Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

CCI 9mm Schrotpatrone

Erfahrungsberichte und Tests von Waffen, Zubehör und Ausrüstung. Achtung, Beiträge müssen nach der Erstellung erst freigegeben werden um eine gewisse Qualität sicherzustellen!
Benutzeravatar
Stefan85
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 339
Registriert: Di 26. Jul 2016, 21:08
Wohnort: Leibnitz

CCI 9mm Schrotpatrone

Beitragvon Stefan85 » Fr 3. Aug 2018, 11:39

Da ich letztens bei meinen Händler diese Schrotpatronen gesehen habe, musste ich sie mit nehmen. Eine für meine Sammlung und die anderen mal zum ausprobieren.

Bild



Geladen sind sie mit ca 3,5 Gramm Blei. Der Durchmesser der Schrote beträgt 1mm. Es sind aber auch kleinere dabei.

Bild

Der Aufbau dieser Patrone ist relativ simpel.
Über der Treibladung ist eine durchsichtige Plastik Kappe in der dann die blaue Kappe gefüllt mit denn Schroten eingreift.

Bild
Bild

Die Hülse selber ist aus Aluminium.

Bild


Getestet habe ich das ganze aus einer Glock 19.
Repetieren ist ein Glücksspiel. Mit richtig festen Griff ja. Wie man aber etwas locker lässt bleibt der Schlitten zu. Also ne Garantie auf repetieren gibt es keine. Ich selber hab nur 8 Stück davon verschossen und da haben 3 repetiert. Die anderen nicht.


Treffer ziel.

Da ich erst zuhause drauf gekommen bin das ich das hier schreiben könnte, hab ich denn Spiegel nicht ab fotografiert.

Die Schrote selber streuten auf ca 4m Entfernung über denn gesamten Spiegel und darüber hinaus. Gleichmäßig.
Der Karton wurde immer durchschlagen. Die Holzblöcke die direkt dahinter waren, da hab ich denn Spiegel dran gestellt, zeigten die einschusslöcher deutlich an. Eingedrungen sind sie ca 1-3mm, wo aber die Mehrzahl bei der 1mm Grenze lagen.

Einsatzzweck dieser Munition ist die Fallenjagd und Schädlingsbekämpfung. Ich selber habe und werde es nicht ausprobieren wie gut sie wirklich dafür geeignet sind.


Was ich mir aber gut vorstellen kann ist, das auf sehr kurze Distanz sehr viel zurück kommt. Egal ob des Schrotes oder die Überbleibsel der platikkappen.
Am Stand selber habe ich keine Einzelteile der Plastikkappen mehr gefunden.


Verzeiht mir bitte die teilweise schlechte Qualität der Fotos. Sind alles Handy Fotos.
Mfg
Stefan

Glock 17 Gen4, Glock19 Gen3, S&W 686 International, Lakefield Model 64,

Benutzeravatar
rhodium
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2814
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 14:12
Wohnort: Bezirk Feldkirch / Vlbg

Re: CCI 9mm Schrotpatrone

Beitragvon rhodium » Sa 4. Aug 2018, 22:50

Ich hatte mal .22er Schrot, die ebenfalls diese blauen Überkappen hatten. Möglich das die auch von CCI waren.

Auf absolute Nahdistanz wurde eine RedBull-Dose von den kleinen Kügelchen schön zersiebt.
“Das Gegenteil von rechts ist nicht links, sondern frei.”

Benutzeravatar
Capulus
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 5098
Registriert: Sa 9. Jul 2011, 02:21
Wohnort: Wien

Re: CCI 9mm Schrotpatrone

Beitragvon Capulus » So 5. Aug 2018, 10:35

Meine G26 repetiert anstandslos damit. Die Streuung auf 10m ist sicher um die 2-3m
"der Gerät hat immer Schuld"
Member of Pulverdampf DODLSQUAD - Bande von Schützen ohne Gewinnabsicht

Benutzeravatar
Sidekix
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1126
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 02:55
Wohnort: östlich von Wien
Kontaktdaten:

Re: CCI 9mm Schrotpatrone

Beitragvon Sidekix » So 5. Aug 2018, 16:11

hatte die Schrot von CCI beim S&W M60 in .38special
beim 2" Lauf über 5m mußt froh sein noch Löcher zu finden
:mrgreen:

aber sie tut was sie soll, streuen!
.45 im Colt M1991A1 problemlos

;)

Benutzeravatar
Stefan85
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 339
Registriert: Di 26. Jul 2016, 21:08
Wohnort: Leibnitz

Re: CCI 9mm Schrotpatrone

Beitragvon Stefan85 » So 5. Aug 2018, 17:47

In .38special hol ich sie mir auch noch, wenn mein Händler sie zur Verfügung hat. Bin allein schon wegen dem Gewicht des Schrotes gespannt. Wieviel da drinnen ist. Und ein Versuch kommt dann logischer weise auch noch hinzu.
Mfg
Stefan

Glock 17 Gen4, Glock19 Gen3, S&W 686 International, Lakefield Model 64,

Benutzeravatar
KGR84
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2274
Registriert: Di 1. Feb 2011, 14:26
Wohnort: Transdanubien

Re: CCI 9mm Schrotpatrone

Beitragvon KGR84 » Mo 6. Aug 2018, 08:13

Glaub nicht, dass die in einem "echten" Ziel viel Wirkung zeigt. Hab mal gehört in Australien verwenden sie dieses Patronen gegen Schlangen.
Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Fr4gg3l
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 91
Registriert: Mo 23. Apr 2018, 10:53
Wohnort: nähe Grieskirchen

Re: CCI 9mm Schrotpatrone

Beitragvon Fr4gg3l » Mo 6. Aug 2018, 16:25

Glaubts kann man die umbauen auf Wildsauborsten statt dem Schrot :mrgreen:

Elmo12
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 537
Registriert: So 23. Dez 2012, 21:21

Re: CCI 9mm Schrotpatrone

Beitragvon Elmo12 » Mo 6. Aug 2018, 18:05

Pistolenschrotmun wurde meines Wissens auch für US Piloten entwickelt um Schlangen zu töten sollten Sie abgeschossen werden

piefke
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 525
Registriert: So 9. Sep 2012, 11:55

Re: CCI 9mm Schrotpatrone

Beitragvon piefke » Mo 6. Aug 2018, 21:45

In 9mm und 38 ist einfach zu wenig schrot drin.
In 45 acp oder 44 ist es schon besser.
In den usa ist im letzten jahr eine gröbere Körnung der CCI auf den Markt gekommen. 2mm!? Habe ich in Europa noch nirgends gesehen. Diese ausführung macht dann schon mehr sinn.

Benutzeravatar
rhodium
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2814
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 14:12
Wohnort: Bezirk Feldkirch / Vlbg

Re: CCI 9mm Schrotpatrone

Beitragvon rhodium » Mo 6. Aug 2018, 22:30

In Brasilien kommen gegen Schlangen offenbar Flinten in .410 zur Anwendung. Auch als Lupara :-)

Das ist sicher effektiv ...
“Das Gegenteil von rechts ist nicht links, sondern frei.”


Zurück zu „Reviews und Tests“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast