Unterstützt den Betrieb des Forums durch Eure Mitgliedschaft im PDSV - PULVERDAMPF Schützenverein! Infos: viewtopic.php?f=53&t=43971

Aguila Sub Sonic Sniper 60 gn

Erfahrungsberichte und Tests von Waffen, Zubehör und Ausrüstung. Achtung, Beiträge müssen nach der Erstellung erst freigegeben werden um eine gewisse Qualität sicherzustellen!
Antworten
Benutzeravatar
Hauzi
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 205
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 22:51
Wohnort: Klagenfurt Land

Aguila Sub Sonic Sniper 60 gn

Beitrag von Hauzi » Do 10. Okt 2019, 15:43

Hallo Leute

Vor einigen Jahren habe ich auf YT Berichte über die Aguila SSS mit den 60 gn Geschossen gesehen.
Die Berichte waren immer unterschiedlich, von SUPER bis MIST.

Irgendwie hat dann dieses (nurallzugutbekannte) "willhaben"-"willtesten" Gefühl meine Synapsen infiziert und war seitdem latent infektiös.
Die Waffenhändler in Kärnten wollten oder konnten diese Munition nicht bestellen.
Verstehe ich auch - Aufwand/Nutzen !!
Vor ca. 1 Jahr gab es auf Waffengebraucht einen kleinen Posten zu haben, bei dem ich aber zu spät war.

Jetzt kam mir jedoch das Glück zu Hilfe.

Der Büchsner meines geringsten Mißtrauens (Waffen Türk in Ressnig /bei Ferlach) hat die Dinger plötzlich auf Lager. :D :D

Ich natürlich hin und hab mir mal erst 2 Pkg zum Testen gekauft.
Irgendwo hab ich gelesen, daß die Munition für Waffen mit einer Lauflänge um die 50 cm sind.

Aus meinen 2 Norincos (JW15 6Fach-Optik und JW 25 3-9Fach-Optik) schießen die Aguila SSS auf 50 m auf ein Schußpflaster zusammen.
Kreisrundes Löchlein, kein taumelndes Geschoß.
Kommendes Wochenende werde ich sie noch mit der Lakefield und der Remington testen.

Mit den Kurzwaffen verhält es sich da anders.
Die (Zweg-)Llama 1911 mit ihrem Minilauf und die Ruger MK4 Tactical mit dem 4,4" Lauf veranstalten eine Gießkannenparty mit Quereinschlägern.
Geschossen auf 25 m, wobei ich mit der Llama normal die 9 halte und mit der Ruger die 10. Muni: Federal Schütte 525 Stk HV HP.
Kommendes WE teste ich die GSG 1911 und die Walther PPQ 22.

Ich hab mir (sicherheitshalber-man weiß ja nie :D ) ein paar Päckchen besorgt. Ist bei mir ja gleich um die Ecke.

Bild

Ich hab dann noch mit dem 22er Einzellader eines befreundeten Jägers mit dem Schalldämpfer schießen dürfen.
Eine Steinschleuder macht da mehr Lärm. :lol: :lol:
Kreisrunde Löcher-kein Taumeln.

Er hat mit seinem Einzellader dann 5 Schuß auf 100 m geschossen, wobei die letzten 3 Treffer im 10er lagen (mit einer 4fach Optik)
Er hat auf die 5 zielen müssen mit dem Uralteinzelladerding, ich mit dem ChinaJW25Prügel auf die 7, um den 10er-Bereich zu treffen.
Auch kein Taumeln auf 100m, da schöne, runde Löcher.

Bei mir hat die Aguila SSS schon einen Fixplatz im Munitionsschrank.

L.G.
Hauzi
Unser anderes Ich ist auch böse !

Benutzeravatar
panhandle
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 855
Registriert: Do 9. Jun 2016, 16:53
Wohnort: Graz

Re: Aguila Sub Sonic Sniper 60 gn

Beitrag von panhandle » Do 10. Okt 2019, 19:35

Hi...

In den kurzen Läufe Deiner KW'n wird bei diesem Geschoßgewicht die (Drall)Stabilisierung wohl nicht ihre Aufgabe erfüllen mögen/können.
Sind ja -lt. Fotos zumindest - doch schöne "Brummer".

g
Willi
Die Wahrheit gebraucht nicht immer schöne Worte, aber schöne Worte entsprechen auch nicht immer der Wahrheit.

Benutzeravatar
Norander
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 955
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 17:19

Re: Aguila Sub Sonic Sniper 60 gn

Beitrag von Norander » Do 10. Okt 2019, 20:17

Danke für dein Review. Sobald ich die Aguila wo sehe, werde ich mir auch ein paar Packerl zulegen. Die 40gr funktioniert bei dem CMMG Wechselsystem akzeptabel bis 50m. Bon gespannt wie die 60er gehen.
If the freedom of speech is taken away then dumb and silent we may be led, like sheep to the slaughter.

George Washington :flags-waveusa:

Benutzeravatar
Mauser98Lover
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 411
Registriert: Di 7. Mai 2019, 18:38
Wohnort: Wien Meidling

Re: Aguila Sub Sonic Sniper 60 gn

Beitrag von Mauser98Lover » Fr 11. Okt 2019, 16:31

panhandle hat geschrieben:
Do 10. Okt 2019, 19:35
Hi...

In den kurzen Läufe Deiner KW'n wird bei diesem Geschoßgewicht die (Drall)Stabilisierung wohl nicht ihre Aufgabe erfüllen mögen/können.
Sind ja -lt. Fotos zumindest - doch schöne "Brummer".

g
Willi
auf deren webseite empfehlen sie mindestens 20" Lauf und 1:7 Drall, den Drall hat doch gar keine KK Büchse, oder? Dann würd das im Endeffekt nur gscheit in den 22er Wechselsystem fürs AR15 funktionieren, die ham ja teilweise so einen starken Drall
I sexually identify as a .223 cartridge

Benutzeravatar
Hauzi
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 205
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 22:51
Wohnort: Klagenfurt Land

Re: Aguila Sub Sonic Sniper 60 gn

Beitrag von Hauzi » Fr 11. Okt 2019, 18:51

Die geforderten 20" sind umgerechnet 508 mm Lauflänge....das haben die meisten KK-Gewehre.
Also aus MEINEN Norincos (ich glaub 1:16 Drall) fliegen sie perfekt.
Aus einer Henry 22er UHR haben sie einen Streukreis wie ein Schrotgewehr.
Aus alten 22er Einzelladern schießen sie punktgenau wie mit RWS-Subsonic.

Man muß einfach testen, wie sie mit der jeweiligen Waffe harmonieren.
ICH bin Happy mit ihnen.

Anscheinend hat ISSC jetzt die Generalvertretung für Aguila weil :

https://www.waffengebraucht.at/munition ... rs--146682

DAS jetzt in WG aufgetaucht ist.

Die Versorgung scheint somit (ziemlich) sicher.

L.G.
Hauzi
Unser anderes Ich ist auch böse !

Benutzeravatar
Hauzi
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 205
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 22:51
Wohnort: Klagenfurt Land

Re: Aguila Sub Sonic Sniper 60 gn

Beitrag von Hauzi » So 13. Okt 2019, 19:29

Update

Heute habe ich noch ein KK-Repetiergewehr und 3 verschiedene KK-Kurzwaffen getestet.

1.Langwaffe:

Das Gewehr, eine Lakefield MK2 mit ca. 520 mm Lauf und 4-fach Optik, verdaut die Aguila SSS problemlos.
Die Projektilstreuung beträgt bei 3-Schuß-Gruppen um die 25 mm auf 50 m.
Komischerweise ist es eine reine Höhenstreuung, aber vielleicht liegt das auch nur an dem etwas runden Zielstachel.
Oder der schmutzigen Brille, oder sonst irgendeiner Ausrede... :oops: :oops:
Lustigerweise kann man die dicken Brummer im ZF fliegen sehen.

2.Kurzwaffen:
Walther PPQ 22 - 4":
Ein Desaster. Streuung verteilt über den ganzen 8er Bereich und jeder Treffer liegt quer.
Pistole wirft die Hülse nicht aus und wird zum Einzellader.

GSG 1911 5" (Baugleich mit Sig Sauer 1911 5") :
Saubere Trefferpunktlage mit kreisrunden Löchern.
Repetiert störungsfrei.
Sorry, mieses Handyfoto.
Bild

Sig Sauer 22er WS mit 6" für meine P 226 X-SIXL:
Saubere Trefferpunktlage mit kreisrunden Löchern und repetiert ebenfalls störungsfrei.

Fazit :
Mit all meinen Langwaffen funktioniert die Aguila SSS einwandfrei.
Meine Pistolen funktionieren ab einer Lauflänge von 5" ohne Probleme. Unter 5" LL sind sie unbrauchbar.

L.G.
Hauzi
Unser anderes Ich ist auch böse !

Antworten