Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

9x19 Karabiner. Jagdliche nutzung?

Weidmannsheil! Jagdprüfung, Jagderlebnisse, Ausrüstung und alles was sonst zur Jagd gehört.
Antworten
Ferlacher96
Beiträge: 2
Registriert: Sa 28. Apr 2018, 12:59
Wohnort: Ferlach

9x19 Karabiner. Jagdliche nutzung?

Beitrag von Ferlacher96 » Sa 20. Jul 2019, 15:35

Grüß euch,

Ich bin seit kurzem mit meinem Projekt (Spanischer Karabiner in 9x19mm) fertig geworden.
Nun stellt sich mir die Frage, ob ich es jagdlich eingesetzt werden dürfte?
Ist es erlaubt, mit der 9x19 aus einem Repetiergewehr einen Hasen oder Fuchs zu bejagen?

WMH,
L.
Zuletzt geändert von Ferlacher96 am Fr 26. Jul 2019, 15:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
quildor82
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3345
Registriert: Do 27. Mai 2010, 11:25

Re: 9x19 Karabiner. Jagdliche nutzung?

Beitrag von quildor82 » Sa 20. Jul 2019, 15:41

Ferlacher96 hat geschrieben:
Sa 20. Jul 2019, 15:35
Grüß euch,

Ich bin seit kurzem mit meinem Projekt (Spanischer Karabiner in 9x19mm) fertig geworden.
Nun stellt sich mir die Frage, ob ich es jagdlich einsetzen darf, da ich, wenn es so wäre, ein ZF montieren würde.
Ist es erlaubt, mit der 9x19 aus einem Repetiergewehr einen Hasen oder Fuchs zu bejagen?

WMH,
L.
Lies dein Jagdgesetz ?
Mindesthülsenlänge
Mindestenergie
"mit einem netten wort und einer pistole erreicht man mehr, als mit einem netten wort allein .."
Al Capone *17.01.1899 - †25.01.1947


.22lr
.223 rem
9mm
.45 ACP
.300 WSM

Unterförster
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 479
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 19:42

Re: 9x19 Karabiner. Jagdliche nutzung?

Beitrag von Unterförster » Sa 20. Jul 2019, 15:43

Spricht mEn nichts dagegen, da es keine Kurzwaffe ist, und nur fürs Schalenwild (zumindest in NÖ) Vorgaben bzgl. Muni bestehen.

scheistermuetze
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 215
Registriert: Do 8. Okt 2015, 13:31

Re: 9x19 Karabiner. Jagdliche nutzung?

Beitrag von scheistermuetze » So 21. Jul 2019, 10:56

Ferlacher96 hat geschrieben:
Sa 20. Jul 2019, 15:35
Grüß euch,

Ich bin seit kurzem mit meinem Projekt (Spanischer Karabiner in 9x19mm) fertig geworden.
Nun stellt sich mir die Frage, ob ich es jagdlich einsetzen darf, da ich, wenn es so wäre, ein ZF montieren würde.
Ist es erlaubt, mit der 9x19 aus einem Repetiergewehr einen Hasen oder Fuchs zu bejagen?

WMH,
L.
Servus Ferlacher96!
Also in Oesterreich bist' damit mMn im Auge des Gesetzes ein Missetaeter; eindeutig und endgueltig.
Gehn tut vieles -
Wenn Dein Forumsname sich auf Deine Ausbildung bezieht, wirst Du ja keine technischen Vorlesungen brauchen ueber die Eignung der 9mmPara als Jagdpatrone.
Wenn er sich auf Deine Wohnadresse bezieht, kannst' zu einem der verbliebenen Buechsenmacher, die auch Jaeger sind, gehen und ihn dasselbe fragen. Der erklaert Dir das dann aus der Praxis einschlieszlich der oertlichen Regelungen.

Grusz und WH
"Jeder Schusz a Kracher"

Online
Benutzeravatar
Hane
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2091
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 17:13
Wohnort:

Re: 9x19 Karabiner. Jagdliche nutzung?

Beitrag von Hane » So 21. Jul 2019, 20:40

Abgesehen vom jeweiligen Landesjagdgesetz finde ich die Flugbahn der 9x19 für diesen Zweck nicht besonders brauchbar.
Gerade bei der Jagd hat man es mit unterschiedlichen Entfernungen zu tun und da macht es was aus, ob der Fuchs auf 100 oder 130 Meter steht. Viel Zeit zum lasern hat man beim Fuchs auch selten.
Die Außenbalustischen Werte der 9x19 dürften auf die Entfernung auch keine optimalen Streukreise bringen. Da ist vermutlich eine .22lr um einiges präziser.
Und wo liegt der Vorteil der 9x19?
Wenn es der Preis sein sollte, ist jagen nicht das richtige Hobby.

