Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

Die ersten 1.000 Schuß - CZ75 Tactical Sports

Erfahrungsberichte und Tests von Waffen, Zubehör und Ausrüstung. Achtung, Beiträge müssen nach der Erstellung erst freigegeben werden um eine gewisse Qualität sicherzustellen!
Benutzeravatar
mrd
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 195
Registriert: So 27. Mär 2016, 19:46
Wohnort: 4050

Die ersten 1.000 Schuß - CZ75 Tactical Sports

Beitragvon mrd » Di 3. Jan 2017, 20:54

Allgemeines:

CZ75 Modell Tactical Sports in 9mm Para

Leergewicht ca. 1300gr., mit vollem Magazin liegt sie schwer, aber angenehm in der Hand.

SA Abzug, sehr leichtgängig.
Nach meiner "Messung" (Kofferwaage) bewegt sich das Abzugsgewicht irgendwo im Bereich von 800/870gr.

Die Magazinkapazität liegt bei 20Schuß (Hallo EU ;))

Original wird sie mit Holzgriffen ausgeliefert, die ich gleich mal mit den schwarzen Gummigriffen aus dem reichhaltigem Zubehörangebot ersetzt habe (kommen optisch fast besser rüber)


Die kompletten Daten finden sich auf http://www.czub.cz/de/produkty/pistole/competition/cz-75-tactical-sports.html


Lieferumfang:

Die TS kommt in einem herkömmlichen Kunststoffkoffer, mit Bedienungsanleitung, CD (hab ich noch nicht angesehen), Schußbild und weiterem Papierkram.
Zwei zusätzliche Magazine werden mitgeliefert, man hat also gleich mal 3 Stück zur Verfügung.
Das obligatorische Putzzeug und eine Ladehilfe (mit der kam ich nicht so wirklich zurecht, habe mir einen UpLULA zugelegt, der ist top!) war auch mit dabei.

Bild


Verarbeitung:

Die Waffe ist sauber verarbeitet, keinerlei Grate, nichts wackelt oder scheppert, die Teile sitzen alle so wie sie sitzen sollen (soweit ich das beurteilen kann)

Grobes Zerlegen ist ohne Werkzeug möglich, dazu wird nur der Schlittenfanghebel auf der rechten Seite reingedrückt (mit Magazinboden, geht aber auch mit den Fingern) und rausgezogen. Fertig.

Hier sieht man übrigens die Gummigriffe, die allerdings etwas zu lang waren und deshalb gekürzt werden mußten (jajaja, das sieht man auch)
Kürzen ist bei Gummi nicht so das Thema, Stanleymesser und los geht's.

Bild


So schaut's drinnen nach 1.000Schuß aus. Geputzt wurde nach jedem Schießen, wobei Putzen vielleicht übertrieben ist. Die Boresnake wurde ein paarmal durch den Lauf gezogen, ein "Großputz" steht derweil noch aus.

Bild


Blick auf den Magazinauslöser, der ziemlich weit raus steht.
Stört als Rechtshänder wohl nicht, als Linkshänder jedoch kratzt der ziemlich am Zeigefinger. Mit den schmalen Alugriffen scheint es etwas besser zu sein, zumindest im Trockentraining habe ich den Eindruck.
Morgen am Stand werd ich sehen ob es wirklich so ist .

Bild

Der "Zerlege" bzw. Schlittenfanghebel (über'm Abzug)
Auch der steht weit raus (muß er auch, zwecks Zerlegen. Wäre er bündig, bräuchte man einen Durchschlag oä) und klar, beim Anschlag will sich da mein Daumen abstützen.
Selber schuld wenn man als Linkshänder auf die Welt kommt ;)

Bild


Wie macht sich das Trum auf dem Stand?

