Seite 1 von 1

Um welche P210 handelt es sich?

Verfasst: Di 12. Sep 2017, 20:14
von dos canones
Ich habe vor kurzem eine P210 erstanden. Leider weiß ich nicht genau um welches Modell es sich handelt. Zur P210 habe ich noch ein nummerngleiches Wechselsystem bekommen. Bedienungsanleitung, Ladehilfe, Werbung von Sig, die 2 Originalkoffer und das Werksschussbild waren auch dabei. Das Werksschussbild ist von 1976. Die Pistole hat eine glanzbrünierte Oberfläche vom Werk aus. Das Wechselsystem ebenfalls. Die Visierung ist leider bei beiden starr. Ich vermute, dass es sich um eine P210-6 handelt. Das Korn sieht danach aus. Außerdem meine ich zu erkennen, dass das Schloss mit dem Griffstück verschraubt ist. Aber leider kenne ich mich mit P210 nicht so gut aus. Den Hammer kann man in eine Art Fallsicherungsposition bringen. Wie bei einer 1911. Er ist also nicht gespannt, aber auch nicht am Schlagbolzen. Weiß jemand mehr zu dieser Waffe? Es sollte alles gut erkennbar sein. Falls jemand zur Bestimmung Bilder aus einer anderen Perspektive benötigt, bitte die Emailadresse per PN schicken.

Ich würde mich über Antworten freuen.

https://picload.org/view/dgrlgpww/img_4277.jpg.html
https://picload.org/view/dgrlgwgr/img_4278.jpg.html
https://picload.org/view/dgrlgwga/img_4279.jpg.html
https://picload.org/view/dgrlgwra/img_4280.jpg.html
https://picload.org/view/dgrlgwrl/img_4281.jpg.html
https://picload.org/view/dgrlgwri/img_4282.jpg.html
https://picload.org/view/dgrlgwrw/img_4283.jpg.html
https://picload.org/view/dgrlgwda/img_4284.jpg.html
https://picload.org/view/dgrlgwdl/img_4285.jpg.html
https://picload.org/view/dgrlracl/img_4286.jpg.html
https://picload.org/view/dgrlraci/img_4287.jpg.html
https://picload.org/view/dgrlrair/img_4288.jpg.html
https://picload.org/view/dgrlraia/img_4289.jpg.html
https://picload.org/view/dgrlrail/img_4290.jpg.html

Re: Um welche P210 handelt es sich?

Verfasst: Di 12. Sep 2017, 21:00
von gunlove
@dos canones
Möglicherweise findest du auf https://www.swisswaffen.com/?LP=H2 eine Antwort auf deine Frage!

Re: Um welche P210 handelt es sich?

Verfasst: Di 12. Sep 2017, 21:23
von dos canones
gunlove hat geschrieben:@dos canones
Möglicherweise findest du auf https://www.swisswaffen.com/?LP=H2 eine Antwort auf deine Frage!



Danke, aber dort habe ich schon geschaut und nichts Genaues gefunden.

P 50001 P 99999
Private Pistolen SIG P210-1, P210-2, P210-5, P210-6 bis ca. 1983/1984

Das wusste ich ohne die Seite auch schon.

Re: Um welche P210 handelt es sich?

Verfasst: Di 12. Sep 2017, 23:00
von falk
Servus,
ich hab' mal im H.P. Doebeli "Die Sig Pistolen"nachgeschaut. Es deutet alles darauf hin, dass es sich bei der Pistole um eine P210-6 handelt. Allerdings dürfte einiges an der Waffe verändert worden sein. Nicht original sind jedenfalls die Griffschalen aus Holz, original waren es Syntogengriffschalen. Das Schlösschen ist, wie Du richtig schreibst, verschraubt. Hiezu schreibt Doebeli:" Zum Schloss ohne Numerierung sei hier bemerkt, dass seit einigen Jahren, ca. ab der Numerierung 79000, keine Schlösser mehr numeriert wurden" Zit. Ende.
Weiters ist der Sicherungshebel im Original nur längsgerillt, wärend er bei Deiner SIG zusätzlich feine Querrillen aufweist. Offenbar wurde die Waffe nach Deutschland ausgeführt, darauf weisen die Beschusszeichen zusätzlich zur Berner Gewaltprobe hin, außerdem ist am Lauf, wie in D üblich , die Kaliberangabe eingraviert. Was allerdings fehlt, ist die Bezeichnung P 210-6 rechts neben dem SIG Oval.
Solltest Du weitere Infos über die SIG Pistolen brauchen/wollen, kann ich Dir gerne ein PDF des Doebeli zuschicken. Für diesen Fall schick' mir Deine emailadresse per PN.
Viel Freude noch mit dierser tollen Waffe!

falk

Re: Um welche P210 handelt es sich?

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 08:14
von dos canones
falk hat geschrieben:Servus,
ich hab' mal im H.P. Doebeli "Die Sig Pistolen"nachgeschaut. Es deutet alles darauf hin, dass es sich bei der Pistole um eine P210-6 handelt. Allerdings dürfte einiges an der Waffe verändert worden sein. Nicht original sind jedenfalls die Griffschalen aus Holz, original waren es Syntogengriffschalen. Das Schlösschen ist, wie Du richtig schreibst, verschraubt. Hiezu schreibt Doebeli:" Zum Schloss ohne Numerierung sei hier bemerkt, dass seit einigen Jahren, ca. ab der Numerierung 79000, keine Schlösser mehr numeriert wurden" Zit. Ende.
Weiters ist der Sicherungshebel im Original nur längsgerillt, wärend er bei Deiner SIG zusätzlich feine Querrillen aufweist. Offenbar wurde die Waffe nach Deutschland ausgeführt, darauf weisen die Beschusszeichen zusätzlich zur Berner Gewaltprobe hin, außerdem ist am Lauf, wie in D üblich , die Kaliberangabe eingraviert. Was allerdings fehlt, ist die Bezeichnung P 210-6 rechts neben dem SIG Oval.
Solltest Du weitere Infos über die SIG Pistolen brauchen/wollen, kann ich Dir gerne ein PDF des Doebeli zuschicken. Für diesen Fall schick' mir Deine emailadresse per PN.
Viel Freude noch mit dierser tollen Waffe!

falk


Danke für deine Antwort.
Die originalen Griffschalen habe ich dazu bekommen.
Also der Sicherungshebel sieht für mich nur längsgerillt aus.

Hier noch ein genaues Bild.

https://picload.org/view/dgrlplpi/image.jpg.html

Re: Um welche P210 handelt es sich?

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 08:42
von falk
ok auf diesem Bild sieht man es genau, wahrscheinlich ist da auf dem Bild 2 Deiner Serie irgendein optischer Effekt.
falk

Re: Um welche P210 handelt es sich?

Verfasst: Mi 13. Sep 2017, 21:38
von dos canones
Ich habe nun das fast 300-seitige Werk von H. P. Doebeli durch. Leider konnte ich weder meine Sig, noch eine Seriennummer bzw. Seriennummern von bis, wo mein Modell hinein fallen könnte, gefunden.

Leider gibt es Sig nicht mehr. Könnte ich sowas auch bei Sig Sauer erfragen? Gibt es einen Sig Spezialisten, vielleicht in der Schweiz, der mir weiterhelfen kann?

Re: Um welche P210 handelt es sich?

Verfasst: Do 14. Sep 2017, 08:16
von falk
Servus,

vielleicht versuchst Du es bei Harald Berty (info@sig210.de). Ansonsten noch P. Kammermann in der Schweiz.

Viel Glück
falk

Re: Um welche P210 handelt es sich?

Verfasst: Do 14. Sep 2017, 08:50
von hugo965
hallo
"das grosse buch der sig-pistolen" von lorenz vetter hilft dir sicher weiter :at1:

Re: Um welche P210 handelt es sich?

Verfasst: Do 14. Sep 2017, 10:58
von dos canones
falk hat geschrieben:Servus,

vielleicht versuchst Du es bei Harald Berty (info@sig210.de). Ansonsten noch P. Kammermann in der Schweiz.

Viel Glück
falk


Bei P. Kammermann kann ich es noch versuchen. Danke!
H. Berty konnte mir nicht helfen.

Das große Buch der Sig Pistolen kostet um die 500 €.
Ist mir viel zu teuer um zu bestimmen um welches Modell es sich handelt.

Re: Um welche P210 handelt es sich?

Verfasst: Fr 15. Sep 2017, 11:29
von Promo
Herr Kessler von dem gleichnamigen Auktionshaus ist normalerweise auch sehr fit was diese Pistolen angeht, verkauft er ja auch oft...