Unterstützt Firearms United als unsere länderübergreifende Interessensvertretung und den NFVÖ als unsere nationale Interessensvertretung.

Erfahrungen GUIDE Wärmebildcamera?

Neuigkeiten zum Thema Waffenzubehör
DOUBLEACTION
.357 Magnum
.357 Magnum
Beiträge: 130
Registriert: Fr 14. Jan 2011, 22:33
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen GUIDE Wärmebildcamera?

Beitragvon DOUBLEACTION » Mo 7. Aug 2017, 16:28

MEPH hat geschrieben:Hat jemand Erfahrungen mit Wärmebildcameras?
Im speziellen mit der Marke "Guide"?
Mir ist diese bisher nie untergekommen...
Danke.
LG, M.


das ist FLIR

guckst du
http://www.flir-infrarotkameras.de/FLIR ... arotkamera
doubleaction OG
Handel mit Waffen und Munition

Wien 18, Kreuzgasse 80
ggü. der Einmündung der Händelgasse

Email: info[at]doubleaction.at
http://www.doubleaction.at

Kontaktaufnahmen bitte nicht per PM sondern mittels Email

gewo
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 18060
Registriert: Mo 10. Mai 2010, 12:09
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen GUIDE Wärmebildcamera?

Beitragvon gewo » Mo 7. Aug 2017, 16:56

MEPH hat geschrieben:War auch mein erster Eindruck als ich das Teil in der Hand hatte, aber steht eben nirgendwo FLIR drauf- was sonst schon der Fall ist....

Also ganz check ich's nicht.
Ist das eine Billigschiene von Flir oder was?
LG, M.


ja

anbei link zur bedienungsanleitung
http://www.flir.com/uploadedFiles/Hunti ... Manual.pdf

da steht eindeutig das FLIR logo unten drinnen
WAFFENFÜHRERSCHEINKURS gegen Voranmeldung Mittwoch + Samstag in Wien 22 um ab € 27,- zuzügl. Nebenkosten. Informationen und Anmeldung: http://www.doubleaction.at/wafs/.
Irrtum und Tippfehler vorbehalten.

Bitte keine PN, ggf. Email an info{@}doubleaction.at . Danke

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 16076
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Erfahrungen GUIDE Wärmebildcamera?

Beitragvon BigBen » Mo 7. Aug 2017, 17:00

Jo das Gerät wird mittlerweile unter so vielen verschiedenen Markennamen verkauft...jetzt ist es halt einer mehr. Auf der IWA sah das Ding recht brauchbar aus.
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

Benutzeravatar
BigBen
gun nut
gun nut
Beiträge: 16076
Registriert: So 9. Mai 2010, 11:14
Wohnort: Wien

Re: Erfahrungen GUIDE Wärmebildcamera?

Beitragvon BigBen » Mo 7. Aug 2017, 17:01

Achja...user MEPH wurde samt seiner ganzen Beiträge gelöscht...er hat an einem Tag 20 Beiträge gesammelt und dann mit Beitrag 21 oder 22 sofort ein Verkaufsthema erstellt...
Abusus non tollit usum - Mißbrauch hebt den (ge)rechten Gebrauch nicht auf

DerDaniel
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 3396
Registriert: Mo 12. Dez 2011, 19:09

Re: Erfahrungen GUIDE Wärmebildcamera?

Beitragvon DerDaniel » Di 8. Aug 2017, 02:15

Um den ganzen mal etwas Inhalt zu geben:
FLIR ist eine ehemalige Funktionsbezeichnung und mittlerweile ein Markenname einer US Firma die Microbolometer, also Infrarot Bilddetektoren, herstellt. Aufgrund von Patenten und weil es ein Rüstungsgut ist, hat diese Firma ein quasi Monopol auf solche Detektoren.
Nach dem sie den Militärischen und Staatlichen Markt mittlerweile recht gut gesättigt haben, haben sie jetzt den zivilen Markt entdeckt und verkaufen das Zeug nebst den Eigenname auch als OEM an haufenweise andere Firmen. Wegen dem Monopol kann man daher quasi davon ausgehen, dass man ein FLIR Produkt in Händen hat wenn man eine Infrarot Kamera kauft und damit ein spitzen Sensor hat.
Das die Verpackung und die Software trotzdem schei** sein kann weil eben nicht FLIR drin ist, sondern was sich immer für ein Markenname drauf steht, ist ein andere Thema.

MEPH
.22 lr
.22 lr
Beiträge: 7
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 12:54

Re: Erfahrungen GUIDE Wärmebildcamera?

Beitragvon MEPH » Mi 9. Aug 2017, 13:00

Danke für die Antworten.

Benutzeravatar
Norander
.308 Win
.308 Win
Beiträge: 397
Registriert: Fr 16. Dez 2016, 17:19

Re: Erfahrungen GUIDE Wärmebildcamera?

Beitragvon Norander » Mi 9. Aug 2017, 13:05

Forward
Looking
Infra
Red

Falls es jemanden interessiert.
If the freedom of speech is taken away then dumb and silent we may be led, like sheep to the slaughter.

George Washington :flags-waveusa:

kuni
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1486
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 15:36

Re: Erfahrungen GUIDE Wärmebildcamera?

Beitragvon kuni » Mi 9. Aug 2017, 13:32

Wobei man halt etwas beachten muss: FLIR Geräte sind meist auf 9 Hz limitiert. Das hat einerseits verkaufstaktische Gründe, andererseits Einschränkungen beim Export. Flir verkauft seine Geräte mit optisch identem Gehäuse aber verschiedenen SW Limitierungen - eben als FLIR, Guide, Raymarine etc.

Oft fehlt ein spezieller Filter, man kann keine Fotos speichern oder es ist die Frequenz limitiert.

Jagdlich sind 30Hz minimum, 50 Hz optimal. Ansonsten ist das absuchen einer Wiese ein Geduldsspiel- und aus einem fahrenden Auto braucht man es gar nicht versuchen. Auflösung ab 320x280. Linse muss man halt entscheiden ob für kurze Entfernungen auf z.b. einen Fuchsbau (da reichen 18mm), für den "normalen" Ansitz ~38mm - und für große Flächen halt das 50er

ICh würde als Alternative auch Pulsar in Betracht ziehen. Optik ist OK, Bootzeit mittlerweile sehr gut und SW Features sind ausgereift (abgesehen vom sinnlosen Entfernungsschätzsystem). Die Nitehog Geräte sind einfach nur überteuert....

Benutzeravatar
Pirker
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 179
Registriert: Mi 1. Feb 2017, 07:21
Wohnort: Niederösterreich

Re: Erfahrungen GUIDE Wärmebildcamera?

Beitragvon Pirker » Mi 9. Aug 2017, 15:40

kuni hat geschrieben:
Jagdlich sind 30Hz minimum, 50 Hz optimal. Ansonsten ist das absuchen einer Wiese ein Geduldsspiel- und aus einem fahrenden Auto braucht man es gar nicht versuchen. Auflösung ab 320x280. Linse muss man halt entscheiden ob für kurze Entfernungen auf z.b. einen Fuchsbau (da reichen 18mm), für den "normalen" Ansitz ~38mm - und für große Flächen halt das 50er


Ich habe mir spaßhalber die SEEK Thermal fürs Handy gekauft, funktioniert einwandfrei beim Ansitz. Reh ist als roter Punkt auf 150 meter im Sommer erkennbar. Ob man es jagdlich aber wirklich braucht mag ich zu bezweifeln.
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!

kuni
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 1486
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 15:36

Re: Erfahrungen GUIDE Wärmebildcamera?

Beitragvon kuni » Do 10. Aug 2017, 23:14

Pirker hat geschrieben:Ich habe mir spaßhalber die SEEK Thermal fürs Handy gekauft, funktioniert einwandfrei beim Ansitz. Reh ist als roter Punkt auf 150 meter im Sommer erkennbar. Ob man es jagdlich aber wirklich braucht mag ich zu bezweifeln.


Ich habe seit einem Jahr immer mein WBG mit bei der Jagd - ich möchte nicht mehr darauf verzichten.

Coolhand1980
.50 BMG
.50 BMG
Beiträge: 620
Registriert: Fr 30. Jan 2015, 13:46

Re: Erfahrungen GUIDE Wärmebildcamera?

Beitragvon Coolhand1980 » Fr 11. Aug 2017, 09:49

Ich durfte das kleine FLIR mal von einem netten Händler im 18. ausborgen und im Revier testen.
Auflösung war gut genug, dass man Reh/Sau/Hase auf ca. 100m unterscheiden konnte. Den Hasen konnten ich aber nur aufgrund seines Bewegungsmusters als solchen erkennen. Sonst hätte man einfach nur ein "kleines Tier" erkannt. Gut, aber nachts einen Hasen auf 100m erlegen, hatte ich auch nicht vor.
Vom Einschalten bis zum Funktionieren brauchte diese Optik ca. 3 Sekunden.
Der einzige Nachteil, den ich bis jetzt mit allen NS-Optiken, die ich ausprobieren durfte gesehen habe, und da war FLIR keine Ausnahme, ist die Tatsache, dass das Bild so hell ist, dass es nachts blendet und die Pupille des Auges sofort verkleinert wird. Wenn man nachher mit dem Aug durch ein ZFR schauen will, ist das sinnlos. Also entweder mit dem linken Aug beobachten, damit das rechte dann für den Schuss zur Verfügung steht, oder eine Optik verwenden, die man so weit runterdrehen kann, dass sie nicht mehr blendet. Mein altes Galaxy S2 hat mir nachts immer die Augen eingehauen, mein jetziges S6 kann man schon so weit dimmen, dass es auch in völliger Dunkelheit angenehm ist. Das wäre für so ein FLIR auch nett. Vielleicht hat sich da die Software auch geändert. Mein Test ist schon 2 oder 3 Jahre her.

Mich würde dieses SEEK Teil auch interessieren. Bekommt man das bei uns in irgendeinem Geschäft auch, oder kann man es nur online bestellen? Wie schnell ist es einsatzbereit? Hält der Akku das über mehrere Stunden aus? Darf ich um einen kleinen Erfahrungsbericht ersuchen?
Wäre jedenfalls eine günstige Alternative, und ich weiß, dass das Display nicht blenden wird.

Benutzeravatar
Pirker
.223 Rem
.223 Rem
Beiträge: 179
Registriert: Mi 1. Feb 2017, 07:21
Wohnort: Niederösterreich

Re: Erfahrungen GUIDE Wärmebildcamera?

Beitragvon Pirker » Sa 12. Aug 2017, 05:55

Bei den modernen Smartphones gibt es Apps zum dimmen der Helligkeit unter die Systemeinstellungen, ein riesen Vorteil. Der Stromverbrauch der SEEK ist nicht so tragisch. Bei halbvollem Akku komm ich locker über die Nacht. Die Seek hängt am Strom vom Telephon, benötigt keine eigene Stromquelle. Ich starte das Programm und gehe bei nicht Verwendung in den Standby Modus. Bei Bedarf entsperre ich den Bildschirm und eine Sekunde später läuft alles tadellos. Mittlerweile gibt es die SEEK mit noch besserer Auflösung. Eine kostet um die 600 und eine 300 Euro im Internet. Keine Ahnung ob es Ladengeschäfte gibt, die sie anbieten. Ich habe damals auf youtube Tests geschaut und mich daran orientiert.
Lieber Gott, bitte schütze mich vor meinen Freunden, vor meinen Feinden schütze ich mich selbst!


Zurück zu „Gear und Zubehör News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste