Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

375H&H

Weidmannsheil! Jagdprüfung, Jagderlebnisse, Ausrüstung und alles was sonst zur Jagd gehört.
Antworten
Sauer202
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 452
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 21:14

375H&H

Beitrag von Sauer202 » Mi 17. Apr 2019, 19:16

Dank günstiger Fügung hab ich heute eine Sauer 202 in 375H&H erstanden. Hat wer Erfahrung damit auf heimisches Wild, insbesondere Rehr? Klar ist die viel zu stark dafür, nur sollte aus meiner Sicht das kein Problem sein. Die Rehe werden einfach ein 9,5mm Loch haben und nicht viel mehr. Hoffe nur es wirkt nicht wie ein Vollmantel und mündet in langen Nachsuchen.

Hat wer Erfahrung?

Benutzeravatar
Outdoor
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 158
Registriert: Sa 2. Feb 2019, 14:20

Re: 375H&H

Beitrag von Outdoor » Mi 17. Apr 2019, 21:45

Nur youtube-Erfahrung und Jagdzeitschriften über das Kaliber. Elefanten fallen damit um
.22lr, 7,65mm, .38spcl., 9mm Para, .44mag, .45ACP, .222rem, .270win, 8x57IS, cal.12

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 8159
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Re: 375H&H

Beitrag von doc steel » Do 18. Apr 2019, 08:24

Stell die Frage einmal im wilden Hund.
Dass es besseres gibt ist dir aber eh bewusst.
lg,
doc steel

https://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Benutzeravatar
WSM_Bertl
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 496
Registriert: Do 15. Sep 2011, 19:45
Wohnort: Sonniges Burgenland

Re: 375H&H

Beitrag von WSM_Bertl » Do 18. Apr 2019, 16:48

Ich lad grad für einen Bekannten das 10g Sax Kjg in 375H&H.
Der is mega zufrieden damit auf Reh und Sau bei uns hier.
Auch in Afrika funktionieren die hervorragend auf Plains Game.
V0 flotte 1050m/s.
Geht echt tadellos muss ich sagen. Vor allem wenig Rückstoss. Daten ohne Gewähr
Bild
Bild

scheistermuetze
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 217
Registriert: Do 8. Okt 2015, 13:31

Re: 375H&H

Beitrag von scheistermuetze » Do 18. Apr 2019, 21:03

Servus Sauer 202,

Dasz Du ein Gewehr mit Deinem Namen guenstig a' no' kriegst, ist eine Fuegung und einen Asbach Uralt wert. Gratulation dazu, die Sauer 202 ist (sog i halt) ein gutes Gewehr.

Das Kaliber .375 H&H Mag. ist wahrscheinlich ein Universalkaliber. Geschoszdurchmesser und -gewicht sind die bestimmenden Faktoren fuer die zuverlaessige Toetungswirkung eines Projektils. Die 9,3 x 64 ist auszenballistisch eigentlich dasselbe, die 9,3x62 is nur ein bisserl langsamer, die 9,3x74R ist sehr aehnlich und bei keiner dieser drei wuerde jemand schief schauen, wenn Du damit in Oe jagst.
Ideales Weitschuszkaliber ist die .375 HH nicht unbedingt, aber da kann der Wiederlader mit Geschoszgewicht und -form die Einsatzmoeglichkeiten strecken. siehe vorigen Beitrag.

Meine Erfahrungen mit der .375 HH sind durchaus positiv, eben auch auf schwaecheres Wid. Barnes x, Sierra Game King, Woodleigh Weldcore Softpoints etc. fragmentieren nicht, bringen bei starken Wildkoerpern gute Penetration und bei schwaecherem Wild eben immer Ausschusz und Schweisz. Solids wirst' in Oe ja ned brauchen.

Einzige Limitation ist das Gewicht der Waffe und der Preis der gekauften Munition.

Beim Einschieszen probier halt, so aufrecht wie moeglich zu sitzen (niedriges Schammerl oder hohe Auflage) damit Du Dir nicht einen Mucker anzuechtest.

Grusz und WH
"Jeder Schusz a Kracher"

Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1810
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28
Wohnort: Wien

Re: 375H&H

Beitrag von Steelman » Do 18. Apr 2019, 21:54

scheistermuetze hat geschrieben:
Do 18. Apr 2019, 21:03

Beim Einschieszen probier halt, so aufrecht wie moeglich zu sitzen (niedriges Schammerl oder hohe Auflage) damit Du Dir nicht einen Mucker anzuechtest.

Grusz und WH
Oder man nimmt ein ZF mit besonders großen Augenabstand. Glaub´von Leupold gibt´s solche mit ~120mm eyerelief
Mangelnde Vorbereitung ist die Vorbereitung auf das Versagen

Benutzeravatar
Hane
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2127
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 17:13
Wohnort:

Re: 375H&H

Beitrag von Hane » Fr 19. Apr 2019, 08:55

Ich verwende die .376Steyr auch Mal auf Reh und hab auch schon Fuchs damit erlegt.
Ich halte die .376 für sehr ähnlich der H&H.
Keine Probleme bis 200m.
Bin sehr zufrieden damit.

Unterförster
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 525
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 19:42

Re: 375H&H

Beitrag von Unterförster » Fr 19. Apr 2019, 21:32

Solche Grosskaliber können bei schwächerem Wild (va. Reh) je nach Treffersitz von mühsamer Nachsuche (da nicht aufgepilzt) bis zu echt brutaler Entwertung alles bringen.
Meist ists aber auf jeden Fall „bumm und um.“ Ich persönlich finde in unseren Breiten ist das sinnvollste „Dickschiff“ die 9,3x62, da sie mit längerem Lauf noch angenehm zu schiessen ist.

Antworten