Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

300 WIN. MAG. gemessen mit Magnetospeed und 560mm Lauf

Erfahrungsberichte und Tests von Waffen, Zubehör und Ausrüstung. Achtung, Beiträge müssen nach der Erstellung erst freigegeben werden um eine gewisse Qualität sicherzustellen!
Schuttwegraeumer
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 566
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 23:01

300 WIN. MAG. gemessen mit Magnetospeed und 560mm Lauf

Beitrag von Schuttwegraeumer » Di 13. Nov 2018, 13:33

Hatte heute endlich mal Zeit meine CZ 550 Batue (oder wie das Geraffel heißt) mit relativ kurzem Lauf (zumindest für 300 winmag) nach Stammersdorf mitzunehmen und eine Menge Fabriklaborierungen auf V0 zu testen.
Cineshot
9,5 g/147 gr

913 m/s : 3970J
919 m/s : 4022J

PPU SP
11,7g 180 gr

809 m/s : 3816J
810 m/s : 3826J

Hornady BTHP
195 gr

887 m/s : 4970J
883 m/s : 4925J

Remington
Premium
A-Frame
PSP

200 gr

834 m/s : 4507J
831 m/s : 4474J

S&B SPCE
11,7g/ 180 gr

896 m/s : 4681J
897 m/s : 4692J

Federal Soft Point
180 gr

886 m/s : 4578J
880 m/s : 4516J

S&B Barnes
Triple Shock TSX

(ältere Produktion)
11,7g / 180 gr

850 m/s : 4213J
848 m/s : 4193J

GECO Teilmantel
11g / 170 gr

882 m/s : 4282J
----------"--------
(Messungen waren genau gleich)


NEU

PPU GROM
170 gr
820 m/s : 3703J
816 m/s : 3667J
828 m/s : 3776J
829 m/s : 3785J
836 m/s : 3849J

Sako Racehead
175 gr
862 m/s : 4212J
844 m/s : 4038J
842 m/s : 4019J
839 m/s : 3991J
834 m/s : 3943J



Barnes VOR-TX (BT)d
150 gr
977 m/s : 4638J
977 m/s : 4638J
982 m/s : 4686J
979 m/s : 4657J
979 m/s : 4657J

Ich hoffe ich habe mich jetzt nicht verschaut, verschrieben oder verrechnet.


Schutti
Zuletzt geändert von Schuttwegraeumer am So 24. Mär 2019, 22:47, insgesamt 4-mal geändert.

Schuttwegraeumer
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 566
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 23:01

Re: 300 WIN. MAG. gemessen mit Magnetospeed und 560mm Lauf

Beitrag von Schuttwegraeumer » Fr 18. Jan 2019, 23:36

Auf
https://www.prvipartizan.com/search_rb.php?id=A-124
gibts die vom Hersteller der PPU angegebenen Daten der SP mit 180gr, es wird vom Hersteller eine Lauflänge von 610mm angegeben.
Entweder stapeln die dort sehr hoch oder das Pulver verliert bei kürzeren Läufen extrem viel Energie was nicht auf gutes Pulver schließen lässt.

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 23449
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: 300 WIN. MAG. gemessen mit Magnetospeed und 560mm Lauf

Beitrag von gewo » Sa 19. Jan 2019, 06:57

Schuttwegraeumer hat geschrieben:
Fr 18. Jan 2019, 23:36
Entweder stapeln die dort sehr hoch oder das Pulver verliert bei kürzeren Läufen extrem viel Energie was nicht auf gutes Pulver schließen lässt.
der progressivitaetsgrad eines treibladungsmittels hat genau nix mit der „qualitaet“ desselben zu tun ...
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 8140
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Re: 300 WIN. MAG. gemessen mit Magnetospeed und 560mm Lauf

Beitrag von doc steel » Sa 19. Jan 2019, 09:21

frage am rande: wieso testest du von jeder laborierung nur zwei stück?
das kann doch meiner einschätzung nach keine repräsentativen werte ergeben.
Zumindest lässt sich so keine tendenz ablesen. wären da nicht mindestens fünf stück besser?
lg,
doc steel

https://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Schuttwegraeumer
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 566
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 23:01

