Liebe Nutzer
TapaTalk hat vor einigen Tagen seine PrivacyTerms zur Erfüllung der DSGVO Bestimmungen geändert. Nach Prüfung durch unsere Anwälte sind diese Änderungen nicht ausreichend, wir mussten TapaTalk daher deaktivieren und ersuchen um Euer Verständnis. Euer PULVERDAMPF-Team

hämmerli 280

Erfahrungsberichte und Tests von Waffen, Zubehör und Ausrüstung. Achtung, Beiträge müssen nach der Erstellung erst freigegeben werden um eine gewisse Qualität sicherzustellen!
Benutzeravatar
Gw10
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2931
Registriert: Di 8. Feb 2011, 16:59
Wohnort: Bezirk Wr.Neustadt

hämmerli 280

Beitragvon Gw10 » Sa 14. Jan 2012, 17:25

da es im web noch relativ wenig darüber gibt, möchte ich euch hier meinen neuzugang vorstellen.
im dezember über egun erworben habe ich sie schließlich gestern beim händler meines vertrauens in wien abgeholt.

eine schweizerin, genauer gesagt eine

hämmerli 280 .22 lfb

Bild
Bild




die waffe ist zu großen teilen aus carbon gefertigt und brüniert. stainlessversionen, wie im film "nikita" zu sehen, gibt es so gut wie nicht zu erwerben, da es sich um einzelstücke handelt.
die verarbeitung scheint sehr gut zu sein. nichts wackelt, nicht scheppert, alles fühlt sich "fest" und solide an.
sie hat ein gewicht von 999g wie mir meine küchenwaage verrät.

zur besseren balance sind laufgewichte aus carbon oder metall unten an den lauf geschraubt, um die "vorlast" sowie das schußverhalten positiv zu beeinflussen.

der verschluß ist ein massenverschluß, der mit dem oberen der beiden knöpfe (auf dem nachfolgenden bild gut zu sehen) "gefangen" werden kann, allerdings nur manuell. einen automatischer fang nach dem letzten schuß gibt es nicht.

Bild
Bild
Bild




das magazin ist leider komplett aus plastik und faßt bis zu 6 schuß .22 lfb
augenscheinlich ist dieses magazin mit dem der aktuellen hämmerli sp 20 kompatibel

Bild




meine version hat einen größenverstellbaren sportgriff - er ist, mit verlaub, einer der besten griffe die ich je in der hand gehabt habe.
es dürfte sich hierbei um den originalgriff handeln. tuninggriffe gibt es von nill:
http://www.nill-griffe.com/Unternehmen_23.html
auch sind mir einige vereinzelte firmen untergekommen, die farb-schichtholzgriffe anfertigen.

Bild
Bild





die visierung ist pipi-fein: ein genauer einstellbereich pro "klick" ist mir irgendwo im netz auch mal unter gekommen, habe den link aber derzeit nicht parat.
bei den ersten schüssen war die visierung wohl auf 25 meter eingeschossen. nach einem klick "einschußloch niedriger" war sie dann aber mehr oder weniger auf fleck bei den 10 meter tests:

Bild
Bild
Bild




der abzug legt bei seinem weg ein maximum von etwa 4mm weg zurück. nach etwa 3mm erreicht man den druckpunkt, der zwar merklich, aber leicht zu überwinden ist. ich gehe von etwa 1kg aus, meßgerät habe ich leider keins bei der hand.
nachdem der schuß bricht muß man die 4mm bis fast ganz vor, um den resetpunkt zu finden.
dank der guten balance bewegt sich die waffe beim schußvorgang nur unmerklich, bleibt also sehr ruhig in der hand liegen.



nun zur munition.
ich habe mir zunächst mal 6 verschiedene arten von munition besorgt, darunter auch eine subsonic.

geschossen werden je 100 schuß auf eine präzisionsscheibe auf 10m entfernung, da ich noch kein sonderlich geübter schütze bin.

der heutige test wurde mit einer
SK standard PLUS durchgeführt.
es gab keine einzige hemmung, keinen einzigen "blindgänger", keine auswurfstörungen.


