Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Beretta CX4 Storm erster Eindruck

Erfahrungsberichte und Tests von Waffen, Zubehör und Ausrüstung. Achtung, Beiträge müssen nach der Erstellung erst freigegeben werden um eine gewisse Qualität sicherzustellen!
The_Governor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1983
Registriert: Do 29. Jan 2015, 19:09

Re: Beretta CX4 Storm erster Eindruck

Beitragvon The_Governor » Fr 2. Nov 2018, 22:13

Pedro hat geschrieben:Geh hör auf! 18 Rounds von Mec-Gar sind flash-fit?
Wo außer in .de bekomm ich die für nen fairen Taler?
Flash-fit = schaut aus wie die original mitgelieferten Mags, stehen also in keinster Weise raus?

DAS wär dann nämlich der mega Hint! :)
Und die funktionieren auch, also zuverlässig? Ist ja irgendwie fast wie DAS Einhorn, von dem jeder spricht, aber keiner hat je eines gesehen.

Und... wengan "s' Kätzle"... bist a so a arme Sau wie ich (alles, wirklich alles bekommt ne Art Kosenamen)... aber ohne die Fräuleins wärs auch fad :mrgreen:


Tadaaa:
https://www.sportshooter.de/waffenzubeh ... eniert.htm

Die sind unten bündig, haben nicht mal eine +2 Verlängerung. Wird über einen kleineren Follower im Vergleich zum 15er Standardmagazin realisiert. Funktionieren seit einem Jahr ohne die kleinste Hemmung.

"Kätzle" ist noch das mildeste, der Nagant heißt bei ihr "Russen-Prügel", der K98k "Naz*-Prügel", die SIG heißt jetzt schon "Siglinde" und ist noch nichtmal geliefert. Die ganzen Knarren nennt sie auch am Stand so, manchmal schauen die Leute dann komisch. :lol:
NRA-Mitglied
IWÖ-Mitglied
ehemaliges NFVÖ-Mitglied

m_w
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 96
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 08:55

Re: Beretta CX4 Storm erster Eindruck

Beitragvon m_w » Sa 3. Nov 2018, 15:50

Geduldet euch noch bis Ende des Jahres.
Es kommt ein Abzugsbügel aus Metall, sowie eine Mündugsbremse für die CX4 auf den Markt.

Die Teile werden schon einige Wochen / Monate von uns (u. a. bei IPSC Matches) getestet!

Alles "Made in Austria"

lG.
Martin
lG. und DVC

Martin

Benutzeravatar
Atheki
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 165
Registriert: Do 8. Jun 2017, 09:02
Wohnort: Wien

Re: Beretta CX4 Storm erster Eindruck

Beitragvon Atheki » Sa 3. Nov 2018, 17:28

Bin gespannt wegen der Mündungsbremse. Ist sie zum Schrauben oder Klemmen?
Weil ich wollte den Lauf eh kürzen und ein 1/2X28 Gewinde drauf schneiden lassen.

Benutzeravatar
Shadow02
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 171
Registriert: Sa 28. Mai 2016, 08:42
Wohnort: Vienna

Re: Beretta CX4 Storm erster Eindruck

Beitragvon Shadow02 » Sa 3. Nov 2018, 18:51

m_w hat geschrieben:Geduldet euch noch bis Ende des Jahres.
Es kommt ein Abzugsbügel aus Metall, sowie eine Mündugsbremse für die CX4 auf den Markt.

Die Teile werden schon einige Wochen / Monate von uns (u. a. bei IPSC Matches) getestet!

Alles "Made in Austria"

lG.
Martin



Hi, gibt es davon vielleicht ein zwei Bildchen ? (Abzugsbügel, Mündungsbremse)
Und wer ist denn der Ansprechpartner, wenn man dann bestellen will ?
:at1: Viele nette Grüße, Pjotr. :D (gold Member; NFVÖ "Nr. 253")

m_w
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 96
Registriert: Mo 23. Okt 2017, 08:55

Re: Beretta CX4 Storm erster Eindruck

Beitragvon m_w » Sa 3. Nov 2018, 22:41

Shadow02 hat geschrieben:
m_w hat geschrieben:Geduldet euch noch bis Ende des Jahres.
Es kommt ein Abzugsbügel aus Metall, sowie eine Mündugsbremse für die CX4 auf den Markt.

