Unterstützt Firearms United als unsere länderübergreifende Interessensvertretung und den NFVÖ als unsere nationale Interessensvertretung.

Kaufberatung Luger 08 erbeten

Alles für den Sammler - alte, ausgefallene und exotische Schiesseisen
Benutzeravatar
Revierler
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2838
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 10:18

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon Revierler » Di 12. Dez 2017, 09:22

Ist immer noch interessant. Wo die Magazine in den Gräben verloren gingen liegen sie vermutlich noch heute.
Wer seine Waffen zu Pflugscharen schmiedet, der wird für jene pflügen, die das nicht getan haben.

Bild

Exitus
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 506
Registriert: Mi 29. Apr 2015, 08:22
Wohnort: St. Veit/Glan

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon Exitus » Di 12. Dez 2017, 09:36

Revierler hat geschrieben:Ist immer noch interessant. Wo die Magazine in den Gräben verloren gingen liegen sie vermutlich noch heute.



? :think: ?

Benutzeravatar
Revierler
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2838
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 10:18

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon Revierler » Di 12. Dez 2017, 09:46

Das sind Waffen, die mit höchster Wahrscheinlichkeit im Krieg waren. Ging das Magazin in der Hitze des Gefechtes verloren, so wurde ein anderes "besorgt" oder ausgegeben vom Waffenmeister. Frontsoldaten haben andere Maßstäbe als feinsinnige Sammler.

Sie ist immer noch interessant, wenn der Preis passt. Natürlich nicht gleich interessant wie eine perfekte ARI-08 mit Anschlagbrett und Trommelmagazin, natürlich nummerngleich und mit einer persönlichen Widmung Kaiser Wilhelms.
Wer seine Waffen zu Pflugscharen schmiedet, der wird für jene pflügen, die das nicht getan haben.

Bild

Exitus
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 506
Registriert: Mi 29. Apr 2015, 08:22
Wohnort: St. Veit/Glan

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon Exitus » Di 12. Dez 2017, 10:01

Also, ok.

Sie ist nummerngleich, aus dem Jahre 1936 und soll in sehr gutem Zustand sein.
Preislich wäre sie um ca. 800 zu haben.
Ich bin echt schwer am überlegen.
Das X auf der Seite bedeutet ja das sie russische Kriegsbeute war, oder?

Benutzeravatar
Revierler
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2838
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 10:18

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon Revierler » Di 12. Dez 2017, 12:14

Das ist korrekt. Gekreuzte Gewehre (sieht aus wie ein X) sollte der Beutestempel sein. Aber da gibt es noch einen Thread hiezu!
Wer seine Waffen zu Pflugscharen schmiedet, der wird für jene pflügen, die das nicht getan haben.

Bild

Exitus
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 506
Registriert: Mi 29. Apr 2015, 08:22
Wohnort: St. Veit/Glan

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon Exitus » Di 12. Dez 2017, 12:26

Revierler hat geschrieben:Das ist korrekt. Gekreuzte Gewehre (sieht aus wie ein X) sollte der Beutestempel sein. Aber da gibt es noch einen Thread hiezu!


Aus dem Thread habe ich es ja :)
Ich glaube, die werde ich mir gönnen.

Außer jemand von euch hätte noch bedenken dabei.

Incite
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2994
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:41

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon Incite » Di 12. Dez 2017, 12:30

Exitus hat geschrieben:
Revierler hat geschrieben:Das ist korrekt. Gekreuzte Gewehre (sieht aus wie ein X) sollte der Beutestempel sein. Aber da gibt es noch einen Thread hiezu!


Aus dem Thread habe ich es ja :)
Ich glaube, die werde ich mir gönnen.

Außer jemand von euch hätte noch bedenken dabei.


Du musst mit der Waffe zufrieden sein.

Wenn du das mit einem überarbeiteten Beutestück bist dann passt es ja. Ich tät die net um den Preis kaufen :)
Alkohol, der Beginn und die Lösung aller Probleme! (Homer S.)

Exitus
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 506
Registriert: Mi 29. Apr 2015, 08:22
Wohnort: St. Veit/Glan

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon Exitus » Di 12. Dez 2017, 13:00

Incite hat geschrieben:Du musst mit der Waffe zufrieden sein.