Bild
Bild

noch zu testende munitionsarten (die nach und nach hier im thread ergänzt werden):

RWS club sport line 2,6g
SK pistol match .22
blazer .22 long rifle
magtech .22LR
SK subsonic .22

Bild


eindruck nach dem ersten schießtag:
hat riesig spaß gemacht! was soll ich groß sagen? bin verliebt :at1:
Bild
Zombies gibt es nicht? Klicke hier für den Beweis!!!

PS: und STANDARD wird mit D geschrieben, ihr "StandarT"-Schreiber!

Benutzeravatar
Didensk
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 796
Registriert: Sa 3. Dez 2011, 14:44
Wohnort: Bez. Mödling

Re: hämmerli 280

Beitragvon Didensk » Sa 14. Jan 2012, 19:00

ich hatte heute die ehre , deine neue liebe ebenfalls zu testen.

wohlgemerkt bei gefühlten - 20 Grad :-)

1 A verarbeitet, der griff schlägt echt alles und ja .. es hat furchtbar viel spass gemacht

hoffe nur du bekommst noch irgendwo magazine !


1 A review .. bis auf die fotos :-) .. diesesmal kannst du was von mir lernen :lol:

grüsse

didensk
***3 Stimmen in meinem Kopf sagen, ich bin nicht verrückt. Doch die vierte summt die Melodie von Tetris***

Benutzeravatar
Das_Frettchen
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 564
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 19:36
Wohnort: ÖsterReich

Re: hämmerli 280

Beitragvon Das_Frettchen » Mo 9. Apr 2012, 19:34

Ist 9,80 der Preis fürs Packerl?

Benutzeravatar
Gw10
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2931
Registriert: Di 8. Feb 2011, 16:59
Wohnort: Bezirk Wr.Neustadt

Re: hämmerli 280

Beitragvon Gw10 » So 6. Mai 2012, 13:40

kleines update:

sehr präzise waffe. bestes ergebnis war auf 10m ein streukreis von ca einem 5-cent stück und auf 20 meter den 10er gehalten auf der präzisionsscheibe.
subsonics mag sie nur in gut geputztem und geöltem zustand, da allerdings fehlerfrei.

da gerade mein 2tes magazin eingetrudelt ist (die magazine der sp20 passen in die 280er) bin ich gerade bei meinem nächsten projekt:
die 6 schuß magazine auf 8 bis 9 schuß umbauen.

wenns soweit ist stell ich davon ne fotostory rein.
Bild
Zombies gibt es nicht? Klicke hier für den Beweis!!!

PS: und STANDARD wird mit D geschrieben, ihr "StandarT"-Schreiber!

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 21285
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: hämmerli 280

Beitragvon gewo » So 6. Mai 2012, 13:54

Das_Frettchen hat geschrieben:Ist 9,80 der Preis fürs Packerl?


kaum

die SK standard plus kostet je nach menge zwischen 3,70 (zb ab 5000stk) und 5,40 (UVP)
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Benutzeravatar
Gw10
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2931
Registriert: Di 8. Feb 2011, 16:59
Wohnort: Bezirk Wr.Neustadt

Re: hämmerli 280

Beitragvon Gw10 » So 6. Mai 2012, 19:38

das sind die preise für 100 die ich draufgeschmiert hab - bei abnahme von 100 schuß, also 2 packerl
Bild
Zombies gibt es nicht? Klicke hier für den Beweis!!!

PS: und STANDARD wird mit D geschrieben, ihr "StandarT"-Schreiber!

Benutzeravatar
CCNIRVANA
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1389
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 18:41

Re: hämmerli 280

Beitragvon CCNIRVANA » Fr 11. Mai 2012, 08:06

Gw10 hat geschrieben:da gerade mein 2tes magazin eingetrudelt ist (die magazine der sp20 passen in die 280er) bin ich gerade bei meinem nächsten projekt:
die 6 schuß magazine auf 8 bis 9 schuß umbauen.

wenns soweit ist stell ich davon ne fotostory rein.

