Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Test GGG 7,62x51 NATO Ball M80

Erfahrungsberichte und Tests von Waffen, Zubehör und Ausrüstung. Achtung, Beiträge müssen nach der Erstellung erst freigegeben werden um eine gewisse Qualität sicherzustellen!
titan
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 382
Registriert: Do 29. Mär 2012, 21:57

Test GGG 7,62x51 NATO Ball M80

Beitrag von titan » So 23. Jul 2017, 15:34

Werte Kameraden!

Biete hier Testpackungen der GGG 7,62x51 Nato Ball M80 aus der Kiste (640 Stk) zum Selbstkostenpreis an. Diese Munition wird einzeln im Handel nicht verkauft.

395€ / 640 Stk macht gerundet 0,62 € /Stk. Ich biete Testpäckchen zu 20 Stk Packungsinhalt um 12,40 € zum Selbstkostenpreis für interessierte Tester an. Einzige Bedingung ist jedoch, das Schussergebniss mit Angabe zur verwendeten Waffe Lauf und Dralllänge hier im Thread zu posten.

Ich denke ein solcher Test ist im Interesse sicherlich vieler Schützen. Bitte keine Großmengen anfragen. Das Angebot dient ausschließlich dem Erkenntnisgewinn. Habe nur eine Kiste.

Zur Munition: Neu - kein Surplus, Messinghülse mit lackierter Zündhütchenrille, Tombakgeschoss 147gr, Cip geprüft.
Standort Graz. Anfragen per PN.
Bild

Benutzeravatar
Mastrolindo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 520
Registriert: So 9. Mai 2010, 17:05
Wohnort: Weit,weit,weg

Re: Test GGG 7,62x51 NATO Ball M80

Beitrag von Mastrolindo » So 23. Jul 2017, 16:30

Ich hab die GGG gestern aus einem TRG22 getestet und war überrascht wie gut die damit schießt. 5 schuß wovon 4 ein Loch ins Papier gestanzt haben. Nur der erste war bissl daneben. Leider hab ich kein Foto davon gemacht.

Lauflänge 26"
Drall:1:12
Ich wurde geboren ohne das ich es wollte.
Ich werde warscheindlich auch sterben ohne dass ich es will.
Also lasst mich doch wenigstens leben so wie ich es will!

titan
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 382
Registriert: Do 29. Mär 2012, 21:57

Re: Test GGG 7,62x51 NATO Ball M80

Beitrag von titan » So 23. Jul 2017, 16:44

Danke für deinen Post! Aber Achtung! Es gibt die GGG 7,62x51 NATO Ball M80 mit 147grain Geschoss welche nur in der Kiste verkauft wird und die mit 1,30€ mehr als doppelt so teuren GGG .308 in der Einzelverpackung mit 168grain oder 175grain Sierra Match King Geschoss um 26€ pro 20Stk Packung.

Dieser Test bezieht sich auf die 7,62x51 Nato Ball M80 aus der Kiste.

Bild
Bild
Bild

(EDIT Bilder angehängt)
Zuletzt geändert von titan am So 23. Jul 2017, 16:58, insgesamt 2-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Mastrolindo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 520
Registriert: So 9. Mai 2010, 17:05
Wohnort: Weit,weit,weg

Re: Test GGG 7,62x51 NATO Ball M80

Beitrag von Mastrolindo » So 23. Jul 2017, 16:48

Hab die aus der Blechdose zu 640 schuss.
Ich wurde geboren ohne das ich es wollte.
Ich werde warscheindlich auch sterben ohne dass ich es will.
Also lasst mich doch wenigstens leben so wie ich es will!

Jackl29
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 178
Registriert: Do 23. Jan 2014, 17:32
Wohnort: Melk

Re: Test GGG 7,62x51 NATO Ball M80

Beitrag von Jackl29 » Mo 24. Jul 2017, 07:25

Hallo, ich verschieße die GGG aus meinen OA 10 mit 20 Zoll Lauf. Die Präzision ist nicht schlecht für diese Preisklasse. Der Streukreis beträgt ca. 2cm auf 100 Meter.

Jedoch ist das Zündhütchen sehr hart, mit meinen Matchabzug kommt es hin und wieder vor, dass die Patrone beim ersten Versuch nicht zündet. Als der originale drinnen war bestand dieses Problem nicht.

Für den Preis eine gute Munition.

Mfg
Jackl 29 :at1:

Incite
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3577
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:41

Re: Test GGG 7,62x51 NATO Ball M80

Beitrag von Incite » Mo 24. Jul 2017, 19:53

Steyr SSG mit 24" Lauf ziemlich genau 1 Moa bei 5 Schuss. Ist auch recht knackig geladen die Munition

@Jackl: Timney schreibt bei deren Abzug für die 308 Version mit 1900 Gramm oder so, dass sie extra einen schwereren Hammer verwenden damit auch Surplus Munition zuverlässig zündet.
Alkohol, der Beginn und die Lösung aller Probleme! (Homer S.)

Jackl29
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 178
Registriert: Do 23. Jan 2014, 17:32
Wohnort: Melk

Re: Test GGG 7,62x51 NATO Ball M80

Beitrag von Jackl29 » Mo 24. Jul 2017, 20:42

Hallo, ich habe einen UHL Matchabzug verbaut. Aber Danke für den Tipp. Vielleicht behebt es sich ja wenn ich den Abzug härter einstelle...

Mfg
Jackl29 :at1:

Benutzeravatar
Mastrolindo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 520
Registriert: So 9. Mai 2010, 17:05
Wohnort: Weit,weit,weg

Re: Test GGG 7,62x51 NATO Ball M80

Beitrag von Mastrolindo » Do 27. Jul 2017, 13:00

Du kannst beim UHL andere Hammerfedern bestellen. Hab ich auch so gemacht. Ich glaube nicht das es was bringt wenn du den Abzug härter einstellst. Dadurch änderst du ja nicht die Kraft von der Hammerfeder.
Ich wurde geboren ohne das ich es wollte.
Ich werde warscheindlich auch sterben ohne dass ich es will.
Also lasst mich doch wenigstens leben so wie ich es will!

Benutzeravatar
Ozzelott
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 34
Registriert: Fr 15. Dez 2017, 21:45

Re: Test GGG 7,62x51 NATO Ball M80

Beitrag von Ozzelott » Sa 23. Dez 2017, 15:51

Mit meiner troy hab ich bei dieser muni einen streukreis von schwachen 2cm auf 100m.top muni top preis!

LTE
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1156
Registriert: Mo 7. Mär 2016, 09:27

Re: Test GGG 7,62x51 NATO Ball M80

Beitrag von LTE » So 4. Feb 2018, 12:15

So meine Herr-inen :P heute als o das Labradar zusammen mit der GGG 308 Nato getestet, 851m/s ist die Durchschnittsgesch. und 6m/s ist der Spread bei 10 Schuss.

Abschussrampe war eine Voere X3 mit 26"

is ja mal ned so schlecht ;)


Schönen So.

Tagnor
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 135
Registriert: Do 22. Sep 2016, 19:23
Wohnort:

Re: Test GGG 7,62x51 NATO Ball M80

Beitrag von Tagnor » Di 21. Mai 2019, 17:12

Hat jemand im Raum St. Pölten ein paar Testpackerl abzugeben oder will sich eine Kiste teilen?

Tine
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 168
Registriert: Do 17. Aug 2017, 12:32
Wohnort: Graz

Re: Test GGG 7,62x51 NATO Ball M80

Beitrag von Tine » Mi 22. Mai 2019, 00:25

Tagnor hat geschrieben:
Di 21. Mai 2019, 17:12
Hat jemand im Raum St. Pölten ein paar Testpackerl abzugeben oder will sich eine Kiste teilen?
Gibts beim Waffen Eibl in St. Pölten als Stützpunkthändler. Ich hab damals direkt beim Waffen Paar drei Probepackungen gekauft. Wird wohl beim Eibl auch gehn. Frag wenn du noch nicht gefragt hast.
The society that separates its scholars from its warriors will have its thinking done by cowards and its fighting by fools.

manfred
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 732
Registriert: So 23. Mai 2010, 23:25

Re: Test GGG 7,62x51 NATO Ball M80

Beitrag von manfred » Mo 15. Jul 2019, 21:41

Ich hab die ggg 7,62x51 Muni getestet mit OA 10 26 Zoll Velocity Trigger eingebaut die zünden, vorher hat es welche gegeben da hat es nicht nur bei mir und im OA 10 Probleme gegeben, auch in rep Gewehre neuen in der 50 BMG Blechdosen die zünden einwandfrei.
Streukreis auf 100 m etwa 2 bis 3 cm auf Sius Anlage 200 m bei 10 Schuß etwa 5 Innenzehner, ab und zu ein 9 er Ausreisser wo man selbst schuld ist, jedoch kein 8 er.
Mit Sabatti Desert hab ich es noch nicht getestet, wird ich jedoch noch, um das Geld sicher gut, V0 hab ich auch gemessen so 850 bis 860 m , - war 848 + war 862, die PPU im Sackerl mit 100 Stk macht 870 m sec die ist etwas schneller, die PPU im blauen Schachterl sind langsamer und nicht so gut. Gute alternative zu den S&B 147 gr VMJ

cosmoch
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 183
Registriert: So 27. Nov 2011, 12:52
Wohnort: Schweiz

Re: Test GGG 7,62x51 NATO Ball M80

Beitrag von cosmoch » Di 6. Aug 2019, 14:13

mit dem Risiko gesteinigt zu werden.

ich verschiesse diese Munition aus meinem Mg42 mit 7.62 Lauf. Funktioniert störungfrei und ist wesentlich sauberer als die Surplus MEN oder DAG Munition.
Streukreis bin ich noch am ermitteln.
Wer A sagt muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen das A falsch war.

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 17473
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Test GGG 7,62x51 NATO Ball M80

Beitrag von BigBen » Di 6. Aug 2019, 14:46

ER hat MG42 gesagt...Gott schütze die Schweiz :)
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Antworten