Gleich vorne weg, ich habe da nicht soo die Vergleichsmöglichkeiten, die TS ist Pistole #3, ihretwegen mußte mich #1 (Steyr L9-A1, die aber bestimmt in guten Händen ist) verlassen.
#2 (Buck Mark .22) ist noch bei mir, aber halt ein ganz anderes Kaliber.
Bitte um Nachsicht ;)

Das Griffstück ist relativ groß, liegt mir aber sehr gut in der Hand. Alle Bedienelemente sind gut zu erreichen (ich sprech' als Linkshänder!)
Durch das hohe Gewicht weiß man was man in der Hand hat, das Hochschlagen ist minimal und man ist gleich wieder im Ziel.
Der Schlitten repetiert mit einem sattem Geräusch, kein Vergleich zu der Steyr.

Der Abzug (SA, wie erwähnt) hat einen kurzen Vorweg und bricht wie eine Eins.
Und eben sehr, sehr leichtgängig.
Präzi-Bewerbe wird es "out of the box" wohl nicht spielen ...

Magazinauslöseknopf liegt in guter Position, für mich kein Grund den auf die andere Seite zu legen (wobei ich mir nicht sicher bin, ob das überhaupt ginge. Schaut für mich nicht danach aus)

Das Visier finde ich etwas, hm, wie sag' ich es ... spartanisch (wahrscheinlich ist es aber nur zweckmässig)
Ist aber mehr Gewohnheitssache, auf meiner Buck Mark habe ich auf Kimme und Korn mit Fibereinsätzen umgerüstet, daran mag's möglicherweise liegen.
Einstweilen habe ich mir mit einem Punkt (Kreidemarker) am Korn abgeholfen.

Munitionsfühlig ist die TS nicht, sie ist mit allen von mir angebotenen Sorten ohne jegliche Störung zurecht gekommen.
Verschossen habe ich großteils RUAG, S&B JHP 115gr, Fiocchi RHFP 1000 Leadless, Geco FMJ (124gr) und etwas MagTech.
Wobei die Geco bei mir die kleineren Streukreise bringt.

Ein großes Angebot an Zubehörartikel ist auch verfügbar, einen Überblick kann man sich auf http://www.luckydelta.com/shop/ verschaffen. Bestellen kann man dort natürlich auch, übrigens sehr empfehlenswert!


Weihnachten war zwar schon, nichtsdestotrotz, wenn ich mir was wünschen dürft':
Abzugsgewicht >1.000gr (mein Händler meinte, das sollte nicht das Problem sein).
Fiberkorn (werde ich nachrüsten)
Verstellbares Korn (nachrüstbar, wobei ich momentan eher dazu tendiere, es so zu lassen wie es ist)
Daumenauflage rechts anstatt Sicherungshebel (nachrüstbar)


Fazit:

Bis auf ein paar Kleinigkeiten, die ein alter Nörgler/Linksschütze wie ich bemängle, eine rundum gelungene Waffe.

m_a_d
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 275
Registriert: Mo 2. Mai 2016, 01:10

Re: Die ersten 1.000 Schuß - CZ75 Tactical Sports

Beitragvon m_a_d » Di 3. Jan 2017, 23:41

Danke Dir für den ausführlichen Review! [emoji106]


Gesendet via Internet
-----------
dvc & lg
:at1:

Benutzeravatar
TheWayOfTheGun
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 134
Registriert: Mi 26. Okt 2016, 15:45
Wohnort: BGLD

Re: Die ersten 1.000 Schuß - CZ75 Tactical Sports

Beitragvon TheWayOfTheGun » Sa 4. Feb 2017, 20:54

mrd hat geschrieben:Allgemeines:

CZ75 Modell Tactical Sports in 9mm Para

Leergewicht ca. 1300gr., mit vollem Magazin liegt sie schwer, aber angenehm in der Hand.

SA Abzug, sehr leichtgängig.
Nach meiner "Messung" (Kofferwaage) bewegt sich das Abzugsgewicht irgendwo im Bereich von 800/870gr.