Wenn du das mit einem überarbeiteten Beutestück bist dann passt es ja. Ich tät die net um den Preis kaufen :)


Deswegen frage ich ja :)

Benutzeravatar
686er
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 53
Registriert: Mi 9. Mai 2012, 07:06
Wohnort: Nähe Linz O.Ö.

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon 686er » Di 12. Dez 2017, 13:15

Täuscht das oder sind die Griffschalen aus Kunststoff? Wäre ein Hinweis auf eine ehemalige DDR Volkspolizei (VoPo) Dienstwaffe.

Gruß 686er
CZ 75 B | Steyr AUG Z A3

Exitus
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 506
Registriert: Mi 29. Apr 2015, 08:22
Wohnort: St. Veit/Glan

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon Exitus » Di 12. Dez 2017, 13:30

686er hat geschrieben:Täuscht das oder sind die Griffschalen aus Kunststoff? Wäre ein Hinweis auf eine ehemalige DDR Volkspolizei (VoPo) Dienstwaffe.

Gruß 686er


Das sollten eigentlich Holzgriffschalen sein.
.
.
.
.
.
.
.
Verdammt, ich will jetzt sofort eine P08! :evil:

Incite
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2994
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:41

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon Incite » Di 12. Dez 2017, 13:51

es gab auch im wk2 Kunstoffgriffschalen bei der P08 aber möglich, dass die Russkis da einfach in die Kiste gegriffen haben...

Das ist ja das schöne an der Sache - suchen, sehen, zuschlagen.
Alkohol, der Beginn und die Lösung aller Probleme! (Homer S.)

pors12
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 133
Registriert: Di 30. Jul 2013, 08:11

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon pors12 » Di 12. Dez 2017, 13:59

Wenn es eine " Sammelwürdige " P08 sein soll würde ich diese nicht ins Auge fassen ....

mfg

Martin100
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 10
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 10:33

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon Martin100 » Di 12. Dez 2017, 14:01

Hallöchen

ich würde die 08 niemals um 800 € kaufen.

1. Da müssten Holzgriffschalen sein.
2. Eine Beute 08 mit dem Russen X
3. Wie sieht der lauf aus ? steht da unten 9mm Para drauf oder das Feldmaß ??
wenn 9mm Para oben steht dann wurde der Lauf auch getauscht und nrgl gemacht !

Ich hatte vor einigen Jahren auch mal eine byf42.
Meine Güte war die schön. Sah aus wir frisch produziert. Lauf top Brünierung top.
Ich dachte damals vor 8 Jahren ich habe auch ein Schnäppchen gemacht 450€ bis ich sie einem Experten für WK2 Pistolen vorlegte. Was der mir alles sagte...
Für Sportschützen war sie top aber Sammlertechnisch eben stark verfälscht....
Ich habe sie dann einem Schützen um 450 weiterverkauft.

Wenn du vorhast damit öfters zu schießen würde ich an deiner Stelle selbst laden oder vielleicht funktioniert die Maxxtech auch denn die ist sehr lasch geladen!
Was steht den auf dem Magazin, fxo?
Lg
:at2:

Benutzeravatar
jab01
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 448
Registriert: Do 14. Aug 2014, 10:20
Wohnort: Wels

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon jab01 » Di 12. Dez 2017, 14:22

Hab gerade meine nummerngleiche 1940er Mauserfertigung in sehr gutem Zustand, mit Tasche und zweitem Magazin um 900,00 verkauft.
Die auf dem Foto wäre mir zu teuer.

Bild

Benutzeravatar
Revierler
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2838
Registriert: Mi 23. Jun 2010, 10:18

Re: Kaufberatung Luger 08 erbeten

Beitragvon Revierler » Di 12. Dez 2017, 14:28

Die VoPo Griffschalen hatten eine runde Scheibe in der Mitte.

Bild
Wer seine Waffen zu Pflugscharen schmiedet, der wird für jene pflügen, die das nicht getan haben.

Bild


Zurück zu „Sammeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast