Bitte beachten Sie die neuen Nutzungsbestimmungen auf viewtopic.php?f=41&p=816443#p816443 und Spenden Sie für das Forum.

Welche moderne .308er?

Weidmannsheil! Jagdprüfung, Jagderlebnisse, Ausrüstung und alles was sonst zur Jagd gehört.
Benutzeravatar
Steelman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2948
Registriert: Di 12. Okt 2010, 23:28
Wohnort: Wien

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von Steelman » Mi 5. Aug 2020, 20:25

hawkeye2 hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 18:18

Evtl neu für dich: die Tests sind von Visier und Caliber 03/20. Das ist in meinen Augen hinreichend seriös.
Du glaubst also auch ans Christkind?
Mangelnde Vorbereitung ist die Vorbereitung auf das Versagen

Benutzeravatar
quildor82
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3492
Registriert: Do 27. Mai 2010, 11:25

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von quildor82 » Mi 5. Aug 2020, 20:29

hawkeye2 hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 18:18


Evtl neu für dich: die Tests sind von Visier und Caliber 03/20. Das ist in meinen Augen hinreichend seriös.
Hey ich geb dir eine Kanone zum testen und inseriere mal um € 30.000 in deiner Zeitung.

Na wie findest mein Produkt?





*edit - Steelman war schneller*
"mit einem netten wort und einer pistole erreicht man mehr, als mit einem netten wort allein .."
Al Capone *17.01.1899 - †25.01.1947



Tracerammunition-bulletinboard.eu __bitte eindeutschen

hawkeye2
.22 lr
.22 lr
Beiträge: 7
Registriert: Sa 1. Aug 2020, 18:30

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von hawkeye2 » Mi 5. Aug 2020, 21:50

quildor82 hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 20:29
hawkeye2 hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 18:18


Evtl neu für dich: die Tests sind von Visier und Caliber 03/20. Das ist in meinen Augen hinreichend seriös.
Hey ich geb dir eine Kanone zum testen und inseriere mal um € 30.000 in deiner Zeitung.

Na wie findest mein Produkt?

*edit - Steelman war schneller*
Und dafür empfiehlt man dann ein schlechtes Produkt und faked dann noch schnell Trefferbilder usw.?

Wie schaffst du es nur trotz der ganzen Treffen mit Attila Hildmann hier noch so wertvolle Beiträge zu liefern?

Ok, dann will ich euch das einfach mal glauben (lassen). Ich persönlich werde mit die UA anschauen sollte ich doch irgendwann wieder eine 308 kaufen.

hawkeye2
.22 lr
.22 lr
Beiträge: 7
Registriert: Sa 1. Aug 2020, 18:30

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von hawkeye2 » Mi 5. Aug 2020, 21:51

Steelman hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 20:25
hawkeye2 hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 18:18

Evtl neu für dich: die Tests sind von Visier und Caliber 03/20. Das ist in meinen Augen hinreichend seriös.
Du glaubst also auch ans Christkind?
Ebenso sehr wie an den Sachverstand mancher Forennutzer.

Benutzeravatar
Nuss_95
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1154
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 01:13
Wohnort: Wien / Kärnten

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von Nuss_95 » Mi 5. Aug 2020, 22:11

hawkeye2 hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 21:50
quildor82 hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 20:29
hawkeye2 hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 18:18


Evtl neu für dich: die Tests sind von Visier und Caliber 03/20. Das ist in meinen Augen hinreichend seriös.
Hey ich geb dir eine Kanone zum testen und inseriere mal um € 30.000 in deiner Zeitung.

Na wie findest mein Produkt?

*edit - Steelman war schneller*
Und dafür empfiehlt man dann ein schlechtes Produkt und faked dann noch schnell Trefferbilder usw.?

Wie schaffst du es nur trotz der ganzen Treffen mit Attila Hildmann hier noch so wertvolle Beiträge zu liefern?

Ok, dann will ich euch das einfach mal glauben (lassen). Ich persönlich werde mit die UA anschauen sollte ich doch irgendwann wieder eine 308 kaufen.
Es muss nicht alles komplett fake sein.

Aber wenn ein Hersteller einer Redaktion eine Waffe schickt, kannst davon ausgehen, dass sich mehrere Mitarbeiter die Waffe genau ansehen. Du kannst dir sicher sein, dass die Qualitätskontrolle bei den Waffen die im Handel landen nichtmal ansatzweise so genau ist.

Benutzeravatar
hari
Supporter 6,5x55 TTSX
Supporter 6,5x55 TTSX
Beiträge: 1374
Registriert: So 10. Aug 2014, 22:39
Wohnort: Graz

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von hari » Mi 5. Aug 2020, 23:39

Nuss_95 hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 08:16
Mit der Schlagbolzensicherung kommt eine Tikka CTR ja schon teurer als eine CL2 SX, was bietet die Tikka dafür?
Als Jagdbuechse wuerde ich aber auch eine Lite und keine CTR nehmen. Der Vergleich hinkt ausserdem, die CTR hat einen dickeren Lauf, Gewinde ab Werk, Picatinny ab Werk, und ein 10-Schuss Stahlmagazin.

jirgel
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 158
Registriert: So 22. Nov 2015, 08:56

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von jirgel » Do 6. Aug 2020, 06:58

Habe die Styer sm12 sx jetzt 5 jahre im jagdlichen Einsatz in 308 win. Also genau was du suchst.
Erfahrungen dazu sind Durchweg positiv. Ist zwar keine Schönheit aber ein fermes Arbeitstier.
Einzigen Fehler denn ich damals gemacht habe war kein Gewinde machen lassen für einen Schalldämpfer ich war der dämlichen Überzeugen das der sowieso nie kommen wird in Österreich.

Benutzeravatar
Lindenwirt
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2550
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 09:14
Wohnort:

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von Lindenwirt » Do 6. Aug 2020, 07:40

jirgel hat geschrieben:
Do 6. Aug 2020, 06:58
Habe die Styer sm12 sx jetzt 5 jahre im jagdlichen Einsatz in 308 win. Also genau was du suchst.
Erfahrungen dazu sind Durchweg positiv. Ist zwar keine Schönheit aber ein fermes Arbeitstier.
Einzigen Fehler denn ich damals gemacht habe war kein Gewinde machen lassen für einen Schalldämpfer ich war der dämlichen Überzeugen das der sowieso nie kommen wird in Österreich.
Na und, gehst wie ich zum Büchsenmacher, lässt den Lauf auf 47cm kürzen und ein Gewinde dran machen. Das kostet kein Vermögen, ich glaube so um die € 200 warens. Dann kannst die nächsten 5 Jahre damit jagen und vermutlich noch wesentlich länger. ;)

Benutzeravatar
Nuss_95
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1154
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 01:13
Wohnort: Wien / Kärnten

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von Nuss_95 » Do 6. Aug 2020, 07:50

hari hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 23:39
Nuss_95 hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 08:16
Mit der Schlagbolzensicherung kommt eine Tikka CTR ja schon teurer als eine CL2 SX, was bietet die Tikka dafür?
Als Jagdbuechse wuerde ich aber auch eine Lite und keine CTR nehmen. Der Vergleich hinkt ausserdem, die CTR hat einen dickeren Lauf, Gewinde ab Werk, Picatinny ab Werk, und ein 10-Schuss Stahlmagazin.
Bei der Lite gilt dann ja trotzdem das gleiche.

Tikka Lite + Gewinde schneiden + Beschussamt + Montage + Schlagbolzensicherung = teurer als Steyr. Zumindest die Tikke T3x Lite Angebote, die ich gefunden habe.

Benutzeravatar
Spiky
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 980
Registriert: So 11. Mär 2018, 16:28
Wohnort: 1180

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von Spiky » Do 6. Aug 2020, 09:45

quildor82 hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 20:29
hawkeye2 hat geschrieben:
Mi 5. Aug 2020, 18:18
Evtl neu für dich: die Tests sind von Visier und Caliber 03/20. Das ist in meinen Augen hinreichend seriös.
Hey ich geb dir eine Kanone zum testen und inseriere mal um € 30.000 in deiner Zeitung.
Na wie findest mein Produkt?
*edit - Steelman war schneller*
An falschen Testberichten hat weder der Verlag noch die Firma von der das Inserat stammt Interesse.
Beide werden sich nicht selbst das Wasser abgraben...
Deine Unterstellung ist haltlos

jirgel
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 158
Registriert: So 22. Nov 2015, 08:56

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von jirgel » Do 6. Aug 2020, 09:53


jirgel
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 158
Registriert: So 22. Nov 2015, 08:56

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von jirgel » Do 6. Aug 2020, 10:04

Lindenwirt hat geschrieben:
Do 6. Aug 2020, 07:40
jirgel hat geschrieben:
Do 6. Aug 2020, 06:58
Habe die Styer sm12 sx jetzt 5 jahre im jagdlichen Einsatz in 308 win. Also genau was du suchst.
Erfahrungen dazu sind Durchweg positiv. Ist zwar keine Schönheit aber ein fermes Arbeitstier.
Einzigen Fehler denn ich damals gemacht habe war kein Gewinde machen lassen für einen Schalldämpfer ich war der dämlichen Überzeugen das der sowieso nie kommen wird in Österreich.
Na und, gehst wie ich zum Büchsenmacher, lässt den Lauf auf 47cm kürzen und ein Gewinde dran machen. Das kostet kein Vermögen, ich glaube so um die € 200 warens. Dann kannst die nächsten 5 Jahre damit jagen und vermutlich noch wesentlich länger. ;)
Dazu müsste es einen fähigen Büchsner geben, ich kenne keinen? Die in meiner nähe sind zwar alle nette Lackln aber eben mehr Verkäufer als Büchsenmacher.

Benutzeravatar
Lindenwirt
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2550
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 09:14
Wohnort:

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von Lindenwirt » Do 6. Aug 2020, 10:08

Fähiger Büchsner für ein Gewinde? Sollte jeder zusammenbringen.
Wennst deinem Büchsenmacher nicht traust dann lass es direkt bei Steyr Arms machen. Dein Händler schickt die Waffe ein und dort wird das Gewinde geschnitten.

Benutzeravatar
Nuss_95
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1154
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 01:13
Wohnort: Wien / Kärnten

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von Nuss_95 » Do 6. Aug 2020, 10:25

jirgel hat geschrieben:
Do 6. Aug 2020, 09:53
https://www.waffengebraucht.at/waffen/k ... eu--309761

fairer Preis ^^
Bin mit Handspanner noch nie wirklich warm geworden. Ist mir einfach ned so sympathisch.

Die CL2 SX Goiserer ist auf jeden Fall in der engen Auswahl. Eine Tikka würd ich aber gern nochmal befingern, bevor ich bei der Steyr zuschlage..

kuni
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2761
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 15:36

Re: Welche moderne .308er?

Beitrag von kuni » Do 6. Aug 2020, 11:31

jirgel hat geschrieben:
Do 6. Aug 2020, 09:53
https://www.waffengebraucht.at/waffen/k ... eu--309761

fairer Preis ^^
UND ist eine SM12 (ist teurer als die CL2)

der am besten funktionierende Handspanner am Markt - brauchst die Hälfte der Kraft von der R8 und geht lautlos

Antworten