Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Erbitte Hilfe bei Jagdgewehr Identifizierung

Alles für den Sammler - alte, ausgefallene und exotische Schiesseisen
Antworten
Benutzeravatar
ebner33
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 320
Registriert: Fr 4. Dez 2015, 15:35
Wohnort: Kärnten

Erbitte Hilfe bei Jagdgewehr Identifizierung

Beitrag von ebner33 » Fr 1. Nov 2019, 19:45

Hallo Leute.

Hier sind ja immer wieder User mit gehäuftem Fachwissen, im Bereich alter Waffen vertreten.
Bin nun durch Zufall an ein Jagdgewehr aus einem Nachlass gekommen,und hätte bitte gerne Infos dazu.
Auch würde mich der Marktwert eines solchen Stückes interessieren.

Zudem wäre noch das Kaliber interessant.

Die einzigen Infos die ich habe, es soll sich um einen Werndl Karabiner,mit Tabernakelverschluss handeln.
Alles ist leichtgängig und lässt sich auch spannen und abschlagen.

Hab mal ein paar Bilder angehängt.
Markierungen oder Nummerierungen konnte ich leider nicht entdecken.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
♠ This home does not call 911 'till after we have called 1911 ♠

----------------------
Tangfolio Match Extreme 6' 9mm Para
Mauser M48a Sniper 8x57IS
CZ 455 Varmint in AICS Optik .17HMR
Mosin Nagant 91/30 Sniper 7,62x54R
Interordnance R94 Magpul 7.62x39

Benutzeravatar
IR84
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 161
Registriert: Fr 8. Mär 2019, 13:45

Re: Erbitte Hilfe bei Jagdgewehr Identifizierung

Beitrag von IR84 » Fr 1. Nov 2019, 20:01

Ist ein Werndl 1876, Kaliber je nach Baujahr 11x36R, 11x42R oder 11x58R.
Hier hast du ein paar Varianten, die es von diesem Gewehr gegeben hat:
https://de.wikipedia.org/wiki/Tabernakelverschluss

Alleine von den Fotos kann an aber nicht sagen, welches der 3 Kaliber hier verbaut wurde, für nähere Bestimmung müsste man das Gewehr in Echt sehen.
Marktwert lässt sich auch am Realstück besser bestimmen, da man auch auf sehr guten Fotos nicht alles sieht.
Informationen über unsere Schießbewerbe unter:
Traditionsschützenkorps IR84
www.ir84.at
Tagesaktuelle Informationen auf unserer Facebook und Instagram- Seite

Benutzeravatar
ebner33
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 320
Registriert: Fr 4. Dez 2015, 15:35
Wohnort: Kärnten

Re: Erbitte Hilfe bei Jagdgewehr Identifizierung

Beitrag von ebner33 » Sa 2. Nov 2019, 14:52

Vielen Dank für die Auskunft!
♠ This home does not call 911 'till after we have called 1911 ♠

----------------------
Tangfolio Match Extreme 6' 9mm Para
Mauser M48a Sniper 8x57IS
CZ 455 Varmint in AICS Optik .17HMR
Mosin Nagant 91/30 Sniper 7,62x54R
Interordnance R94 Magpul 7.62x39

Unterförster
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 513
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 19:42

Re: Erbitte Hilfe bei Jagdgewehr Identifizierung

Beitrag von Unterförster » Di 5. Nov 2019, 07:32

Schaut mir fast nach einer Zivilfertigung des Systems aus, va. die Schlossplatte unterscheidet sich mEn nach ein bisschen vom Militärmodell. Schaftkappe wiederum wirkt sehr militärisch.
Könnte also auch ein anderes Kaliber sein.
Marktwert? Würde ich als eher gering bis nicht vorhanden einschätzen.

Benutzeravatar
ebner33
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 320
Registriert: Fr 4. Dez 2015, 15:35
Wohnort: Kärnten

Re: Erbitte Hilfe bei Jagdgewehr Identifizierung

Beitrag von ebner33 » Do 7. Nov 2019, 12:04

Habs jetzt von einem Sammler begutachten lassen.
Ist ein Werndlgewehr M67(1967) ,mit Umbau als Jagdwaffe.

Gebracht hats noch 500€.
♠ This home does not call 911 'till after we have called 1911 ♠

----------------------
Tangfolio Match Extreme 6' 9mm Para
Mauser M48a Sniper 8x57IS
CZ 455 Varmint in AICS Optik .17HMR
Mosin Nagant 91/30 Sniper 7,62x54R
Interordnance R94 Magpul 7.62x39

Unterförster
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 513
Registriert: Mo 19. Dez 2016, 19:42

Re: Erbitte Hilfe bei Jagdgewehr Identifizierung

Beitrag von Unterförster » Do 7. Nov 2019, 13:11

Ok, dass Du 500€ dafür gekriegt hast, wundert mich ehrlich gesagt sehr, aber Dir kanns klarerweise nur recht sein. :clap:

Antworten