Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Manta Defense Suppressor Cover

Erfahrungsberichte und Tests von Waffen, Zubehör und Ausrüstung. Achtung, Beiträge müssen nach der Erstellung erst freigegeben werden um eine gewisse Qualität sicherzustellen!
Antworten
Benutzeravatar
Scarlover
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 220
Registriert: Mo 23. Apr 2018, 14:53
Wohnort: Schweiz

Manta Defense Suppressor Cover

Beitrag von Scarlover » Di 12. Mär 2019, 15:03

Hallo allerseits

Gerne stelle ich Euch meine neue Schalldämpferabdeckung des Herstellers Manta Defense vor.

Bild

Seit kurzem war ich auf der Suche nach einer geeigneten Schalldämpferabdeckung für meinen neuen B&T Rotex V Schalldämpfer. Leider ist die Auswahl an soliden Schalldämpferabdeckungen sehr überschaubar. Neben den Platzhirschen Manta Defense, Cole Tac und Magpul, gibt es schlichtweg nicht viel Brauchbares.

Bild

Meine Anforderungen an eine Schalldämpferabdeckung waren sowohl das Verhindern einer aufkommenden Mirage beim Präzisionsschiessen im langsamen Einzelfeuer, als auch das Standhalten gegen hohe Temperaturen bei rapiden Schussfolgen im Schiesskeller.

Ein weiteres Kriterium hierbei war für mich die Verhinderung von schweren Verbrennungen durch den Dämpfer beim dynamischen Schiessbetrieb im Schiesskeller (wenn der Dämpfer nämlich 400°-600° heiss wird und man die Keule dann auf den Oberschenkel geklatscht bekommt, kann das äusserst unangenehme Folgen haben. :lol:). - Hierzu zähle ich allerdings auch die Möglichkeit, den Dämpfer vom Gewehr entfernen zu können, während der Dämpfer noch extrem heiss ist.

Bild

Leider erfüllen weder Magpul, noch Cole Tac meine Anforderungen. Lediglich die Verhinderung einer aufkommenden Mirage beim Präzisionsschiessen im langsamen Einzelfeuer, kann von den beiden Schalldämpferabdeckungen verhindert werden. Bei schnellen Schussfolgen jedoch, löst sich die Schalldämpferabdeckung von Magpul vom Dämpfer und die Schalldämpferabdeckung von Cole Tac fängt sehr schnell an zu schmürzeln (oder gar zu brennen).

Nach dem beeindruckenden Bildmaterial des folgenden Videos:

habe ich mich nun also für die eierlegende Wollmilchsau von Manta Defense entschieden. Bei einem Gewicht von 200 Gramm in der Maximallänge, ist die Manta Suppressor Sleeve sicherlich nicht die leichteste Schalldämpferabdeckung auf dem Markt, jedoch hält dieses Produkt zu 100% was es verspricht. Hinzu kommt noch, dass ich ca. 1/7 der Abdeckung entfernen konnte, da mein B&T Rotex V Schalldämpfer in der Länge etwas kürzer ausfällt, als die Maximallänge der Manta Suppressor Sleeve.

Natürlich konnte ich mit dem entfernten Teil der Abdeckung sogleich einen kleinen Versuch mit einem Feuerzeug durchführen. Und tatsächlich, nachdem ich den abgetrennten Teil der Abdeckung zwei Minuten lang mit dem Feuerzeug bearbeitet hatte, zeigte die Manta Suppressor Sleeve keinerlei Abnutzungsspuren. Es dampfte gerade mal ein wenig - das war aber auch schon alles. 8-)

Bild

Sitzt die Manta Suppressor Sleeve erst einmal auf dem Dämpfer, so braucht man auf jeden Fall einige Tropfen Öl (oder zehn Pferde), um die Suppressor Sleeve wieder vom Dämpfer runter zu kriegen - einmal installiert, sitzt das Teil unverrückbar auf dem Dämpfer fest.

Preislich, ist die Manta Suppressor Sleeve erstaunlicherweise gleich hoch wie die Schalldämpferabdeckung von Cole Tac angesiedelt. Das Magpul Suppressor Cover schlägt allerdings beinahe mit einem doppelt so hohen Preis zu Buche, ohne dabei (meiner Ansicht nach) mit der Manta Suppressor Sleeve mithalten zu können.

Bild

Bei Bedarf aktualisiere ich diesen Beitrag auch gerne, sobald ich die Manta Suppressor Sleeve ausgiebig getestet habe. :mrgreen:

Liebe Grüsse aus der Schweiz
Zuletzt geändert von Scarlover am Do 23. Mai 2019, 20:52, insgesamt 2-mal geändert.
:violin:

Benutzeravatar
Irwin J. Finster
Supporter .500 S&W
Supporter .500 S&W
Beiträge: 4378
Registriert: Di 27. Dez 2011, 21:34
Wohnort: Beim' Charles Nebenan....

Re: Manta Defense Schalldämpferabdeckung

Beitrag von Irwin J. Finster » Di 12. Mär 2019, 15:57

Vielen dank, sehr interessant, hab das Teil bei Armamat im Shop gesehen und schon überlegt weil demnächst auch meine Dämpfer eintrudeln sollten....
  ▲
▲ ▲ And Samedi rides with you, gunman. He is the wind you hold in your hands, but he is fickle, the Lord of Graveyards, no matter that you have served him well . . . - Count Zero

Bild

Benutzeravatar
Scarlover
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 220
Registriert: Mo 23. Apr 2018, 14:53
Wohnort: Schweiz

Re: Manta Defense Schalldämpferabdeckung

Beitrag von Scarlover » Di 12. Mär 2019, 16:11

Irwin J. Finster hat geschrieben:
Di 12. Mär 2019, 15:57
Vielen dank, sehr interessant, hab das Teil bei Armamat im Shop gesehen und schon überlegt weil demnächst auch meine Dämpfer eintrudeln sollten....
Sehr gerne! :mrgreen:

PS: Ich hab das Teil auch bei Armamat gekauft. :lol:
:violin:

Benutzeravatar
Norander
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 848
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 17:19

Re: Manta Defense Schalldämpferabdeckung

Beitrag von Norander » Di 12. Mär 2019, 16:51

Der Dämpfer wird mit dieser Isolierung noch heißer als ohne. Ob das sinnvoll ist?
If the freedom of speech is taken away then dumb and silent we may be led, like sheep to the slaughter.

George Washington :flags-waveusa:

Benutzeravatar
Scarlover
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 220
Registriert: Mo 23. Apr 2018, 14:53
Wohnort: Schweiz

Re: Manta Defense Schalldämpferabdeckung

Beitrag von Scarlover » Di 12. Mär 2019, 17:25

Norander hat geschrieben:
Di 12. Mär 2019, 16:51
Der Dämpfer wird mit dieser Isolierung noch heißer als ohne. Ob das sinnvoll ist?
Mein B&T Rotex V .308 Schalldämpfer ist seriefeuertauglich, bis dieser rot glüht. Somit kann die Manta Suppressor Sleeve dem Dämpfer in keinster Weise schaden (zumal die Manta Suppressor Sleeve lediglich für 100 rapide hintereinander abgefeuerte Projektile geeignet ist). :D

Allerdings macht es für mich einen sehr grossen Unterschied, ob zwischen einem 600 Grad heissen Tubus und meinem Oberschenkel eine Manta Suppressor Sleeve vorhanden ist (welche auch bei einer Innentemperatur von 600 Grad, gerade mal eine Aussentemperatur von 80-100 Grad aufweist), oder nicht. :lol:
:violin:

Antworten