Die Magazinkapazität liegt bei 20Schuß (Hallo EU ;))

Original wird sie mit Holzgriffen ausgeliefert, die ich gleich mal mit den schwarzen Gummigriffen aus dem reichhaltigem Zubehörangebot ersetzt habe (kommen optisch fast besser rüber)


Die kompletten Daten finden sich auf http://www.czub.cz/de/produkty/pistole/competition/cz-75-tactical-sports.html


Lieferumfang:

Die TS kommt in einem herkömmlichen Kunststoffkoffer, mit Bedienungsanleitung, CD (hab ich noch nicht angesehen), Schußbild und weiterem Papierkram.
Zwei zusätzliche Magazine werden mitgeliefert, man hat also gleich mal 3 Stück zur Verfügung.
Das obligatorische Putzzeug und eine Ladehilfe (mit der kam ich nicht so wirklich zurecht, habe mir einen UpLULA zugelegt, der ist top!) war auch mit dabei.

Bild


Verarbeitung:

Die Waffe ist sauber verarbeitet, keinerlei Grate, nichts wackelt oder scheppert, die Teile sitzen alle so wie sie sitzen sollen (soweit ich das beurteilen kann)

Grobes Zerlegen ist ohne Werkzeug möglich, dazu wird nur der Schlittenfanghebel auf der rechten Seite reingedrückt (mit Magazinboden, geht aber auch mit den Fingern) und rausgezogen. Fertig.

Hier sieht man übrigens die Gummigriffe, die allerdings etwas zu lang waren und deshalb gekürzt werden mußten (jajaja, das sieht man auch)
Kürzen ist bei Gummi nicht so das Thema, Stanleymesser und los geht's.

Bild


So schaut's drinnen nach 1.000Schuß aus. Geputzt wurde nach jedem Schießen, wobei Putzen vielleicht übertrieben ist. Die Boresnake wurde ein paarmal durch den Lauf gezogen, ein "Großputz" steht derweil noch aus.

Bild


Blick auf den Magazinauslöser, der ziemlich weit raus steht.
Stört als Rechtshänder wohl nicht, als Linkshänder jedoch kratzt der ziemlich am Zeigefinger. Mit den schmalen Alugriffen scheint es etwas besser zu sein, zumindest im Trockentraining habe ich den Eindruck.
Morgen am Stand werd ich sehen ob es wirklich so ist .

Bild

Der "Zerlege" bzw. Schlittenfanghebel (über'm Abzug)
Auch der steht weit raus (muß er auch, zwecks Zerlegen. Wäre er bündig, bräuchte man einen Durchschlag oä) und klar, beim Anschlag will sich da mein Daumen abstützen.
Selber schuld wenn man als Linkshänder auf die Welt kommt ;)

Bild


Wie macht sich das Trum auf dem Stand?

Gleich vorne weg, ich habe da nicht soo die Vergleichsmöglichkeiten, die TS ist Pistole #3, ihretwegen mußte mich #1 (Steyr L9-A1, die aber bestimmt in guten Händen ist) verlassen.
#2 (Buck Mark .22) ist noch bei mir, aber halt ein ganz anderes Kaliber.
Bitte um Nachsicht ;)

Das Griffstück ist relativ groß, liegt mir aber sehr gut in der Hand. Alle Bedienelemente sind gut zu erreichen (ich sprech' als Linkshänder!)
Durch das hohe Gewicht weiß man was man in der Hand hat, das Hochschlagen ist minimal und man ist gleich wieder im Ziel.
Der Schlitten repetiert mit einem sattem Geräusch, kein Vergleich zu der Steyr.

Der Abzug (SA, wie erwähnt) hat einen kurzen Vorweg und bricht wie eine Eins.
Und eben sehr, sehr leichtgängig.
Präzi-Bewerbe wird es "out of the box" wohl nicht spielen ...

Magazinauslöseknopf liegt in guter Position, für mich kein Grund den auf die andere Seite zu legen (wobei ich mir nicht sicher bin, ob das überhaupt ginge. Schaut für mich nicht danach aus)

Das Visier finde ich etwas, hm, wie sag' ich es ... spartanisch (wahrscheinlich ist es aber nur zweckmässig)
Ist aber mehr Gewohnheitssache, auf meiner Buck Mark habe ich auf Kimme und Korn mit Fibereinsätzen umgerüstet, daran mag's möglicherweise liegen.
Einstweilen habe ich mir mit einem Punkt (Kreidemarker) am Korn abgeholfen.

Munitionsfühlig ist die TS nicht, sie ist mit allen von mir angebotenen Sorten ohne jegliche Störung zurecht gekommen.
Verschossen habe ich großteils RUAG, S&B JHP 115gr, Fiocchi RHFP 1000 Leadless, Geco FMJ (124gr) und etwas MagTech.
Wobei die Geco bei mir die kleineren Streukreise bringt.

Ein großes Angebot an Zubehörartikel ist auch verfügbar, einen Überblick kann man sich auf http://www.luckydelta.com/shop/ verschaffen. Bestellen kann man dort natürlich auch, übrigens sehr empfehlenswert!


Weihnachten war zwar schon, nichtsdestotrotz, wenn ich mir was wünschen dürft':
Abzugsgewicht >1.000gr (mein Händler meinte, das sollte nicht das Problem sein).
Fiberkorn (werde ich nachrüsten)
Verstellbares Korn (nachrüstbar, wobei ich momentan eher dazu tendiere, es so zu lassen wie es ist)
Daumenauflage rechts anstatt Sicherungshebel (nachrüstbar)


Fazit:

Bis auf ein paar Kleinigkeiten, die ein alter Nörgler/Linksschütze wie ich bemängle, eine rundum gelungene Waffe.



Hi,
Frage welche Griffschalen passen von der Größe zu der CZ 75TS wenn ich den originalen Jetfunnel benutze?
http://www.luckydelta.com/shop/CZ-Teile ... -LONG.html
oder
http://www.luckydelta.com/shop/CZ-Teile ... SHORT.html

Danke im voraus. 8-)
CZ 75 SP-01 Shadow
S&W 686 TC
Sig Sauer X-Six Supermatch
Kimber Eclipse Target
Tikka T3x Varmint
CZ 455 Lux
Chiappa 1892 Short Rifle

" I don´t want to be a product of my environment. I want my environment to be a product of me! "

MartinD
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 99
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 18:44
Wohnort: Köflach

Re: Die ersten 1.000 Schuß - CZ75 Tactical Sports

Beitragvon MartinD » Sa 4. Feb 2017, 21:21

Danke für den Bericht. Ich habe von Schützen gehört, dass die 5000 Schuss d´rauf haben und noch nie Innen wirklich viel gereinigt haben. Laufen aber noch immer ohne Probleme.
:at1:

Benutzeravatar
mrd
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 195
Registriert: So 27. Mär 2016, 19:46
Wohnort: 4050

Re: Die ersten 1.000 Schuß - CZ75 Tactical Sports

Beitragvon mrd » Sa 4. Feb 2017, 21:31

Servus,

also die Long passen auf keinen Fall (hab welche, benutz die dann aber ohne den Funnel)

Es sollten demnach die Short passen.

Ich würde zur Sicherheit eine Mail an Lucky Delta schreiben, da wird Dir gerne geholfen.

Oder gleich Schalen *und* Funnel bestellen ;)

Gesendet von meinem GT-N7100 mit Tapatalk

Benutzeravatar
TheWayOfTheGun
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 134
Registriert: Mi 26. Okt 2016, 15:45
Wohnort: BGLD

Re: Die ersten 1.000 Schuß - CZ75 Tactical Sports

Beitragvon TheWayOfTheGun » So 5. Feb 2017, 08:22

mrd hat geschrieben:Servus,

also die Long passen auf keinen Fall (hab welche, benutz die dann aber ohne den Funnel)

Es sollten demnach die Short passen.