Re: 300 WIN. MAG. gemessen mit Magnetospeed und 560mm Lauf

Beitrag von Schuttwegraeumer » Sa 19. Jan 2019, 10:11

gewo hat geschrieben:
Sa 19. Jan 2019, 06:57
Schuttwegraeumer hat geschrieben:
Fr 18. Jan 2019, 23:36
Entweder stapeln die dort sehr hoch oder das Pulver verliert bei kürzeren Läufen extrem viel Energie was nicht auf gutes Pulver schließen lässt.
der progressivitaetsgrad eines treibladungsmittels hat genau nix mit der „qualitaet“ desselben zu tun ...
Teurere hochwertigere Pulvern wird nachgesagt weniger Leistung zu verlieren.
Bei den Hornady Superformance sollen sogar 2 verschiedene Pulver in der Hüse sein.
Die PPU sind ja relativ preiswert, die werden eher nicht so komplizierte hochwertige Pulver verwenden könnte ich mir vorstellen.
Beim Test oben waren die PPU sogar schwächer wie die Cineshot obwohl man denen nachsagt nicht stark geladen zu sein.

Schuttwegraeumer
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 566
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 23:01

Re: 300 WIN. MAG. gemessen mit Magnetospeed und 560mm Lauf

Beitrag von Schuttwegraeumer » Sa 19. Jan 2019, 10:14

doc steel hat geschrieben:
Sa 19. Jan 2019, 09:21
frage am rande: wieso testest du von jeder laborierung nur zwei stück?
das kann doch meiner einschätzung nach keine repräsentativen werte ergeben.
Zumindest lässt sich so keine tendenz ablesen. wären da nicht mindestens fünf stück besser?
Ich habe je 2 Patronen verschossen damit ich sehe ob es Abweichungen gibt.
Und obwohl ich nur 2 Patronen verschossen habe und dann Notizen gemacht habe war die Büchse nach den Handhvoll Patronen so warm dass ich sie erst auskühlen lassen musste bevor ich sie wieder in den Koffer packen wollte.

Wenn mir mal fad ist kann ich ja längere Serien schießen, 2 Patronensorten habe ich hier die noch nicht getestet wurden.

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 8140
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Re: 300 WIN. MAG. gemessen mit Magnetospeed und 560mm Lauf

Beitrag von doc steel » Sa 19. Jan 2019, 12:05

Schuttwegraeumer hat geschrieben:
Sa 19. Jan 2019, 10:14
Ich habe je 2 Patronen verschossen damit ich sehe ob es Abweichungen gibt.
???? Abweichungen wovon? Auf die Gefahr hin dass da ein Missverständnis herrscht...
Wenn du zwei Werte hast kannst du genau gar nix sagen.
Wie willst du bestimmen ob z. B. der eine Wert nur ein Ausreißer oder der eher dem Standard entsprechende ist?
In deinem Fall ist ehrlich schade um die Arbeit und die Zeit die reine Verschwendung war, denn ein Ergebnis liegt nach deinen Messungen nicht vor.
Und obwohl ich nur 2 Patronen verschossen habe und dann Notizen gemacht habe war die Büchse nach den Handvoll Patronen so warm dass ich sie erst auskühlen lassen musste bevor ich sie wieder in den Koffer packen wollte.
Zu dem Zweck habens in Leobersdorf Luftschläuche die man in den Lauf hängt und ihn so kühlen kann.
lg,
doc steel

https://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Benutzeravatar
Exitus
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 644
Registriert: Mi 29. Apr 2015, 08:22
Wohnort: St. Veit/Glan

Re: 300 WIN. MAG. gemessen mit Magnetospeed und 560mm Lauf

Beitrag von Exitus » Sa 19. Jan 2019, 12:32

doc steel hat geschrieben:
Sa 19. Jan 2019, 12:05
Und obwohl ich nur 2 Patronen verschossen habe und dann Notizen gemacht habe war die Büchse nach den Handvoll Patronen so warm dass ich sie erst auskühlen lassen musste bevor ich sie wieder in den Koffer packen wollte.
Zu dem Zweck habens in Leobersdorf Luftschläuche die man in den Lauf hängt und ihn so kühlen kann.
Du kannst auch mit dem Hammer drauf hauen, wird auch kaputt. ;)

Greetings Oliver

Benutzeravatar
doc steel
MUSCLEGUNNER
MUSCLEGUNNER
Beiträge: 8140
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:02
Wohnort: Palazzo Anzolo Rafael, Venezia

Re: 300 WIN. MAG. gemessen mit Magnetospeed und 560mm Lauf

Beitrag von doc steel » Sa 19. Jan 2019, 12:48

i wass eh, aber die schläuch hams trotzdem.
andererseits, wennst an lauf hast der hin wird, wennst a paar mal a luftschläucherl einehängst... dann wärs eh besser des gwehr wär a sachertorte worn und ka gwehr.
lg,
doc steel

https://www.bioresonanz-praxis.at/
*******************************************

Benutzeravatar
AUG-andy
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 906
Registriert: Sa 9. Dez 2017, 13:13
Wohnort: Wien/NÖ

Re: 300 WIN. MAG. gemessen mit Magnetospeed und 560mm Lauf

Beitrag von AUG-andy » Sa 19. Jan 2019, 13:10

:text-+1:
doc steel hat geschrieben:
Sa 19. Jan 2019, 12:48
i wass eh, aber die schläuch hams trotzdem.
andererseits, wennst an lauf hast der hin wird, wennst a paar mal a luftschläucherl einehängst... dann wärs eh besser des gwehr wär a sachertorte worn und ka gwehr.
MfG
0.22LR , 223Rem , 308Win , 9mm Para , 38/357 , 44Mag , 45ACP

Schuttwegraeumer
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 566
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 23:01

Re: 300 WIN. MAG. gemessen mit Magnetospeed und 560mm Lauf

Beitrag von Schuttwegraeumer » Sa 2. Feb 2019, 17:09

doc steel hat geschrieben:
Sa 19. Jan 2019, 12:05
Schuttwegraeumer hat geschrieben:
Sa 19. Jan 2019, 10:14
Ich habe je 2 Patronen verschossen damit ich sehe ob es Abweichungen gibt.
???? Abweichungen wovon? Auf die Gefahr hin dass da ein Missverständnis herrscht...
Wenn du zwei Werte hast kannst du genau gar nix sagen.
Doch, kann man.
Wenn die fast genau beisammen liegen oder ob sie schon bei 2 Patronen merkbar auseinander liegen.
Klar ist eine Testserie mit einer ganzen Packung eher aussagekräftig.

Wie willst du bestimmen ob z. B. der eine Wert nur ein Ausreißer oder der eher dem Standard entsprechende ist?
In deinem Fall ist ehrlich schade um die Arbeit und die Zeit die reine Verschwendung war, denn ein Ergebnis liegt nach deinen Messungen nicht vor.
Das war bei meiner Messung auch nicht Ziel der Ermittlung.

Schutti

DerDaniel
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 4507
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 19:09

Re: 300 WIN. MAG. gemessen mit Magnetospeed und 560mm Lauf

Beitrag von DerDaniel » Sa 2. Feb 2019, 18:20

Schuttwegraeumer hat geschrieben:
Sa 2. Feb 2019, 17:09
doc steel hat geschrieben:
Sa 19. Jan 2019, 12:05
Schuttwegraeumer hat geschrieben:
Sa 19. Jan 2019, 10:14
Ich habe je 2 Patronen verschossen damit ich sehe ob es Abweichungen gibt.
???? Abweichungen wovon? Auf die Gefahr hin dass da ein Missverständnis herrscht...
Wenn du zwei Werte hast kannst du genau gar nix sagen.
Doch, kann man.
Wenn die fast genau beisammen liegen oder ob sie schon bei 2 Patronen merkbar auseinander liegen.
Klar ist eine Testserie mit einer ganzen Packung eher aussagekräftig.
Nein, kann man nicht. Statistisch ist ein Ar***. Such mal nach gesetzt der großen Zahlen.