Die Teile werden schon einige Wochen / Monate von uns (u. a. bei IPSC Matches) getestet!

Alles "Made in Austria"

lG.
Martin



Hi, gibt es davon vielleicht ein zwei Bildchen ? (Abzugsbügel, Mündungsbremse)
Und wer ist denn der Ansprechpartner, wenn man dann bestellen will ?


Da ich nicht der Hersteller bin, kann ich natürlich keine Bilder weitergeben!

Ich teste die Teile seit einiger Zeit in meiner CX4, bisher ohne Probleme.

Für die bremse brauchst kein Gewinde schneiden lassen.

Soweit mir bekannt ist, sind einige Sachen schon in der Fertigung, bzw. verkaufsbereit.
Mehr kann ich euch über die Teile ansich, derzeit nicht sagen!

Sobald die Homepage mit Onlineshop funktioniert verlinke ich die gerne ;)

lG.
Martin
lG. und DVC

Martin

Benutzeravatar
Atheki
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 165
Registriert: Do 8. Jun 2017, 09:02
Wohnort: Wien

Re: Beretta CX4 Storm erster Eindruck

Beitragvon Atheki » So 4. Nov 2018, 15:02

Danke dir Martin.

Pedro
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 169
Registriert: Mi 7. Jan 2015, 20:56
Wohnort: Wien

Re: Beretta CX4 Storm erster Eindruck

Beitragvon Pedro » So 4. Nov 2018, 15:10

m_w hat geschrieben:Geduldet euch noch bis Ende des Jahres.
Es kommt ein Abzugsbügel aus Metall, sowie eine Mündugsbremse für die CX4 auf den Markt.

Die Teile werden schon einige Wochen / Monate von uns (u. a. bei IPSC Matches) getestet!
Soweit mir bekannt ist, sind einige Sachen schon in der Fertigung, bzw. verkaufsbereit.

Alles "Made in Austria"
Sobald die Homepage mit Onlineshop funktioniert verlinke ich die gerne

lG.
Martin

Bitte unbedingt hier dann posten, nicht dass das bei mir untergeht!
Bremse ist für mich eher "ugly", ein stylischer Barrel Shroud zum fairen Preis (mit dem die Waffe noch in den original Koffer passt - solls Aftermarket in den Staaten geben) plus Alu/Metall Abzug allerdings sehr interessant :)

eriochromcyanin
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 143
Registriert: Sa 7. Sep 2013, 16:50

Re: Beretta CX4 Storm erster Eindruck

Beitragvon eriochromcyanin » Mi 7. Nov 2018, 16:47

Hier wird eine ganz neue CX4 mit der "verbauten" Sicherung angeboten:

https://www.waffengebraucht.at/waffen/k ... x19--96676

The_Governor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1983
Registriert: Do 29. Jan 2015, 19:09

Re: Beretta CX4 Storm erster Eindruck

Beitragvon The_Governor » Mi 7. Nov 2018, 17:00

eriochromcyanin hat geschrieben:Hier wird eine ganz neue CX4 mit der "verbauten" Sicherung angeboten:

https://www.waffengebraucht.at/waffen/k ... x19--96676


Wozu soll das gut sein, man kommt so schon kaum dazu?
NRA-Mitglied
IWÖ-Mitglied
ehemaliges NFVÖ-Mitglied

Pedro
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 169
Registriert: Mi 7. Jan 2015, 20:56
Wohnort: Wien

Re: Beretta CX4 Storm erster Eindruck

Beitragvon Pedro » Mi 7. Nov 2018, 20:44

The_Governor hat geschrieben:
eriochromcyanin hat geschrieben:Hier wird eine ganz neue CX4 mit der "verbauten" Sicherung angeboten:

https://www.waffengebraucht.at/waffen/k ... x19--96676


Wozu soll das gut sein, man kommt so schon kaum dazu?


Ich denke damit ist die Frage eh schon beantwortet... dass man noch schlechter zur Sicherung kommt.
Was für ein Schwachsinn. Italiener halt... wollten sicher einen Multipla in Waffenform kreieren - haben sie so definitiv geschafft.