Gefällt mir sehr gut, dass du dich nicht mit den vom Werk aus gebotenen 6 Schuss zufrieden gibst :mrgreen:
Ich würde schauen ob ich die Kapazität der Magazine auf 10 Schuss bringen könnte, denn damit liegst du dann gleichauf mit den meisten anderen Konkurrenz-KK-Pistolen.
Tolles Review, gute Streukreise. Viel Spaß am Schießen und an der Weiterenwicklung deiner Fertigkeiten.

mfg
Chris

Benutzeravatar
Gw10
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2931
Registriert: Di 8. Feb 2011, 16:59
Wohnort: Bezirk Wr.Neustadt

Re: hämmerli 280

Beitragvon Gw10 » Fr 11. Mai 2012, 14:36

10 werden eng, 9 sollten möglich sein.

1 mag hab ich jetzt mehr oder weniger "zerstört", hab aber dadurch genaue infos erhalten, wie es wirklich funktionieren wird.

das "zerstörte" werde ich trotzdem noch im laufe der woche überarbeiten, hab eine idee wie man es doch noch zum laufen bekommen kann. (ursache war eine falsch gesetzte bohrung am - ja wie heißt das? das teil, das innen an den patronen andrückt zwischen feder und patronen)

ich brauch jedenfalls meinen dremel zurück. ohne den geht nix. den hat bruderherz derzeit entwendet. grr!
Bild
Zombies gibt es nicht? Klicke hier für den Beweis!!!

PS: und STANDARD wird mit D geschrieben, ihr "StandarT"-Schreiber!

Benutzeravatar
mercury
Mod 7,62x54R
Mod 7,62x54R
Beiträge: 5055
Registriert: So 9. Mai 2010, 21:03
Wohnort: 127.0.0.1

Re: hämmerli 280

Beitragvon mercury » Fr 11. Mai 2012, 14:39

Gw10 hat geschrieben: ja wie heißt das? das teil, das innen an den patronen andrückt zwischen feder und patronen


Zubringer, oder follower auf englisch wenns mich nicht täuscht.

Benutzeravatar
CCNIRVANA
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1389
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 18:41

Re: hämmerli 280

Beitragvon CCNIRVANA » Mo 14. Mai 2012, 10:17

@mercury
das ist korrekt

@gw10
vielleicht könntest du Fotos von der Lösung posten...

mfg
Chris

Benutzeravatar
Gw10
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2931
Registriert: Di 8. Feb 2011, 16:59
Wohnort: Bezirk Wr.Neustadt

Re: hämmerli 280

Beitragvon Gw10 » Mo 14. Mai 2012, 12:59

1. versuch eines magazinupgrades auf +2 bis +4

vorausgeschickt sei, ich hab sowas noch nie gemacht und mich auch mit der mechanik dieser teile nie beschäftigt.
nach zerlegung und studium der einzelnen teile war halbwegs klar, wie es funktioniert. aufgrund fehlernder praktischer kenntnise in diesem bereich war es eher learning by doing, darum ein eher "holpriger" erster versuch, bei dem mir einige fehler passiert sind:

zunächst hier die beiden mags, gepimpt und original. jeder versuch kostet 42 euro.

Bild

da die .22er patronen hinten aufgrund des randes ein wenig mehr auftragen und das mag gerade ist, muß der zuführer hinten ein wenig "ausweichen". darum ist auch der schlitz im mag nicht gerade sondern schräg. je mehr patronen man lädt, desto "schräger" liegt er im magazin selbst drin.

um dieses system beizubehalten, war der erste gedanke, den magazinschlitz, in dem sich das runde führungsteil bewegt, einfach dem verlauf folgend nach oben zu erweitern.

Bild

Bild

dazu habe ich bohrungen 6mm im mag und 8mm im zuführer an den entsprechenden stellen gemacht.
hier der originale zuführer und der überarbeitete. die bohrung ist, wie man sieht, sehr weit hinten, was zu problemen führte, die ich nicht vorhersah.

Bild

dadurch, das die feder nun nicht zentral am zuführer andrückt sondern weiter hinten, kommt es zu komplikationen beim 8. schuss (beim laden von 9 patronen) und uU auch bei der ersten murmel, die man in den tank stopft. später dazu mehr.

gut. nachdem der zuführer überarbeitet war, und die fräsung im magazin selbst (6mm) dem verlauf folgend verlängert war, wollte ich es zusammensetzen, um die lageveränderung zu überprüfen.
erstes problem: der runde zuführungsstift, der auch die feder aufnimmt, konnte nicht mehr eingesetzt werden. es ging einfach nicht. die neue bohrung stimmte nicht mehr mit dem loch unten überein, sodaß er nicht mehr eingesetzt werden konnte. siehe nummer 2 auf dem folgenden foto.
das nächste problem war, daß die bohrung zu weit hinten war und sich der zuführer selbst zu sehr im magazin verspreizte, was eine adaptierung der bestandsfräsung (der 6mm frästung) im magazin selbst erforderte, zu sehen unter nummer 1 im nachfolgenden bild. es mußte mehr und mehr material weggenommen werden, sodaß von der ursprünglichen 6mm fräsung nichts mehr übrig blieb, was zu einem neuen problem führte:
der zuführungsstift hat außen 6mm, innen aber 8mm durchmesser. wenn er nicht genau in der 8mm öffnung des zuführers sitzt und sich die jetzt nicht mehr 6mm große öffnung verjüngt, kann es zu verklemmungen kommen und der zuführer bleibt stecken. dies mußte durch weitere materialentnahme auf der "vorderseite" des magazins kompensiert werden, zu sehen unter nummer 3 des folgenden bildes.

Bild


soweit, sogut.
um durch die sehr große öffnung des neuen schlitzes die lage des zuführungsstiftes zu verbessern, mußte die feder adaptiert werden. der zuführungsstift hat auf jeder seite eine kleine aufnahmerille:

Bild

man möge mir die schlechte qualität der fotos an dieser stelle verzeihen.
ich gebe selbstverständlich capulus dafür die schuld, obwohl er weder die fotos gemacht hat und auch nichtmal anwesend war. :lol: :lol:

wenn die feder also an beiden rillen gleichzeitig "symetrisch" drückt, wird auch der stift stabilisiert.
dies erreichte ich durch sanftes "verbieten" der feder.

Bild

rechts die adaptierte, links die originale.

gut. alles soweit fertig, also zusammenbauen und patronen rein:

Bild

rein damit!

5
Bild

7
Bild

8
Bild

eine 9te ginge auch rein, ich hatte sie drin. platz nach unten ist ja noch "genug".
Bild

neue probleme!!!

nach guten 50x laden und manuell entladen um die lage der patronen zu überprüfen, mußte ich feststellen, daß die asymetrische bohrung des zuführers probleme macht.
die 9te murmel geht rein udn auch problemlos raus. nur macht dann die 8te probleme.
die partronen liegen so übereinander, daß die rille der obersten immer VOR der darunterliegenden liegt.
bei nummer 8 paßt es solange, bis man oben eine murmel mit drauf stopft. dann passiert folgendes nach entnahme der 9ten:

Bild

die rille rutscht hinter die der 7ten, und die patrone macht einen nosedive und kann nicht mehr störungsfrei entnommen werden.

Bild

hier nach korrektur der 8ten, so sollte sie korrekt liegen:

Bild

gut. dieses magazin, welches schon "abgeschrieben" war nach zu vielen fehlern, konnte also noch auf +2 korrigiert werden.

ich werde noch 1 bis 2 magazine versuchen, diesmal mit anders gesetzen bohrungen, um ein fehlerfreies +3 hinzubekommen.
+4 wäre zwar sehr nett, aber dabei stößt man an die wirklichen grenzen des fassungsvermögens.
näheres dazu im nächsten beitrag, vermutlich in ca 1 bis 2 wochen.
Bild
Zombies gibt es nicht? Klicke hier für den Beweis!!!

PS: und STANDARD wird mit D geschrieben, ihr "StandarT"-Schreiber!

Benutzeravatar
Gw10
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 2931
Registriert: Di 8. Feb 2011, 16:59
Wohnort: Bezirk Wr.Neustadt

Re: hämmerli 280

Beitragvon Gw10 » Do 17. Mai 2012, 19:18

platzhalter für nächste fotoserie
Bild
Zombies gibt es nicht? Klicke hier für den Beweis!!!

PS: und STANDARD wird mit D geschrieben, ihr "StandarT"-Schreiber!


Zurück zu „Reviews und Tests“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast