Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Kaufberatung Luger 08 erbeten

Alles für den Sammler - alte, ausgefallene und exotische Schiesseisen
sauersigi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1742
Registriert: Do 9. Jan 2014, 22:32
Wohnort: NÖ Süd

Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon sauersigi » Mi 8. Jun 2016, 19:38

Werte Freunde,
Mir wurde eine Luger 08 angeboten, den Stempelungen die auf Anhieb ersichtlich waren dürfte es sich um eine S42aus dem Jahr 1937 handeln. Die Seriennummer ist verdächtig kurz, nämlich nur 2 stellig. Augenscheinlich Nummerngleich auch das Magazin.
Die Beschusszeichen sind so wie im Internet anzufinden drei Stück hinter der Hü
lse. Alle 3 sehen sich ähnlich und sind in etwa wie der dt. Adler geformt. An der rechten Seite wurden zwei Zeichen überstempelt, so dass diese nun eine Art schiefes Kreuz bilden.
Zustand:
Das Teil hat Passungen wie eine schweizer Uhr, unglaublich.
Die Problemstellen sind etwas Rostnarben an der Oberseite , klein, fleckig, nicht wirklich tief, aber vorhanden.
Der Lauf ist auch etwas , ich will nicht rostig sagen, keine Narben, aber halt nicht blank.
Nun meine Frage an die Experten,
Wie kann ich auf Anhieb feststellen dass diese Waffe sammelnswert ist weil original nummerngleich?
Was sollte man dafür faierweise bezahlen?

Danke für Eure Einschätzungen,

Und ja, hätte ich ein paar Fotos gemacht wärs einfacher, aber es lässt halt nicht jeder seine Waffen Fotografieren.
„Ich dulde es nicht, dass mir Unrecht getan wird. Ich dulde es nicht, dass ich beleidigt werde. Und ich dulde es nicht, dass man mir zu nahe tritt. Ich bin anderen gegenüber gerecht und fordere auch von diesen Gerechtigkeit.“
John Wayne

Benutzeravatar
rupi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 6050
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 14:07
Wohnort: Mitteleuropa

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon rupi » Mi 8. Jun 2016, 19:52

willst du damit schießen ?
willst du sie sammeln ?
oder ein Mittelding davon ?
member the old PD design ? oh I member

sauersigi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1742
Registriert: Do 9. Jan 2014, 22:32
Wohnort: NÖ Süd

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon sauersigi » Mi 8. Jun 2016, 19:59

Mittelding davon....
Zum schiessen hab ich alles was ich brauche, eher haben wollen und sammeln beginnen.
Weil mit den Ordonnanzgewehren komme ich nicht zurecht...so kanns eine Kw Sammlung werden.
„Ich dulde es nicht, dass mir Unrecht getan wird. Ich dulde es nicht, dass ich beleidigt werde. Und ich dulde es nicht, dass man mir zu nahe tritt. Ich bin anderen gegenüber gerecht und fordere auch von diesen Gerechtigkeit.“
John Wayne

Benutzeravatar
T Rex
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 350
Registriert: Do 19. Jul 2012, 11:55
Wohnort: Takatuka Land

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon T Rex » Mi 8. Jun 2016, 20:01

Schau sie dir mal genau an , die Seriennummer steht unten am Lauf und links an der Laufwurzel , die anderen Teile werden bei den 08 meist nur mit den letzten zwei Nummern der Seriennummer gekennzeichnet . S42 ist eine Mauser Fertigung , ich hab eine von 1938 .
Bilder wären halt auf alle Fälle sehr hilfreich , dann könnte man genaueres sagen .

Vielleicht hilft dir dieser Link ein wenig weiter :

http://www.tague.at/pistolen/
Der Mensch plant und Gott lacht .....

Benutzeravatar
Promo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1222
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 12:50

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon Promo » Mi 8. Jun 2016, 22:00

Nicht alle Teile der 08 waren brüniert - wenn sie aber komplett schwarz ist, dann ist sie neu brüniert worden. Das mal zum Anfang.
"Als erste zivilisierte Nation haben wir ein Waffenregistrierungsgesetz. Unsere Straßen werden dadurch sicherer werden; unsere Polizei wird effizienter und die Welt wird unserem Beispiel in die Zukunft folgen!"
(Adolf Hitler am 15.09.1935)

sauersigi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1742
Registriert: Do 9. Jan 2014, 22:32
Wohnort: NÖ Süd

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon sauersigi » Mi 8. Jun 2016, 22:19

Ich kann mich an drei Farben erinnern.
Schwarz, silber waren karoförmige Kleinteile seitlich des Gabelstückes und braun, bronzeviolett das kreuzförmige Teil über dem Verschluss, denke das war der Auszieher.
Auf welche Farbgebung sollte ich noch achten..?
„Ich dulde es nicht, dass mir Unrecht getan wird. Ich dulde es nicht, dass ich beleidigt werde. Und ich dulde es nicht, dass man mir zu nahe tritt. Ich bin anderen gegenüber gerecht und fordere auch von diesen Gerechtigkeit.“
John Wayne

Incite
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3221
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:41

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon Incite » Mi 8. Jun 2016, 22:44

Mit ein paar Rostpunkterl, einem matten Lauf oÄ muss man zu Beginn leben. Die Dinger waren immerhin im Krieg und lagen nicht 70 Jahre lang in einem Waffenschrank. Ohne Bilder und Fachwissen ist das wie Lotto spielen.

Preise: für eine mit teils deutlichen Gebrauchsspuren die aber nummerngleich ist und im WK 2 war ohne Tasche, schlüssel: ab 750 € und Tendenz steigend. Wenn du dir dann Preise von schönen anschaust die bei Auktionen weggehen vergeht dir dann das Sammeln und wenn man dann noch hört wie sich die Preise in den letzten Jahrzehnten verdoppelt und verdreifacht haben :lol:

So ein Stück ist dann aber auch zum Schießen zu schade. Wenn die dann defekt wird...
Alkohol, der Beginn und die Lösung aller Probleme! (Homer S.)

Benutzeravatar
T Rex
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 350
Registriert: Do 19. Jul 2012, 11:55
Wohnort: Takatuka Land

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon T Rex » Do 9. Jun 2016, 06:02

Die heutigen 9 Para sind für eine 08 viel zu stark, das macht das Kniegelenk nicht lang mit . Da hilft nur selber Laden . Angeblich soll es mit Subsonic auch gehen , hat da jemand Erfahrung damit ?

Wennst rein zum Schiessen ein 08 suchen solltest , dann schau dich nach einer VOPO 08 um, die bekommt man schon recht günstig , Incite hat eh schon sehr gut geschrieben, wie es preislich bei den 08 so steht.
Der Mensch plant und Gott lacht .....

pors12
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 154
Registriert: Di 30. Jul 2013, 08:11

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon pors12 » Do 9. Jun 2016, 06:53

Guten Morgen,

Das X deutet auf eine russische Beutewaffe hin.
Sind eigentlich gekreuzte Nagant, und es handelt sich
dabei um einen Arsenalstempel, der mMn auf einer
sammelwürdigen P08 nichts verloren hat . Wenn Du sie
zum schießen nehmen möchtest sicherlich OK.

Bei den 1937er S42 gab es von der Brünierung her beides.
Es wurde im Laufe des Produktionsjahres 1937 von Streichbrünierung
auf Tauchbrünierung umgestellt. Frühe 1937 habe im original
noch goldfarben angelassene Bedienteile (Riegel , Sicherung , Abzug , Auswerfer,
Magazinauslöser) spätere dann alles brüniert.

Wenn es eine russische Beutewaffe ist dann ist Sie im russischen Arsenal
überarbeitet worden, und hat dieses typische " russische " Schwarz.

Bilder wären natürlich hilfreich gewesen.

Wenn Du mit ernsthaften Sammeln beginnen möchtest, würde ich mal in gute
Fachbücher investieren. Die sind zwar nicht billig , aber sparen auf Dauer gesehen
viel Geld . Zum Thema Auktionshäuser kann man nur anmerken das nicht
immer alles Gold ist was glänzt .

mfg

sauersigi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1742
Registriert: Do 9. Jan 2014, 22:32
Wohnort: NÖ Süd

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon sauersigi » Do 9. Jun 2016, 11:56

Danke schon mal für die Tipps, ich habe einen Wissenden aufgetrieben, der wird sie mal einschätzen und seine Meinung dazu abgeben.. Das Detail mit der Beutewaffe werde ich besonders beachten, wie genau sahen diese Kreuze aus?
„Ich dulde es nicht, dass mir Unrecht getan wird. Ich dulde es nicht, dass ich beleidigt werde. Und ich dulde es nicht, dass man mir zu nahe tritt. Ich bin anderen gegenüber gerecht und fordere auch von diesen Gerechtigkeit.“
John Wayne

Benutzeravatar
T Rex
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 350
Registriert: Do 19. Jul 2012, 11:55
Wohnort: Takatuka Land

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon T Rex » Do 9. Jun 2016, 12:21

Im Grunde schaut das Beutekreuz wie ein X aus , mehr nicht . Findet man auch auf den von den Russen erbeuteten K98 drauf .
Der Mensch plant und Gott lacht .....

Incite
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3221
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:41

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon Incite » Do 9. Jun 2016, 12:24

ein X.

Im Gegesatz zu den LW wurde bei den Kurzwaffen von den Russen bei den Beutewaffen auf Nummerngleichheit eher geachtet. Du erkennst die aber eh an der wie vorher geschrieben typischen "Russenbrünnierung".

gut wenn du dir Rat holst. Ich würde nicht mit der 08 beginnen wenn du ernsthaft sammeln willst. Bücher sind schön, gut und ein eigenes Sammelthema an sich jedoch ersetzen sie dir keine Erfahrung. Wirklich gut gemachte, stimmige Fälschungen erkennst du sowie der Profi sehr schwer. Da achtet man dann eher auf Indizien und im Zweifelsfall es eben sein lassen.

ich würde auch eine ge-xte nehmen wenns nummerngleich ist und der Preis passt :whistle: Der Sammldruck wird gefühlt höher und die werden daher weiter Preise steigen :(

bezüglich Auktionen: Natürlich kann das dort auch sein den größten Schrott habe ich aber von privaten angeboten bekommen bzw. mit denen erlebt. Googeln 5 Minuten und sind dann fest der Meinung sie haben auch eine PPK liegen mit der sich Hitler erschossen hat und deshalb ist "das da" den Preis wert :mrgreen:
Alkohol, der Beginn und die Lösung aller Probleme! (Homer S.)

sauersigi
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1742
Registriert: Do 9. Jan 2014, 22:32
Wohnort: NÖ Süd

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon sauersigi » Do 9. Jun 2016, 22:23

Sodala, die Waffe ist nicht zu 100 %nummerngleich, die Seitenplatte wurde von einem Spender genommen, neu gestempelt und die alte Nummer ausgeixt..deswegen die zwei schiefen x.
Also kein Beuterusse, die Brünierung ist Original und sehr gut erhalten. Der schwarze Eindruck war dem schlechten Licht geschuldet. Für die pingeligen Kenner ev. nicht sammelwürdig, aber trotzdem ein Beginn. Wenn es mehr zu berichten gibt schreibe ich weiter.

Danke für die Nützlichen Infos und an den Experten der heute geholfen hat.
„Ich dulde es nicht, dass mir Unrecht getan wird. Ich dulde es nicht, dass ich beleidigt werde. Und ich dulde es nicht, dass man mir zu nahe tritt. Ich bin anderen gegenüber gerecht und fordere auch von diesen Gerechtigkeit.“
John Wayne

Online
Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4018
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon gunlove » Fr 10. Jun 2016, 13:03

sauersigi hat geschrieben: ... aber trotzdem ein Beginn ...

Daraus schließe ich, dass du dir die 08 gekauft hast. Glückwunsch!
“Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft.”(Johann Wolfgang von Goethe)

Suche:
- finnischen Mosin Nagant M24
- finnischen Mosin Nagant M28
- polnischen Mosin Nagant M91/30

Hrab
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 228
Registriert: Do 14. Jan 2016, 17:46

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon Hrab » Fr 10. Jun 2016, 13:24

Ich will kein neues Thema aufmachen. Ist eine P08 ohne passendes(nummerngleiches) Magazin praktisch uninteressant? Uns ist eine "zugelaufen" von 1915.


Zurück zu „Sammeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast