Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

P08 oder P38

Alles für den Sammler - alte, ausgefallene und exotische Schiesseisen
Benutzeravatar
FloDW
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 99
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 10:07
Wohnort: Deutsch-Wagram

P08 oder P38

Beitragvon FloDW » Fr 3. Nov 2017, 19:37

Hallo Leute,

Ich will meinen zweiten Platz mit einer Ordonnanzpistole füllen und stehe vor der Wahl zwischen der P08 oder der P38. Abgesehen von den Schwachstellen der P08, hat jemand von euch beide? Ich hab beide in der Hand gehabt und mal trocken getesten, mir geschossen hab ich noch nicht. An die Besitzer einer der beiden: Sind sie halbwegs genau?
An die P08 Besitzer: Was verwendet ihr für Munition? Ich bin kein Wiederlader, also sollte es schwache Fabriksmuni geben.
Ausführen will ich die Pistole schon hin und wieder, also sollte sie nicht extrem anfällig sein. Da die beiden aber astreine Kriegswaffen sind sollte das schon gehen.
Rein vom Empfinden her würde mir die P08 sammlerisch und aufgrund der Seltenheit mehr zusagen . Die P38 ist aber rundum die modernere Waffen, alleine wie sie in der Hand liegt und durch den moderneren Griffwinkel.
Ich bin auf eure Meinungen gespannt, vielleicht hilft mir das weiter.

LG
Flo


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Glock 21 .45ACP+TruGlo LL-Modul
P38 9mm Luger
Carcano 91/38 Moschetto da Cavalleria 6,5x52
Mosin Nagant M44 7,62x54R
K98k SVW MB 8x57IS
G98 Persien 8x57IS
Steyr M95 Karabiner 8x56R
...

Benutzeravatar
andreaslu
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 71
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 23:38
Wohnort: Ebenthal i.K.

Re: P08 oder P38

Beitragvon andreaslu » Sa 4. Nov 2017, 08:37

Die p08 braucht nur neue federn. Dann läuf sie ganz normal. Nach 100 Jahren werden die Dinger halt auch schwach.
Ich hab eine p38/p1. Liegt mir leider nicht so, aber treffen tut sie sehr gut.

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk
LG
Andy
S&W 586
CZ Shadow SP01 9mm
Waffenfabrik Bern 1911 7,5x55
Mosin Nagant 7,62x54R
Steyr M95

Benutzeravatar
simultan4
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 959
Registriert: Do 9. Feb 2012, 18:26
Wohnort: südl. Niederösterreich

P08 oder P38

Beitragvon simultan4 » Sa 4. Nov 2017, 08:55

Treffen werden bei geübten Schützen beide in den 10er, keine Angst.
Für die 08 würde ich dir aber die Anschaffung einer einfachen Ladepresse empfehlen. Es gibt quasi keine „schwachen“ 9Para. Auch nicht Subsonic!
Pressen und Zubehör kosten nicht die Welt und erschließen eine neue Welt des Schießens. Völlig anderer Bezug zum Sport und Präzi steigerst du auch damit.
ETSSC & IWÖ & NFVÖ

Incite
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3154
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:41

Re: P08 oder P38

Beitragvon Incite » Sa 4. Nov 2017, 11:42

Wenn reduzierte Ladungen dann bitte auch für die P38 und ja, auch die P38 wurde nicht für die Ewigkeit gebaut sondern für den Kriegseinsatz. Neue 9 para hat einen höheren Gasdruck als im Wk1 und dann auch nach dem Wk2. Da gab es (meines Wissens nach) 2x eine Erhöhung im Druck. Man kann sich mit anderen und neuen Federn eine Abhilfe schaffen aber Allheilmittel ist das meiner Meinung nach keines.

Ich würde also, wenn ich wirklich damit schießen muss, eine P38 nehmen. Die kriegt man im funktionsfähigem Sammlerzustand günstiger als eine P08. Ich denke da so an eine Spreewerk aus einem großen Fertigungsblock.

Ich würde z.B. nicht im Traum daran denken mit einer meiner Sammlerwaffen sportlich schießen zu wollen. Test etc. natürlich aber sicher nicht sportlich und schon gar nicht dauernd.

Freunden etc. ist es auch erfahrungsgemäß egal ob sie mit einer nicht nummerngleichen schießen. Das fällt denen gar nicht auf ;)
Alkohol, der Beginn und die Lösung aller Probleme! (Homer S.)