Schuttwegraeumer
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 566
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 23:01

Re: 300 WIN. MAG. gemessen mit Magnetospeed und 560mm Lauf

Beitrag von Schuttwegraeumer » So 3. Feb 2019, 07:22

Dann kann man diesen Thread eigentlich löschen?
Es ist auch nicht wirklich wer auf die Werte eingegangen.
Dachte ich teile die gemessenen Werte mit euch aber die Werte scheinen absolut niemanden zu interessieren.
Nächstes Mal spare ich mir halt die Mühe Werte zu posten.
Da es niemanden interessiert kann ich es eh löschen?

Benutzeravatar
cas81
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3110
Registriert: Fr 17. Apr 2015, 17:44
Wohnort: Wien

Re: 300 WIN. MAG. gemessen mit Magnetospeed und 560mm Lauf

Beitrag von cas81 » So 3. Feb 2019, 08:44

Der ungefähre Geschwindigkeitsverlust lässt sich ja eh ganz gut daraus ableiten, denn bei 300 WinMag kommts ja auf 50fps rauf oder runter nun wirklich nicht an. Insofern ist das nicht so wertlos, wie hier dargestellt, wenn man bereit ist zu beachten, worum es dir geht und was du damit sagen wolltest. Stell die Werte doch wieder rein und lass die Egos weiter tanzen. Wennst das nochmal machst und zumindest 3 Schuss dran hängst, dann... dann wirds heißen, das alles unter 10 Schuss umsonst ist. IdS lass dich doch gern haben und teile solche Infos weiterhin. Schaden tuts nämlich sicher nicht
GTRRU - Gumbear Tactical Rapid Response Unit
Beiträge zu rechtlichen Themen entsprechen meiner persönlichen Einschätzung und sind nicht als Rechtsberatung, verbindlicher Ratschlag, oder sachkundige Auskunft zu betrachten.

Schuttwegraeumer
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 566
Registriert: Sa 16. Jan 2016, 23:01

Re: 300 WIN. MAG. gemessen mit Magnetospeed und 560mm Lauf

Beitrag von Schuttwegraeumer » So 3. Feb 2019, 08:59

cas81 hat geschrieben:
So 3. Feb 2019, 08:44
Der ungefähre Geschwindigkeitsverlust lässt sich ja eh ganz gut daraus ableiten, denn bei 300 WinMag kommts ja auf 50fps rauf oder runter nun wirklich nicht an. Insofern ist das nicht so wertlos, wie hier dargestellt, wenn man bereit ist zu beachten, worum es dir geht und was du damit sagen wolltest. Stell die Werte doch wieder rein und lass die Egos weiter tanzen. Wennst das nochmal machst und zumindest 3 Schuss dran hängst, dann... dann wirds heißen, das alles unter 10 Schuss umsonst ist. IdS lass dich doch gern haben und teile solche Infos weiterhin. Schaden tuts nämlich sicher nicht
Ich habe sie wieder eingestellt.
Ich habe von Mayerl mehrere PDFs bekommen wo er für verschiedene seiner Geschosse LAborierungen aufgelistet hatte, leider alle mit 650mm Lauflänge.
Keine Ahnung wie aufwändig es ist das nochmal mit 560mm zu berechnen aber er ist nicht darauf eingestiegen, scheint also sehr aufwändig zu sein das nochmal zu berechnen.
Die Listen für jedes Geschoss waren auch sehr lang, vermutlich muss man alle neu berechnen und neu in die Liste schreiben oder so.
Habe derzeit leider noch kein QL damit ich das selber machen könnte da ich hier unter Linux arbeite.

Für kurze Läufe wurden Pulver wie Norma MRP empfohlen.
Aber auch Laborierungen die am unteren Ende der Liste waren sind interessant, manchmal ist Leistung einer eher schwächeren 308 Win besser wie das Maximum was sich aus 300 WIn Mag rausholen lässt.

Was mich in den Listen interessiert hat war auch das Ladeverhältnis und der Abbrand in %.
Man will ja das ganze Pulver nutzen und was mich an einem Vergleich zwischen 560mm und über 600mm interessiert hätte wäre die Änderung der Abbrandes gewesen

Antworten