Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Sabatti URBAN SNIPER in 308

Erfahrungsberichte und Tests von Waffen, Zubehör und Ausrüstung. Achtung, Beiträge müssen nach der Erstellung erst freigegeben werden um eine gewisse Qualität sicherzustellen!
Benutzeravatar
LordHelmchen
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 166
Registriert: So 26. Feb 2017, 12:22
Wohnort: Dornbirn

Re: Sabatti URBAN SNIPER in 308

Beitrag von LordHelmchen » Di 29. Mai 2018, 18:12

Ahja, Ulm........gut zu wissen!!
Merse!
Sabatti Urban Sniper .308Win
Glock 41 Gen4
Glock 45

Benutzeravatar
kapfe
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 112
Registriert: Di 18. Sep 2012, 17:35
Wohnort: Salzburg

Re: Sabatti URBAN SNIPER in 308

Beitrag von kapfe » Fr 5. Okt 2018, 06:29

Hallo, ich habe mir letzte Woche eine Urban Sniper zugelegt. Hat irgend jemand von euch, die Waffe nach der Sabatti Anleitung eingeschossen?
Da sitzt man ja 5 Stunden am Schießstand, wenn man das wie vorgegeben macht. Des weiteren hätte ich das ganze benötigte Zubehör gar nicht.
1. was soll das bringen? 2. was soll es schaden wenn man es nicht so macht?
Hat da jemand eine Ahnung?
I sogs glei, i wors ned

Benutzeravatar
redstorm
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 655
Registriert: So 4. Okt 2015, 15:12

Re: Sabatti URBAN SNIPER in 308

Beitrag von redstorm » Fr 5. Okt 2018, 07:07

kapfe hat geschrieben:Hallo, ich habe mir letzte Woche eine Urban Sniper zugelegt. Hat irgend jemand von euch, die Waffe nach der Sabatti Anleitung eingeschossen?
Da sitzt man ja 5 Stunden am Schießstand, wenn man das wie vorgegeben macht. Des weiteren hätte ich das ganze benötigte Zubehör gar nicht.
1. was soll das bringen? 2. was soll es schaden wenn man es nicht so macht?
Hat da jemand eine Ahnung?


schau mal hier, da wird einiges erklärt
http://www.redding.de/downloads/anleitu ... aeufen.pdf
und ja, das wird durchaus gemacht
„Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“ Benjamin Franklin

Benutzeravatar
famlac
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 216
Registriert: So 27. Sep 2015, 15:22
Wohnort: Oberkärnten

Re: Sabatti URBAN SNIPER in 308

Beitrag von famlac » Fr 5. Okt 2018, 07:35

kapfe hat geschrieben:. Hat irgend jemand von euch, die Waffe nach der Sabatti Anleitung eingeschossen?.


Ich kann dir keine wissenschaftlich Antwort geben sondern nur meine persönliche Erfahrung damit schreiben.

Also ich hab es nicht in diesem Ausmaß durchgeführt. Bin dennoch seit Anfang an zufrieden mit der Waffe. Ich habe zur Waffe eine neue Boresnake dazu gekauft und habe sie anfangs auch einige Male nach einem Schuss, dann einige mal nach 2-3 Schuss durchgezogen.

Ich kann keine negativen Punkte daran erkennen . Im Gegenteil. Sie schießt perfekt wie sie soll. Im speziellen habe ich die 123grs Sako Range Soft Point Munition für 100m dafür entdeckt. Mit der schieß ich im Moment am liebsten. Teilweise schaffe ich damit ein großes Loch an der Scheibe.
Glock 17 Gen 4 + Micro Roni Gen 4
S&W 625-3
Sabatti Urban Sniper .308 Win

Benutzeravatar
kapfe
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 112
Registriert: Di 18. Sep 2012, 17:35
Wohnort: Salzburg

Re: Sabatti URBAN SNIPER in 308

Beitrag von kapfe » Fr 5. Okt 2018, 09:52

Danke für die Rückmeldungen.
Ich werde das auch so machen, das ich nach jedem Schuss die Boresnake durchziehe. Das andere ist mir wirklich zu viel Aufwand.
I sogs glei, i wors ned

Benutzeravatar
redstorm
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 655
Registriert: So 4. Okt 2015, 15:12

Re: Sabatti URBAN SNIPER in 308

Beitrag von redstorm » Fr 5. Okt 2018, 17:10

mit der snake wirds nicht viel bringen
aber jeder schwört halt seine eigenen methoden ;-)
„Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“ Benjamin Franklin

bino71
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2291
Registriert: Mi 4. Jun 2014, 12:41
Wohnort: NÖ / Wiener Becken

Re: Sabatti URBAN SNIPER in 308

Beitrag von bino71 » Fr 5. Okt 2018, 19:30

Aber nachher nicht raunzen, wenns schlecht schiesst.

Benutzeravatar
LordHelmchen
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 166
Registriert: So 26. Feb 2017, 12:22
Wohnort: Dornbirn

Re: Sabatti URBAN SNIPER in 308

Beitrag von LordHelmchen » Fr 5. Okt 2018, 19:58

Habs auch net gemacht, und schießt einwandfrei.........
Sabatti Urban Sniper .308Win
Glock 41 Gen4
Glock 45

karl255
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1027
Registriert: Do 23. Jul 2015, 18:16
Wohnort: südl. NÖ

Re: Sabatti URBAN SNIPER in 308

Beitrag von karl255 » Mo 15. Okt 2018, 14:43

Hallo,
bin auch gerade am überlegen was ich mir zulegen soll.
Hat jemand Schussbilder von der Urban Sniper auf 100m? Kann man mit ihr Loch an/in Loch schießen?

Wie sieht es mit dem Abzug aus, verstellbar ist er ja nicht, was hat er für ein Abzugsgewicht? kann man etwas machen daran?
Danke

Benutzeravatar
LordHelmchen
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 166
Registriert: So 26. Feb 2017, 12:22
Wohnort: Dornbirn

Re: Sabatti URBAN SNIPER in 308

Beitrag von LordHelmchen » Mo 15. Okt 2018, 15:56

Loch in Loch ist drin..........Hängt halt vom Schützen ab ;). Optik ev auch, das übliche halt.
Über das Abzugsgewicht kann ich dir jetzt grad net nix sagen aber ich halte ihn für (mich) grad richtg. Im Vergleich zu ner Mossberg MVP bzw, Ruger American sind das Welten!! Im Positiven für die Italienerin.
Bild hab ich grad keines, aber hier bitte........ich schieße von Anfang an mehr oder weniger so. Ob das deinem Wunsch nach Loch in/an Loch entspricht weiss ich net...
viewtopic.php?f=7&t=8766&p=668831#p668831

Chris
Sabatti Urban Sniper .308Win
Glock 41 Gen4
Glock 45

Benutzeravatar
ebner33
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 279
Registriert: Fr 4. Dez 2015, 15:35
Wohnort: Kärnten

Re: Sabatti URBAN SNIPER in 308

Beitrag von ebner33 » Mo 15. Okt 2018, 17:38

Ich hab mittlerweile 2 Sabatti Urban Sniper getestet,und bin wieder davon abgekommen...
Schussleistung ist zwar relativ gut,aber der Abzug ist grausam,ziemlich kratzig und hart.

Und beim Schlossgang merkt man den Preis dann doch recht deulich,hakelig und unsauber.

Aber Preis/Leistung ist trotzdem sehr gut.
♠ This home does not call 911 'till after we have called 1911 ♠

----------------------
Tangfolio Match Extreme 6' 9mm Para
Mauser M48a Sniper 8x57IS
CZ 455 Varmint in AICS Optik .17HMR
Mosin Nagant 91/30 Sniper 7,62x54R
Interordnance R94 Magpul 7.62x39

Benutzeravatar
LordHelmchen
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 166
Registriert: So 26. Feb 2017, 12:22
Wohnort: Dornbirn

Re: Sabatti URBAN SNIPER in 308

Beitrag von LordHelmchen » Mo 15. Okt 2018, 20:19

Abzug kann ich so in Ermalgelung an Fachkenntniss nicht nachvollziehen.........MIR passt er.
Und ja, der Verschluss ist "hakelig".........ey das ist ne ~1,1K€ Artillerie........kein High End über drüber Präzi Teil.

Und jetzt bitte nicht falsch verstehen. TESTEN und selber haben und damit schießen ist dann doch bitte was anderes (=ewige Diskussion, nicht hier)........okay, bin Fanboy...sorry
@Karl255: du willst ne gute günstige 300m Büchse?....Bitte, ich glaube und bin mir sicher das Sabatti das was gscheites geliefert hat. Wenn der Geldbeutel etwas "schmaler" ist. Punkt.

my2cents
Chris
Sabatti Urban Sniper .308Win
Glock 41 Gen4
Glock 45

Benutzeravatar
Gl0ck
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 24
Registriert: Sa 28. Feb 2015, 14:37

Re: Sabatti URBAN SNIPER in 308

Beitrag von Gl0ck » Do 21. Feb 2019, 11:17

Meine Frau hat auch eine Urban Sniper letztes Jahr in Polen gewonnen.
Bin gerade dran zu überlegen sie in einen anderen Schaft zu verpflanzen dass sie besser vom Zweibein schießt.

Wir haben fast ausschließlich Matchbüchsen mit Weltklasse Abzügen, Jewell, Bix'n Andy und co.
Der Abzug der Sabatti stört mich schon extrem. Es ist nicht das Abzugsgewicht an sich, nein wie sich der Abzug beim abziehen verhält.
Ein Mal bricht er schwer ohne Vorweg, dann hat er weder Vorweg und geht um einiges leichter.
Tendenziell kratzt er übel und bricht einfach nicht wiederholgenau. (Ich habe eben einen sehr sensiblen Finger und das stört mich schon)

Gibt es da irgend eine Alternative die man rein pflanzen kann an Abzügen? Es muss kein Bix'n Andy sein, ein Timney wie ich ihn in der umgebauten Nagant verwende würde mir absolut ausreichen. Der verhält sich Wiederholgenau und bricht sauber, das alleine zählt. Ich brauche in der Sabatti keinen 40Gramm Abzug :-P

Aber ansonsten nicht falsch verstehen, ich bin fest davon Überzeugt dass die Sabatti in einem anderen Schaft und mit anderem Abzug Match Qualitäten hätte. Oder man muss sie eben mit dem Plaste Wackelschaft direkt hinter dem Magazin in einen Sandsack legen, dann sind die Gruppen auch schon wesentlich enger als vorne vom Zweibein.

EDIT: Habe gerade Mal meinen Jewell aus dem Barnard S System ausgebaut, von den Schrauben her könnte dieser Rem700 Abzug passen. Der ist aber so perfekt vom BüMa eingestellt, bin mir nicht so sicher ob es eine gute Idee ist den da rein zu bauen und zu verstellen dass er passt...
+ hat mein Jewell Abzug keine Sicherung, die aber bei der Sabatti notwendig ist weil sie mit auf die Jagd geht.

EDIT2: Nein der Jewell für eine Rem700 passt nicht, die Löcher um den Abzug zu fixieren sind minimal länger bei der Sabatti :-(
Und Mal gespannt was für ein Spaß das wird den originalen Abzug wieder zusammen zu setzen, der fällt in viele Einzelteile. Aber vielleicht komme ich ja jetzt dran um die Teile etwas zu polieren...

Benutzeravatar
Gl0ck
9mm Para
9mm Para
Beiträge: 24
Registriert: Sa 28. Feb 2015, 14:37

Re: Sabatti URBAN SNIPER in 308

Beitrag von Gl0ck » Do 21. Feb 2019, 14:52

Also: Da ich mir nicht sicher war ob es sich lohnt einen Rem700 Match Abzug zu bestellen und die Bohrung 1-2mm länger zu fräsen.
Ist mir zu viel Geld und zu heikel, falls es nicht passen sollte nachher.

Deshalb: Den originalen Abzug zerlegt.
-> Vorab, er ist Verstellbar! Das wusste ich auch nicht!
Mit einem 10er Schlüssel die Mutter vorne am Abzug lösen und die Schraube stellt den Abzugswiderstand ein.
Dies hat nichts mit der Sicherheit zu tun, die man damit nicht manipuliert.

Da ich den Abzug schon zerlegt hatte habe ich gemerkt dass alle Kanten übelst Grad hatten. Sowohl das ganze Abzugs Gehäuse als auch die beweglichen Innenteile. Deshalb habe ich nur diese mit 400er Schleifpapier alle entgratet.
Auch noch die Büchse (Hohlschraube mit Feder innen die den Abzugswiderstand einstellt) innen entgratet und etwas geölt.
Jetzt geht der Abzug etwas leichter und kratzt schon viel weniger ohne die Einstellungsschraube viel leichter eingestellt zu haben.
Denke wenn die Waffe erst Mal noch ein paar Hundert Schuss durch hat hoffe ich dass der Abzug noch etwas besser wird.
Es ist kein Timney like Abzug geworden, aber schon viel viel besser.

An jeden der das auch versuchen möchte -> AUF EIGENE GEFAHR!
Zum zerlegen erst die Feder der Sicherung entnehmen, sonst fliegt das Ding gerne Mal weit durch den Raum.
Genau so beim zusammen bauen, die Feder wird erst eingesetzt und gespannt wenn der Abzug komplett zusammen gesetzt ist und funktioniert.
Weiterer heikler Punkt ist die Feder oben . Da muss man sehr gut achten beim zusammen setzen dass man die nicht quetscht und beschädigt.

Benutzeravatar
rhodium
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3164
Registriert: Fr 14. Mai 2010, 14:12
Wohnort: Bezirk Feldkirch / Vlbg

Re: Sabatti URBAN SNIPER in 308

Beitrag von rhodium » Do 21. Feb 2019, 20:39

So eine Frage in den Raum: ist die Sabatti US einer Howa ebenbürtig oder eher überlegen?
“Das Gegenteil von rechts ist nicht links, sondern frei.”

Antworten