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3862
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: P08 oder P38

Beitragvon gunlove » Sa 4. Nov 2017, 12:42

Ob P08 oder P38 sollte der persönliche Geschmack entscheiden.
Und unabhängig davon, welche Waffe es dann wird, auch ich würde dazu raten so eine alte Waffe nur mit selbst- bzw. schwächergeladener Munition zu verwenden. Mir ist zwar eine 08 bekannt, die jahrelang(!) mit normaler Geco Fabriksmunition geschossen wurde, aber mir wäre dabei nicht wohl. Schließlich möchte man so ein Stück Waffengeschichte länger in gebrauchsfähigen Zustand wissen.
“Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft.”(Johann Wolfgang von Goethe)

Suche finnischen Mosin Nagant M24 und M28! viewtopic.php?f=38&t=38436

Benutzeravatar
andreaslu
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 71
Registriert: Sa 14. Mär 2015, 23:38
Wohnort: Ebenthal i.K.

Re: P08 oder P38

Beitragvon andreaslu » Sa 4. Nov 2017, 18:03

Ein bisschen Werbung in eigener Sache.
Ich verkaufe gerade meine P38/P1 für pdler 300 gerade aus.

https://www.waffengebraucht.at/waffen/p ... ovp--45849

Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk
LG
Andy
S&W 586
CZ Shadow SP01 9mm
Waffenfabrik Bern 1911 7,5x55
Mosin Nagant 7,62x54R
Steyr M95

Benutzeravatar
FloDW
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 99
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 10:07
Wohnort: Deutsch-Wagram

Re: P08 oder P38

Beitragvon FloDW » Sa 4. Nov 2017, 19:29

Hallo Leute,

Der Hintergrund meiner Frage ist erstens, dass ich eine Wehrmachtspistole gerne hätte und zweitens, weil der Springer einige dieser Waffen jetzt in der aktuellen Auktion hat. Unter den P08 und P38 ist aber auch eine FN High Power, die im Wehrmachtseinsatz stand. Die wäre auch noch eine Option. Zwei P08 und zwei P38 habe ich in der engeren Auswahl. Da ich aber nur einen Platz frei habe, muss ich genau überlegen auf was ich biete. Nachdem die P38 auch nicht standfester als die P08 ist bezüglich Munition ist, tendiere ich schon eher zur P08. Der Kniegelenkverschluss ist einfach super.

LG
Flo


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Glock 21 .45ACP+TruGlo LL-Modul
P38 9mm Luger
Carcano 91/38 Moschetto da Cavalleria 6,5x52
Mosin Nagant M44 7,62x54R
K98k SVW MB 8x57IS
G98 Persien 8x57IS
Steyr M95 Karabiner 8x56R
...

Benutzeravatar
Ashigaru
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 41
Registriert: Sa 18. Nov 2017, 14:34

Re: P08 oder P38

Beitragvon Ashigaru » Sa 18. Nov 2017, 23:06

Du musst dir überlegen, was du willst. Sammeln oder schießen - ich hab z. B. eine billige DDR-P08 zum Schießen, die füttere ich mit S&B 124gr aus der Schüttpackung. Funktioniert völlig problemlos und falls sie doch kaputt geht, wird sie repariert, oder ersetzt. Soll heißen: um diese aus verschiedenen Teilen zusammengewürfelte Pistole ist es nicht schade.

Wenn hingegen irgendwann eine Mauser P08 mit Bundesheer-Eigentumsstempel den Weg in meine Sammlung findet, werde ich sie vermutlich nicht ein einziges Mal ausführen ...
-------------------------------------------------------------------------------------
Suche Waffen mit Abnahme- und/oder Eigentumsstempel des Bundesheeres

Benutzeravatar
FloDW
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 99
Registriert: Mi 29. Mär 2017, 10:07
Wohnort: Deutsch-Wagram

Re: P08 oder P38

Beitragvon FloDW » So 19. Nov 2017, 16:04

Hallo Leute!!!

Um das Thema abzuschließen: Es ist eine P38 geworden. Schöner Zustand da überarbeitet also sammlerisch nicht der heilige Gral [emoji6] Nummerngleich ist sie aber. Geschossen hab ich aber noch nicht leider. Ich hab mich mit Maxxtech eingedeckt. Die hat eine niedrige Laborierung und ein geringes Geschossgewicht.

LG
Flo


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Glock 21 .45ACP+TruGlo LL-Modul
P38 9mm Luger
Carcano 91/38 Moschetto da Cavalleria 6,5x52
Mosin Nagant M44 7,62x54R
K98k SVW MB 8x57IS
G98 Persien 8x57IS
Steyr M95 Karabiner 8x56R
...


Zurück zu „Sammeln“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste