 9mm Largo | 223 Rem | 6,5 Creedmoor | 6,5x55

Antworten