Bin heilfroh noch zwei "alte" bekommen zu haben, denn außer ungläubigen Kopfschütteln über diese Monströsität hätt der Händler sonst nichts von mir bekommen. Aber gut, Geschmack ist ja subjektiv.

Benutzeravatar
Jo_Kux
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1377
Registriert: So 17. Jul 2016, 23:05

Re: Beretta CX4 Storm erster Eindruck

Beitragvon Jo_Kux » Mi 7. Nov 2018, 21:29

Pedro hat geschrieben:Und... wengan "s' Kätzle"... bist a so a arme Sau wie ich (alles, wirklich alles bekommt ne Art Kosenamen)... aber ohne die Fräuleins wärs auch fad

Ich liebe meine Frau....echt, aber es gibt Dinge, da brauch ich sie nicht neben mir....definitiv
...man möchte es nicht glauben, aber in manchen Foren gibt es tatsächlich Spezialisten im Bereich "Kackhaufen" :D

Pedro
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 169
Registriert: Mi 7. Jan 2015, 20:56
Wohnort: Wien

Re: Beretta CX4 Storm erster Eindruck

Beitragvon Pedro » Do 8. Nov 2018, 18:37

Kurz mal ganz was anderes... Haben die Besitzer einer CX4 diese in irgend einer Form "eingeschossen" oder von 0 an quasi "Feuer frei"?

The_Governor
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1983
Registriert: Do 29. Jan 2015, 19:09

Re: Beretta CX4 Storm erster Eindruck

Beitragvon The_Governor » Do 8. Nov 2018, 18:41

Pedro hat geschrieben:Kurz mal ganz was anderes... Haben die Besitzer einer CX4 diese in irgend einer Form "eingeschossen" oder von 0 an quasi "Feuer frei"?


Putz nach dem Kauf erstmal den Lauf durch und danach Feuer frei! Unsere war gebraucht, ich hab keine Ahnung, was da durch ist. Wenn man auf den Ellenbogen am Tisch aufgelegt mit Rotpunkt auf 25m schießt, kann man ein Schusspflaster rausschießen. Bei 9mm ist eine Prozedur mit 1x schießen, putzen, 3x schießen, putzen, 5x schießen, putzen usw. absolut unnötig. Zweifle ich sogar bei Repetierern an.
NRA-Mitglied
IWÖ-Mitglied
ehemaliges NFVÖ-Mitglied

Benutzeravatar
Alex87
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 524
Registriert: Di 13. Feb 2018, 18:54
Wohnort: Hatting in Tirol

Re: Beretta CX4 Storm erster Eindruck

Beitragvon Alex87 » Fr 9. Nov 2018, 06:13

The_Governor hat geschrieben:
Pedro hat geschrieben:Kurz mal ganz was anderes... Haben die Besitzer einer CX4 diese in irgend einer Form "eingeschossen" oder von 0 an quasi "Feuer frei"?


Putz nach dem Kauf erstmal den Lauf durch und danach Feuer frei! Unsere war gebraucht, ich hab keine Ahnung, was da durch ist. Wenn man auf den Ellenbogen am Tisch aufgelegt mit Rotpunkt auf 25m schießt, kann man ein Schusspflaster rausschießen. Bei 9mm ist eine Prozedur mit 1x schießen, putzen, 3x schießen, putzen, 5x schießen, putzen usw. absolut unnötig. Zweifle ich sogar bei Repetierern an.


Die Prozedur ist generell nicht notwendig auch wenn es manche Hersteller vorschreiben. Ich kenne viele die es nicht so übertrieben gemacht haben wie vorgeschriebenund was ist passiert? Nichts, sie schießt SK wie jede andere auch.
Schmeisser Ultramatch STS 20"

Benutzeravatar
jab01
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 518
Registriert: Do 14. Aug 2014, 10:20
Wohnort: Wels

Re: Beretta CX4 Storm erster Eindruck

Beitragvon jab01 » Fr 9. Nov 2018, 07:07

Hab sie gekauft und gleich geschossen, weder geputzt, noch geschmiert.


Zurück zu „Reviews und Tests“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast