Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

LabRadar

Erfahrungsberichte und Tests von Waffen, Zubehör und Ausrüstung. Achtung, Beiträge müssen nach der Erstellung erst freigegeben werden um eine gewisse Qualität sicherzustellen!
Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 7991
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Re: LabRadar

Beitrag von doc steel » Sa 16. Feb 2019, 08:32

fireengineer hat geschrieben:
Fr 15. Feb 2019, 17:43
aufgrund der Reflektionen der Radarkeule nicht verfolgen kann ist mir klar - aber könnte sich hier zumindest eine v0 Messung ausgehen oder machen die Reflexionen der
ooch Kinderchen...wat denn nu?
reflexio is latein, von da kommts, bedeutet zurückbeugen oder -lehnen, ableitung vom substantiv ned vom verb.
also, wie hassts richtig? reflexion! :character-oldtimer:
aber vorsicht, nur wenns die wellen zruckhaut tuns reflektieren,
ned reflexieren und des trumm des zruckhaut is da reflektor und ned da reflexor.
aber es is eh leicht, ois was min verb (gymnasium) bzw. mitn tun-wort (neue mittelschule, VS und Kiga) zammhängt is KT,
ois andere is X.

eich lern i s aa no... :angry-tappingfoot:
lg,
doc steel

https://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Benutzeravatar
fireengineer
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 125
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 10:16
Wohnort: Steiermark

Re: LabRadar

Beitrag von fireengineer » Sa 16. Feb 2019, 08:54

doc steel hat geschrieben:
Sa 16. Feb 2019, 08:32
eich lern i s aa no... :angry-tappingfoot:
Euer hochwohlgeboren Doc von Steel,

mein Dank sei euch gewiss für diesen lehrreichen Exkurs in die ach so schwere deutsche Sprache.

Trotzdem erlaube ich mir nochmal auf meine Frage zu verweisen - ihr als sehr versierter Tester und Besitzer eines dieser Geräte solltet doch imstande sein diese Frage fundiert zu beantworten.

Auch sei euch der Gruß meiner holden Maid gewiss, nachdem sie sich beim Lesen eurer Zeilen fast am morgendlichen Kaffee vor Gelächter verschluckte und ihr ein regionstypisches “Wos isn des fia a Gscheitloch?“ entkam nahm sie es doch auch zum Anlass über eine Karriere als Forumskorrekturleser nachzudenken.

Ok, Scherz, Humor, Satire, Ego und alles zur Seite und btT: kannst du mir bez. meiner ernst gemeinten Frage eine Antwort geben oder nicht?
"Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen. Die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen."
Albert Einstein

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 7991
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Re: LabRadar

Beitrag von doc steel » Sa 16. Feb 2019, 09:14

Kann ich leider nicht, weil ich bis dato im örtlichen Kanalnetz noch keine Schießübungen durchgeführt habe! :D
Aber vielleicht mach ich das noch...
Ich weiss nicht obs geht in einem 1000mm Betonrohr den Lab erfolgreich einzusetzen.
Man müsste es probieren, allerdings habe ich die selben Bedenken wie du bereits angeführt hast.
lg,
doc steel

https://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Benutzeravatar
fireengineer
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 125
Registriert: Fr 25. Jan 2019, 10:16
Wohnort: Steiermark

Re: LabRadar

Beitrag von fireengineer » Sa 16. Feb 2019, 09:29

Es gibt in unserem wunderschönen Heimatland eben leider Schützen, welche jene aufgrund der aktuellen Gesetzgebung in den legalen “Untergrund“ ausweichen müssen - mit einem neidvollen Blick auf die (aktuell noch - und hoffentlich auch noch lange) glücklichen Freiluftschützen.

Nur so sehr dir auch jeder Rechtschreibfehler ins Auge gesprungen ist, die wirkliche Frage dürfte dabei untergegangen sein: Reicht ein Freiraum von 1 bis 2 Meter von Mündung bis Eintritt ins “Kanalnetz“ um seitens des LabRadars eine v0 zu ermitteln oder scheitert dieses Unterfangen an der Rückstrahlung der nahen Wand rund ums Loch? Wenn ich mir mit meinen bescheidenen Mitteln die Keule via angegebener Austrittswinkel berechne müsste es möglich sein diese voll und ganz in das Rohr zu legen, erste Kontakte des Abstrahlkegels dann IM Rohr.

So ich mich nicht irre wurde diese Frage erst vor einigen Beiträgen hier von einem anderen User gestellt, so unüblich dürfte dieser Gedanke demnach nicht sein.

Aber trotzdem Danke für deine Antwort.
"Wenige sind imstande, von den Vorurteilen der Umgebung abweichende Meinungen gelassen auszusprechen. Die meisten sind sogar unfähig, überhaupt zu solchen Meinungen zu gelangen."
Albert Einstein

Benutzeravatar
gunlove
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4755
Registriert: Do 15. Nov 2012, 16:29
Wohnort: Niederösterreich

Re: LabRadar

Beitrag von gunlove » Sa 16. Feb 2019, 10:26

@doc steel
Vorher, im anderen Thread, schreib ich noch was von drüber diskutieren ob hilfreich oder gar pädagogisch wertvoll und jetzt lese ich hier deine zwei Beiträge. Die sind hilfreich, pädagogisch extremst(!) wertvoll und zum Schmunhzeln bringens mich noch immer am Samstagmorgen! Wenn du so weiter machst, schlag ich dich noch für den Nobelpreis vor! Wirklich!
“Ein Volk, dass seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft.”
(Johann Wolfgang von Goethe)
Wer sich den Gesetzen nicht fügen lernt, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten.
(Johann Wolfgang von Goethe)

Suche rumänischen Mosin Nagant M44

Benutzeravatar
DonPapa
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 387
Registriert: Mi 24. Jan 2018, 18:54
Wohnort: Murtal

Re: LabRadar

Beitrag von DonPapa » Sa 16. Feb 2019, 11:35

doc steel hat geschrieben:
Di 2. Aug 2016, 20:38
ich hab ja vor damit in die shooters hall zu fahren um dort einen indoor test zu machen.
der eine keller ist ca. 5-6m breit und 15m lang.
mal schauen wie sich der LabRadar dort benimmt!
Das wäre super - mein Stand ist auch 6m breit und 20m lang.

Decke Spezialdämmung mit Glasvliesabdeckung - Boden Regupol mit PVC Belag - Wände Brandschutzplatte.

Warte auf interessante Daten von dir - super
Gruß
DonPapa

Sämtliche Daten sind ohne Gewähr.
Jeder Wiederlader handelt eigenverantwortlich !!

Übrigens Pistolen töten nicht, nur Männer, die früher nach Hause kommen :ironie:​​

Benutzeravatar
arnstein
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 399
Registriert: So 6. Apr 2014, 13:52
Wohnort: Südliches Wald4tel

Re: LabRadar

Beitrag von arnstein » Sa 23. Feb 2019, 16:26

mrek78 hat geschrieben:
Fr 15. Feb 2019, 14:25
Ich habs bei "l1jagd" gekauft weil quasi bei mir ums Eck, war auch kein Problem das Ding zurück zu geben weils in meinem Keller nicht funktioniert hat, habs mir aber wieder geholt weil das Ding eigentlich perfekt ist und nichts dafür kann dass mein Keller zu kurz ist :-)
Hallo,
Wo ist das ums Eck?
Weidmannsheil
Robert

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 7991
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Re: LabRadar

Beitrag von doc steel » Sa 23. Feb 2019, 19:21

Figlweg 185
3040 Neulengbach
lg,
doc steel

https://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Benutzeravatar
arnstein
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 399
Registriert: So 6. Apr 2014, 13:52
Wohnort: Südliches Wald4tel

Re: LabRadar

Beitrag von arnstein » Sa 23. Feb 2019, 20:02

doc steel hat geschrieben:
Sa 23. Feb 2019, 19:21
Figlweg 185
3040 Neulengbach
Danke
Weidmannsheil
Robert