Ich würde zur Sicherheit eine Mail an Lucky Delta schreiben, da wird Dir gerne geholfen.

Oder gleich Schalen *und* Funnel bestellen ;)

Gesendet von meinem GT-N7100 mit Tapatalk


Danke für die Info.
Die Magazine passen dann aber noch normal drauf wenn ich die Shortgriffe plus Funnel bestelle ohne extra Magazinboden?
CZ 75 SP-01 Shadow
S&W 686 TC
Sig Sauer X-Six Supermatch
Kimber Eclipse Target
Tikka T3x Varmint
CZ 455 Lux
Chiappa 1892 Short Rifle

" I don´t want to be a product of my environment. I want my environment to be a product of me! "

Benutzeravatar
mrd
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 195
Registriert: So 27. Mär 2016, 19:46
Wohnort: 4050

Re: Die ersten 1.000 Schuß - CZ75 Tactical Sports

Beitragvon mrd » So 5. Feb 2017, 12:01

Jo, die Magazinböden sind unabhängig von den Funnels.

Benutzeravatar
mrd
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 195
Registriert: So 27. Mär 2016, 19:46
Wohnort: 4050

Re: Die ersten 1.000 Schuß - CZ75 Tactical Sports

Beitragvon mrd » Mo 20. Mär 2017, 20:42

So, mittlerweile bei 2.000schuß, nach wie vor ohne jegliche Probleme *begeistertbin*

Ein Fiberkorn (1mm, 7,5mm Höhe für Standardkimme) habe ich mir gegönnt.

Verstifteln muß ich noch, aber das soll auch nicht die Welt sein.

Und demnächst geht's an das Abzugsgewicht, das muß leider etwas rauf ...


Bild

Bild

Benutzeravatar
mrd
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 195
Registriert: So 27. Mär 2016, 19:46
Wohnort: 4050

Re: Die ersten 1.000 Schuß - CZ75 Tactical Sports

Beitragvon mrd » Mo 20. Mär 2017, 21:55

oups .. Frage weg.

robmark
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 62
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 16:51

Re: Die ersten 1.000 Schuß - CZ75 Tactical Sports

Beitragvon robmark » Do 23. Mär 2017, 21:21

Hallo,
mich würde interessieren wie lange die Visierlinie bei der CZ TS ist?

robmark
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 62
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 16:51

Re: Die ersten 1.000 Schuß - CZ75 Tactical Sports

Beitragvon robmark » Do 23. Mär 2017, 21:22

Vor allem im Vergleich zur SP01. Danke :-)

Benutzeravatar
Perock
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 902
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 09:30

Re: Die ersten 1.000 Schuß - CZ75 Tactical Sports

Beitragvon Perock » Fr 24. Mär 2017, 07:38

..........
Zuletzt geändert von Perock am Fr 24. Mär 2017, 08:10, insgesamt 1-mal geändert.
Menschen ohne Signatur zeugen von Charakter!

Benutzeravatar
mrd
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 195
Registriert: So 27. Mär 2016, 19:46
Wohnort: 4050

Re: Die ersten 1.000 Schuß - CZ75 Tactical Sports

Beitragvon mrd » Fr 24. Mär 2017, 08:00

179mm Anfang Kimme, Anfang Korn

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk

Benutzeravatar
Perock
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 902
Registriert: Mo 25. Jan 2016, 09:30

Re: Die ersten 1.000 Schuß - CZ75 Tactical Sports

Beitragvon Perock » Fr 24. Mär 2017, 08:09

ah hab shadow gelesen :doh:
Menschen ohne Signatur zeugen von Charakter!

Benutzeravatar
mrd
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 195
Registriert: So 27. Mär 2016, 19:46
Wohnort: 4050

Re: Die ersten 1.000 Schuß - CZ75 Tactical Sports

Beitragvon mrd » Fr 24. Mär 2017, 08:23

Shadow war eh auch gefragt ;)

Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk


Zurück zu „Reviews und Tests“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste