Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Welche moderne .308er?

Weidmannsheil! Jagdprüfung, Jagderlebnisse, Ausrüstung und alles was sonst zur Jagd gehört.
Benutzeravatar
GehtDas
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1675
Registriert: Di 17. Mai 2011, 17:03

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von GehtDas » Fr 7. Aug 2020, 07:26

jirgel hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 07:08
Ob Tikka, Steyr oder Howa treffen tun sie alle und der Rest ist Glaubensfrage. Frag 20 Jäger dann hast sprichwörtlich 21 verschiedene Meinungen übers Kaliber oder das Plastikgewehre nicht firm sind. Da sie ja aus bosen Plastik sind.

Im Grunde gibt es nur eine richtige Antwort auf deine Frage DIE WAFFE MUSS DIR PASSEN. Nicht in Maxl nicht in Ferdl sondern dir. Da hilft nur Probe schießen und testen testen testen.
Das ist natürlich das Wichtigste.. Irgendwo einbringen, dass die Jaga altmodische Lodenfanatiker sind :clap:
Ich kann dir nur sagen, wenn du mit Jägern zu tun hast die aktiv jagen (nicht die Sonntagsjaga) wird keiner schief schauen wenn du mit einem Kunststoffschaft kommst, ist heutzutage schon normal.
.22l.r. 9x19 .357 Magnum 454 Casull .22 Hornet .243Win .308Win 6,5x55 SE 7,5x55 .300 Win Mag 12/76

Traditon ist nicht das Bewahren der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers.

Online
kuni
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2753
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 15:36

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von kuni » Fr 7. Aug 2020, 09:05

GehtDas hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 07:26
jirgel hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 07:08
Ob Tikka, Steyr oder Howa treffen tun sie alle und der Rest ist Glaubensfrage. Frag 20 Jäger dann hast sprichwörtlich 21 verschiedene Meinungen übers Kaliber oder das Plastikgewehre nicht firm sind. Da sie ja aus bosen Plastik sind.

Im Grunde gibt es nur eine richtige Antwort auf deine Frage DIE WAFFE MUSS DIR PASSEN. Nicht in Maxl nicht in Ferdl sondern dir. Da hilft nur Probe schießen und testen testen testen.
Das ist natürlich das Wichtigste.. Irgendwo einbringen, dass die Jaga altmodische Lodenfanatiker sind :clap:
Ich kann dir nur sagen, wenn du mit Jägern zu tun hast die aktiv jagen (nicht die Sonntagsjaga) wird keiner schief schauen wenn du mit einem Kunststoffschaft kommst, ist heutzutage schon normal.
Ich würde es anders sagen: 80% der neuen Waffen sind Kunststoff - und die restlichen mit Holzschaft sind oft in Preisklassen wo bei vielen ein Kleinwagen vor der Türe steht....

kurtk
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 408
Registriert: So 6. Mär 2011, 18:51

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von kurtk » Fr 7. Aug 2020, 09:34

Tikka Super Varmint in 308 hab ich und würde ich Empfehlen
Zuletzt geändert von kurtk am Fr 7. Aug 2020, 09:35, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Hane
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2772
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 17:13
Wohnort:

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von Hane » Fr 7. Aug 2020, 09:35

Das glaube ich nicht.
Ich schätze eher Richtung 30% Kunststoff und 70% Holz.
Ich kenne viele Jungjäger die sich ihr Gewehr eher mit Holzschaft kaufen. Ehrlich gesagt gefällt es mir auch besser.
Natürlich sieht man auch immer wieder Mal Büchsen mit Kunststoffschaft und das ist auch kein Problem.
Ich habe noch nie jemanden ernsthaft was negatives bezüglich der Jagd mit Kunststoffschaft sagen hören.
Flinten mit Kunststoffschaft sieht man bei der Jagd aber überhaupt nicht.

jirgel
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 158
Registriert: So 22. Nov 2015, 08:56

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von jirgel » Fr 7. Aug 2020, 12:31

GehtDas hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 07:26
jirgel hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 07:08
Ob Tikka, Steyr oder Howa treffen tun sie alle und der Rest ist Glaubensfrage. Frag 20 Jäger dann hast sprichwörtlich 21 verschiedene Meinungen übers Kaliber oder das Plastikgewehre nicht firm sind. Da sie ja aus bosen Plastik sind.

Im Grunde gibt es nur eine richtige Antwort auf deine Frage DIE WAFFE MUSS DIR PASSEN. Nicht in Maxl nicht in Ferdl sondern dir. Da hilft nur Probe schießen und testen testen testen.
Das ist natürlich das Wichtigste.. Irgendwo einbringen, dass die Jaga altmodische Lodenfanatiker sind :clap:
Ich kann dir nur sagen, wenn du mit Jägern zu tun hast die aktiv jagen (nicht die Sonntagsjaga) wird keiner schief schauen wenn du mit einem Kunststoffschaft kommst, ist heutzutage schon normal.
Willst du meinen Jagdschein sehen und meinen Ausgehschein sehen ? Ich hab kein Problem damit führe selber eine SM12 SX. Und bin deswegen auch schon von einigen Altvorderen blöd angemacht worden.

Benutzeravatar
GehtDas
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1675
Registriert: Di 17. Mai 2011, 17:03

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von GehtDas » Fr 7. Aug 2020, 14:16

jirgel hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 12:31
GehtDas hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 07:26
jirgel hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 07:08
Ob Tikka, Steyr oder Howa treffen tun sie alle und der Rest ist Glaubensfrage. Frag 20 Jäger dann hast sprichwörtlich 21 verschiedene Meinungen übers Kaliber oder das Plastikgewehre nicht firm sind. Da sie ja aus bosen Plastik sind.

Im Grunde gibt es nur eine richtige Antwort auf deine Frage DIE WAFFE MUSS DIR PASSEN. Nicht in Maxl nicht in Ferdl sondern dir. Da hilft nur Probe schießen und testen testen testen.
Das ist natürlich das Wichtigste.. Irgendwo einbringen, dass die Jaga altmodische Lodenfanatiker sind :clap:
Ich kann dir nur sagen, wenn du mit Jägern zu tun hast die aktiv jagen (nicht die Sonntagsjaga) wird keiner schief schauen wenn du mit einem Kunststoffschaft kommst, ist heutzutage schon normal.
Willst du meinen Jagdschein sehen und meinen Ausgehschein sehen ? Ich hab kein Problem damit führe selber eine SM12 SX. Und bin deswegen auch schon von einigen Altvorderen blöd angemacht worden.
Nein danke, in Deutschland könnts eh machen was wollts ;)
Lg und Waidmannsheil
.22l.r. 9x19 .357 Magnum 454 Casull .22 Hornet .243Win .308Win 6,5x55 SE 7,5x55 .300 Win Mag 12/76

Traditon ist nicht das Bewahren der Asche, sondern die Weitergabe des Feuers.

Benutzeravatar
Wilhelmshoehe
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 124
Registriert: Mi 9. Okt 2019, 18:55

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von Wilhelmshoehe » Fr 7. Aug 2020, 15:20

Flolito hat geschrieben:
Do 6. Aug 2020, 17:16
Weil die 202 nicht mehr gebaut wird, das Alu System Mist ist und 202 mit Stahlsystem in gutem Zustand zu Preisen über den Ladentisch gehen die utopisch sind.
Danke bin kein Freund der 202, aber ich hab eigentlich was andres gemeint ;)
.177, .22 LR, .223 Rem, 5,6x50R, .243 Win, 6XC, 6,5x55 SE, .270 Win, 7x57R, 7x64, 7x65R, 7mm Rem Mag, .308 Win, .300 Norma Mag, .375 H&H Mag, 9x19, 16/70, 12/70

Benutzeravatar
approach_lowg
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1528
Registriert: Do 29. Mär 2012, 17:08
Wohnort: Österreich

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von approach_lowg » Fr 7. Aug 2020, 17:07

Sauer 202 Systeme Stahl bekommt man wenn ich nicht irre übern Meister Michael Mayerl. Eine Mayerl mit Stahl Sauer Syst kann schon was ;-)
Numquam Retro

Bild

Benutzeravatar
Nuss_95
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1154
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 01:13
Wohnort: Wien / Kärnten

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von Nuss_95 » Fr 7. Aug 2020, 19:17

Hmm die CL2 SX Goiserer würd ich um 1490€ bekommen... aber eigentlich wollte ich die Semi Weight :think:

Benutzeravatar
Balistix
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3898
Registriert: Mo 30. Jan 2017, 10:53
Wohnort: Wien / Vorarlberg

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von Balistix » Fr 7. Aug 2020, 19:43

Nuss_95 hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 19:17
Hmm die CL2 SX Goiserer würd ich um 1490€ bekommen... aber eigentlich wollte ich die Semi Weight :think:
200g weniger zum umadum zahen, aber halt dünnerer Lauf :think:
ASL - Verein - SSC Stetten

22lr - 9x19 - 38spl - 357mag - 45ACP

Aussagen zu rechtlichen Inhalten sind lediglich meine persönliche Einschätzung und weder Rechtsberatung noch kundige Auskunft.

Benutzeravatar
KGR84
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2652
Registriert: Di 1. Feb 2011, 14:26
Wohnort: Transdanubien

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von KGR84 » Fr 7. Aug 2020, 20:49

Balistix hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 19:43
Nuss_95 hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 19:17
Hmm die CL2 SX Goiserer würd ich um 1490€ bekommen... aber eigentlich wollte ich die Semi Weight :think:
200g weniger zum umadum zahen, aber halt dünnerer Lauf :think:
Wenns nur zum Jagen und für die Jagd am Stand zum "trainieren" ist, macht das nix. Mann muss am Stand halt wissen was man bei einem dünnen Lauf zu beachten hat.
Bild

Benutzeravatar
Nuss_95
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1154
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 01:13
Wohnort: Wien / Kärnten

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von Nuss_95 » Sa 8. Aug 2020, 15:23

KGR84 hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 20:49
Balistix hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 19:43
Nuss_95 hat geschrieben:
Fr 7. Aug 2020, 19:17
Hmm die CL2 SX Goiserer würd ich um 1490€ bekommen... aber eigentlich wollte ich die Semi Weight :think:
200g weniger zum umadum zahen, aber halt dünnerer Lauf :think:
Wenns nur zum Jagen und für die Jagd am Stand zum "trainieren" ist, macht das nix. Mann muss am Stand halt wissen was man bei einem dünnen Lauf zu beachten hat.
Eh aber was man hat, das hat man. Die Möglichkeit auch am Schießtand länger Spaß zu haben, hätte ich schon gern.

Also wenn jemand ein gutes Angebot für eine Semi-Weight sieht, bitte bescheid geben :D

hobbycaptain
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 784
Registriert: Do 26. Nov 2015, 13:25

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von hobbycaptain » Sa 8. Aug 2020, 20:25

keine Ahnung ob in den vielen Beiträgen vorher die schon mal empfohlen worden ist - ich würd mir die Tikka T3x Arctic kaufen.
https://www.tikka.fi/rifles/tikka-t3x/t3x-arctic
wunderschönes Gewehr, imho, LP glaub ich so um die 2500. Ob sie überhaupt lieferbar ist weiss ich aber auch nicht.

Woyzeck
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 91
Registriert: Fr 27. Mär 2020, 21:56

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von Woyzeck » Do 20. Aug 2020, 10:45

Wie sieht es denn bei den Kunststoffschäften mit der Langzeithaltbarkeit aus ? Nachdem Jagdwaffen ja 50+ Jahre in Verwendung sind und Kunststoff naturgemäß altert und spröde wird. Ein Schafttausch ist jetzt keine Hexerei (so es in 50 Jahren noch einen für den gewählten Exoten gibt), aber super ist das natürlich nicht.

Evilcannibal79
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1232
Registriert: Mo 27. Jul 2015, 13:39
Wohnort: Kufstein

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von Evilcannibal79 » Do 20. Aug 2020, 11:09

Ich hab mir als erstes Jagdgewehr eine Bergara BA14 mit Holzschaft geholt.
Kostet rund 1000,- , Präzi ist absolut Top, nur den Abzug sollte man tauschen, der orginale ist nicht gerade der Brüller.
Abzüge von der Remington 700 passen aber.
Bei dem Prügel ist es wurscht wenn der Schaft Macken und Dellen abbekommt.
Durch den dickeren Lauf kann man auch auf dem Stand damit länger Spass haben.
"Ich hab hier 6 kleine Freunde, die alle schneller laufen als du ... "

22.lr, 9x19, 7,62x54 R, 45 acp, 12/76, 38.spec, 357 mag, 8x57is, .308, .223, .300Wmag, 6,5x55 SE,

Antworten