Coolhand1980
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1091
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 13:46

Re: 9x19 Karabiner. Jagdliche nutzung?

Beitrag von Coolhand1980 » Mo 22. Jul 2019, 09:10

Auf 100m eine 9x19 jagdlich verwenden? Auf so eine Idee würde ich, ungeachtet gesetzlicher Vorgaben, niemals kommen.
Selbst wenn dir der Sinn nach dem Küchenhasen auf kurze Entfernung steht, würd ich nie mit einer Waffe rausgehen, die nichts anderes mehr erlegen könnte. Zb macht auch eine .223 bei gutem Treffer nicht zu viel kaputt beim Hasen, jedoch kannst das passende Reh auch gleich mitnehmen, wenn sich die Chance ergibt.

Bamburi
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 112
Registriert: So 5. Feb 2012, 11:53

Re: 9x19 Karabiner. Jagdliche nutzung?

Beitrag von Bamburi » Mo 22. Jul 2019, 09:34

Ohne jetzt auf Sinnhaftigkeit und Weidgerechtigkeit einzugehen, die in den Bundesländern unterschiedlichen Regelungen zur Energie und Hülsenlänge gelten soweit ich das herausgelesen habe immer für Schalenwild. Daher darf auf Fuchs, Hase, und auch auf anderes Raubwild und Raubzeug mit der 9mm Para gejagt werden, wenn ein für die Jagd geeignetes Geschoss verwendet wird.
Und um die Weidgerechtigkeit auch noch anzusprechen, wenn man die Grenzen der Patrone kennt, ist diese innerhalb ihrer Einsatzgrenzen genau so weidgerecht wie ein Schrotschuss oder eine 17HMR usw.

Jagdmatch
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 224
Registriert: Mo 17. Mai 2010, 18:29
Wohnort: Wien

Re: 9x19 Karabiner. Jagdliche nutzung?

Beitrag von Jagdmatch » Di 23. Jul 2019, 21:46

Zumindest das NÖ Landesjagdgesetz kennt zusätzlich zur Hülsenlänge bei Schalenwild auch noch folgende Regelung:
insbesondere ist es verboten:

bei Ausübung der Jagd nach den waffenrechtlichen Vorschriften verbotene oder solche Waffen und Munition zu benützen, die für die Verwendung bei der Jagd auf Wild nicht bestimmt sind ...
... und Munition, die für eine weidgerechte Bejagung des Wildes wegen ihrer unzureichenden Wirkung ungeeignet ist;
Demnach wäre die Verwendung einer 9x19 sicherlich mehr als fragwürdig.
Das Kärtner Jagdgesetz hat eine ähnliche Regelung.

Nimm eine 222 oder 223, wäre mein Tip.
Ansonsten verursachst du nur unnötiges Leid, wenn Distanz und Treffersitz nicht 100% passt.

Lg

PS: Führst du einn fermen Jagdhund, um ggf. einen wundgeschossenen Fuchs nachsuchen zu können?
.22lr; .22 Win Mag; .222 REM; .223 REM; 5,6x50R Mag; 6,5x55; 7,62x54R; 30/06; 45/70; 12/70; 12/76; 7,65 Browning; 7,65 Para; 9mm Para; .38 Spec; .357 Mag; .45 ACP; .45 LC; .454 Casull

Online
Evilcannibal79
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 801
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:39
Wohnort: Kufstein

Re: 9x19 Karabiner. Jagdliche nutzung?

Beitrag von Evilcannibal79 » Di 23. Jul 2019, 23:42

Ich würde es einfach lassen.
Ungeachtet davon ob’s gehen würde.
"Ich hab hier 6 kleine Freunde, die alle schneller laufen als du ... "

22.lr, 9x19, 7,62x54 R, 45 acp, 45 lc, 12/76, 38.spec, 357 mag, 8x57is, .308

Ferlacher96
Beiträge: 2
Registriert: Sa 28. Apr 2018, 12:59
Wohnort: Ferlach

Re: 9x19 Karabiner. Jagdliche nutzung?

Beitrag von Ferlacher96 » Fr 26. Jul 2019, 15:32

hat geschrieben:
Sa 20. Jul 2019, 15:35
Grüß euch,

Ich bin seit kurzem mit meinem Projekt (Spanischer Karabiner in 9x19mm) fertig geworden.
Nun stellt sich mir die Frage, ob ich es jagdlich eingesetzt werden dürfte?
Ist es erlaubt, mit der 9x19 aus einem Repetiergewehr einen Hasen oder Fuchs zu bejagen?

WMH,
L.

Online
Benutzeravatar
Hane
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2091
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 17:13
Wohnort:

Re: 9x19 Karabiner. Jagdliche nutzung?

Beitrag von Hane » Fr 26. Jul 2019, 15:42

Wie schon gesagt, kommt aufs jeweilige Jagdgesetz an.

Antworten