Benutzeravatar
arnstein
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 399
Registriert: So 6. Apr 2014, 13:52
Wohnort: Südliches Wald4tel

Re: LabRadar

Beitrag von arnstein » Mo 4. Mär 2019, 16:43

Hallo,
Wie aktiviere ich am Labradar die Bluetooth Funktion.
Weidmannsheil
Robert

Benutzeravatar
maggus
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 860
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 13:08
Wohnort: Austria

Re: LabRadar

Beitrag von maggus » Mo 4. Mär 2019, 17:31

welche FW Version hast drauf?
Bluetooth funktioniert erst ab FW 1.2.0

LabRadar Einschalten, LabRadar App am Smartphone öffnen (sicherstellen das Standortfreigabe/GPS aktiviert ist) und über die App verbinden, fertig.
9x19 | 44 Mag. | 223 Rem. | 308 Win. | 7,62x54R | 8x57JS | 338 Lapua Magnum | Kal. 12

*** Suche schönes Bajonett für Perser Mauser inkl. Scheide ***

Benutzeravatar
arnstein
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 399
Registriert: So 6. Apr 2014, 13:52
Wohnort: Südliches Wald4tel

Re: LabRadar

Beitrag von arnstein » Mo 4. Mär 2019, 18:13

maggus hat geschrieben:
Mo 4. Mär 2019, 17:31
welche FW Version hast drauf?
Bluetooth funktioniert erst ab FW 1.2.0

LabRadar Einschalten, LabRadar App am Smartphone öffnen (sicherstellen das Standortfreigabe/GPS aktiviert ist) und über die App verbinden, fertig.
Hallo,

Danke hat funktioniert
Weidmannsheil
Robert

P220
Beiträge: 2
Registriert: Di 2. Apr 2013, 15:00

Re: LabRadar

Beitrag von P220 » So 7. Jul 2019, 08:28

Hallo zusammen,

Wie sicher seit ihr euch das man mit der App tatsächlich die sendeleistung erhöhen kann?
Das erscheint mir doch zu einfach.....
Hat man mittlerweile rausgefunden wie der hersteller die leustung reduziert bzw. Wie man es rückgängig macht?

Danke
reload-smile

Benutzeravatar
maggus
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 860
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 13:08
Wohnort: Austria

Re: LabRadar

Beitrag von maggus » So 7. Jul 2019, 10:17

P220 hat geschrieben:
So 7. Jul 2019, 08:28
Hallo zusammen,

Wie sicher seit ihr euch das man mit der App tatsächlich die sendeleistung erhöhen kann?
Das erscheint mir doch zu einfach.....
Hat man mittlerweile rausgefunden wie der hersteller die leustung reduziert bzw. Wie man es rückgängig macht?

Danke
Ohne das LabRadar feinst Auszurichten, messe wir immer bis mind. 70m.
Es sind uns aber auch schon Messungen bis 100m gelungen, nach dieser Umstellung.
9x19 | 44 Mag. | 223 Rem. | 308 Win. | 7,62x54R | 8x57JS | 338 Lapua Magnum | Kal. 12

*** Suche schönes Bajonett für Perser Mauser inkl. Scheide ***

Tirol01
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 150
Registriert: So 17. Jan 2016, 06:03

Re: LabRadar

Beitrag von Tirol01 » So 7. Jul 2019, 10:24

maggus hat geschrieben:
So 7. Jul 2019, 10:17
P220 hat geschrieben:
So 7. Jul 2019, 08:28
Hallo zusammen,

Wie sicher seit ihr euch das man mit der App tatsächlich die sendeleistung erhöhen kann?
Das erscheint mir doch zu einfach.....
Hat man mittlerweile rausgefunden wie der hersteller die leustung reduziert bzw. Wie man es rückgängig macht?

Danke
Ohne das LabRadar feinst Auszurichten, messe wir immer bis mind. 70m.
Es sind uns aber auch schon Messungen bis 100m gelungen, nach dieser Umstellung.
Das kann ich auch bestätigen. An der Leistung muss ich was ändern gegenüber der Standard Einstellung.

Antworten