ACHTUNG: Die Europäische Kommission unternimmt einen neuen Anlauf für ein Halbautomaten-Verbot - egal ob die Waffen jemals vollautomatisch waren oder nicht. Gleichzeitig sollen ALLE Magazine, auch für Kurzwaffen, auf max. 10 Schuss begrenzt werden. Mehr Infos inkl. Emailadressen von Politikern etc. hier viewtopic.php?f=2&t=34335

Unterstützt Firearms United als unsere länderübergreifende Interessensvertretung

Unterstützt den NFVÖ als unsere nationale Interessensvertretung und deren Petition gegen eine Verschärfung des österreichischen Waffenrechts https://www.openpetition.eu/at/petition ... richtlinie

Jagd mit Vorderladerwaffen.

Weidmannsheil! Jagdprüfung, Jagderlebnisse, Ausrüstung und alles was sonst zur Jagd gehört.

Moderatoren: BigBen, Maggo

Lueger
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 162
Registriert: Fr 26. Okt 2012, 20:55

Re: Jagd mit Vorderladerwaffen.

Beitragvon Lueger » Fr 7. Dez 2012, 20:27

Wenn nur mehr "hocheffiziente" Jagd erlaubt sein soll, dann wird das Gewehr der Zukunft so aussehen:

Caliber 270 WSM aufwärts
Lauflänge mindestens 65 cm
Verbot der einläufigen Kipplaufbüchsen

Alles andere, Gewehre im Kaliber 7x57, klassische Stutzen mit 50 cm Lauflänge, Bockbüchsflinten, Drillinge
- all das wird bald verboten werden . . .

Wollen wir das wirklich ?

Lueger

Anmerkung: der Handel tät das schon wollen . . .

Benutzeravatar
sandman
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3773
Registriert: Mi 12. Mai 2010, 21:54
Wohnort: Wien

Re: Jagd mit Vorderladerwaffen.

Beitragvon sandman » Fr 7. Dez 2012, 21:53

Ich glaube, dass alle Standpunkte klar dargestellt wurden und ab jetzt nichts nützliches mehr kommt, daher ist jetzt Schluss.

Grüße

Sandman
.357mag, .45ACP, .22lr, .243win, 7x57, 7x64, .303Brit., .308win, 7,62x54R, .30-06, .300 Styria Magnum, 8x57IS, .338Lap.Mag., 11x36R, 16/70, 12/76, 10/89


Zurück zu „Jagd“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast